Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Thema: VirtualBox-Abbilder verkleinern

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Verfluchtnochmal am Do, 19. Oktober 2017 um 23:24 #

Und wenn du Sourcecode auf der produktiv VM kompiliert hast bist du sowieso ein Trottel, die hat gar niemals einen Compiler zu sehen und demzufolge auch keine sources, dafür gibt es Build Maschinen und Paketverwaltungen

Ich arbeite jetzt 15 Jahren in der Branche aber auf die saudumme Idee Sourcecode oder compiler mit mit einer produktiv Maschine in Berührung zu bringen ist hier noch keiner gekommen

  • 0
    Von XYZ am Do, 19. Oktober 2017 um 23:37 #

    ... du kapierst es nicht!

    Es war ein Beispiel! Ein "Erklärungsansatz", damit der normale Mensch kapiert was auf der Festplatte noch so an Daten "herumgeistern" können oder könnten.

    Nur weil du gelernt hast in den VMWare Produkten einen Button zu drücken, was dir deine VM verkleinert, so heisst es noch lange nicht, dass man sie nicht noch "kleiner" bekäme, wenn man etwas mehr Sorgfalt pflegt.

    • 0
      Von Verfluchtnochmal am Do, 19. Oktober 2017 um 23:52 #

      WTF - Logisch dass alles was du an Daten wegbekommst den shrink effizienter macht, erzähl mir was neues, ich fahre hier je nach use case production VM's die nur ein paar hundert MB gross sind

      Zerofree oder nullen macht im Kontext deines "wuuu da könnten noch wo Blöcke mit Daten sein" keinerlei Unterschied, auch nicht im Kontext ehemals belegter 4k Block mit physischen Restdaten

      der einzige Unterschied zu dd ist dass die disk temporär nicht auf die volle Größe anwächst und das war es dann auch schon

      • 1
        Von verfl...WTF.etc. am Fr, 20. Oktober 2017 um 09:55 #

        Ich hoffe es liegt nicht an VMWare, dass man sich eine solche Sprache angewöhnt. Falls doch, werde ich VMWare meiden müssen, denn so will ich nicht werden ...

    0
    Von XYZ am Do, 19. Oktober 2017 um 23:40 #

    > Ich arbeite jetzt 15 Jahren in der Branche

    Dann sollte man aber solche Fragen wie das unmounten von / oder in ro re-mounten im Zusammenhang mit zerodisk nicht stellen bzw. nicht *mehr* stellen.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten