Login


 
Newsletter

Kurzmeldungen: Gnome 1.4.1 Beta 1 und KDE 2.2

Von Hans-Joachim Baader - 07. Aug 2001, 08:16
Die erste Betaversion von Gnome 1.4.1 wurde freigegeben; KDE 2.2 erscheint am Wochenende. Die erste Betaversion von Gnome 1.4.1 ist nun verfügbar . In 4-6 Wochen soll Version 1.4.1 erscheinen, in der keine technologischen Neuerungen, aber eine große Zahl von Paket-Updates enthalten sein werden. In zwei Wochen wird eine neue Beta oder, falls keine großen Probleme auftauchen, ein Release-Kandidat erscheinen. Die Pakete von Beta 1 finden sich auf ftp.gnome.org in den Verzeichnissen gnome-1.4.1beta1 und gnome-fifth-toe-1.4.1beta1 . Dies sind allerdings nur die Quellcodes, über Binaries ist uns noch nichts bekannt. Das KDE-Projekt bereitet sich auf die Freigabe von KDE 2.2 vor. Im CVS wurde ein 2.2-Zweig angelegt, aus dem in ca. 4 Wochen KDE 2.2.1 entstehen soll. Entwickler können jetzt... mehr... 32 Kommentare
 

Linux bei Globus

Von Mirko Lindner - 06. Aug 2001, 20:57
Nach einem Bericht der » Lebensmittel Zeitung « stellte das SB-Warenhaus »Globus« sämtliche Kassenplätze auf Linux um. Die im Mai 2000 begonnene Implementierung von Linux in die Softwarelandschaft von Globus sei bereits abgeschlossen und alle Kassenplätze der insgesamt 35 SB-Warenhäuser seien nach Informationen der »Lebensmittel Zeitung« auf Linux umgestellt worden. Damit folgte das Unternehmen der Ende 1999 angestoßenen Überlegung, die SCO-Unix- und DOS-basierten Kassen durch ein freies System zu ersetzen. Entschlossen habe man sich für die Distribution » Debian «. Mit der Umrüstung der Kassenplätze verfolgte Globus primär zwei Ziele. Zum einen wollte das Unternehmen sehr hohe Lizenzgebühren vermeiden und zum anderen aus strategischen Gründen die Implementierung eines... mehr... 36 Kommentare
 

Asterix kontra MobiliX

Von Mirko Lindner - 06. Aug 2001, 20:21
Im Linux- und Unix-Umfeld ist der Name »MobiliX« unverkenntlich mit dem Akronym »mobile« und »UniX« verbunden - trotz allem sahen der Inhaber der Markennamen »Asterix« und »Obelix« ihre Rechte verletzt und verklagten den Inhaber von »MobiliX«. Die deutschen Rechtsvertreter von »Les Editions Albert Rene« (Paris), Inhaber der Markennamen »Asterix« und »Obelix« wollen seit einem Jahr von Werner Heuser, Betreiber der Seite »MobiliX«, die Herausgabe des Namens erzwingen. Grund für die Herausgabe des Namens sei nach Auffassung der Inhaber die Verwechslungsgefahr des Akronyms aus den Wörtern »Mobile« und »Unix« und der bekannten gallischen Helden. Nach einer Meinung von Heuser in LinuxToday sei es eine übliche Praxis, neue Wörter zu bilden, indem in einer Beschreibung... mehr... 29 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
News-Hitparade
Letzte Beiträge

spiele

forum

kalender

lugs

kurztipps

sicherheit

Netscape 6.1 veröffentlicht

Von Mirko Lindner - 06. Aug 2001, 19:32
Netscape stellte heute ein neues Release des Netscape-Communicattors in der Version 6.1 allen Interessenten zum Download vor. Der auf Mozilla 0.9.2 und der Gecko-Engine vom 26.07.2001 basierende Browser wurde gegenüber der letzten stabilen Version um eine Vielzahl an neuen Funktionen erweitert. Neben einer noch schnelleren Darstellung von Seiten, überzeugt die kommende Version der Applikation durch das erstmals in der Version 6.1_PR1 vorgestellte BookmaRK-Verwaltung und »URL autocompletion/dropdowns«. Eine überarbeitete Form-Funktion des Browsers und verbesserte Geschwindigkeit des Browsers und vor allem des Email-Clients sollen die Applikation gegenüber der letzten Version noch ausgereifter machen. Netscape 6.1 kann ab sofort vom Server des Unternehmens für Linux, MacOS und Windows... mehr... 61 Kommentare
 

Finanz-Applikationen für Linux

Von Mirko Lindner - 06. Aug 2001, 17:20
Mit immer mehr Applikationen für das Freie Betriebsystem wächst auch die Unübersichtlichkeit - mit einer wöchentlich erscheinenden Kolumne will der wohl größte Katalog von Freier Software, Freshmeat, die wichtigsten Applikationen vorstellen. Einer der größten Software-Kataloge für Freie Applikationen, Freshmeat, kündigte an, jede Woche eine Kategorie seinen Benutzern vorstellen zu wollen. Zur ersten Kategorie krönten die Betreiber die Sparte der Finanzsoftware. In einem übersichtlichen Artikel stellt das Freshmeat-Team alle Applikationen vor, die sich sowohl den Themen "Personal finance" wie aber auch "business finance" widmen. Applikationen zur Investment Analyse dürfen in der Auflistung genauso wenig fehlen, wie kommerzielle Finanzsoftware. Über Mangel an... mehr... 10 Kommentare
 

Pro-Linux: Drei neue LUGs, Editorial und Programm-News

Von Hans-Joachim Baader - 05. Aug 2001, 23:30
Pro-Linux darf Ihnen heute gleich drei neue LUGs vorstellen, das Editorial für den August zur Lektüre anbieten sowie Ihnen die Programm-News der Woche vorlegen. Die drei neuen Linux User Groups (LUGs) ergänzen unsere schon recht ansehnliche Liste . Sie finden sie in Backnang , Duisburg (Linux Team Duisburg) und Essen (Essener Linux-Freunde, ELiF). Sollten Sie in der Nähe wohnen, schauen Sie doch mal vorbei! In unserem Editorial für August macht unser Team-Mitglied Wolfgang eine aufregende Entdeckung: die Realität! Auf welchem Computer die Realität läuft und ob dieser auch von Würmern wie Sircam und Code Red (Kommentar überflüssig) befallen werden kann, lesen Sie in seinem Report. Alle bisherigen Editorials finden Sie in unserem Archiv . Wie jede Woche hat Frank... mehr... 25 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel4.1
Linux Kernel-dev4.2-rc5
KDE4.14.3
Gnome3.14.0
LibreOffice4.4.5
OpenOffice4.1.1
Calligra2.9.2
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox39.0
Thunderbird38.1.0
Seamonkey2.33.1
Wine1.7
GStreamer1.2.4
Apache2.4.16
CUPS2.0.4
Samba4.2.0
Letzte Kommentare

3D XMMS Audio-Plugin von 4Front

Von Hans-Joachim Baader - 05. Aug 2001, 22:52
Das OSS/3D Plugin der Firma 4Front ist nun auch für den bekannten Audio-Player XMMS unter Linux verfügbar. 4Front ist die Firma hinter dem Open Sound System (OSS) für UNIX und Linux, dessen freie Version Bestandteil des Kernels ist (die Alternative ALSA ist immer noch nicht in den Kernel integriert, aber meist vorzuziehen). 4Front entwickelt auch XMMS unter der GPL. Das OSS/3D Plugin war zuvor bereits für Winamp verfügbar und dort sehr erfolgreich. Es enthält eine Reihe von ausgeklügelten Algorithmen für 3D Audio, darunter Spatial Audio, Tiefeneindruck, Baßverstärkung, Verbesserung der Klangtreue und Lautsprecher/Kopfhörer-Korrektur. Das Plugin funktioniert mit normalen Soundkarten mit nur zwei Lautsprechern. Das Plugin ist keine freie Software. Der Einführungspreis ist 10... mehr... 17 Kommentare
 

Linux Gazette August 2001 erschienen

Von Hans-Joachim Baader - 05. Aug 2001, 20:22
Ausgabe 69 (August 2001) des beliebten Online-Magazins Linux Gazette ist erschienen. Die Themen in dieser Ausgabe sind: Automatisches Login auf virtueller Konsole; Erstellung eines Treibers für den PC-Lautsprecher; Perl und PostgreSQL kombinieren, Teil 2; Perl lernen, Teil 5; DCMA in den Nachrichten; Tomcat auf Linux installieren; Numerikprogramme (Octave, Scilab, Tela) Die deutsche Ausgabe der Linux-Gazette ist offenbar gerade dabei, das Seitenlayout zu ändern. Die meisten Links funktionieren derzeit nicht. Die Übersetzung ist mindestens einen Monat im Rückstand. Es werden weiterhin kompetente Übersetzer gesucht. mehr... 4 Kommentare
 

Kurzmeldungen: Mozilla 0.9.3 und Evolution 1 Beta 2

Von Julius Stiebert - 03. Aug 2001, 16:52
Eine neue Version des Browsers Mozilla ist erschienen; Ximian stellt Evolution 1 in der zweiten Betaversion vor. Ab sofort kann die neuste Version 0.9.3 des Open Source Webbrowsers "Mozilla" heruntergeladen werden. Die hauptsächliche Neuerung ist die Behebung 16 weiterer Fehler, die zuvor zum Absturz führten. Neu ist auch die Möglichkeit einzustellen ob sich die Scrollbars Linux- oder Windows-konform verhalten sollen. Unter Windows springt der Scrollbalken an die ursprüngliche Position zurück, wenn man den Mauszeiger bei gedrückter Maustaste außerhalb des Scrollbereiches zieht. Unter Linux ist dies nicht der Fall. Weiterhin gab es Änderungen am Modern Theme. Alle Änderungen können in den Release Notes eingesehen werden.Um die Entwickler zu untersützen sollte man sich... mehr... 61 Kommentare
 

Tux Racer wird Closed Source

Von Julius Stiebert - 03. Aug 2001, 16:20
Einem Bericht von Linux Today zufolge soll das bekannte und gleichermaßen beliebte 3D Spiel "Tuxracer" nicht als Open Source veröffentlicht werden. Der Autor der Meldung bezieht sich dabei auf E-Mails von Sunspire Studios , der Firma von der das Spiel stammt. Demnach soll die Version 1.0 nicht als Open Source erscheinen. Dabei geht das Unternehmen den Weg der Relizensierung, den die GPL vorsieht und handelt damit vollkommen legal.Tux Racer sollte das erste 3D Game der Open Source Community werden. Als Reaktion auf diese Meldung startete der Linux Today Autor ein eigenes Projekt: Open Racer . Derzeit sind generelle Infos sowie ein paar erste Screenshots auf der Website verfügbar. Es werden noch Mitstreiter gesucht - auch das Amt des Maintainers soll an jemand anders gehen, sobald... mehr... 74 Kommentare
 

TurboLinux für eServer iSeries

Von Hans-Joachim Baader - 03. Aug 2001, 06:56
Die TurboLinux-Distribution ist ab sofort auch für IBMs eServer iSeries (früher: AS/400) verfügbar. Diese Firmen- und Abteilungsserver besitzen eine ähnliche CPU wie die pSeries (POWER/PowerPC), die schon seit längerem unterstützt wird. Damit werden alle Linux-Features auf der iSeries verfügbar, darunter teilweise Features, die es für die iSeries vorher nicht gab, wie den Paketfilter, Apache Webserver und Windows-kompatible Datei-, Druck- und Maildienste. Mit TurboLinux 6.5, der aktuellen Version, die für die Portierung verwendet wurde, entspricht der LSB (Linux Standard Base) und ist in verschiedenen Sprachen verfügbar, darunter Englisch, Japanisch, Koreanisch und vereinfachtes und traditionelles Chinesisch. Ein vollständiges Service-Programm ist verfügbar, auf Wunsch auch... mehr... 7 Kommentare
 

Linux im staatlichen Rentensystem von Chile

Von Hans-Joachim Baader - 02. Aug 2001, 22:22
Linux im staatlichen Rentensystem von Chile Durch die teilweise Umstellung auf Linux will das staatliche Rentensystem in Chile jährlich mehr als 67000 USD an Lizenzgebühren sparen. Zwei Drittel aller Chilenen zahlen entweder in dieses System ein oder erhalten Leistungen daraus. Die Organisation unterhält 63 Zweigstellen mit über 1500 Computern. Diese Umstellung ist Teil einer Modernisierung, die die computergestützte Datenverwaltung und Vernetzung überhaupt erst möglich machte. Schon 1996 wurde dort mit Linux experimentiert. Als einer der bisherigen Lieferanten der Software seine Lizenzpolitik änderte und Lizenzen wesentlich teurer wurden, wurde der zentrale Mailserver auf Linux umgestellt. Dabei übernahm Conectiva den Support. Die Last ist mit 100000 Mails im Monat... mehr... 29 Kommentare
 

Kurznews: Red Hat Linux Beta und VIM 6.0 Beta

Von Wolfgang - 02. Aug 2001, 22:13
Betaversionen von Red Hat Linux und dem Editor VIM sind erschienen. Red Hat hat eine Betaversion der nächsten Version (Codename "Rosell") seiner Distribution angekündigt. Sie umfasst 4 CDs und enthält den Linux-Kernel in der Version 2.4.6, XFree86 4.1.0, KDE 2.2pre und GNOME 1.4. Außerdem soll sie Unterstützung für Dateisystem-Journaling bieten, wobei nicht angegeben wurde, welche der Dateisysteme unterstützt werden. Die Betaversion steht für die Architekturen x86 und ia64 (Itanium) bereit. Die Ankündigung , dass diese Betaversion nicht existiert, weist darauf hin, dass man die Distribution nicht vom Red Hat FTP-Server oder einem Mirror bekommen kann. Eine neue Betaversion gibt es auch vom beliebten Editor VIM . Die Version 6.0ap enthält zahlreiche Neuerungen, darunter... mehr... 26 Kommentare
 

Dell: Kein Linux auf dem Desktop

Von Wolfgang - 02. Aug 2001, 21:47
Dell hat stillschweigend aufgehört, Desktop-Rechner und Laptops mit vorinstalliertem Linux anzubieten. Offenbar hatte man sich einen deutlich größeren Erfolg versprochen, da angenommen wurde, dass viele Kunden, die Linux-Server anfordern, auch an Linux auf dem Desktop Interesse hätten. Laut Dells Pressesprecherin Sarah Lavender habe man allerdings nur sehr wenige solcher Systeme verkaufen können. Wer 50 oder mehr PCs anfordert, kann diese allerdings auf Wunsch immer noch mit Linux ausstatten lassen. Dell hatte Linux durch Investitionen in Red Hat und Eazel unterstützt; auch hatte Dells Chief Executive Officer (CEO) Michael Dell auf der letztjährigen LinuxWorld starke Unterstützung bekundet und meinte, dass "noch größeres Wachstum als Linux selbst nur Linux bei Dell aufweisen... mehr... 127 Kommentare
 

10 GB Linux Handheld

Von Julius Stiebert - 02. Aug 2001, 17:20
Die Firma Terapin aus Singapur stellte einen neuen Handheld vor, der über satte 10 GByte Speicher verfügt und, natürlich, unter Linux läuft. "Terapin Mine" heißt das Gerät, welches zwar ein Handheld ist, aber nicht als Personal Digital Assistant (kurz PDA) gedacht ist. Vielmehr soll er als mobiler Datenspeicher Verwendung finden. Der Mine läuft unter Linux und ist mit einem monochromen Display sowie einem PC-Card Slot ausgestattet. Außerdem ist eine 10Mbit/s Ethernet Karte enthalten, mit der er sich in ein Netzwerk integrieren läßt.Besonders gut soll er mit den Betriebssystemen von Microsoft, ab Windows 98, zusammenarbeiten. Dort lassen sich Dateien einfach im Explorer per Drag & Drop auf den Handheld kopieren, denn er erscheint als Festplatte. Neben der Möglichkeit... mehr... 8 Kommentare
 

Pro-Linux: Umfrage mit Gewinnspiel

Von Mirko Lindner - 02. Aug 2001, 00:37
Am heutigen Tag startet Pro-Linux verbunden mit einer Umfrage ein Gewinnspiel und verlost Sachpreise im Wert von über 2.000DM. Was soll an Pro-Linux noch verbessert werden? Welche neuen Bereiche sollen wir einführen und was interessiert sie absolut nicht? Um diesen Fragen nachzukommen, stellt Ihnen Pro-Linux heute eine Online-Umfrage und ein Gewinnspiel vor. Ob aktuelle Distributionen oder Pinguine, jeder der uns seine Meinung sagt, nimmt, falls gewünscht, an unserem Gewinnspiel teil. Folgende Preise werden wir am 16. August unter allen Interessenten verlosen: Fünf SuSE Linux7.2 Professional Distributionen (gestiftet von SuSE ) Fünf Red Hat 7.1 Deluxe Distributionen (gestiftet von RedHat Deutschland ) Fünf Mandrake PowerPack 8.0 Distributionen (gestiftet von Linux-Discount ) Zwei... mehr... 77 Kommentare
 

Kurzmeldungen: OpenPackages Milestone 2, OpenBSD als Firewall

Von Hans-Joachim Baader - 01. Aug 2001, 23:04
Das OpenPackages-Projekt hat die Verfügbarkeit von Milestone 2 angekündigt; eine Anleitung beschreibt detailliert den Einsatz von OpenBSD als Firewall. Das OpenPackages-Projekt hat das Ziel, dem Paketdurcheinander bei den verschiedenen BSD-Systemen ein Ende zu bereiten. Denn dies bedeutet einen erheblichen Mehrfachaufwand. Momentan verwenden FreeBSD, OpenBSD und NetBSD jeweils ihre eigenen, inkompatiblen Paketmanager. Ganz zu schweigen von BSDI, Linux oder anderen Systemen. Nun steht der zweite Meilenstein als op-0.2.tar.gz zur Verfügung. Die Software soll auf FreeBSD, OpenBSD, NetBSD, HP/UX, Solaris, AIX sowie möglicherweise Linux, OSF1 und IRIX funktionieren. Wie man OpenBSD als Firewall-System einsetzt, das über ein Kabelmodem ans Internet angeschlossen ist, beschreibt ein ... mehr... 20 Kommentare
 

PR: Mandrake-Börsengang erfolgreich

Von Hans-Joachim Baader - 01. Aug 2001, 21:58
MandrakeSoft (Euroclear-Code: 4477), Herausgeber des Betriebssystems Mandrake Linux, hat sein Börsendebüt am Pariser Euronext »Marché Libre« mit Bravour absolviert. Als institutionelle Anlage und Festpreis-Angebot wurden insgesamt 688.480 Aktien zu jeweils 6,2 Euro gezeichnet. Daraus resultiert eine Kapitalerhöhung von 4,3 Millionen Euro, die 20,28 % des Gesamtkapitals nach der Emission darstellt. Der Börsengang stand unter der Ägide von Europe Offering und KBC Securities France. MandrakeSoft möchte sich bei allen institutionellen und privaten Anlegern, die durch ihre Investition ihre Unterstützung und ihr Vertrauen bewiesen haben, herzlich bedanken. Die Aktien von MandrakeSoft sind nun per 30. Juli 2001 am Pariser Euronext Marché Libre registriert und werden ab 3. August... mehr... 5 Kommentare
 

DotGNU und Portable.NET schließen sich zusammen

Von Hans-Joachim Baader - 01. Aug 2001, 20:57
Das DotGNU-Kernteam und der Autor von Portable.NET legen ihre Projekte zusammen. Die DotGNU-Entwickler und Rhys Weatherly, Autor von Portable.NET, kamen zu der Ansicht, daß ihre Projekte identische Ziele verfolgen und daher ein gemeinsames Vorgehen angebracht sei. Portable.NET ist eine entstehende Toolsammlung, um.NET-Applikationen zu erstellen und ablaufen zu lassen. DotGNU , ein Projekt von FreeDevelopers und offizielles GNU-Projekt, will eine komplette freie Alternative zu.NET schaffen. Allerdings will man auch in der Lage sein,.NET-Programme zu erstellen und auszuführen. Bei letzterem paßt Portable.NET natürlich optimal. Der Zusammenschluß wurde mit FreeDevelopers und der Free Software Foundation (FSF) abgestimmt. Portable.NET wird nun eines der 10-20 Teilprojekte von DotGNU... mehr... 39 Kommentare
 
Werbung