Login


 
Newsletter
Mi, 10. Oktober 2001, 22:51

Der Shell-Befehl »Suspend«

Ein eher unbekannter Befehl der Bash ist »suspend«, mit dem die aktive Shell in den Hintergrund verbannt werden kann.

Er ist besonders für Leute geeignet, die weder gerne als root arbeiten noch immer wieder das Root-Passwort tippen möchten.

Nachdem man sich mittels su zum Root befördert hat, kann die Rootshell eingefroren werden (»suspend«) und anschließend bei Bedarf wieder aktiviert werden (»fg«). Weitere Informationen zum Befehl sind auf der Manpage von »suspend« zu finden.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten