Login


 
Newsletter
Punkt 2 des Konsolenmenüs ist Pflicht: Das NAS-Gerät sollte in jedem Fall eine feste IP erhalten. Dann wissen Sie jederzeit, wie Sie in die Konfigurationsoberfläche kommen

NAS-Server mit Nas4Free aufsetzen

Von Hermann Apfelböck - 22. Jul 2014, 14:00
Das auf Free BSD basierende Nas4Free macht aus alten Netbooks und Notebooks solide 32- oder 64-Bit-Server. Die Hardware-Ansprüche an das Gerät sind bescheiden, und die Funktionalität kann mit echten NAS-Systemen mithalten. Installation Wer mehrere Geräte nutzt, kennt das Problem verstreuter Dateien auf PCs, Notebooks, Tablets. Ein zentraler Daten-Server ist die probate Antwort auf dieses Problem. Hersteller wie Dlink, Freecom, Iomega, Netgear bieten dafür Network Attached Storage in... mehr... 4 Kommentare
 
Boot-Menü des Nexus 7

Experimentelles Multi-Boot mit Android

Von Thorsten Eggeling - 17. Jul 2014, 15:00
Wem Android nicht genügt, kann parallel auch noch Linux auf einem Nexus-7-Tablet installieren. Über einen Boot-Manager lässt sich dann jeweils das gewünschte System starten. Boot-Manager Android-Geräte sind bei der Auswahl des Betriebssystems nicht flexibel. Es ist nicht vorgesehen, ein anderes oder neueres System zu installieren, außer der Hersteller bietet es selbst als Update an. Es gibt jedoch Entwickler, die alternative Systeme (Custom-ROMs) für Android-Geräte kostenlos zur... mehr... 6 Kommentare
 
Asynchrone Zugriffe: Für diesen Benchmark simuliert AIO-Stress die Datenträgerzugriffe von mehreren geöffneten Programmen. CFQ meistert diese Situation am besten (SSD: Intel X25-V 40 GB)

Kurztipp: SSD-Leistung optimieren

Von David Wolski - 15. Jul 2014, 14:00
Der Linux-Kernel bietet für die Organisation von Datenträgerzugriffen verschiedene I/O-Scheduler. Beim Einsatz von SSDs hat die richtige Wahl des Schedulers Einfluss auf die Performance. 1 Das I/O-Subsystem, das Lese- und Schreibzugriffe auf Datenträger regelt, ist in jedem Computersystem ein Flaschenhals, der sich besonders bei mechanischen Festplatten stark die Gesamt-Performance des Systems auswirkt. Die Laufwerkssteuerung herkömmlicher Festplatten muss bei Zugriffen den gewünschten... mehr... 10 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
News-Hitparade
Letzte Beiträge

lugs

hilfe

tests

distributionstests

editorials

kurztipps

Das Höhenprofil nach einem Klick darauf in vergrößerter Darstellung und detaillierten Informationen

GPS: Tracks und Routen erstellen mit QLandkarte GT

Von Andreas Müllhofer - 10. Jul 2014, 15:00
Mit dem Programm QLandkarte GT ist es möglich, auf der Grundlage der Karten von OpenStreetMap Tracks und Routen zu generieren und diese auf ein GPS-Gerät zu exportieren. Die Möglichkeiten der Software sind sehr vielfältig, deshalb erschließen sich dem Einsteiger nicht sofort die wichtigsten Funktionen. Ziel des Artikels ist es deshalb, dem Neuling einen schnellen Einstieg zu verschaffen. Einrichtung QLandkarte wird über den Paketmanager der jeweiligen Linux-Distribution installiert, es... mehr... 10 Kommentare
 
Mediencenter XBMC: Die Medienzentrale kann als Software unter Linux, Windows und Mac-OS arbeiten, ist aber auch als eigenständiges System Xbmcbuntu verfügbar

Linux-Distributionen für spezielle Fälle: Eine kleine Auswahl

Von Hermann Apfelböck - 08. Jul 2014, 15:00
Im folgenden Artikel erhalten Sie einen Überblick über wichtige Linux-Spezialsysteme. Diese sind größtenteils nicht als installierbare Systeme konzipiert, sondern als transportable Live-Systeme für die Hosentasche. Porteus, Tails und Knoppix Porteus: Schnelles mobiles Surfsystem Kleine, mobile Surfsysteme auf Linux-Basis gibt es diverse. Porteus , im März als Version 3.0 erschienen, ist aber aus mehreren Gründen allererste Wahl: Es wirkt überhaupt nicht wie ein spartanisches... mehr... 8 Kommentare
 
Daten und Layout bilden die Grundlage des speedata Publishers

Professionelles Database Publishing

Von Patrick Gundlach - 03. Jul 2014, 15:00
Es gibt eine Reihe von Dokumenten, die sich nur schwer mit freier Software erstellen lassen. Für normale Texte wie Bücher oder Abschlussarbeiten gibt es LibreOffice und LaTeX für Zeitschriftensatz (DTP) gibt es beispielsweise Scribus. Doch vollautomatisch aus Datenbanken erzeugte Dokumente lassen sich oft nur schwer mit den genannten Programmen erzeugen. Hier soll der »speedata Publisher« helfen, der in diesem Artikel vorgestellt wird. Hello World Einleitung TeX beziehungsweise LaTeX... mehr... 0 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel3.15
Linux Kernel-dev3.9-rc8
KDE4.13.3
Gnome3.12.2
LibreOffice4.2.5
OpenOffice4.1.0
Calligra2.8.5
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox31.0
Thunderbird31.0
Seamonkey2.26.1
Wine1.7
GStreamer1.2.4
Apache2.4.10
CUPS1.6.2
Samba4.1.9
Letzte Kommentare
Liste der Einstellungen: Ob die Skripte von TLP geladen sind und mit welchen Optionen es aktiv ist, verrät das Kommando tlpstat, das mit seinen Parametern auch einzelne Geräte abfragen kann

Kurztipp: TLP - Einfache Optimierung der Energierverwaltung für Laptops

Von David Wolski - 30. Jun 2014, 14:00
Auf Notebooks verlangt Linux etwas mehr Aufmerksamkeit, bis das System richtig konfiguriert ist. Ein Grund dafür sind optimale Energiesparfunktionen für lange Akkulaufzeiten. Die Tool-Sammlung TLP hilft dabei. 1 Bei der Hardware-Unterstützung des Linux-Kernels geht es zunächst darum, dass ein Gerät grundsätzlich läuft. Fortgeschrittene Features, etwa Energiesparfunktionen, kommen meist erst in einer späteren Entwicklungsphase hinzu. Und dann auch erst, wenn der... mehr... 5 Kommentare
 
Zusammenfassung der Installation

Red Hat Enterprise Linux 7

Von Mirko Lindner - 26. Jun 2014, 15:00
Seit über zehn Jahren stellt Red Hat unter dem Namen Red Hat Enterprise Linux (RHEL) eine den Unternehmensmarkt fokussierende Distribution her. Mit der Version 7 stellt der Hersteller ein weitgehend modernisiertes System vor. Pro-Linux schaute sich das System an und unterzog es einem Test in einem Produktivszenario. Red Hat Enterprise Linux 7 Allgemeines Red Hat Enterprise Linux (RHEL) stellt das Flagschiff des US-amerikanischen Unternehmens Red Hat dar und ist ein direkter Nachfolger... mehr... 12 Kommentare
 
Filter »Unwetterwarnung«

E-Mails filtern mit KMail

Von Dr. Diether Knof - 24. Jun 2014, 15:00
Fast alle E-Mail-Programme bieten einen Filtermechanismus an. In diesem Artikel wird die Anwendung des Filtermechanismus von KMail erläutert. Allgemeines Fast alle E-Mail-Programme, auch die Web-basierten, bieten einen Filtermechanismus an. Damit lassen sich abhängig von Absender und Inhalt automatisch vordefinierte Aktionen für E-Mails durchführen. Aus der Praxis am bekanntesten dürfte das Filtern von Spam sein, bei dem E-Mails bewertet werden und abhängig davon, ob sie als Spam... mehr... 19 Kommentare
 
Lieder bearbeiten

Multimedia- und Liedprojektion mit OpenLP

Von Jens Dörpinghaus - 18. Jun 2014, 15:00
OpenLP ist eine freie Projektionssoftware für Liedtexte und Multimedia. Dieser Artikel zeigt, dass OpenLP sich nicht hinter proprietären Alternativen verstecken muss. Einstieg Eine besondere Nische für Projektionssoftware findet sich – vor allem, aber nicht ausschließlich – in Kirchengemeinden, in denen die Liederbücher durch die Beamerprojektion der Liedtexte abgelöst werden. Dieser Artikel zeigt, dass es mit OpenLP auch für diesen Einsatzbereich ein hervorragendes freies... mehr... 7 Kommentare
 
Ein gesplittetes Window mit Live-Logansicht im unteren Pane und Shell auf dem Mailserver im oberen Pane

tmux – Das Kung-Fu der Terminal-Ninjas

Von wogri - 12. Jun 2014, 15:00
Das Programm tmux ist ein Terminal-Multiplexer, der laufende Terminal-Programme von der Sitzung trennen und an andere Sitzungen wieder anhängen kann, sodass diese währenddessen im Hintergrund aber weiterlaufen. Einleitung Einleitung Das ist doch jedem schon mal passiert, der mit Unix-basierten Servern auf der Kommandozeile arbeitet: Man möchte unbedingt den nächsten Zug erwischen, jedoch muss man noch schnell einen Befehl auf dem Server ausführen, der unter Umständen bis zu zwei... mehr... 14 Kommentare
 
Das Quellcode-Modul mit C++-Client

Kassensystem in C.U.O.N.

Von Jürgen Hamel - 05. Jun 2014, 15:00
In der neuen C.U.O.N.-Version wird jetzt auch ein Kassensystem emuliert. Außerdem werden im neuen C++-Client Lager- und Bestellwesen sowie eine spezielle Projektverwaltung enthalten sein. Das C.U.O.N.-System ist eine Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft und allgemeine Datenverwaltung. Zusätzlich beinhaltet es ein Dokumenten Management System (DMS). Das komplette System steht unter der GPLv3. Kassensystem Vorwort Kaufmännische Anwendungen mit Kassensoftware gibt es unter Linux nicht allzu... mehr... 2 Kommentare
 
Auswahl des Gerätes

Retten von verlorenen Daten mit PhotoRec

Von Hans-Joachim Baader - 28. Mai 2014, 15:00
Das Programm PhotoRec kann versehentlich gelöschte Dateien, aber auch Dateien von defekten Datenträgern retten. Anders als sein Name suggeriert, ist es nicht auf Bilder beschränkt, sondern für Dateien aller Art geeignet. Installation und Start Ein fehlgeschlagenes Experiment mit Btrfs und einem Dateisystem-Cache mit dm-cache resultierten im unerwarteten Verlust einer rund 2,2 TB großen, gut gefüllten Partition. Die Hauptschuld ist dabei dm-cache anzulasten: Ich wollte noch einmal... mehr... 22 Kommentare
 
Entschlüsseln mit Live-System: Beim ersten Zugriff auf die LUKS-Partition verlangt cryptsetup das Passwort

Kurztipp: LUKS mit Rettungssystem öffnen

Von David Wolski - 26. Mai 2014, 14:00
Auf Partitionen, die mit dem Linux Unified Key Setup (LUKS) verschlüsselt sind, kann man im Notfall auch mit einem Live-System zugreifen. Nötig ist nur das Passwort. 1 Linux bietet eine große Auswahl an sicheren Verschlüsselungsmethoden für einzelne Dateien und zur Erstellung von verschlüsselten Containern, die wiederum ein verschlüsseltes Dateisystem enthalten. Eine umfassende Verschlüsselung für alle Daten auf Festplatten leisten aber nur Truecrypt und – noch bequemer – das... mehr... 9 Kommentare
 
Hardware-Voraussetzung: Mit dem Terminal-Programm ethtool überprüfen Sie zunächst, ob der Chip des Netzwerkadapters die Funktion »Wake on LAN« unterstützt

Fritzbox mit Linux im Heimnetzwerk

Von Stephan Lamprecht - 22. Mai 2014, 15:00
Die DSL-Endgeräte von AVM gehören nicht nur in Deutschland zu den beliebtesten Produkten ihrer Art. Dazu tragen Funktionen bei, die sie beim Einsatz im Heimnetz überaus interessant machen. Linux aus der Ferne wecken Hersteller AVM spendiert seinen Fritzboxen in regelmäßigen Abständen eine völlig neue interne Software. Die integrierte Firmware kann dabei weit mehr als nur die Verbindung mit dem Internet herzustellen. Und dank der übersichtlich gestalteten Benutzeroberfläche müssen... mehr... 35 Kommentare
 
Flussdiagramm von inputlirc

Einstieg in LIRC mit inputlirc

Von Steffen Rumberger - 15. Mai 2014, 15:00
Verfügt der Computer bzw. die Sound- oder DVB/TV-Karte über einen Infrarot-Empfänger, kann der Computer via Infrarot-Fernbedienung bedient werden, um zum Beispiel die Lautstärke und Medienplayer vom Sofa aus zu steuern. Installation und Hardware-Erkennung Für die Verarbeitung der Infrarot-Signale der Fernbedienung ist unter Linux LIRC (Linux Infrared Remote Control) verantwortlich. Dies benötigt eine Konfigurationsdatei, die auf die jeweilige Fernbedienung abgestimmt sein muss. Dieser... mehr... 25 Kommentare
 

Kurztipp: Festplattengeschwindigkeit mit hdparm vermessen

Von Hans-Joachim Baader - 13. Mai 2014, 14:00
Die weniger bekannte Option »--offset« ermöglicht es, die Geschwindigkeit der Festplatte an verschiedenen Stellen zu bestimmen. 1 Dass das Programm hdparm eine Vielzahl von Optionen zur Konfiguration von Festplatten und auch Möglichkeiten zur Geschwindigkeitsmessung besitzt, dürfte bekannt sein. So misst man die Geschwindigkeit der ersten Festplatte im System üblicherweise mit dem Kommando hdparm -tT /dev/sda und wiederholt es mehrfach. Dabei führt die Option -T eine Messung des Cache-Durchsatzes durch, der hauptsächlich von der Speicher- und der Prozessorgeschwindigkeit abhängt. Die Option -t dagegen misst das Lesen von der Festplatte über die systemeigenen Puffer. Es wird empfohlen, beide Optionen zusammen zu verwenden, um stabilere Ergebnisse zu erhalten. Das... mehr... 8 Kommentare
 
Desktop von Kubuntu

Ubuntu und Kubuntu 14.04 LTS

Von Hans-Joachim Baader - 08. Mai 2014, 15:00
Ubuntu 14.04 LTS »Trusty Tahr« ist die neue, fünf Jahre lang unterstützte Version von Ubuntu. Der Artikel soll helfen, zu entscheiden, ob es sich lohnt, die nächsten fünf Jahre auf »Trusty Tahr« zu setzen. Installation Vorwort Planmäßig erschien Ubuntu 14.04 LTS »Trusty Tahr« ein halbes Jahr nach Version 13.10 . Die neue Version, die fünf Jahre lang mit Updates versorgt wird, hatte vor allem Stabilität zum Ziel. Die Neuerungen gegenüber der Vorversion halten sich daher in... mehr... 17 Kommentare
 
Zertifikat selbst gemacht: Für SSL/TLS brauchen Sie keine kostenpflichtige CA. Auf dem eigenen Server genügt ein selbst signiertes Zertifikat, das Sie sich auf diesem Weg ausstellen

Daten über verschlüsseltes FTP senden

Von David Wolski - 01. Mai 2014, 12:00
Das Protokoll FTP ist zum Übertragen von Dateien unschlagbar schnell, dafür aber völlig unverschlüsselt. FTP plus SSL/TLS schafft als FTPS sichere Übertragungswege. FTPS mit dem Server vsftpd Was im eigenen lokalen Netzwerk oder im VPN über die Leitung geht, ist vor fremden Augen sicher. Eine Verschlüsselung von Anmeldedaten ist selten nötig, solange alle anderen Netzwerk-Clients vertrauenswürdig sind. Ganz anders sieht es aus, wenn die Daten über eine Internetverbindung oder... mehr... 6 Kommentare
 
Ein Funktionsgraph mit OpenGL

Ein Blick auf Octave 3.8

Von Jens Dörpinghaus - 24. Apr 2014, 15:00
Octave ist, wie der proprietäre Platzhirsch Matlab, ein umfangreiches Programmpaket, das zur Lösung numerischer Probleme genutzt werden kann. Aufgrund der vielen möglichen Erweiterungen werden diese Programme aber auch oft für weniger direkt mathematische Anwendungsfälle genutzt. Grundlegendes Dabei kann sowohl Matlab als auch Octave zum einen mehr oder weniger interaktiv, durch eine Art Kommandozeile oder durch Elemente mit grafischer Oberfläche genutzt werden. Zum anderen kann in... mehr... 6 Kommentare