Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
0
Von Anonymous am Mi, 18. Juli 2018 um 23:00

[ _ ] Du weisst, wie der Kapitalismus funktioniert

0
Von Unerkannt am Mi, 18. Juli 2018 um 20:21

Ich habe ein Mainboard von Asus, welches eine angepasste Version aus diesen Zweig für die Sensoren braucht. Sehr bedauerlich.

0
Von tretelrusch am Mi, 18. Juli 2018 um 19:46

Bei mir durchsucht Recoll Word-Dateien (doc und docx) anstandslos. Schau doch mal unter "View" -> "Missing helpers", vielleicht musst du einfach noch irgendwas nachinstallieren.

0
Von Fremdgänger am Mi, 18. Juli 2018 um 19:39

Also ich hab mit SuSE 5.2 oder so angefangen. Die 4.0 konnte ich nicht installieren, weil ich keine Handbücher hatte. Die 5.2 hatte ich bestellt, und war voll zufrieden, ein Handbuch dicker als "Krieg und Frieden" wo alles idiotensicher beschrieben wurde. Selbst die Berechnung der Zylinder der Festplatte.

Slackware hatte ich auch mal am laufen, und fand den Paketmanager gut, einfach und gut.
Aber irgendwie bin ich dann über Gentoo nach Debian testing gekommen.

Aber schön, daß es Slack noch gibt.

0
Von IchWarsNicht am Mi, 18. Juli 2018 um 19:35

Frag mal die in Redmond

0
Von EU Kommission am Mi, 18. Juli 2018 um 19:26

nichtmal die Hersteller dazu bringen infos zu veröffentlichen?
Da werden Firmen verklagt, weil die Nutzer für zu doof gehalten werden, einen anderen Webbrowser zu installieren (die Sache gegen MS damals), weil der Hersteller es nicht mitliefert.
Aber daß man keine "alternativen Treiber", was ja auch Software wie der Webbrowser ist, anbieten kann is egal.

0
Von PeterLustich am Mi, 18. Juli 2018 um 18:36

Welch eine Schmähkritik. Der einzige der hier meckert und nörgelt bist du. Die Hardware von Librem ist toll. Der Trackpoint würde das Gerät perfekt machen.

Und ich traue den Rezessionen der Nutzer/Entwickler/PowerUser etc
Manche von denen sind bestimmt sehr kompetent und wissen worüber sie schreiben. Du hast bestimmt auch gewisse Qualitäten , vom meckern nörgeln und den falschen Unterstellungen Mal abgesehen.
Kannst du dir das vorstellen ?

0
Von Fedora Anwender am Mi, 18. Juli 2018 um 17:11

Es ist doch hinlänglich bekannt, dass das Fedora Projekt, Termine schlecht halten kann und diese eher einem ungefähren Richtwert entsprechen. Als Fedora Anwender hat man sich darauf eingestellt.

0
Von MiesesStück am Mi, 18. Juli 2018 um 16:59

Das sie Ergebnisse liefern haben sie ja bereits mit dem Laptop gezeigt. Wobei mir der "Trackpoint" fehlt, sonst perfekt.

Dann kauf dir doch die verrammelte Hardware von Lenovo, dann musst du hier auch nicht meckern ...

Mit dem Smartphone werde ich wohl mindestens ein halbes Jahr nach Veröffentlichung warten.

Wo ist nur die Probier- und Testfreude der Linux Community geblieben?

Erstmal auf die Erfahrungswerte der Benutzer warten

Wenn du dich auf die auf Kommentare von Töppke und vom Borg hier verlassen willst, dann bist du verlassen.

0
Von Rolf Schneider am Mi, 18. Juli 2018 um 16:51

Wenn Du ein Server hast und kein Sound willst kannst Du z.B bei Slack/FreeBSD/Gentoo ein Gnome/KDE installieren ohne gleich Pulse/OSS/Alsa drauf-knallen zu-lassen-muessen.

»Experten«, Server und DE, was haben wir gelacht ...
Gibt es hier weitere »Experten« die der Auffassung sind, dass es auf Servern ein DE/WM braucht? :x

0
Von asdfghjkl am Mi, 18. Juli 2018 um 16:48

Ok, das leuchtet ein! Ich dachte schon es wäre gut Gimp ohne GTK+ installieren zu können...(oder so was ähnliches). Sorry.

