Login


 
Newsletter

Linux muss Geek-Image ablegen

Von Mirko Lindner - 10. Okt 2000, 16:06
Compaq äußerte Sorgen, Linux könne ohne weitere Hilfe kommerzieller Distributoren nur ein Produkt für Geeks werden. Nach einer Meldung des Branchendienstes ZDNet, äußerte der Hersteller "Compaq" große Bedenken, was die Zukunft von Linux anbelangt. Das Unternehmen befürchtet, dass das OpenSource-Betriebsystem ohne zusätzliche Hilfe der Distributoren zu einem "NischenOS" verkümmert und nur etwas für Geeks sein wird."Wir sind jetzt in dem Stadium, wo wir dringend Referenz-Sites brauchen", sagte die Linux/Unix-Produktmanagerin bei Compaq, Judy Cavis. " Ansonsten laufen wir in Gefahr, das bisher Erreichte zu verlieren und so ein "nur für geeks"-Produkt zu werden." Der 2.4 Kernel, das Linux 64-Projekt und ein größerer Pool von Programmierern... mehr... 57 Kommentare
 

Erfolgreiche Europapremiere der Linux World Expo

Von Hans-Joachim Baader - 10. Okt 2000, 08:10
Die LinuxWorld Conference & Expo, die vom 5. bis 7.Oktober auf dem Messegelände Frankfurt stattfand, etablierte sich vom Start weg als europäisches Summit der Linux-Gemeinde. Mehr als 11.000 Fachbesucher kamen anlässlich der Europapremiere nach Frankfurt. Damit wurde das gesetzte Ziel von 10.000 Besuchern übertrof-fen. Mehr als 100 teilnehmende Firmen präsentierten auf über 9.000 qm Ausstellungsfläche Produkte und Lösungen rund um das Open Source Betriebssystem. Die hochkarätige Konferenz mit prominenten Sprechern wie Jon "maddog" Hall, Linux International, Bob Young, Red Hat, Dirk Hohndel, SuSe, Arthur Tyde, Linuxcare und "Special Guest" Linus Torvalds besuchten rund 500 Teilnehmer. 87 % der Besucher kamen aus beruflichen Interesse und informierten sich besonders... mehr... 20 Kommentare
 

Phoenix Object Basic begeistert Anwender

Von Hans-Joachim Baader - 10. Okt 2000, 08:00
Seit der Ankündigung von Phoenix Object Basic vor einer Woche haben Zehntausende die Janus-Webseiten besucht, so eine Mitteilung der Firma Janus. Mehrere tausend Downloads von Phoenix waren zu verzeichnen. Die Webseite war kurz nach der Ankündigung zeitweise überlastet. Somit ist "Visual Basic unter Linux" ein erfolgversprechendes Konzept. Phoenix Object Basic wird in Zukunft in den Distributionen von SuSE, Mandrake, LibraNet und Conectiva enthalten sein und damit in wenigstens 50% aller verkauften Distributionen weltweit. Leute, die Probleme mit der Installation unter Red Hat 6.1 oder neuer hatten, können in der FAQ-Sektion der Janus-Webseite eine Lösung finden. Es ist geplant, Ende Oktober die nächste Version (1.5) des freien Basic-Compilers zu veröffentlichen. mehr... 18 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
News-Hitparade
Letzte Beiträge

spiele

dbapp

lugs

newsletter

kalender

distributionstests

Sicherheitslücken in mehreren Programmen

Von Hans-Joachim Baader - 10. Okt 2000, 00:33
In mehreren Programmen wurden Sicherheitslücken entdeckt und Updates bereitgestellt. Mehrere dieser Probleme ähneln dem Format-String-Problem, das kürzlich in glibc entdeckt wurde. Das ist ein gutes Zeichen, denn es bedeutet, daß andere Programme auf ähnliche Probleme untersucht werden, die dann unverzüglich beseitigt werden können. Zunächst jedoch hat jeder die lästige Pflicht, die für ihn relevanten Programme zu aktualisieren. In diesem Artikel sind so viele Sicherheits-Ankündigungen, daß sie aus Platz- und Zeitgründen einfach nur aufgelistet sind. traceroute: Ein Bug, der zum Absturz führt, kann eventuell dazu verwendet werden, Root-Rechte zu bekommen. Caldera Mandrake Red Hat xinitrc: Ein Konfigurationsfehler setzt die Zugriffskontrolle mit XAuthority außer Kraft. ... mehr... 6 Kommentare
 

AMDs neuer x86-64 Simulator erschienen

Von Mirko Lindner - 09. Okt 2000, 22:01
AMD stellte auf der Linux World Expo in Frankfurt offiziell den x86-64 Simulator unter dem Namen AMD SimNow! vor, der es BIOS Programmierern und Entwicklern von Programmiertools ermöglicht, ihre auf der x86-64 Technologie basierende Software zu testen, noch bevor AMD seine zukünftigen 64-Bit Prozessoren mit dem Codenamen »Hammer« vorstellt. AMDs x86-64 Technologie wurde entwickelt, um Plattform-Herstellern, Entwicklern und Unternehmen den Übergang zu 64-Bit-Umgebungen zu ermöglichen. AMD plant, diese Prozessoren Ende 2001 vorzustellen. Der AMD SimNow! Simulator steht ab sofort kostenlos unter www.x86-64.org zum Download zur Verfügung.64-Bit-Berechnungen sind ideal für speicherintensive Anwendungen wie große Datenbanken, CAD Werkzeuge sowie Simulationen, die zur Zeit von der 4... mehr... 6 Kommentare
 

Opera 4.0 für Linux - Beta 1

Von Stephan Tijink - 09. Okt 2000, 10:30
Nach einer längeren Entwicklungszeit stellt Opera Software ihren gleichnamigen Internet-Browser Opera 4.0 in einer ersten Betaversion für Linux vor. Seit der letzten Technologie Preview-Version sollen vor allem viele Bugfixes in den neuen Browser eingeflossen sein. Außerdem soll die Geschwindigkeit der Applikation deutlich verbessert worden sein. Die erste Betaversion (4.0b1) kann von diesem Server heruntergeladen werden. Neue Betaversionen sollen nun etwa jeden Monat folgen. Die aktuelle Betaversion unterstützt bereits viele wichtige Internet-Standards. Darunter sind : HTML 4.0 Javascript 1.3 XML CSS 1 und 2 SSL 2 und 3 TLS sowie WML Außerdem unterstützt der Browser eine 128 Bit starke Verschlüsselung für eine sichere Datenübertragung. Der Opera Browser setzt auf die... mehr... 36 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel3.16
Linux Kernel-dev3.9-rc8
KDE4.14.1
Gnome3.12.2
LibreOffice4.3.1
OpenOffice4.1.1
Calligra2.8.5
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox32.0.1
Thunderbird31.1.1
Seamonkey2.29
Wine1.7
GStreamer1.2.4
Apache2.4.10
CUPS1.6.2
Samba4.1.12
Letzte Kommentare

SAP-Datenbank wird Open Source

Von Hans-Joachim Baader - 09. Okt 2000, 08:56
SAP will die Datenbank-Komponente der Business-Software ab Version 7.2 unter eine Open-Source-Lizenz stellen. Bis Ende dieses Jahres werden nur Binaries erhältlich sein, doch zwischen Januar und April 2001 soll dieser Roadmap zufolge der gesamte Quellcode freigegeben werden. Die Lizenz wird die GPL sein. Um eine Gemeinschaft der Nutzer und Entwickler der Datenbank zu fördern, wurde eine Webseite sapdb.org ins Leben gerufen. SAP beschäftigt rund 100 Programmierer mit der Entwicklung von SAP DB. SAP DB ist eine relationale SQL-Datenbank, die als sehr zuverlässig gilt. Sie wurde von ADABAS abgeleitet und seit einigen Jahren eigenständig entwickelt. Sie läuft unter Linux und verschiedenen anderen Plattformen. Eine Besonderheit ist, daß sie nicht nur relationale Daten, sondern auch... mehr... 14 Kommentare
 

Pro-Linux: Mutt, Tipps zum Brennen und neue Programme

Von Mirko Lindner - 09. Okt 2000, 00:27
Am heutigen Tag stellt Ihnen Pro-Linux einen neuen Artikel über die Konfiguration des Terminal-Mailclients »Mutt«, Tipps zum Brennen von CDs unter Linux und die neuesten Programmnews der letzten Woche, vor. Wolfgang schrieb für alle Leser eine Anleitung , die sich der Konfiguration des Mailclients »Mutt« widmet. Sollten Sie keinen Wert auf eine grafische Oberfläche legen, schauen Sie sich die Applikation ein wenig näher an. In unserer Anleitung werden Sie erfahren, wie Sie das Programm konfigurieren können. Pawel stellt Ihnen eine weitere Beschreibung vor, die sich dem Thema »Linux&CD-Brenner« widmet. Im heutigen Teil gibt Ihnen der Autor wertvolle Tipps zu verschiedenen Techniken und Funktionen diverser Applikationen. Wenn Sie ein stolzer Besitzer eines Brenners sind, dann... mehr... 6 Kommentare
 

Release von KDE 2.0 auf Ende Oktober verschoben

Von Stephan Tijink - 08. Okt 2000, 20:02
Der Veröffentlichungstermin von KDE 2.0, der ursprünglich auf den 16. Oktober datiert war, wird nun auf Ende Oktober verschoben. Der Quellcode von KDE 2.0 wird aber bereits ab Mitte Oktober verfügbar sein, so dass man das kommende Release von KDE bereits selber kompilieren kann. Die fertigen RPM-Pakete, die von den jeweiligen Distrubtoren erstellt werden, sollen dann Ende des Monats folgen. Nach der Veröffentlichung von KDE 2.0 findet auf irc.kde.org eine Release-Party statt. mehr... 44 Kommentare
 

Kernel 2.4 verspätet sich weiter

Von Stephan Tijink - 08. Okt 2000, 13:58
Laut Aussagen des Linux Erfinders Linus Torvalds wird sich das Release des lange erwarteten stabilen Kernels 2.4 weiter verschieben. Torvalds spricht von weiteren zwei Monaten Verspätung. So soll der Kernel frühestens Anfang Dezember fertiggestellt sein. Der Kernel-Vater sagt, dass der Kernel jedoch auf jeden Fall noch in diesem Jahr erscheinen soll. Damit hat der Kernel 2.4 nun insgesamt etwa ein Jahr Verspätung. Ursprünglich war der Veröffentlichungstermin bereits für den Dezember 1999 angesetzt. Die Kernel-Entwickler rund um Linus Torvalds lassen nun nur noch Fehlerbehebungen in den Kernel einfliessen. Mit neuen Features sei hingegen nicht mehr zu rechneen. mehr... 27 Kommentare
 

Red Hat 7.0 mit ReiserFS (unsupported)

Von Stephan Tijink - 08. Okt 2000, 12:51
Der Entwickler Miguel Freitas bietet eine modifizierte Version von Red Hat 7.0 zum Download an, welche ReiserFS unterstützt. Er hat den Red Hat 7.0 Installer dahin gehend modifiziert, dass es bereits bei der Installation des Systems möglich ist, Partitionen mit dem Reiser Filesystem auszustatten. Die Version mit ReiserFS-Unterstützung kann in Form eines modifizierten ISO-Images der ersten Red Hat 7.0 CD heruntergeladen werden. Dieses Image enthält den Linux-Kernel 2.2.17 mit dem ReiserFS in der Version 3.5.26. Außerdem sind die Reiser-Tools mit in der Distribution enthalten. Es ist noch darauf hinzuweisen, dass dieses Angebot nicht von Red Hat selber stammt, und deshalb auch keine Unterstützung für diese modifizierte Version angeboten wird. mehr... 20 Kommentare
 

Apache verliert Marktanteile

Von Hans-Joachim Baader - 06. Okt 2000, 08:20
Im Netcraft-Survey vom September hat der Open-Source-Webserver Apache weitere Marktanteile verloren. Mit 60,02% bleibt Apache dennoch mit deutlichem Abstand führend. Die absolute Zahl von eingesetzten Apache-Servern ist auch leicht gestiegen. Auch die Server auf den Plätzen 2 und 3, IIS und iPlanet, haben prozentual verloren, aber absolut zugelegt. Die Zahlen dieses Monats setzen den Trend der letzten beiden Monate fort. Alternativen zu den großen 3 Servern gewinnen an Zuspruch. Hier ist besonders Zeus zu nennen, der von rund 400000 auf 600000 Server zulegen konnte (Anteil: 2,87%). Weblogic konnte auf 2,68% zulegen, in erster Linie verursacht durch das Wachstum des Providers NameZero. AOLserver, seit Version 3.0 Open Source, konnte sich von nahezu Null innerhalb eines Monats auf 200000... mehr... 35 Kommentare
 

Calderas Netzwerkverwaltungs-Tool im Betatest

Von Hans-Joachim Baader - 06. Okt 2000, 08:04
Ein Netzwerkverwaltungs-Tool von Caldera, zuvor unter dem Namen "Cosmos" beschrieben, ist jetzt im öffentlichen Betatest. Zuvor gab es bereits einen Betatest mit einer begrenzten Zahl von Anwendern. Die Software kann von Caldera heruntergeladen werden. Cosmos erlaubt Administratoren das Verwalten eines ganzen Netzwerks von Linux-Rechnern. Das Tool ist distributionsunabhängig, also nicht auf Caldera Linux beschränkt. Cosmos basiert auf einem Verzeichnisdienst (LDAP) und kann über den Web-Browser verwendet werden. Es verwendet "Richtlinien" und "Profile" und soll sich selbst mit Tausenden von Rechnern noch verwenden lassen. Der Verwalter kommuniziert mit den zu verwaltenden Systemen über einen Daemon, der eine sichere Verbindung zwischen den Rechnern... mehr... 18 Kommentare
 

Linux Gazette Oktober 2000

Von Hans-Joachim Baader - 05. Okt 2000, 23:10
Die Nummer 58 der Linux-Gazette (Oktober-Ausgabe) ist erschienen. Der Inhalt des freien mehrsprachigen Online-Magazins umfaßt diesen Monat unter anderem: Interview mit Chris de Bona; Interview mit Quentin Cregan (SourceForge); Kryptographie, PGP und Pine; Micro Publishing, Teil 3; Virtuelle Faxseiten als PDF; Konfiguration von Sendmail in Red Hat 6.2; Sicherheitstips; Portierung von MS-DOS Diagnostics auf Linux; Schulanbindung mit Java-Proxy; AOL-Server; Rückblick auf 2 Jahre LPI. Wie üblich ist die englischsprachige Ausgabe verfügbar, auch als Download zum Offline-Lesen. Die Übersetzungen sind in Arbeit und können noch Mithilfe gebrauchen. mehr... 1 Kommentare
 

RedHat hebt sich in den Linux-Himmel

Von Mirko Lindner - 05. Okt 2000, 17:37
Während der Open Source-Konferenz von WR Hambrecht erklärte Michael Tiemann - Technik-Chef von Red Hat, »wir haben die Open-Source-Revolution gestartet« - und erntete Unmut aus dem Lager der freien Community. Bedeutende Vertreter der Community teilten die Meinung des Technik-Chef von Red Hat nicht und äußerten rege Unmut über die großen Worte des Unternehmens. Empört über die Aussage äußerte sich Eric Raymond, der das bekannte Papier "The Cathedral and the Bazaar" verfasste und Richard Stallman, der 1984 die GNU-Bewegung gründete. Bruce Perens wies darauf hin, dass ohne die vielen freiwilligen Programmierer und ohne die Helfer, die ohne finanzielle Ambitionen an OpenSource-Projekten arbeiten, Linux es wohl nie geben würde. Eine gewisse Berechtigung hat die Aussage auf... mehr... 15 Kommentare
 

Linux/Alpha wird schneller

Von Hans-Joachim Baader - 05. Okt 2000, 16:19
Alpha Processor Inc (API) hat die Assembler-Routinen für Alpha-CPUs des EV6-Typs verbessert. Momentan ist die Optimierung als Patch erhältlich. Der Patch kann von www.alpha-processor.com heruntergeladen werden. Er ist anwendbar auf Kernel 2.4.0-test6. Ob er auch mit anderen Versionen funktioniert, muß man wohl selbst herausfinden. Mit dem Patch wird die Systemzeit von Prozessen zwischen 15% und 40% kleiner, die Auswirkungen sind also erheblich. Die Zeit, die ein Prozeß außerhalb des Kernels verbingt, bleibt aber natürlich gleich. mehr... 18 Kommentare
 

Neue Previewversion von Netscape 6

Von Stephan Tijink - 05. Okt 2000, 12:15
Netscape hat heute die nächste Preview-Version des kommenden Netscape Communicator 6 zum Download freigegeben. Der Netscape Comminicator 6 basiert auf dem freien Projekt Mozilla, welches von der Open-Source-Gemeinde und Netacape-Mitarbeitern entwickelt wird. Die neuste Vorabversion weist keine merklichen Neuerungen auf. Stattdessen soll kräftig an der Stabilität der Anwendung gearbeitet worden sein. Bisher ist das Programm nur in englischer Sprache und für die Plattformen Linux, Windows und Macintosh verfügbar. Die neue Version wird über einen Installer auf dem lokalen Computer installiert. Das Installationsprogramm kann von diesem FTP-Server heruntergeladen werden. Die eigentlichen Installationsdateien werden dann aus dem Internet angefordert. mehr... 30 Kommentare
 

Linus live von der LinuxWorldExpo

Von Stephan Tijink - 05. Okt 2000, 10:51
Am kommenden Freitag um 12:00 Uhr kann man Linus Torvalds live im Internet begutachten. Per Live-Streaming wird eine Videoübertragung von der Podiumsdiskussion "Quo vadis Linux?" ins Web übertragen. Mehrere Internetseiten bieten auf Ihren Seiten den Live-Stream zum betrachten an. Während der Podiumsdiskussion am Freitag sollen vor allem technische Themen angesprochen werden. Neben Linus Torvalds nehmen auch noch weitere Prominente aus der Linux-Szene an der Diskussion teil. Darunter Jon "Maddog" Hall von Linux International, sowie der XFree86-Entwickler Dirk Hohndel. mehr... 2 Kommentare
 

Pro-Linux: fetchmail&SSL, neue Parallelport-Scanner

Von Mirko Lindner - 05. Okt 2000, 00:15
Pro-Linux darf Ihnen am heutigen Tag eine Anleitung »Emails mit fetchmail und SSL sicher abholen« und 14 unter Linux funktionierende Parallelport-Scanner, zur Schau stellen. In seinem Artikel »Emails mit fetchmail und SSL sicher abholen«, beschreibt Ihnen Markus Ungermann die Möglichkeit, sicher Ihre Emails abzuholen. In seiner Beschreibung erklärt Ihnen der Autor anhand einer Fallstudie die Konfiguration dieses Dienstes unter Linux. Nach der Lektüre der Beschreibung werden Sie Ihre wertvollen Emails vom Server Ihres Providers abholen können, ohne Sorgen zu haben, dass diese in die Hände Dritter gelangen könnten. Demon erweiterte die Begleittabelle zu unserem Artikel » Parallelport-Scanner unter Linux « um weitere 14 Modelle verschiedener Hersteller. Somit stellt unsere... mehr... 9 Kommentare
 

Linux World Conference & Expo beginnt

Von Mirko Lindner - 05. Okt 2000, 00:13
Konferenzen und Vorträge - Heute beginnt die LinuxWorld Conferenc & Expo in Frankfurt, welche bis zum Samstag dauern wird. Das Konferenzprogramm liest sich wie das "Who is Who" der Branche. Neben prominenten Sprechern wie Bob Young, Dirk Hohndel und Arthur Tyde, wird als Keynote-Sprecher Jon "maddog" Hall von Linux International auftreten.Exklusiv zur LinuxWorld Conference & Expo wird Linus Torvalds auf der Veranstaltung zu Gast sein. Die vom 5. bis 7. Oktober 2000 stattfindende Fachmesse ist die erste fokussierte Business-to-Business Veranstaltung rund um das Linux-Betriebssystem und Open Solutions in Europa. Zur Premiere werden rund 10.000 Besucher und mehr als 100 teilnehmende Unternehmen auf über 9.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche erwartet. Die Konferenz bietet... mehr... 4 Kommentare
 
Werbung