Login


 
Newsletter
Raspbian-Installation

Raspberry Pi als Desktop und Netbook nutzen

Von Stephan Lamprecht - 16. Okt 2014, 15:00
Dass der Ein-Platinen-PC gut mit Linux harmoniert, wissen viele Anwender. Was liegt also näher, als den Kleinstrechner als vollwertige Linux-Maschine zu verwenden, um damit auch Office-Aufgaben zu erledigen? 1 Dank seiner HDMI-Schnittstelle ist der Raspberry Pi schnell mit externen Displays wie TV-Geräten und Monitoren verbunden. Mit dem richtigen Betriebssystem und etwas Zubehör eignet sich der pfiffige kleine Rechner durchaus als genügsames Arbeitstier. Die Liste der notwendigen... mehr... 27 Kommentare
 

Kurztipp: Eigene externe IP-Adresse herausfinden

Von Hans-Joachim Baader - 14. Okt 2014, 15:00
Man kann uPNP nutzen, um am eigenen Router die aktuelle externe IP-Adresse abzufragen. 1 Ein DSL- oder Kabel-Router hat in der Regel die Fähigkeit, die aktuelle externe IP-Adresse an einen oder mehrere Empfänger wie z.B. dynamische DNS-Anbieter zu melden. Wenn das für die eigenen Belange nicht ausreichend ist, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Die nachfolgend beschriebene funktioniert, wenn der Router uPNP-fähig ist. Wenn man uPNP am Router eingeschaltet hat, dann muss man nur auf einem Rechner, der im gleichen Subnetz wie der Router steht, das Paket »miniupnpc« installieren, das bei den meisten Distributionen dabei sein sollte. In diesem Paket findet man das Skript »external-ip« oder »external-ip.sh«. Dessen Aufruf sollte nach einem kleinen Moment die aktuelle eigene... mehr... 22 Kommentare
 
Gufw

Sicher sicher?

Von Walter Eisenhauer - 09. Okt 2014, 15:00
Spätestens seit der NSA-Affäre sollte eigentlich dem letzten klar geworden sein, dass die eigenen Daten auf einem Rechner, selbst auf Linux, alles andere als sicher sind. Schon mit einfachen Lösungen, die kein Profiwissen erfordern, kann man einiges tun, wie im folgenden gezeigt wird. Virenschutz Spätestens seit der NSA-Affäre sollte eigentlich dem letzten klar geworden sein, dass die eigenen Daten auf einem Rechner, selbst auf Linux, alles andere als sicher sind. Obwohl es immer noch... mehr... 88 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
News-Hitparade
Letzte Beiträge

forum

editorials

veranstaltungen

spiele

hilfeforum

tests

Administration von Debian & Co im Textmodus – Teil II

Von Hauke Goos-Habermann, Maren Hachmann - 02. Okt 2014, 15:00
Im zweiten Teil des insgesamt dreiteiligen Workshops für alle, die sich grundlegende Kenntnisse in der Administration von Debian-basierten Systemen aneignen müssen oder wollen, geht es um wichtige Orte, Dämonen, das Netzwerk, Fernzugriff und um die Paketverwaltung. Verzeichnisbaum Um richtig mitmachen und alles selbst ausprobieren zu können, benötigt man zwei virtuelle Maschinen. Der Link zum Herunterladen und eine Anleitung zum Einrichten sind im vorangegangenen Artikelteil zu finden. Bislang wurden noch keine wesentlichen Änderungen am System vorgenommen, so dass auch »Quereinsteiger«, die sich nur für die Themen dieses Workshops interessieren, nach der Einrichtung gleich mit dem zweiten Teil loslegen können. Den gesamten Workshop findet man unter Workshops/Administration... mehr... 12 Kommentare
 
Bcache ähnelt im Aufbau einem RAID-Verbund

Kurztipp: Bcache: Kleine SSDs als Cache nutzen

Von David Wolski - 30. Sep 2014, 14:00
Was tun mit kleinen SSDs, die zu wenig Platz für System- oder Datenpartition bieten? Bcache ist ein Kernel-Modul, das eine SSD im Verbund mit einer Festplatte als Cache nutzt. 1 Unter den lohnenden Aufrüstungsmöglichkeiten für PCs steht der Einbau einer SSD ganz vorne. Selbst wenn der Rest des Systems nicht mehr taufrisch ist, bringt die SSD einen Geschwindigkeitsschub, da die mechanische Festplatte als Flaschenhals bei I/O-Operationen entfällt. Auch Speicherplatz ist seit Anfang 2014... mehr... 4 Kommentare
 
Beispiel für ein System mit mehreren zugewiesenen Konfigurationskanälen

Spacewalk – Teil 2: Registrierung und Verwaltung von Systemen

Von Christian Stankowic - 25. Sep 2014, 15:00
Im ersten Teil dieser Artikel-Serie wurde die grundlegende Installation und Konfiguration von Spacewalk thematisiert. In diesem Artikel liegt der Fokus auf der Registrierung und Verwaltung von Linux-Systemen. Client-Vorbereitung Die gesamte Artikel-Serie finden Sie unter Workshops/Spacewalk . Registrierung von Client-Systemen Damit Systeme mit Spacewalk verwaltet werden können, müssen entsprechende Client-Programme installiert und mit dem Spacewalk-Server registriert werden. Jedes... mehr... 4 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel3.17
Linux Kernel-dev3.9-rc8
KDE4.14.2
Gnome3.12.2
LibreOffice4.3.2
OpenOffice4.1.1
Calligra2.8.6
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox33.0
Thunderbird31.2.0
Seamonkey2.30
Wine1.7
GStreamer1.2.4
Apache2.4.10
CUPS1.6.2
Samba4.1.13
Letzte Kommentare
go-mtpfs im Startmenü

Datenaustausch zwischen Linux und Android

Von Thorsten Eggeling - 18. Sep 2014, 15:00
Auf das Smartphone will man unter anderem Audiodateien oder Videos kopieren, während man beispielsweise Fotos auf dem Linux-PC sichern möchte. Wie man den Dateitransfer zwischen Android-Geräten und Linux-Rechner am besten erledigen kann, zeigt dieser Artikel. Dateitransfer mit MTP Linux und Android sind verwandte Systeme. Beide basieren auf dem Linux-Kernel, und bei beiden handelt es sich um freie Software, deren Quellcode öffentlich verfügbar ist. Man sollte daher annehmen, dass der... mehr... 29 Kommentare
 
Einschalten des Ad-hoc-Netzwerks

Netbook als Access Point einsetzen

Von Stephan Lamprecht - 11. Sep 2014, 15:00
Netbooks versprachen Mobilität, wurden aber schnell von Tablets abgelöst. In vielen Haushalten liegen Netbooks inzwischen ungenutzt in der Schublade. Sie gehören aber genauso wenig zum Elektroschrott wie alte Notebooks: Beide machen als Access Point eine gute Figur. Hotspots Rein funktional gesehen bündeln Hardware-Router, die im Fachhandel angeboten werden, eine ganze Reihe von Programmen und Anwendungen. Neben der Kernfunktion, nämlich der Weiterleitung von Datenpaketen von einem... mehr... 21 Kommentare
 
Ein Workshop-Teilnehmer übt

Administration von Debian & Co im Textmodus – Teil I

Von Hauke Goos-Habermann, Maren Hachmann - 04. Sep 2014, 15:00
Dieser dreiteilige Workshop richtet sich an alle, die sich auf die eine oder andere Weise mit Debian oder auf Debian basierenden Distributionen (z.B. Ubuntu oder Linux Mint beschäftigen wollen oder /müssen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um den heimischen Server oder Desktop, den gemieteten virtuellen Server für die Homepage oder die Rechner innerhalb der Firma handelt. Vorbereitung Inhalt des Workshops ist die Administration mittels der Kommandozeilenwerkzeuge: Diese... mehr... 13 Kommentare
 
Anordnung und Name des Clients wählen: In der Server-Konfiguration setzen Sie die Position der Clients und legen deren Namen fest, die auch zur Authentifizierung dienen

Synergy - Mehrere PCs mit einer Maus steuern

Von David Wolski - 02. Sep 2014, 15:00
Auf dem Schreibtisch steht oft mehr als ein Monitor, und oft gesellt sich dazu noch ein Notebook. Mit der Client-Server-Anwendung Synergy lassen sich mehrere Systeme mit einer Tastatur und Maus steuern. Installation Mehrere PCs bedeuten nicht mehr Produktivität, denn der Wechsel an einen anderen Rechner unterbricht den Arbeits- und Gedankenfluss. Selbst wenn einige Gedanken nicht so kurzlebig sind, um sich von kurzen Unterbrechungen stören zu lassen, ist es immer wieder nervig, wenn der... mehr... 3 Kommentare
 
Architektur von Spacewalk

Spacewalk – Teil 1: Einführung, Übersicht und Installation

Von Christian Stankowic - 28. Aug 2014, 15:00
System-Administratoren tragen häufig die Verantwortung für eine große Anzahl an Systemen. Zur Administration großer Systemlandschaften ist eine Management-Suite unabdingbar, um einheitliche Systemstatus zu garantieren. Mit Spacewalk, Red Hat Satellite und SUSE Manager gibt es drei sehr ähnliche Programme, die jedoch unterschiedliche Einsatzzwecke haben. Vorstellung Vorwort Es gibt eine große Menge an Werkzeugen, um Linux-Systeme zentral zu verwalten. Mit Puppet und Chef gibt es zwei... mehr... 2 Kommentare
 
Ausgabe der Kommandozeilenhilfe

Kurztipp: CloudSync - Backup privater Daten in der Cloud

Von Holger Hees - 26. Aug 2014, 14:00
CloudSync ist ein Programm speziell zum sicheren Backup privater Daten in der Cloud. Hier beschreibt der Autor die Motivation und den aktuellen Stand von CloudSync. 1 Durch die Enthüllungen der letzten Zeit wurde mir wieder ins Gedächtnis gerufen, wie wichtig der Schutz der Privatsphäre und der privaten Daten ist. Sicher ist die Frage »Wer interessiert sich schon für meine Daten?« ein Argument dagegen. Aber allein schon um ein kleines Zeichen zu setzen, beschloss ich, eine private Cloud... mehr... 16 Kommentare
 
Ubuntu mit Ethernet-Verbindung: Alle wichtigen Netzwerkinfos sind im Start-Panel über das Symbol mit den Pfeilen erreichbar. Über »Verbindungen bearbeiten« lässt sich eine feste IP anfordern

Kabelnetze und Brücken

Von Hermann Apfelböck - 21. Aug 2014, 15:00
Mit Kabel verbundene Geräte sind zwar ortsgebunden, dafür aber pflegeleicht, störungsfrei und schnell. Lesen Sie hier alle wichtigen Infos und Szenarien zum Kabelnetz und Powerline. Ethernet Bei standortfesten Netzgeräten wie PC, Smart-TV, LAN-Drucker oder NAS fahren Sie mit Kabel immer besser als mit WLAN. Das gilt besonders für Geräte, die viel Datentransfer zu leisten haben, etwa Highspeed-Downloads oder Backups im lokalen Netz. PCs mit Serverfunktion sind ebenfalls für schnelle... mehr... 11 Kommentare
 
Keine Verbindung zu USB: Bleibt die Liste der USB-Geräte leer, liegt das meist daran, dass der Benutzer, der Virtualbox ausführt, kein Mitglied in der Gruppe »vboxusers« ist

Fortgeschrittene Einsatzmöglichkeiten von Virtualbox

Von David Wolski - 14. Aug 2014, 15:00
Virtualisierung erlaubt den Betrieb mehrerer Betriebssysteme auf einer Hardware. Virtualbox hat sich dabei als unkomplizierte Desktop-Virtualisierungs-Software in einer Nische behauptet. Dieser Beitrag zeigt fortgeschrittene Einsatzmöglichkeiten. Ansichten Die Virtualisierung von Server-Systemen drängt inzwischen in die Cloud, und auf Linux-Systemen bietet der Kernel eigene Virtualisierungsmöglichkeiten für verschiedene Gastsysteme. Trotz der großen Konkurrenz, in der auch das... mehr... 16 Kommentare
 
ALSA-Konfiguration: Damit statt des internen Audioausgangs standardmäßig der USB-Soundchip verwendet wird, muss die in der Abbildung markierte Zeile der Datei »/etc/modprobe.d/alsa-base.conf« angepasst werden

Kurztipp: Satter Sound für Mini-PCs und Notebooks

Von David Wolski - 12. Aug 2014, 14:00
Verwöhnte Ohren werden mit der Audioqualität von Notebooks und Mini-PCs kaum glücklich, da Störgeräusche den Klang trüben. Relativ preiswerte, externe USB-Soundkarten liefern deutlich besseren Sound. Der Beitrag erklärt, was dabei zu beachten ist. 1 Brummen, Knacken bei Start und Stop eines Audiosignals sowie miserabler Pegel: Der analoge Audioausgang vieler Onboard-Soundchips ist gerade mal gut genug für Telefonie und für Videoclips aus dem Netz. Je hochwertiger der verwendete... mehr... 14 Kommentare
 
Filter »Als Nicht-Spam klassifizieren«

Spamfilterung mit bogofilter

Von dknof - 07. Aug 2014, 15:00
Das Aussortieren von unerwünschten E-Mails (Spam) gehört zu den notwendigen und unbeliebten Aufgaben eines Internetnutzers. Hier wird gezeigt, wie das Programm bogofilter zum automatischen Erkennen von Spam eingesetzt werden kann. Funktionsweise Das Aussortieren von unerwünschten E-Mails (Spam) gehört zu den notwendigen und unbeliebten Aufgaben eines Internetnutzers. Normalerweise bietet ein E-Mail-Provider Spam-Filterung an. Eine Alternative oder auch Ergänzung dazu ist es, selber ein... mehr... 0 Kommentare
 

Statische Webseiten mit Pelican erstellen

Von svij - 31. Jul 2014, 15:00
Heutzutage werden viele Webseiten im Internet dynamisch generiert, seien es Nachrichten-Seiten, Social Networks oder auch Blogs. Statische Webseiten gehören eigentlich schon fast der Vergangenheit an. Ein Vertreter, um statische Blogs zu generieren, ist Pelican. Allgemeines Statisch? Webseiten werden entweder dynamisch oder statisch erzeugt. Dynamische Webseiten findet man quasi an jeder Ecke des Internets, seien es Blogs, die mit Content-Management-Systemen wie Wordpress, oder Foren, die mit phpBB laufen. Die einzelnen Seiten werden bei dynamischen Webseiten in der Regel beim Aufruf der Webseite generiert. Als bloßer Besucher einer Webseite merkt man in der Regel keinen großen Unterschied; im Hintergrund passieren dann allerdings doch ein paar Dinge. In Blogs oder Foren werden bei... mehr... 34 Kommentare
 
wxMaxima

Mathematik mit Open Source

Von Tobias Kaulfuß - 24. Jul 2014, 15:00
Dieser Artikel ist eine Reise in die Welt der modernen Mathematik. Die wichtigsten Handwerkszeuge des Mathematikers waren, sind und werden immer sein: Bleistift und Papier. Doch mit der Erfindung des elektronischen Rechners entstanden zahlreiche leistungsfähige und ausgeklügelte Computerprogramme, die jeden, der Mathematik betreibt, bei der alltäglichen Arbeit unterstützen. Ein paar dieser Programme werden hier vorgestellt. Proprietäre Systeme und Maxima Jenseits des Taschenrechners ... mehr... 10 Kommentare
 
Browser-Zugriff: Der eingebaute Webserver mit aktivierter Verzeichnisauflistung erlaubt einfachen und sicheren Datenzugriff ohne Rechteverwaltung

NAS-Server mit Nas4Free aufsetzen

Von Hermann Apfelböck - 22. Jul 2014, 14:00
Das auf Free BSD basierende Nas4Free macht aus alten Netbooks und Notebooks solide 32- oder 64-Bit-Server. Die Hardware-Ansprüche an das Gerät sind bescheiden, und die Funktionalität kann mit echten NAS-Systemen mithalten. Installation Wer mehrere Geräte nutzt, kennt das Problem verstreuter Dateien auf PCs, Notebooks, Tablets. Ein zentraler Daten-Server ist die probate Antwort auf dieses Problem. Hersteller wie Dlink, Freecom, Iomega, Netgear bieten dafür Network Attached Storage in... mehr... 9 Kommentare
 
Boot-Menü des Nexus 7

Experimentelles Multi-Boot mit Android

Von Thorsten Eggeling - 17. Jul 2014, 15:00
Wem Android nicht genügt, kann parallel auch noch Linux auf einem Nexus-7-Tablet installieren. Über einen Boot-Manager lässt sich dann jeweils das gewünschte System starten. Boot-Manager Android-Geräte sind bei der Auswahl des Betriebssystems nicht flexibel. Es ist nicht vorgesehen, ein anderes oder neueres System zu installieren, außer der Hersteller bietet es selbst als Update an. Es gibt jedoch Entwickler, die alternative Systeme (Custom-ROMs) für Android-Geräte kostenlos zur... mehr... 6 Kommentare