Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
0
Von sesc am Di, 11. Juli 2000 um 13:42
Ich will da nichts erklären, nur man sollte nicht mandrake und macmillan gleichsetzen! die ersten _schnüren_ die distribution (unter gpl, umfang von 2 cds) und letztere _vertreiben_ meines wissens nach diese (das auch nicht in allen ländern...). Bei suse ist das anders, weswegen man sie aber nicht unbedingt verteufeln sollte.

ciao
sesc

0
Von Michael am Di, 11. Juli 2000 um 13:40
Halt halt!!!
Ihr versteht da etwas völlig falsch! Mandrake verdient bei Macmillan fast nichts. Die haben bloss einen Vertrag, der sagt, dass Macmillan die Mandrake-Distri vertreiben darf.
Mandrake gibt es auf 2 CD's zum Download aus dem Internet. Diese Version ist GPL (bis auf zwei drei Pakete wie XV und Netscape, welche aber ebenfalls problemlos kopiert werden dürfen) und darf dadurch frei kopiert werden.
Wer will, der kann danach das Powerpack kaufen. Das kostet glaube ich DM 79.- und enthält zusätzlich zu den zwei CD's noch zwei mit den Quellcodes dazu sowie 2 mit kommerziellen Produkten (StarOffice, usw.).
Ausserdem erhält man 2 Handbücher (Installation / Benutzung) und kann 100 Tage Support per Email geniessen.
Aufs ganze gesehen ist es jedoch so, dass die ersten zwei (eigentlich nur die erste) CD's die ganze Distribution ausmachen. Die Handbücher kann man sich kostenlos herunterladen und ausdrucken. (Allerdings habe ich mir diese 400 Seiten Papier gespart...)
Und wer dann noch Support braucht, der sollte mal in der Mandrake-Newsgruppe vorbeisehen.
Und wenn jetzt noch einer nach StarOffice schreit, dann soll er sich doch das LinuxUser für ca. DM 8.90 kaufen. In dessen nächsten Ausgabe wird übrigens Mandrake dabei sein (Die Download-Version, die ich oben beschrieben habe...) !!!
So, und jetzt soll mir bitte einer sagen, was daran nicht recht sein soll... (Meine Email-Adresse steht oben ...)

Gruss
Michael

0
Von Robert am Di, 11. Juli 2000 um 12:57
Die selbe Frage habe ich mir eben auch gestellt.
Die Distri bietet also im Vergleich zur Vorgaengerin weniger Leistung fuer mehr Geld.
Wo sind die vielen Verfechter, die noch Gestern getoent haben, dass Mandrake die einzig wahre Distri ist und die saubersten Praktiken betreibt? ;-)
Teuscht es mich nur, oder haben wir hier die selbe Ausgangslage, wie bei SuSE???
Und bedenkt noch bitte, dass die 30 USD nicht fuer den Endanwender gedacht ist. Der Vertrieb fuer Deutschland wird auch noch einen Stueck abscheinen und somit wird wohl Mandrake "etwas" teuerer als sie es bis jetzt war.
Ich freue mich schon jetzt auf die Antworten, die mir versuchen werden zu erklaeren, was der Unterschied zwischen der Preis/Leistung - Reduzierung von SuSE zu Mandrake ist... ;-)
0
Von Anonymous am Di, 11. Juli 2000 um 12:35
Na, wo sind denn all die wütenden Stimmen, die Gestern noch über SuSE geschimpft haben "ICH STEIG UM!" Und siehe da, Mandrake macht es genauso - aber schön, daß wir alle mal wieder SuSE verteufelt haben, weil es am verbreitetsten ist!

Gruß

0
Von Ixi am Di, 11. Juli 2000 um 08:58
Also ReiserFS,Xfree4.0,Apache webmin und so weiter sind selbst bei der GPL version(Downloadversion) mit dabei!!!
0
Von Anonymous am Di, 11. Juli 2000 um 10:32
>Es kann nur Vorteilhaft fuer alle sein, wenn
>mehr als nur drei Personen an Magellan
>arbeiten koennen.
Genau nach Allan Cox's Vortrag auf dem Linuxtag sollten es 6 sein ;-)

Aber Alfred, ich kann dir nur recht geben.
Vielversprechend und auch wichtig.
Was wuerden die ganzen Sekretaerinnen in den Bueros ohne ihr Outlook machen mit dem sie so gut klarkommen.
Eine solche Killerapp. ist wie es scheint wichtig fuer die Business Welt, denn irgendwie kann ich niemanden von mutt und elm ueberzeugen ....

0
Von Kai Lahmann am Di, 11. Juli 2000 um 16:14
Ich weiß nicht, was ihr meckern wollt, aber Version 0.0 war eine Oberfläche ohne Inhalt; Version 0.1 war nur zum Mailempfang zu nutzen und 0.2 ist praktisch nutzbar. Zwar vermisse ich noch vieles, aber das Programm macht einen derartig großen Fortschritt, dass es sicher bald nutzbar ist.
Es gibt übrigens schon Gerüchte, dass es für diese Version bereits RPM's geben wird!
0
Von Alfred E. am Di, 11. Juli 2000 um 09:48
Ich weiss zwar nicht, was die Version 0.2 von Evolution bringt, aber die Version 0.1 war der Meldung nich wert.
Funktionell bietet die Applikation ausser einer Oberflaeche kaum etwas. Wer glaubt diese Applikation benutzen zu koennen, der irrt.
Sowohl Magellen (KDE) wie auch Evolution (Gnome) sind vielversprechende Projekte, die sicherlich in der Zukunft mit vielen Funktionen aufwerten koennen. Leider sind beide Projekte noch in einem sehr fruehem Stadium und deshalb nur fuer Test-Zwecke zu gebrauchen... :-(
Hoffentlich schaffen es die KDE-Entwickler kAlliance (die Macher von Magellan) ins Boot zu ziehen. Es kann nur Vorteilhaft fuer alle sein, wenn mehr als nur drei Personen an Magellan arbeiten koennen.

Alfred E.

0
Von Anonymous am Do, 13. Juli 2000 um 01:25
kompilieren sollte es schon.
Zumal es diverse ...-pre Versionen gab/gibt.
2.4.0-test4-pre4 laesst sich immer noch nicht kompilieren, wieder 2 patches notwendig...
Basteln die jetzt wie auf Mozilla.org am Kernel, oder was? - Ich fass es ehrlich gesagt nicht.
Na ja, zum 24.12. ist ja noch Zeit...
0
Von Anonymous am Mi, 12. Juli 2000 um 23:25
...ist ja noch nicht fertig, oder?
0
Von Anonymous am Di, 11. Juli 2000 um 16:25
0
Von Anonymous am Di, 11. Juli 2000 um 15:52
.....Qualität brauch Weile - und was wir jetzt haben funktioniert ja sowieso auch
0
Von Anonymous am Di, 11. Juli 2000 um 15:27
Liebe Kernelentwickler lasst euch Zeit , Zeit
,Zeit ...
0
Von Anonymous am Fr, 29. Dezember 2000 um 21:28
NGI ist e pleite
Dieter !!
0
Von chris am Sa, 28. Oktober 2000 um 14:39
Seit 3 Wochen kann ich mich nicht einloggen,
Heute auch nicht ich nutze im Moment die
World Online.
rgs Chris
0
Von Mario am Fr, 13. Oktober 2000 um 19:55
Ich habe den Premiumtarif und es funzt seit einigen Tagen überhaubt nichts mehr,keine Einwahl, die NGI-Box ist auch fürn Ars... (schon seit dem ich mitglied bin geht die NGI-Box nicht)
Kann man da nicht seine Grudgebühr von fast 10,-DM zurück verlangen(für nicht erbrachte Leistung seitens NGI)
0
Von Anonymous am Mo, 21. August 2000 um 16:21
in 2 Wochen ist es mir nur einmal gelungen, meine mailbox zu öffnen.....Kommentar überflüssig
0
Von Anonymous am Di, 18. Juli 2000 um 14:21
NGI ist ja nicht der einzige Flatrate Provider mit Schwierigkeiten. Auch bei T-Online sollen in Ballungszentren Einwahlschwierigkeiten aufgetaucht sein. Also ich würde diese geringen Schwierigkeiten nicht als Grund hernehmen den Vertrag vorzeitig zu kündigen, da man dann die verbleibenden Monate mit grosser Wahrscheinlichkeit noch bezahlen darf. Und das ist doch Schwachsinn, man bezahlt für die Monate, kann aber nicht surfen...
0
Von ich am Mi, 12. Juli 2000 um 08:24
Bin auch NGI Kunde.
Giebt es noch eine andere Einwahlnummer im einen evtl. Einwahlrechnerausfall umgehen zu können ?

cu

init 6

0
Von dxy166 am Mi, 12. Juli 2000 um 00:10
Das ist nichts neues. Das kommt bei mir mitunter mehrmals die Woche vor.

Einmal hab ich bei der Hotline angerufen und gefragt ob ich ihnen helfen kann :-)

Aber die Dame war mehr daran interessiert was für einen Browser ich benutze...

Seit dem hab ich dort nicht mehr angerufen.


 
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten