Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Thema: Bash: Eigene Historie für jede Instanz

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von André Ramnitz am Do, 30. November 2017 um 20:57 #

Mit etwas Hilfe aus dem Archlinux Forum läuft das jetzt hier genau so, wie gedacht:

i3-term.sh:



#!/bin/bash

workspace=0
# jshon output: one field per line; first name then focues state, then the next name, ...
while read line; do
if [ "$line" = true ]; then
break # break if we found the active workspace
else
workspace="$line" # evaluate the next workspace
fi
done < < (i3-msg -t get_workspaces | jshon -a -e name -u -p -e focused -u)

urxvt -name urxvt -e /bin/bash -s ws$workspace &


PS: Warum gibt's hier eigentlich keine Code-Tags?

  • 0
    Von Potz Blitz am Fr, 1. Dezember 2017 um 11:54 #

    Auch ein guter Tipp. Wenn ich es richtig verstanden habe, muss man dann aber immer darauf achten, dass eine bestimmte Historie stets im ersten, zweiten oder dritten Workspace vorliegt.

    Ich überlege, das Prompt (oder die Textfarbe) an die gewählte Historie zu koppeln. Dann komme ich nicht so schnell durcheinander und suche einen Befehl nicht in der falschen Shell ...

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten