Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Di, 28. Oktober 2014, 14:00

Eigenen Proxy in Debian aufsetzen

Wie man den Web-Proxy Squid auf seinem eigenen Rechner aufsetzt und von außen zugänglich macht, beschreibt dieser Tipp.

Ich war mal wieder im Ausland unterwegs, und wollte auf Amazon Prime meine Lieblingsserie weiterschauen. Leider hat Amazon dies verweigert, da ich im falschen Land war...

Ein Raspberry Pi kann als Squid-Proxy dienen, aber auch jeder andere Rechner im eigenen Netz

Raspberry Pi Foundation

Ein Raspberry Pi kann als Squid-Proxy dienen, aber auch jeder andere Rechner im eigenen Netz

Also hatte ich die Idee, meinen Rasperry Pi daheim als Squid-Server zu konfigurieren, damit ich dessen deutsche IP nutzen kann. Der Aufwand dafür beträgt ca. 5 Minuten.

Als erstes muss squid installiert werden:

apt-get intall squid

Danach muss Squid konfiguriert werden. Zuerst eine Passwortdatei erstellen, da mit nur authentifizierte Benutzer den Proxy nutzen dürfen:

htpasswd -bc /etc/squid2/.squidpasswd proxyuser proxypassword

Anschließend muss die Datei /etc/squid/squid.conf angepasst werden. Dazu die folgenden Zeilen hinzufügen:

auth_param basic program /usr/lib/squid/ncsa_auth /etc/squid2/.squidpasswd
auth_param basich children 5
auth_param basic realm Squid proxy-caching web server
auth_param basic credentialsttl 2 hours

Wenn Zugriff nur aus dem eigenen Netzwerk erfolgen darf:

acl our_networks src 192.168.0.0/24
acl auth_users proxy_auth REQUIRED
http_access allow our_networks auth_users

Wenn Zugriff aus jedem Netzwerk erfolgen darf:

acl auth_users proxy_auth REQUIRED
http_access allow auth_users

Damit ist der Zugang über HTTP schon möglich. Anschließend nur noch den Squid neu starten. Jetzt muss noch im Router eine Port-Weiterleitung eingerichtet werden. Squid lauscht normalerweise auf Port 3128. Diesen Port muss man an den eigenen Squid weiterleiten. Als letztes in der Proxy-Konfiguration des Webbrowsers oder des Systems die URL sowie die Zugangsdaten eintragen - fertig.

Natürlich ist diese Konfig nur rudimentär, aber sie erfüllt ihren Zweck. Ich kann im Ausland nun meine Filme anschauen, da ich offiziell die IP meines Heimanschlusses nutze.

  • Das Werk darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes müssen unter den gleichen Bedingungen weitergegeben werden. Der Name des Autors/Rechteinhabers muss in der von ihm festgelegten Weise genannt werden.

    - Weitere Informationen
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten