Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
0
Von Verfluchtnochmal am So, 21. Januar 2018 um 11:21

Was zum Geier haben Desktop-Icons mit Lesezeichen und Tabs im Dateimanager zu tun?

Bist du GNOME Entwickler weil deine kranke Logik wäre zu 100% kompatibel

0
Von Verfluchtnochmal am So, 21. Januar 2018 um 11:12

Dummes Getrolle - Im Gegensatz zu OSX kannst du Plasma anpassen und wenn du nur software benutzt wo die defaults genau so sind wie du sie gerne hättest wird die Auswahl recht überschaubar

0
Von Kommentator am So, 21. Januar 2018 um 10:28

Niemand zwingt mich zu irgendwas. Das war auch überhaupt nicht das Thema. Das du aber mit geiferndem Beißreflex darauf anspringst, zeigt aber, wessen Geistes Kind Du bist. Das Argumentieren mit Debian Fanboys war schon zu woody-Zeiten echt anstrengend und es hat sich offenbar bis heute nicht gebessert.

Es ging mir ausschließlich um die einfache(!) Anpassung der swap-Größe, die mit doppeltem RAM ohne Sinn und Verstand eingesetzt wird. Steht auch alles oben. Aber du bist viel zu verblendet, um gezielt darauf einzugehen, sondern schlägst wie wild um dich und siehst sofort alles in der Kritik. Auch dort, wo gar keine Kritik geäußert wurde. Alles darüber hinaus hast du dir entweder zusammengereimt oder es hat sich aufgrund deines tiefverwurzelten Beißreflexes selbst manifestiert. Aber dafür kann ich nichts.

0
Von Atalanttore am So, 21. Januar 2018 um 10:09

Kommentiere meine Beiträge bitte gar nicht, wenn du als Oberlehrer die Wahrheit nicht verträgst.

0
Von Verfluchtnochmal am So, 21. Januar 2018 um 06:39

Dass alles was da drinnen geschrieben wurde bei einem Neustart weg ist? Hat er doch dazu geschrieben dass es beim Start wieder von einer Datenpartition kopiert wird

stateless nennt sich das

0
Von Sibirer am So, 21. Januar 2018 um 05:34

Laufen tut er, keine Frage. Aber das Verschieben von Fenstern und z.B. Youtube laufen bei mir unter Xorg mit twm (und allen anderen Windowmanagern) deutlich zäher als mit Gnome3 auf Wayland. Wird wohl am Graphiktreiber liegen, ist so eine eher schwachbrüstige Intel-Core-M-Onboardgraphik, die offenbar aber von Wayland deutlich effektiver genutzt wird.

0
Von kamome umidori am So, 21. Januar 2018 um 00:42

> Damit kontrollierst du jedes Bit deines Systems.

Nicht im Entferntesten!

Und gesundheitliche Bedenken kommen bei Dir schon mal gar nicht in Frage, oder? (wie leider auch bei den meisten von uns „Technik-Leuten“)
Dabei gibt es viele Studien zu den (deutlichen und sehr negativen) nicht-thermischen Effekten (gerne auch von Forschern, die eigentlich die Unbedenklichkeit zeigen wollten).

0
Von Helge Weiß am So, 21. Januar 2018 um 00:33

da musst du aber hart im nehmen sein

Weil du mit dem Debian Installer nicht zurecht kommst, heißt das nicht automatisch, dass der Debian Installer schlecht ist.
Es heißt wohl eher, wenn man sich den Rest deiner Kommentare anschaut, dass du nicht für Linux geeignet bist!
Und daran ändert auch nichts, dass du es gerade so gebacken bekommst, dich durch den Canonical Installer zu klicken.

0
Von Helge Weiß am So, 21. Januar 2018 um 00:23

Die Softwareauswahl ist ein ganz anderes Thema und weniger Frage des Installers, sondern eher Frage des Distributors, der das Gesamtpaket zusammenstellt.

Und wer zwingt dich tasksel zu verwenden?
Und wenn dir der Debian Installer nicht ausrecht - was ich persönlich stark bezweifle - warum verwendest du nicht einfach debootstrap, der das Fundament des Debian Installers darstellt?

Ich möchte jetzt auch einmal ein paar Beispiele lesen, in welchem Szenarien du im Debian Installer scheiterst!

0
Von Helge Weiß am So, 21. Januar 2018 um 00:15

Doch, brauchen sie sogar ganz dringend! Der Debian-Installer ist nämlich sowas von veraltet.

Dann führe deine Behauptung doch einmal etwas genauer aus.
Was vermisst du im Debian Installer - übrigens ohne Deppenstrich! - was unbedingt fehlt?
Welche fundamentale Funktionen brauchst du wirklich?

IMHO ist er inzwischen einer der schlechtesten Installer überhaupt.

Weil? - Etwas mehr Substanz bitte!
Behauptungen kannst du vielleicht bei Golem, oder Heise aufstellen, aber wir möchten hier schon etwas fachkundige Argumentation!

0
Von Helge Weiß am So, 21. Januar 2018 um 00:06

Im Ubuntu-/Mint-Installer ist das einfach deutlich besser und untuitiver gelöst und immer noch weit entfernt von "gut".

Genau solche Leute wie dich, gab es vor Canonical nur vereinzelt und glücklicherweise verschwanden diese auch wieder schnell aus der Linux Community.
Ganz ehrlich, wer bereits am Debian Installer scheitert, sollte sich fragen, ob Linux das richtige System für diese Person ist!

Canonical muss man den Vorwurf machen, viele lernunwillige Nutzer in die Linux Community gebracht zu haben.
Deine Argumentation zeigt, wie unnötig Klickbuntu und dessen Ableger sind.

Ich kann das ganze Partitionsschema auch komplett manuell aufbauen,

Das bezweifle ich in deinem Fall wirklich.

aber das ist ja nicht der Sinn und Zweck eines Installers.

Dann erklär uns doch einmal die Aufgabe, den Sinn und Zweck eines Installers! - Ich bin gespannt auf deine fachkundigen Ausführungen. :evil:

Warum kommen eigentlich so offenkundig ungeeignete Leute, wie du in die Linux Community?
Ist das Apfel OS nicht mehr cool genug?

0
Von WotUpdates? am Sa, 20. Januar 2018 um 23:27

- Ich ärgere mich, auf den Nepp hereingefallen zu sein.
- Ich resette und verhökere das Teil, um den Schaden zu minimieren.
- Da ich lernfähig bin, kaufe ich sowas in Zukunft nicht mehr.
- Ich reaktiviere mein altes Tasten-Nokia zwecks mobiler Erreichbarkeit (sonst nichts).
- Ich freue mich über das gesparte Geld für immer neue Geräte und monatliche Gebühren.
- Ich kaufe mir von o.g. gespartem Geld Anteile an o.g. Nepp-Herstellern, um mir von den Konsum-Zombies meinen Ruhestand versilbern zu lassen.

0
Von Condor am Sa, 20. Januar 2018 um 21:54

twm läuft bei mir, was für sorgen hast denn?

0
Von Condor am Sa, 20. Januar 2018 um 21:44

Wo patzt der denn? Jetzt hast mich neugierig gemacht. Also ich setze alles auf wie ich es will und meine Setups sind alles andere als einfach. Softwareauswahl interessiert mich nicht wirklich, da diese per Script auf die Platte + deren Anpassung landet.

Aber gut die Softwareauswahl könnte man für die Allgemeinheit etwas eleganter lösen.

0
Von Kommentator am Sa, 20. Januar 2018 um 21:32

Genau. Und bei der Bestimmung, wie mein System auszusehen hat, patzt der Debian-Installer halt mehr als die meisten anderen. Die Softwareauswahl ist ein ganz anderes Thema und weniger Frage des Installers, sondern eher Frage des Distributors, der das Gesamtpaket zusammenstellt.

0
Von Condor am Sa, 20. Januar 2018 um 21:23

BLÖDSINN

Der Installer funktioniert absolut prima unter Debian und ist alt aber TOP in der Bedienung. Hast du schon einmal den von CentOS7 benutzt? Bau mal zwei Platten in den Rechner ein und lege für jede dieser Platten eine Volume Group (LVM) an. Umständlicher mit Anaconda geht es nimmer. Aber gut das man das mit Scripte und Kickstart umgehen kann.

0
Von Condor am Sa, 20. Januar 2018 um 21:23

BLÖDSINN

Der Installer funktioniert absolut prima unter Debian und ist alt aber TOP in der Bedienung. Hast du schon einmal den von CentOS7 benutzt? Bau mal zwei Platten in den Rechner ein und lege für jede dieser Platten eine Volume Group (LVM) an. Umständlicher mit Anaconda geht es nimmer. Aber gut das man das mit Scripte und Kickstart umgehen kann.

0
Von Mini-Me am Sa, 20. Januar 2018 um 16:40

...aber das ist ja nicht der Sinn und Zweck eines Installers...

Doch, genau das ist (nur) einer der Zwecke eines Installers. I_c_h bestimme, wie meine künftige Installation, auch bei der Partitionierung, auszusehen hat. Ein weiterer wäre eine ganz exakt an meine Anforderungen und Wünsche angepasste Auswahl der zu installierenden Software.
Was Ubuntu, und viele andere machen, hat für mich nichts, absolut nichts mit einer Installation zu tun.
Und wer den Wert einer Installationsroutine in erster Linie nach dem Motto ...nach 5 Minuten fertig... misst, der tut mir sowieso leid.
!Punkt!

0
Von klaus818 am Sa, 20. Januar 2018 um 16:33

Dann würde ich an deiner Stelle vielleicht mal die Augen aufmachen. Du schreibst ja selber, du hast noch nie ein Update gesehen. Das glaube ich dir gerne. Das bedeutet aber nicht, dass es keine gibt. Nenne mir doch bitte mal die Geräte, die du gehabt hast.

0
Von Geringsal am Sa, 20. Januar 2018 um 16:16

Nuechtern mit Fakten spielt Mozilla die Lobbytruppe fuer Google.


 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten