Login


 
Newsletter
LibreOffice 4.3: Kommentare am Rand

LibreOffice 4.3.3 und 4.2.7 freigegeben

Von Hans-Joachim Baader - 30. Okt 2014, 15:38
Das LibreOffice-Projekt hat die Verfügbarkeit der Versionen 4.3.3 und 4.2.7 der freien Office-Suite angekündigt. In diesem planmäßigen Update werden einige Fehler der aktuellen Versionen 4.3 und 4.2 behoben. Mit dem dritten planmäßigen Update von LibreOffice 4.3 hat The Document Foundation (TDF) einige in letzter Zeit entdeckte Fehler korrigiert. Die verbesserte Version 4.3.3 der freien Office-Suite für Linux, Mac OS X und Windows ist nach Angaben der Entwickler allen Anwendern zu... mehr... 2 Kommentare
 

kdbus zur Aufnahme in den Kernel eingereicht

Von Mirko Lindner - 30. Okt 2014, 13:34
Knapp zwei Jahre nach der initialen Idee haben die Entwickler des Kernel D-Bus-Systems, kdbus, die Lösung offiziell für eine Aufnahme in den Kernel vorgeschlagen. D-Bus selbst ist ein Nachrichtenbus-System, mit dem Anwendungen miteinander kommunizieren können. Im Gegensatz zu anderen modernen Kerneln verfügt Linux nicht über eine schnelle und effiziente IPC-Schnittstelle. Zwar existieren auch im Kernel diverse Mechanismen wie Sockets, FIFOs oder Shared Memory, die Entwickler für ihre... mehr... 6 Kommentare
 
Benutzerverwaltung von Zentyal

Linux-Server Zentyal 4.0 freigegeben

Von Hans-Joachim Baader - 30. Okt 2014, 10:21
Die spanische Firma Zentyal hat ihren Linux-Unternehmens-Server in Version 4.0 freigegeben. Schwerpunkte der neuen Version sind eine native Implementation des MS Exchange-Protokolls sowie Interoperabilität mit MS Active Directory. Die Linux-Distribution von Zentyal , einem Unternehmen mit Sitz in Zaragoza, Spanien, zielt auf den reibungslosen Ersatz von MS Windows-Servern ab. Sie ist vor allem für kleinere Unternehmen gedacht, die eine Microsoft-Umgebung besitzen und ihren womöglich nicht... mehr... 3 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
News-Hitparade
Letzte Beiträge

distributionstests

sicherheit

dbapp

veranstaltungen

kurztipps

hilfeforum

Hochkritische Lücke in Drupal verursacht Nachwehen

Von Ferdinand Thommes - 30. Okt 2014, 09:41
Am 15. Oktober hatte das Sicherheitsteam des Content Management Systems Drupal eine schwerwiegende Lücke in der Kernkomponente Drupal-Core geschlossen. Jetzt ergeht eine Warnung, zu spät aktualisierte Installationen müssten als kompromittiert betrachtet werden. Das am 15. Oktober veröffentlichte Security Advisory wies auf eine Lücke hin, die in allen Versionen von Drupal-Core 7 vor 7.32 vorhanden ist. Die Schwachstelle, die als CVE-2014-3704 katalogisiert ist, erlaubt SQL-Injections ohne Authentifizierung, die über die Ausbeutung der Datenbank die Webseiten übernehmen und per Malware auch weitere Rechner infizieren kann. Brisanterweise bestand die Sicherheitslücke bereits seit rund einem Jahr, ohne dass das Gefahrenpotenzial erkannt wurde. Erst ein externes Sicherheitsunternehmen... mehr... 0 Kommentare
 

HTML5 jetzt offizieller Standard

Von Hans-Joachim Baader - 29. Okt 2014, 14:13
Die HTML5-Arbeitsgruppe beim W3C hat HTML5 jetzt zur »Empfehlung« erhoben, womit die neue Generation der Auszeichnungssprache nun offiziell standardisiert ist. HTML5 ist die fünfte Generation von HTML. Angesichts der mittlerweile fundamentalen Bedeutung des WWW war die neue Version nicht nur überfällig, sondern ist nach Ansicht des World Wide Web Consortiums (W3C) auch ein Grundstein des offenen Webs. Derselben Meinung ist man bei Mozilla, wo Andreas Gal die Freigabe von HTML5 kommentiert... mehr... 11 Kommentare
 
USB armory

USB armory: Vielfältiges USB-Gerät für sicherheitskritische Anwendungen

Von Falko Benthin - 29. Okt 2014, 10:54
Das italienische Unternehmen Inverse Path hat den USB armory angekündigt, ein System on a Chip (SoC) für sicherheitsrelevante Anwendungen. Der kompakte Minirechner wird als Open-Source-Hardware umgesetzt. Laut Inverse Path soll der USB armory als vertrauliches USB-Gerät eingesetzt werden. Im Inneren des 65 x 19 x 6 mm großen Rechners versieht eine Freescale i.MX53 ARM Cortex-A8-CPU mit einer Taktfrequenz von 800 MHz ihren Dienst, die auf 512 MB DDR3-Arbeitsspeicher zugreift und die ARM... mehr... 9 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel3.17
Linux Kernel-dev3.9-rc8
KDE4.14.2
Gnome3.12.2
LibreOffice4.3.3
OpenOffice4.1.1
Calligra2.8.6
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox33.0.2
Thunderbird31.2.0
Seamonkey2.30
Wine1.7
GStreamer1.2.4
Apache2.4.10
CUPS1.6.2
Samba4.1.13
Letzte Kommentare
Canonical OpenStack Konfiguration

Canonical veröffentlicht Ubuntu OpenStack-Distribution

Von Ferdinand Thommes - 29. Okt 2014, 10:46
Canonical hat die Verfügbarkeit einer neuen Distribution bekanntgegeben. Die »Canonical Distribution of Ubuntu OpenStack« soll beim automatisierten Ausrollen privater Clouds helfen. Während Unternehmen wie Red Hat, HP, VMware oder Mirandis bereits ihre eigenen OpenStack-Distributionen am Markt haben, möchte Canonical seine Pfründe wahren und zieht mit der Betaversion von Ubuntu OpenStack nach. Mark Shuttleworth bezeichnete das neue Mitglied in Canonicals Distributions-Portfolio als einen... mehr... 0 Kommentare
 
Spielszene aus Risk of Rain

Humble Indie Bundle 13 gestartet

Von Hans-Joachim Baader - 29. Okt 2014, 10:04
Mit dem »Humble Indie Bundle 13« sind nun ein weiteres Mal hochwertige Independent-Spiele zu einem selbst wählbaren Preis für Linux, Mac OS X und Windows erhältlich. Neben den dauerhaften Einrichtungen Humble Weekly Sale und Humble Store , die für Linux-Anwender nicht immer von Interesse sind, erscheinen die verschiedenen Humble Indie Bundles weiter mit hoher Frequenz. Kaum ist das Humble Mozilla Bundle beendet, bietet Wolfire Games bereits das nächste Spielepaket , das Humble... mehr... 4 Kommentare
 

CentOS 6.6 veröffentlicht

Von Mirko Lindner - 29. Okt 2014, 08:59
Nachdem Red Hat Ende vor zwei Wochen das mittlerweile sechste Update der Unternehmensdistribution Red Hat Enterprise Linux 6 veröffentlicht hat, bringt auch der freie Nachbau CentOS das Betriebssystem auf den aktuellen Stand. Das auf Red Hat Enterprise Linux beruhende CentOS ist in der Version 6.6 freigegeben worden . CentOS ist ein Gemeinschaftsprojekt, das ein zu Red Hat Enterprise Linux (RHEL) kompatibles System bereitstellt. Aufgrund dieses Kompatibilitätsanspruchs sind fast alle... mehr... 0 Kommentare
 
Architektur von perf.gnome.org

Gnome richtet Infrastruktur für Geschwindigkeitstests ein

Von Hans-Joachim Baader - 28. Okt 2014, 15:29
Owen Taylor beschreibt in seinem Blog den Aufbau der Gnome-Infrastruktur, um kontinuierliche Leistungstests durchzuführen. Kontinuierliche Integration ist Stand der Technik in der Software-Entwicklung. Immer mehr Projekte nutzen sie, um sicherzustellen, dass bestimmte Fehler im Code frühzeitig erkannt werden. Kontinuierliche Integration bedeutet, dass das Projekt häufig, im Idealfall nach jeder Änderung, neu gebaut und automatisiert getestet wird, soweit möglich. Compilierfehler und... mehr... 12 Kommentare
 

Apache Cloudstack 4.4 veröffentlicht

Von Falko Benthin - 28. Okt 2014, 11:33
Die freie IaaS-Middleware Apache CloudStack ist in der Version 4.4.1 veröffentlicht worden. CloudStack eignet sich, um öffentliche, private und hybride Cloud-Umgebungen zu verwalten. Cloudstack ist in Java umgesetzt und steht unter der Apache License 2.0. Apache Cloudstack 4.4 nutzt Java 1.7 für den Management-Server, cloudstack-usage, den kvm-agent und die System-VMs. Die Entwickler überarbeiteten die Root-Disk-Verwaltung. In Verbindung mit den Hypervisoren XenServer und VMware... mehr... 0 Kommentare
 

Document Foundation tritt der Open Source Business Alliance bei

Von Ferdinand Thommes - 28. Okt 2014, 11:07
Schon länger gab es eine Zusammenarbeit zwischen den Entwicklern von LibreOffice und der Open Source Business Alliance (OSBA), jetzt ist daraus ein Bündnis geworden mit dem Ziel, engere Kontakte zu Firmen und Organisationen zu etablieren, die LibreOffice im großen Stil einsetzen. Das Ziel der OSB Alliance ist es, durch die Verbreitung von Wissen, Erfahrung und Kontakten den Erfolg von Open Source und offener Zusammenarbeit zu mehren. Die Bedingungen für Entwickler und Anwender sollen... mehr... 0 Kommentare
 

FAI 4.3 mit Btrfs-Unterstützung veröffentlicht

Von Mirko Lindner - 28. Okt 2014, 10:00
Die Entwickler des Softwarewerkzeugs zur vollautomatischen Installation von Betriebssystemen und Anwendungen haben mit FAI 4.3 eine neue Version des Systems veröffentlicht. Zu den herausragendsten Neuerungen gehört unter anderem die Unterstützung von Btrfs. Nach mehreren Monaten Arbeit wurde die neue Version von FAI (Fully Automatic Installation) freigegeben. FAI 4.3 enthält neben vielen Korrekturen und kleinen Verbesserungen auch diverse Neuerungen. So bietet die neue Version unter anderem eine Unterstützung von Brtfs. Somit können über die übliche Konfigurationsdatei im fstab-ähnlichen Format beliebige Brtfs-Dateisysteme erzeugt werden. Dabei werden laut Aussagen der Autoren alle Btrfs-RAID-Level unterstützt. Auch weitere mkfs.brtfs-Optionen können in der Datei eingetragen... mehr... 1 Kommentare
 

Season of KDE 2014 angekündigt

Von Hans-Joachim Baader - 28. Okt 2014, 09:02
Das KDE-Projekt hat den Beginn der Season of KDE 2014 bekannt gegeben. Diese Initiative vergibt Programmier- und andere Projekte an alle an KDE Interessierten, darunter auch diejenigen, die beim Google Summer of Code leer ausgingen. Wie in jedem Jahr war die Zahl der Bewerbungen zum Google Summer of Code auch 2014 weit größer als die Zahl der vergebenen Stipendien. Für KDE-Projekte wurden 39 Studenten angenommen , die Zahl der Bewerber lag aber sicher weit darüber. Daher findet auch in... mehr... 0 Kommentare
 

Suse Linux Enterprise 12 veröffentlicht

Von Hans-Joachim Baader - 27. Okt 2014, 18:42
Suse hat Version 12 von Suse Linux Enterprise offiziell veröffentlicht. Gute fünfeinhalb Jahre nach Suse Linux Enterprise 11 enthält die neue Version, die als Server- und Desktop-Variante kommt, zahlreiche neue Technologien. »Gut Ding will Weile haben«, lautete offenbar das Motto von Suse bei der Produktion des Nachfolgers von Suse Linux Enterprise (SLE) 11. Benötigte die Veröffentlichung von Version 11 – damals noch unter den Fittichen von Novell – die im März 2009 erfolgte,... mehr... 18 Kommentare
 
Mozilla Lightning

Lightning wird Bestandteil von Thunderbird

Von Mirko Lindner - 27. Okt 2014, 14:24
Wie die Entwickler der Kalendererweiterung »Lightning« bekannt gaben, wird das Plugin bereits in der kommenden Version von Thunderbird ein fester Bestandteil der Anwendung sein. Standardmäßig soll »Lightning« aber noch nicht eingeschaltet werden. Lightning ist ein Plugin für Thunderbird und Seamonkey, das diesen Produkten eine umfassende Kalender-Funktionalität spendiert. Als das Projekt vor fast zehn Jahren angekündigt wurde , war Thunderbird 1.0 aktuell und Ziel der Lösung war... mehr... 19 Kommentare
 
Spielszene aus »Dead Island«

»Dead Island« für Linux veröffentlicht

Von Mirko Lindner - 27. Okt 2014, 14:04
Der von Techland entwickelte Horror-Ego-Shooter »Dead Island« steht ab sofort in einer nativen Version auch unter Linux zum Bezug bereit. Wie Valve auf der eigenen Homepage bekannt gab , steht der Horror-Ego-Shooter »Dead Island« auch Spielern unter Linux zum Bezug bereit. Die als »Game of the Year« vertriebene Edition enthält neben dem Hauptspiel ebenfalls die »Bloodbath Arena«- und »Ryder White«-Erweiterungen sowie die »Ripper«-Waffe. Der Spieler übernimmt in Dead Island die... mehr... 3 Kommentare
 
Linus Torvalds, Initiator des Linux-Kernels

OverlayFS schafft es in den Kernel

Von Ferdinand Thommes - 27. Okt 2014, 11:32
Linus Torvalds hat mit Kernel 3.18-rc2 den Code von OverlayFS integriert. Damit schafft es nach vielen Jahren ein Overlay-Dateisystem in den Linux-Kernel. Seit den Zeiten der ersten Knoppix-Live-CDs sind Overlay-Dateisysteme ein Begriff, eigentlich sind sie aber bereits seit rund 20 Jahren in Benutzung. Die beiden Dateisysteme AUFS und UnionFS sorgten auf den meisten Live-Medien der Linux-Distributionen für ein scheinbar beschreibbares Dateisystem. Hierzu legt das Overlay-Dateisystem eine... mehr... 2 Kommentare
 

OpenSUSE legt »Tumbleweed« und »Factory« zusammen

Von Ferdinand Thommes - 27. Okt 2014, 09:54
Mit der Veröffentlichung von openSUSE 13.2 im November legt das Projekt seine beiden Rolling-Release-Zweige »Tumbleweed« und »Factory« zusammen. Der Zusammenschluss firmiert künftig unter dem Namen »Tumbleweed« und soll eine von den Anwendern benutzbare Rolling-Release-Distribution mit getesteten Paketen und Aktualisierungen sein, während »Factory« als Entwicklungszweig weiter geführt wird und neue Entwicklungen nach »Tumbleweed« weitergibt. Das berichtete jetzt... mehr... 9 Kommentare
 
Audio-Player Aramrok in Neptune

Neptune 4.2 erschienen

Von Hans-Joachim Baader - 27. Okt 2014, 08:58
Das Neptune-Team hat die Version 4.2 der Linux-Distribution veröffentlicht. Die neue Version verbessert das System durch etliche Korrekturen und Aktualisierungen. Der Schwerpunkt der neuen Version sind Aktualisierungen sowie Fehlerkorrekturen gegenüber Neptune 4.1. Die Basis des Systems ist das auf Debian 7.7 »Wheezy« aufsetzende Paketrepositorium. Der Kernel wurde von Version 3.14.13 auf Linux 3.16.3 aktualisiert. Der Kernel wurde um den I/O-Scheduler BFQ (Budget Fair Queue)... mehr... 0 Kommentare
 
Werbung