0
Von Lecter am Mi, 18. Juli 2018 um 16:20

Die Einkommen sind nicht höher sondern deren Währung weniger wert - ein großer Unterschied!

0
Von vheidelberger am Mi, 18. Juli 2018 um 14:25

Hallo nee,

ein Raspberry Pi selbst wird es leider nicht werden können, da dieser auf die ARM-Architektur setzt. UCS unterstützt ARM nicht und ist nur als 64 Bit-Version verfügbar.

Als CPU genügt eine halbwegs moderne Vierkern-CPU. Die Mindestanforderungen für die Installation sind 512 MB Arbeitsspeicher und 8 GB Festplattenspeicher.
Die Anforderungen sind aber abhängig davon, was Sie mit UCS alles machen möchten und vor allem wie viele Nutzer darauf zugreifen sollen.

Viele Grüße,
Valentin Heidelberger

0
Von vheidelberger am Mi, 18. Juli 2018 um 14:14

Hallo tedus,

danke für Ihren Kommentar.
UCS bietet im App Center in der Tat einige Applikationen, die für Heimanwender eher uninteressant sind und hat z.B. keine 1-Klick-Lösung für ein Heimkino.

Der Mehrwert entsteht bei UCS durch dessen offene, standartisierte Schnittstellen und die Anbindung von Diensten bzw. die Möglichkeit ein zentrales Identitätsmanagement für Drittanwendungen zu nutzen. Ein potenzieller Anwendungsfall für ein Heimnetz, der in Unternehmen Standard ist, könnte ggf. auch die Anbindung eines Access Points und die Verwendung der Domänenkonten für die Anmeldung am WLAN sein. Hier gibt es also viele Möglichkeiten, die UCS-Schnittstellen zu nutzen, die über den Fokus des Artikel hinaus gehen.

Mit der App "Active Directory-kompatibler Domänencontroller" kann UCS, neben der übrigen AD-Funktionalität, auch Samba-Shares für Windows-Rechner oder das Heimkino zur Verfügung stellen. Das könnte für Multimedia-Szenarien durchaus interessant sein.

Viele Grüße,
Valentin Heidelberger

0
Von ehWurst am Mi, 18. Juli 2018 um 14:13

Dem schließe ich mich uneingeschränkt an! Auch ich habe mit Linuxzeitschriften und beigelegten Scheibchen begonnen. Ohne diese wäre ich nicht schon nach ca. einem Jahr Windows98, als quasi noch unbeleckter Computerneuling, um 2000 bei SuSE 6.x gelandet. Die irgendwann gekaufte Schachtel 6.3 liegt noch vor mir im Regal.

0
Von ehWurst am Mi, 18. Juli 2018 um 14:05

und dass in der Schweiz die Einkommen höher, die Steuern niedriger sind. Ich sage das mal so verallgemeinernd im Bausch und Bogen. Klar, dass da die Preise - auch der Printmedien anscheinend - höher sind.

0
Von 404namenotfound am Mi, 18. Juli 2018 um 13:05

Schade. Word Dokumente werden nicht durchsucht. Dann doch wieder die gnome eigene Suche verwenden.

0
Von blablabla233 am Mi, 18. Juli 2018 um 12:52

Als bsp.
Wenn Du ein Server hast und kein Sound willst kannst Du z.B bei Slack/FreeBSD/Gentoo ein Gnome/KDE installieren ohne gleich Pulse/OSS/Alsa drauf-knallen zu-lassen-muessen...dass zieht sich nat. viel weiter als nur "sound"

0
Von asdfghjkl am Mi, 18. Juli 2018 um 12:34

hat keine automatische Abhaenigkeitsueberpruefung und das ist auch gut so
Darf ich als Laie mal fragen, warum das gut ist?

0
Von 404namenotfound am Mi, 18. Juli 2018 um 12:32

Witzig. Ich dachte mir gerade das gleiche nur im Bezug auf GNOME. Ich navigiere im Alltag fast ausschließlich mit der eingebauten Suche aus dem Dashboard. Allerdings funktioniert diese alles andere als zuverlässig.
Die Suche im Nautilus ist dagegen sehr zuverlässig, sucht aber eben nur im Namen.

Ich werde mir catfish und recoil auf jeden Fall mal anschauen.


 
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten