Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Mi, 8. September 2004, 23:15

Die hässlichen X-Server-Kacheln eliminieren

Im Heise-Form beschreibt der Thread des Users »/170« eine Sache, über die ich mich ebenfalls schon über Jahre hinweg geärgert hatte - wie ändert man die hässlichen X-Server Kacheln?

Offenbar hatte auch schon eine Vielzahl anderer XFree86-User diese Frage auf die eine oder andere Weise gestellt. So verwunderte es nicht, dass ein anderer User - »Giftwurm« - dann ein paar Postings später auf den »die-ugly-pattern-die-die-die«-Patch hinwies. Nachdem »/170« diesen Patch dann ausgegraben hatte, war am Quelltext zu erkennen, wie bei der Deklarationen zweier Arrays diese mit festen Werten vorbelegt wurden.

Da ich nicht willens war, meinen X-Server zu patchen und neu zu übersetzen, war mein Ziel ein schneller Hack und das Mittel der Wahl ein einfacher Hexeditor. Im meinem Fall war es der khexedit, der erst einmal gefunden und nachinstalliert werden wollte. Er ist eines von mehreren Programmen im KDE-Paket kdeutils3-extra. Mit dem Hexeditor musste dann nur der Hex-String 8822441111442288 in der Binär-Datei XFree86 ausgetauscht werden.

Für alle, die es selbst ausprobieren wollen, folgt nun eine Step by Step-Anleitung.

  1. Als root einloggen
  2. Die Datei XFree86 suchen, sich den Pfad merken und eine Arbeitskopie erzeugen: cp XFree86 XFree86_Arbeitskopie
  3. Die XFree86_Arbeitskopie mit dem Hexeditor bearbeiten. Nach dem Hex-String 8822441111442288 suchen und diesen String mit Nullen überschreiben. Das sorgt dan später für einen schwarzen Hintergrund. Die XFree86_Arbeitskopie speichern.
  4. Da die alte XFree86, solange sie benutzt wird, nicht so einfach zu überschreiben ist, kann man temporär mit /etc/rc.d/xdm stop für einen reinen Textmodus sorgen.
  5. Im Textmodus wieder als root einloggen und nun die orginale XFree86 sichern: cp XFree86 XFree86.org. Anschließend die XFree86_Arbeitskopie aktivieren: cp XFree86_Arbeitskopie XFree86
  6. Nun kann man den Desktopmanager wieder einschalten: /etc/rc.d/xdm start

Das Festhalten des XFree86-Teams um Jim Gettys an diesem Muster kann quasi als Erkennungszeichen für XFree86 und als ein Zeichen von Traditionsbwusstsein gesehen werden.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten