Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
So, 18. November 2001, 20:40

Booten von IDE-SCSI-Mischsystemen

Im Bios kann man die Bootreihenfolge, ob nun IDE- oder SCSI-Platten als erstes bevorzugt werden, einstellen (oder External Boot-Devices).

Von Gregor

Im Falle der IDE-Platte (BIOS C: und /dev/hda in lilo.conf) läßt sich Lilo ganz normal ohne jegliche Probleme in den Bootsektor installieren. Möchte man aber SCSI vor IDE haben (Einstellung im BIOS) und ändert in der Datei /etc/lilo.conf die Einstellung "disk = /dev/sda" um, so muckt Lilo ganz gewaltig mit dem Output "/dev/sda not the first disk". Um aus diesem Dilemma zu kommen, muß man Lilo mit einigen Parametern ganz explizit sagen, daß /dev/sda die erste Platte beim nächsten Booten sein soll!

Das geschieht mit dem sogenannten Drive-Mapping der Laufwerke. Hierbei muß man wissen, daß das Mainboard-BIOS eigene Namen für diese Geräte in Form von Hexadezimal-Zahlen vergibt. Die erste Festplatte ist immer 0x80. Die zweite Festplatte ist 0x81, die dritte 0x82 usw. Die Zählung beginnt immer bei einer IDE-Platte, da dies vom Mainboard-BIOS als selbstverständlich angesehen wird, da auch der IDE-Controller auf dem selbigen Board vorhanden ist. Wichtig ist in diesem Zusammenhang zu wissen, welche Nummer die erste IDE-Platte hat und welche die erste SCSI-Festplatte besitzt.

Ein Beispielkonfiguration mit 3 Festplatten (2 x SCSI und 1 x IDE; auf der IDE-Platte ist Windows vorhanden, Linux ist auf den beiden SCSI-Platten verteilt) mit den entsprechenden lilo.conf-Parametern folgt. Die erste IDE-Platte hat die Nummer 0x80 und wird zu 0x82, da ich nun diese hinter den SCSI-Platten angeordnet habe. Die SCSI-Harddisks rutschen von den Namen her eine Position vor und heißen nun 0x80 und 0x81, wobei 0x81 oder /dev/sdb keine weitere Rolle für unsere Konfiguration spielt, genau wie /dev/hdb oder sonstiges.

Nun aber der Auszug aus der /etc/lilo.conf:

# LILO configuration file
# Start LILO global Section
...
# Laufwerksmapping für BIOS-Namen
 disk = /dev/sda
 bios = 0x80
 disk = /dev/hda
 bios = 0x82
...
# End LILO global Section

# Linux auf der ersten SCSI-HDD und davon booten
 image = /boot/bvmlinuz-2.4.13
 root = /dev/sda1
 label = linux

# Windows auf der IDE-Platte
# Durch 'map-drive' wird wieder die IDE-Platte
# als erstes Bootsystem angegeben
# Windows merkt von den Umweg über SCSI nichts!
 other = /dev/hda1
 label = win
 table = /dev/hda
 map-drive = 0x80
 to = 0x82
 map-drive = 0x82
 to = 0x80
...

Kommentare (Insgesamt: 18 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten