Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Mi, 25. Oktober 2006, 12:37

Besser texten mit GNU-Software

Auch die beste Software ist kein Garant für den Gewinn des nächsten Pulitzer-Preises, aber es existieren einige Open-Source-Tools, die dem Autor beim Schreiben von Texten unter die Arme greifen.

Von TomZ

Selbstverständlich erhebt diese kurze Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

1. diction

Das Programm diction spürt Wort-Verdoppelungen und häufige Fehler auf Phrasen-Ebene auf. Der Befehl

diction -L de test.txt

überprüft die Textdatei test.txt und gibt das Ergebnis auf der Konsole aus. Die Option "-L de" schaltet die deutsche Sprache ein.

2. style

Im gleichen Paket wie diction befindet sich style. Es analysiert einen Text nach mehreren statistischen Methoden und summiert die Satzanfänge nach deren Wortarten auf:

style -L de test.txt

3. aspell

Mittels aspell lassen sich Texte auch ohne Textverarbeitung auf Rechtschreibfehler prüfen:

aspell -l de -c test.txt

Die Option "-l de" - diesmal mit kleinem l - legt wieder die deutsche Sprache fest und "-c test.txt" überprüft ("checkt") die Datei test.txt. Anschließend landet man in einem konsolenbasierten Interface, in dem sich die Prüfungsergebisse einzeln bearbeiten lassen.

Kommentare (Insgesamt: 29 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Anwendung (arg, Di, 7. November 2006)
Re[2]: Etwas theorie zu den statistischen Auswertu (archive.org-newbie, Mi, 1. November 2006)
Re[3]: Wirklich toll und sehr nützlich (Ironie) (TBO, So, 29. Oktober 2006)
Re[2]: Wirklich toll und sehr nützlich (Ironie) (Bastian, Fr, 27. Oktober 2006)
Re: LanguageTool (Hein, Fr, 27. Oktober 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten