Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Di, 10. August 2010, 16:00

Programmvorstellung: XsettingsD

In einem früheren Artikel auf Pro-Linux zeigten wir bereits, wie man die GTK+-Einstellungen außerhalb von GNOME ändert. Eine einfachere Variante stellt XSettingsD dar.

XsettingsD ist ein leichtgewichtiger Ersatz für den GNOME-Settings-Daemon (GSD). Der GSD wendet die vom Benutzer eingestellten GTK+-Einstellungen (Thema, Symbole etc.) an.

Um XSD zu installieren, benötigen wir Scons, welches wir entweder aus den Repositorien unseres Distributors oder aus den Quellen installieren:

git clone git://github.com/derat/xsettingsd.git
cd xsettingsd
scons
sudo install -m755 xsettingsd /usr/bin
sudo install -m755 dump_xsettingsd /usr/bin

Mit folgendem Kommando importieren wir unsere GNOME-Einstellungen in XSD:

dump_xsettings > $HOME/.xsettingsd

XSD starten wir ganz einfach via xsettingsd. Am besten ist es, ihn in die Liste der Autostart-Programme einzutragen (bspw. im KDE Kontrollzentrum oder $HOME/.XSession).

Um eine andere Konfigurationsdatei zu verwenden, führen wir xsettingsd –config=KONFIGURATIONSDATEI aus.

Zum Ändern der Einstellungen führen wir gnome-appearance-properties aus (Erscheinungsbild im GNOME-CC) und danach erneut dump_xsettings, oder wir editieren die Konfigurationsdatei per Hand.

Zum Anwenden der neuen Einstellungen müssen wir XSD nicht beenden und dann erneut starten, hierzu genügt der Aufruf von

killall -HUP xsettingsd

  • Dieses Werk wurde von seinem Urheber zur uneingeschränkten Nutzung freigegeben und ist damit gemeinfrei (»public domain«).

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten