Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Sa, 3. Juni 2000, 12:04

Installation der VMware-Tools für Windows

Die VMware-Tools für Windows sind in der Downloadversion von VMware 2.0 für Linux bereits enthalten.

Die Installation dieses SVGA-Treibers ist schon so trivial, das er viele Linux-Benutzer vor arge Probleme stellt ;-) Hier eine Anweisung in wenigen Sätzen.

Zunächst muss man (logisch) VMware starten und bootet das Gast-Windows. Sobald das System läuft, schaltet man zunächst in den Fenstermodus, falls man im Vollbildmodus arbeiten sollte. In der Menuzeile von VMware wählt man Settings und dann Install VMware-Tools. VMware mappt jetzt das Laufwerk a: auf eine Linuxdatei um. Jetzt wechselt man wieder zu seinem Gast-Windows und öffnet die Bildschirmeigenschaften. Man sucht jetzt den Reiter Einstellungen und klickt auf Erweitert. Man gelangt in die Einstellungsbox für Bildschirm und Grafikkarte. Die Grafikkarte wird nun geändert. Und ob wir es glauben oder nicht, bei der Frage, woher wir den Treiber beziehen, klicken wir auf Diskette, ob nun eine eingelegt ist oder nicht. In der Auswahlbox klickt man auf Laufwerk a:, und da steht dann tatsächlich unser Treiber. Installieren und Happy Rebooting!

Die Soundkarte ist mitunter etwas schwieriger zu installieren, denn Plug and Play ist unter VMware noch nicht so ganz entwickelt. Man muss gegebenenfalls die Konfigurationsdatei für sein Gastsystem modifizieren. Unter der Option Sound im Konfigurationseditor wählt man als Device /dev/dsp und klickt auf install. Jetzt kann man Windows booten und eine Soundblaster-Karte installieren.

Ich vermute mal, dass fehlende Geräte in VMware auf nicht geladene Module zurückzuführen sind, aber überprüft habe ich das doch nicht. Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten