Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Di, 26. Dezember 2006, 11:03

Pinguin-Bootsplash bei Suse 10.2

Über Geschmack lässt sich streiten, manche mögen ihn, manche nicht, den Pingus-Bootsplash, der manchmal bei Suse auftaucht. Um ihn immer zu haben oder endlich loszuwerden, hilft folgender Tipp:

Die Einstellung findet sich in der Datei /boot/message, von der wir zuerst eine Kopie machen. Dann packen wir sie mit

cpio -i < /boot/message

in ein leeres Verzeichnis aus. Mit

echo "penguin=0" > gfxboot.cfg

können wir die Pinguine auf den Südpol schicken oder sie stattdessen mit "100" in unseren Breiten festnageln. Der Wert gibt die Wahrscheinlichkeit des Auftauchens an.

Anschließend mit

find . | cpio -o > /boot/message

das Archiv neu bauen, und die Änderung wird ab dem nächsten Booten wirksam.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten