Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
0
Von Trolltöter am Mo, 25. Juni 2018 um 15:56

"leidiger Troll"*

0
Von Trolltöter am Mo, 25. Juni 2018 um 15:54

"Was bist Du denn, Verschwörungstheoretiker oder doch Reichsbürger?"

Endlich hast du deine wahre hässliche Visage offenbart, du leider Troll. Ich hoffe, dich reißt der Blitz in Stücke.

0
Von ____# am Mo, 25. Juni 2018 um 14:16

Distrowatch zeigt nur das Interesse an einer Distribution. Die Rangliste spiegelt nur wieder wie oft die Information über eine Distribution auf Ditrowatch angeklickt wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Distrowatch

0
Von Ähm am Mo, 25. Juni 2018 um 13:57

Wieso "zu erwarten ist"?
Es gibt längst welche.
Das die noch nicht so weit verbreitet sind, ist eine andere Sache.

https://www.golem.de/specials/arm-server/
ARM 32 Kerner

0
Von Der Frustrierte am Mo, 25. Juni 2018 um 13:30

Ausgerechnet bei amazon.

Naja, dank systemd und ähnlichen Muell und die Allmacht der kommerziellen Distributoren kann man Linux nur noch weg werfen.
Mit Freiheit ist da nichts mehr.

MS mit seinem Goldstatus in der FSF wird das schon alles
machen ;)

Viel Spaß mit Linux, ich wechsel auf BSD

Viele Grüße

ARM #
0
Von Töppke am Mo, 25. Juni 2018 um 13:12

Die Prozzis scheinen immer mehr in Mode zu kommen! Wenn Oracle da was in petto hat,warum nicht.

Snapdragon SDM1000: Erster ARM-Chip speziell für PCs?

https://www.tweakpc.de/news/42287/ snapdragon-sdm1000-erster-arm-chip-speziell-fuer-pcs/

0
Von Anonynmous am Mo, 25. Juni 2018 um 12:57

Ob Ubuntu noch führend ist? Oder haben ihm andere Distributionen den Rang abgelaufen?

Frag doch einfach bei Canonical nach, die schnorcheln nun genügend Daten ab, um dir eine Auskunft geben zu können. Was an den Daten
allerdings Marketingstrategie und was echte Nutzung ist, musst du immer noch selbst herausfinden.

0
Von Karl Heinz Gönne am Mo, 25. Juni 2018 um 12:50

Verständnisfrage: Nachdem mittlerweile alle wichtigen Distributionen (mindest) ein ARM Images bzw. Zweig präsentiert haben, frage ich mich, ob dies ein Anzeichen dafür ist, daß in absehbarer Zeit auch ARM Serverhardware zu erwarten ist?

0
Von Potz Blitz am Mo, 25. Juni 2018 um 12:33

Mich würde schon interessieren, wie viele Anwender sich dass neue Ubuntu installiert haben. Wenn ich es richtig verstehe, kann Distrowatch nur Schätzungen liefern, was die Beliebtheit angeht. Ob Ubuntu noch führend ist? Oder haben ihm andere Distributionen den Rang abgelaufen?

0
Von Anonymous am Mo, 25. Juni 2018 um 10:31

Warten wir mal den Börsengang von Canonical am Ende dieses Jahres ab, dann wird Microsoft wieder auf Einkaufstour gehen. Microsoft will ja schließlich seine Nutzer zurück und bekommt nebenbei etwas (kaputte) Linux Technologie. → Microsoft® Ubuntu. Und Mark bekommt endlich seine angestrebten Millionen. Win-Win for All. :x

0
Von Jonn Jonsen am Mo, 25. Juni 2018 um 10:22

Man kann Ubuntu mögen oder auch nicht,die eig. Seuche ist und war Canonical. Das wird noch schlimmer werden weil ein großer Teil der User alles akzeptiert was Canonical meint vorgeben zu müssen.Microsoft lässt grüssen :shock:

0
Von Feelgood am Mo, 25. Juni 2018 um 09:37

Was passiert, wenn man Google nicht liebt hat und kein Playstore o.ä. benutzt?

Nur mal so gefragt

0
Von schmidicom am Mo, 25. Juni 2018 um 08:29

Das Problem das Fuchsia deiner Meinung nach lösen soll wurde doch bereits mit Treble gelöst.

0
Von Verfluchtnochmal_5987109 am So, 24. Juni 2018 um 22:29

Ja was hat er denn sinnvolles geschrieben? Nix

0
Von KDE Fan am So, 24. Juni 2018 um 21:50

Nun ja, das liegt aber nicht im Besonderen an dem Samsung Smartfon. Das ist doch generell so mit Hardware. Bei Markteinführung ist es eben teuer. Aber nach ein paar Monaen kostet ein 800 Euro Fon eben 30% weniger. Die Update Politik der Hersteller ist bei Android grauenhaft. Nach 2-3 Jahren keine Updates mehr von den Herstellern. Deswegen kaufe ich nur Fons, die von Lineage unterstützt werden, z.B. mein Galaxy S5+. Bin hochzufrieden, mit Lineage 15.1 (Android 8.1). Das kannst Du für ca. 100-120 Euro kaufen und ist dank Lineage topaktuell. Was will ich mehr. Man muss eben seine Lücke im System finden.
Zu Apple: Apple weiss, dass die Kunden fast alle Preise zahlen würden. Bei vielen Leuten steht die Marke im Vordergrund. Du könntest mir ein iPhone schenken, ich würde es nicht nutzen wollen, aus diversen Gründen, nicht primär wegen der überteuerten Preise.

0
Von Anon Y. Mouse am So, 24. Juni 2018 um 20:24

Hauptsache rumgetrollt...
Immer besser dämlich schreien als zu verstehen was der vorposter wirklich geschrieben hat.

Over and out

0
Von Verfluchtnochmal_5987109 am So, 24. Juni 2018 um 20:03

Man verschiebt überhaupt nichts - Du kannst nur ZUSÄTZLICH wie jeder andere auch überprüfen ob beim Distributor nicht irgendwas schief gelaufen ist wie zB Maschine vom maintainer kompromitiert und manipulierten tarball eingefangen oder Infrastruktur der distribution gehackt und manipulierte Pakete im Umlauf die blöderweise auch noch korrekt signiert sind

Wie prüft das denn jetzt jemand ohne einfach blind zu vertrauen?

Keine Ahnung wie man auf die dämliche Idee kommt dass deswegen irgendwas verschoben wird! Es geht um ZUSÄTZLICHE Möglichkeiten zu verifizieren und mögliche verdächtige Dinge frühzeitig festzustellen weil es halt schon einen Unterschied macht ob manipulierte Pakete 2 Stunden oder 2 Wochen im Umlauf sind

0
Von kamome umidori am So, 24. Juni 2018 um 19:26

Ich _vermute_, dass es doch wesentlich besser wird: Wenn die Reproduzierbarkeit automatisiert überprüft wird, musst du nur dieser Automatisierung des Distributors trauen, die Dir garantiert, dass der veröffentlichte Quellcode den veröffentlichten Binaries entspricht.
Außerdem kann das nun auch jeder selbst nachprüfen. Sorgfältige Audits (mehrere) der veröffentlichten Quellen sind natürlich dennoch nötig, um „sicher zu gehen“.
So reproduzierbar über mehrere Architekturen hinweg stelle ich mir auch das Ausnutzen von eventuell bösartigen Prozessor-Features aufwändiger vor.

0
Von blablabla233 am So, 24. Juni 2018 um 19:04

Verlassen heisst ein ultrastabiles system dann kann es NICHT Linux sein...es gibt ein Grund das Flugzeuge und Züge nicht mit Linux als Steuerung lauffen
Wenn Du Datenschutz meinst ist das was anderes.....

0
Von NotMad am So, 24. Juni 2018 um 17:36

Jede einzelne Anwendung wird nach einiger Zeit durch eine neue ersetzt. Das meinte ich mit Wahnsinn.

Du tust ja so als ob das bei Linux jedes Jahr passieren würde. Das stimmt aber nicht. Es mag einzelne Fälle geben, wo es vielleicht alle 5 bis 8 Jahre mal passiert, was aber vollkommen ok ist. Wenn ich bei KDE/Plasma so nachsehe, dann hat sich seit KDE 3 zwar einiges an Anwendungen geändert, wie z.B. Dolphin als Dateibrowser statt Konqueror, was aber vollkommen richtig war. Und seit KDE 4 vor 10 Jahren heraus kam, ist Dolphin nun der Standard Dateibrowser. Okular, KMail, Kate... alles "alte" Anwendungen, welche über viele Jahre lediglich eine Notwendige Portierung der Qt-Lib durchlaufen haben.

Auf der Seite von Windows wäre ich froh gewesen, wenn in all den Jahrzehnten z.B. Notepad mal durch etwas besseres ersetzt worden wäre. Aber immerhin hat Microsoft es nach über 20 Jahren mal geschafft, dass Notepad auch den Unix-Linefeed unterstützt.


 
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten