Login


 
Newsletter
Odroid-XU3

Odroid-XU3: Entwicklerboard mit Octa-Core-CPU, 2 GB RAM und Displayport

Von Falko Benthin - 09. Jul 2014, 10:37
Hardkernel, ein südkoreaniscer Hersteller von Einplatinencomputern, hat mit dem Odroid-XU3 ein neues Entwicklerboard in sein Angebot aufgenommen. Die kleine Platine ist mit reichlich Schnittstellen und einem leistungsfähigen Octa-Core-Prozessor bestückt. Das Rechnerherz des Odroid-XU3 ist ein Exynos5422-SoC, der auf der ARM big.LITTLE-Technologie basiert. Der Prozessor verfügt über eine Cortex-A15 Quad-Core CPU mit einer Taktfrequenz von 2 GHz, der zusätzlich eine Cortex-A7-CPU zur Seite... mehr... 11 Kommentare
 

FSFE wettert gegen Microsoft-Software bei der Europäischen Kommission

Von Hans-Joachim Baader - 09. Jul 2014, 09:31
Die Europäische Kommission hat jüngst ihre Nutzung von MS Windows und anderer proprietärer Software verlängert, was die Free Software Foundation Europe kritisiert. Die Kommission selbst habe bereits zugegeben, an die proprietäre Software gefesselt zu sein, Konsequenzen ziehe man aber nicht daraus. Allen Beteuerungen zum Trotz macht die Europäische Kommission keinerlei Anstrengungen, sich aus der Fesselung an proprietäre Software zu befreien. So lautet der Hauptvorwurf einer aktuellen... mehr... 13 Kommentare
 

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 verfügbar

Von Ferdinand Thommes - 09. Jul 2014, 09:05
Rund einen Monat nach der Veröffentlichung von RHEL 7 erklärt Red Hat jetzt die allgemeine Verfügbarkeit seiner Cloud-Lösung »Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5«. Diese dritte Veröffentlichung des Cloud-Angebots von Red Hat basiert auf RHEL 7 und OpenStack »Icehouse«. Red Hat hat für diese Veröffentlichung zusammen mit OpenStack die Erstellung von Werkzeugen zur leichteren Integration von OpenStack in Red Hats Produkten vorangetrieben. Dazu erhalten Kunden jetzt drei... mehr... 0 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
News-Hitparade
Letzte Beiträge

spiele

sicherheit

kalender

distributionstests

kurztipps

dbapp

Google Nexus 7

Garrett: Selbstsignierte Android-ROMs

Von Hans-Joachim Baader - 08. Jul 2014, 14:22
Matthew Garrett hat in seinem Blog eine Anleitung veröffentlicht, wie man alternative ROMs für Android-Geräte kryptografisch signiert. Sinn der Übung ist es, mit der alternativen Firmware die gleiche Sicherheit zu erzielen wie mit der Hersteller-Firmware. Garrett beginnt mit einem Überblick über das Sicherheitsmodell bei Nexus-Geräten von Google. Das Android-System verhindert direkte Zugriffe auf die Flash-Chips. Der Bootloader erlaubt das Überschreiben des Flash-Speichers nur, wenn er... mehr... 0 Kommentare
 
Dyntopo-Sculpting in Blender 2.71 unterstützt konstante Details

Epic Games wird Blender-Sponsor

Von Mirko Lindner - 08. Jul 2014, 12:43
Epic Games, Entwickler der Unreal Engine, finanziert mit einer Einzelzuwendung von 10.000 Euro die Weiterentwicklung des freien 3D-Grafikprogramms Blender. Ziel des Unterfangens sei unter anderem eine bessere Integration zwischen der Anwendung und der Spiele-Engine. Mit einer Zuwendung von 10.000 Euro an den Blender Development Fund ist Epic Games zu einem der größten Unterstützer des freien 3D-Grafikprogramms aufgestiegen. Mit den Mitteln soll die Anwendung um neue Funktionen ergänzt und... mehr... 0 Kommentare
 
Deepin Voreinstellungen

Chinas Vorzeige-Distribution Deepin 2014 veröffentlicht

Von Ferdinand Thommes - 08. Jul 2014, 11:15
Die in China entwickelte und auf Ubuntu aufsetzende Distribution Deepin unterscheidet sich von den meisten anderen Ubuntu-Derivaten durch die Entwicklung eines eigenen Desktops und eigener Applikationen. Jetzt ist Deepin 2014 erschienen. Wahrend China sich offiziell immer weiter von Microsoft-Produkten abschottet , erfreut sich Linux im Land hinter der großen Mauer zunehmender Verbreitung. Mit Deepin 2014 kommt aus China eine Distribution, die zwar auf Ubuntu 14.04 LTS aufsetzt, aber weder... mehr... 6 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel3.15
Linux Kernel-dev3.9-rc8
KDE4.13.3
Gnome3.12.2
LibreOffice4.3.0
OpenOffice4.1.0
Calligra2.8.5
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox31.0
Thunderbird31.0
Seamonkey2.26.1
Wine1.7
GStreamer1.2.4
Apache2.4.10
CUPS1.6.2
Samba4.1.10
Letzte Kommentare
CentOS 7 GNOME

Einen Monat nach RHEL 7 erscheint CentOS 7

Von Ferdinand Thommes - 08. Jul 2014, 09:48
CentOS hat mit Version 7 die erste Veröffentlichung herausgebracht, seit die hauptsächlich für Server gedachte Distribution im Januar näher an Red Hat herangerückt war. CentOS erhält von Red Hat sowohl finanzielle als auch logistische Unterstützung. Lediglich einen Monat haben die Entwickler von CentOS gebraucht, um ihre kostenfreie Version auf der Basis des Quellcodes von RHEL 7 zu veröffentlichen. Die Notizen zur Veröffentlichung führen dazu aus: »CentOS geht gänzlich mit Red... mehr... 10 Kommentare
 
KDE Frameworks

KDE Frameworks 5.0.0 freigegeben

Von Hans-Joachim Baader - 08. Jul 2014, 08:39
Das KDE-Projekt hat die erste offizielle Version von KDE Frameworks 5 veröffentlicht. Frameworks bietet mehr als 50 Module zur Entwicklung der nächsten Generation der KDE-Anwendungen. Nach rund drei Jahren Arbeit hat das KDE-Projekt KDE Frameworks 5.0.0 als erste offizielle Version von KDE Frameworks 5 veröffentlicht. KDE Frameworks 5 ist das Ergebnis der Umstrukturierung der KDE 4-Bibliotheken, die mit einer Anpassung an Qt 5 einher ging. Die Basis des kommenden Plasma-Desktops sowie der... mehr... 26 Kommentare
 

Triest führt Apache OpenOffice ein

Von Hans-Joachim Baader - 07. Jul 2014, 15:45
Die norditalienische Hafenstadt Triest stellt die Rechner ihrer Verwaltung von MS Office auf Apache OpenOffice um. Die 2200 Mitglieder starke LibreOffice-Gemeinschaft Italiens scheint mit diesem Schritt nicht ganz einverstanden und regt an, auf LibreOffice umzustellen, um die Vorteile der freien Software für die Stadt zu maximieren. Die Migration der Stadt Triest von MS Office auf Apache OpenOffice betrifft nach einem Bericht des europäischen Open-Source-Portals Joinup den größten Teil der... mehr... 24 Kommentare
 

Qualcomm: Gesperrte Repositorien gehen wieder Online

Von Mirko Lindner - 07. Jul 2014, 12:24
Der Chip-Entwickler Qualcomm ließ Ende der vergangenen Woche Dutzende Software-Entwicklungsprojekte abschalten. Der Grund – eine angebliche Rechteverletzung. Nun ruderte das Unternehmen zurück und ließ den Code wieder freigeben. Ende der vergangenen Woche hat sich der US-Amerikanische Chip-Entwickler Qualcomm ein beachtliches PR-Fiasko geleistet, denn der Chip-Gigant (über 26.000 Mitarbeiter) ließ per »Digital Millennium Copyright Act Takedown« über 100 verschiedene Software-Verzeichnisse auf GitHub abschalten . Als Grund nannte das Unternehmen einen Copyright-Verstoß. Laut Aussagen des Unternehmens nutzen alle diese Projekte Code, der nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war und nur in firmeninternen Projekten genutzt werden dürfte. Konkret handelte es sich um... mehr... 7 Kommentare
 

Aktualisierte Grafiktreiber von Nvidia

Von Mirko Lindner - 07. Jul 2014, 11:38
Der Grafikchiphersteller Nvidia hat überarbeitete Fassungen seiner proprietären Grafiktreiber für FreeBSD, Linux und Solaris veröffentlicht. Neu sind neben der Unterstützung von GeForce GT 730 auch zahlreiche Korrekturen von gefundenen Fehlern und Unterstützung von X.org 1.16. Das Treiberupdate ( Revision 331.89 ) bringt die Unterstützung der GeForce GT 730-Chipsätze und eine erweiterte Funktionalität. Unter anderem kann die neue Version nun auch problemlos unter der X.org-Xserver ABI... mehr... 1 Kommentare
 
Distrowatch

DistroWatch.com seit Tagen nicht erreichbar

Von Ferdinand Thommes - 07. Jul 2014, 10:31
Die von Linux-Anwendern und solchen, die es werden wollen, viel besuchte Webseite DistroWatch.com ist seit dem 4. Juli nicht mehr erreichbar. Beim Versuch, die Seite aufzurufen, werden je nach Browser als Grund Probleme mit dem Benutzerkonto angegeben oder man erhält einen Fehlercode »404 - File not found«. Es wäre nicht die erste große Webseite, die einige Zeit nicht erreichbar ist, weil der Webmaster vergaß, die Rechnung zu zahlen. Diese Vermutung wird von der Tatsache gestützt, dass... mehr... 23 Kommentare
 
freiesMagazin 07/2014

freiesMagazin 07/2014 erschienen

Von Hans-Joachim Baader - 07. Jul 2014, 08:00
Die Juliausgabe von »freiesMagazin« ist mit Nachrichten und Artikeln über freie Software erschienen. » freiesMagazin « ist ein monatlich erscheinendes Magazin mit Artikeln über freie Software und Linux. Ähnlich wie Pro-Linux, aber in anderer Form decken die Artikel in freiesMagazin alle Themen ab, die Anwender freier Software interessieren, darunter aktuelle Entwicklungen, Anwendungen, Programmierung, Spiele und Buchrezensionen. Das Magazin wie auch die Artikel stehen, sofern nicht... mehr... 0 Kommentare
 

Fedora 21 soll Wayland fast komplett unterstützen

Von Hans-Joachim Baader - 04. Jul 2014, 13:40
Das im Herbst erscheinende Fedora 21 soll eine optionale Wayland-Sitzung anbieten, die bis auf kleinere Einschränkungen vollständig nutzbar ist. In Fedora 22 sollen dann alle Einschränkungen beseitigt sein, und von Version 23 an könnte Fedora Wayland zur Standardoption machen. Einen Statusbericht zu Wayland in Fedora hat der Red Hat-Mitarbeiter Christian Schaller abgegeben. Das seit 2008 entwickelte Wayland, das Ende 2012 die Version 1.0 und damit API- und ABI-Stabilität erreichte, ist... mehr... 2 Kommentare
 
KMyMoney unter KDE Frameworks 5

KMyMoney: Portierung auf KDE Frameworks 5 startet

Von Mirko Lindner - 04. Jul 2014, 12:29
Wie die Entwickler der freien Finanzverwaltung KMyMoney bekannt gaben, wird die Anwendung auf KDE Frameworks 5 portiert. Erste Screenshots demonstrieren den Stand der Anpassung. Bereits bei der Freigabe von KMyMoney 1.0 kündigten die Entwickler von KMyMoney an, keine geringeren Ziele zu verfolgen, als die »beste freie Finanzverwaltungssoftware für den Privatgebrauch zu sein«. Das vor über zehn Jahren gestartete Projekt setzte sich deshalb relativ früh zum Ziel, auch für Linux... mehr... 4 Kommentare
 
Greg Kroah-Hartman

Linux 3.14 wird langfristig unterstützter Kernel

Von Hans-Joachim Baader - 04. Jul 2014, 10:45
Greg Kroah-Hartman hat angekündigt, dass er Linux 3.14 für mindestens zwei Jahre mit Updates versorgen will. Diese Version wird somit die nächste langfristig unterstützte Version nach 3.10, 3.4 und 3.0. Linux 3.14 , das am 31. März erschienen ist, hat bereits einige Updates durch das »Stable Kernel Team« um Greg Kroah-Hartman erfahren. Nun hat Greg Kroah-Hartman angekündigt , dass Linux 3.14 der nächste langfristig unterstützte Kernel wird. Damit werden die Updates für zwei Jahre... mehr... 2 Kommentare
 

Linux Journal unter NSA-Beobachtung

Von Ferdinand Thommes - 04. Jul 2014, 09:21
Gestern wurde in deutschen Medien breitflächig über die Überwachung der Verzeichnisserver des Tor-Projekts berichtet, deren einer in Deutschland steht. Im dabei ausgewerteten Quellcode steht aber auch die amerikanische Plattform Linux Journal. Die Berichterstattung konzentrierte sich auf den überwachten Verzeichnisserver eines deutschen Informatikstudenten, dessen IP-Adresse in dem von Jacob Appelbaum und Kollegen ausgewerteten Quellcode-Ausschnitts des XKeyscore-Programms auftauchte. Die neun weltweit verteilten Verzeichnisserver nehmen eine wichtige Rolle im Tor-Projekt ein, da sie eine Liste aller Tor-Serverknoten an Tor-Anwender verteilen. Somit ist dies ein logischer Ansatzpunkt für Überwachung, lassen sich doch von hier alle Knoten und deren Besucher überwachen. Dabei geht... mehr... 18 Kommentare
 

kGraft: Aufnahme in den Kernel vorgeschlagen

Von Mirko Lindner - 03. Jul 2014, 13:05
Die von Suse vorgeschlagene Methode, um den Linux-Kernel zur Laufzeit zu patchen, kGraft, steht nun in Mittelpunkt einer Diskussion um eine Aufnahme in den Kernel. Ob die Technologie tatsächlich schon jetzt ihren Weg in den Kernel findet, ist allerdings fraglich. kGraft ist eine von Suse vorgestellte Technologie , um den Linux-Kernel zur Laufzeit zu patchen. Damit ist kGraft der Gegenentwurf zu Kpatch und Ksplice. Wie die anderen beiden Lösungen ermöglicht auch kGraft ein »Impfen« des... mehr... 14 Kommentare
 

Java 9: Project Jigsaw soll in die Gänge kommen

Von Hans-Joachim Baader - 03. Jul 2014, 12:13
Mark Reinhold hat einen Plan zur Realisierung von Project Jigsaw, einer tiefgreifenden Modularisierung von Java, vorgestellt. Das Projekt, das Java mit einem stark verbesserten nativen Modulsystem ausstatten soll, wurde bereits mehrmals verschoben, soll aber in Java 9 endlich fertig werden. Projekt Jigsaw stand bereits auf der Liste der Ziele von OpenJDK 7 , das vor knapp drei Jahren letztlich ohne Jigsaw veröffentlicht wurde. Auch für OpenJDK 8 , das im März 2014 ein halbes Jahr später... mehr... 1 Kommentare
 
WRTnode

WRTnode: kleines Entwicklerboard mit WiFi und OpenWRT

Von Falko Benthin - 03. Jul 2014, 11:32
Die Entwickler des WRTNode haben in China eine erste Betaversion ihres preiswerten Entwicklerboards verkauft. Der WRTnode ist ein winziger Einplatinenrechner, auf dem OpenWRT läuft und der in vielen Elektronik-Projekten eingesetzt werden kann. Auf der 4,5 x 5 cm großen Platine des WRTnodes (gesprochen: Waatnode) haben die Entwickler einen MIPS-Prozessor MTK MT7620N mit einer Taktfrequenz von 600 MHz, 512 MB DDR2-Arbeitsspeicher, 128 MB Flash-Speicher und ein WiFi-802.11n-Modul 2T2R... mehr... 5 Kommentare
 
Werbung