Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
0
Von Oiler der Borg am Mo, 19. Februar 2018 um 15:00

Cupertino oder Redmond ?!??

0
Von Weckdienst! am Mo, 19. Februar 2018 um 14:51

Nimm das Geld, das für Waffen ausgegeben wird, und NIEMAND muss mehr hungern!

0
Von da-real-lala am Mo, 19. Februar 2018 um 14:36

Vielleicht hält der Pineapple Fund nicht viel von den typischen altmodischen Almosen, wovon für 200 000 € ein Paar Körner Reis an jeden armen Menschen verteilt werden und somit der Status Quo der Ungleichheit erhalten werden soll. Vielleicht würden sie stattdessen lieber in freie Software investieren, mit welcher auch Benachteiligte auf der Welt Teil an der digitalen Alphabetisierung haben können. Gib einem Mann nen Fisch oder bring ihm bei, zu angeln, wie die protestantische Ethik sagen würde.

0
Von dastraumland am Mo, 19. Februar 2018 um 14:28

Und wie vielen hungernden Menschen hätte man davon helfen können?

Unglaublich ...

0
Von schmidicom am Mo, 19. Februar 2018 um 14:14

Ich bin zwar kein BSD-Nutzer, zumindest nicht mit Absicht, aber ich hoffe trotzdem das diese ganze "SJW-Seuche" nicht ganz so hart einschlägt wie sie es bei einigen anderen getan hat.

PS: Unter "SJW" verstehe ich in diesem Zusammenhang jetzt einfach mal das was bei Wikipedia darüber geschrieben steht.

0
Von Kay am Mo, 19. Februar 2018 um 13:58

rpm scheidet aus, .....

Weil?

0
Von 14.4 lebt :-) am Mo, 19. Februar 2018 um 13:22

rpm scheidet aus, aber ansonsten hast Recht :-)

0
Von Oiler der Borg am Mo, 19. Februar 2018 um 12:44

.. und muss sagen, ich hab noch etwas zu kauen, was an der Nähe zum originären Debian liegt

Ich verstehe sowieso nicht, weshalb Ubuntu genommen wird und nicht Debian. Seit 2002-Woody verwende ich Debian und habe bis jetzt noch keinen Grund für Ubuntu gefunden. Das Original ist doch einfach problemloser.

... auf dem Server bestimmt

Warum eine "billige" Kopie, wenn man mit wenig mehr Aufwand das "Original" bekommt?

Es ist halt sehr gewöhnungsbedürftig, dass man infolge der religiösen RMS-Dogmen für "alles was Spass macht" gegen das System arbeiten muss :cry:

Letztlich stimmt, was schon vor 20Jahren kolportiert wurde: Debian wird nie wirklich auf dem Desktop ankommen....

Schwamm drüber, ich geb mir das jetzt mal , solange der Geduldsfaden hält.... :angel: :angel:

0
Von SJW am Mo, 19. Februar 2018 um 12:41

Wirklich schlimm, wie Leute es wagen können, Richtlinien für einen vernünftigen Umgang miteinander verbindlich festzulegen.

Ich drücke dieser Seuche beide Daumen, dass sie eine chronische Pandemie für die ganze FOSS Gemeinde wird! :love:

0
Von Oiler der Borg am Mo, 19. Februar 2018 um 12:17

gut, dass die tatsächlich noch was auffe Kette bekommen,
nachdem sie sich die SJW-Seuche gefangen haben :shock:

https://tinyurl.com/y8fr4vfj

0
Von Fortgeschrittener am Mo, 19. Februar 2018 um 11:45

Spricht doch nichts dagegen CentOS 7 mit KDE 4.14 weiter zu verwenden […]

Spricht aber auch nichts dafür. Weder für die Distribution noch für die Version von »KDE«.

0
Von Christoph Schmees am Mo, 19. Februar 2018 um 11:25

mein "eigenes" WLAN ist normalerweise deaktiviert. Das schalte ich nur ein, wenn ich wirklich mal mit einem Laptop kurz irgendwo online gehen will, wohin ich keines meiner bis zu 15m Kabel ziehen möchte. :-) Es hat einen sehr sehr guten (langen, komplizierten) Schlüssel. Den zu ändern, sehe ich keine Notwendigkeit. Die letzte Änderung ist viele Jahre her.

"Gast" WLAN ist normalerweise dann ebenfalls ausgeschaltet. Wenn ich es benötige, aktiviere ich WLAN. Den Schlüssel für das Gast-WLAN ändere ich mindestens einmal im Monat oder sonst bei der nächsten Benutzung.

Im übrigen gilt, was andere auch schon geschrieben haben: Ein Kabel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch Kabel. :-) Wenn Kabel, warum auch immer (WAF und so), nicht geht, dann HomePlug (früher Powerline) als zweitbeste Lösung. WLAN ist höchstens die drittbeste Lösung. Ich bade schon genug in elektromagnetischen Wellen; da vermeide ich WLAN soweit es irgend geht.

0
Von Kritiker am Mo, 19. Februar 2018 um 10:58

Spricht doch nichts dagegen CentOS 7 mit KDE 4.14 weiter zu verwenden :)

0
Von haha am Mo, 19. Februar 2018 um 10:48

Ich benutze als "simples, Screenshot-only" Tool bisher immer Ksnapshot. Nahm an, es wäre das KDE-default-Tool dafür.

0
Von haha am Mo, 19. Februar 2018 um 10:45

Greenshot ist doof. Keine automatische Nummerierung beim Speichern

0
Von mdosch am Mo, 19. Februar 2018 um 10:32

Mir fehlt die Option "einmalig", da ich das hinterlegte Passwort nach Inbetriebnahme des Routers durch ein Passwort generiert mit 'pwgen -sync 1 30' (bin mir bei den beiden Parametern bzgl. der Reihenfolge nicht sicher) ersetzt habe und dies seitdem nicht geändert habe. Dementsprechend habe ich für "nie" gestimmt, da dies meinem Verhalten am nähesten kommt.

0
Von Donald_Luck am Mo, 19. Februar 2018 um 10:17

Sy's'ntaxhervorhebung oder Syntaxhervorhebung? 2x im Text
Das Wort Syntax aber wiederum richtig.
evtl. gibt es dieses Wort und ich weiss es nur nicht :)

0
Von Alzheimer am Mo, 19. Februar 2018 um 10:14

An Libreoffice ändert sich schon seit Jahren nichts, was einem aus Sicht des Benutzers einen willkommenen, zusätzlichen Nutzen bringt. Man hat (experimentell) GnuPG an die Software angebunden - toll; darauf haben wir wirklich gewartet. Und das das Highlight schlechthin. Fällt den Entwicklern nichts Besseres ein oder beteiligen sich an dem Projekt einfach zu wenig Leute, um mehr als Bugfixes und kleine Verbesserungen zu bringen?

Wenn es so weiter geht, werden sich wieder mehr Leute den "Luxus MS Office" leisten.

0
Von Baldr am Mo, 19. Februar 2018 um 10:11

...und läuft unter GNOME Wayland bei mir ganz gut. Anstatt Spectacle mit neuen Funktionen zu erweitern sollte Wayland-Support an erster Stelle stehen. Ansonsten nutze ich Spectacle sehr gerne wegen der delay-Funktion beim "Rechteck". Das bieten (warum auch immer) fast keine Screenshot-Tools unter Linux. Funktioniert bei Flameshot mittels Aufruf übers Terminal auch.

0
Von mosu am Mo, 19. Februar 2018 um 10:03

Freut mich, dass Amarok wieder auflebt. Für mich gibt es bis heute noch keinen besseren Player!


 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten