Login


 
Newsletter

Pro-Linux: Quake 3 Arena Server und zwei neue LUGs

Von Mirko Lindner - 17. Aug 2000, 22:33
Auf Seiten von Pro-Linux finden Sie ab heute drei neue Artikel - Eine Anleitung zur Einrichtung eines Quake 3 Arena Servers unter Linux und zwei neue Linux User Groups aus Deutschland. Thomas Gern stellt allen Lesern von Pro-Linux eine Anleitung zur Anbindung eines Quake 3 Arena Servers unter Linux vor. Sollten Sie zum Kreis der passionierten Spieler dieses Produktes gehören, so ist diese Anleitung eine ideale Ergänzung, um das alleinige Vergnügen zu beenden. Anhand dieser Anleitung werden Sie in der Lage sein, einen Server aufzusetzen, mit Hilfe dessen Sie sich nicht nur mit dem Computer, sondern ebenfalls mit Ihren Freunden und Bekannten messen können. Pro-Linux erweiterte dank Hilfe der LUG Lahn-Dill-Kreis und LUG Oldenburg seine Datenbank um zwei neue Beschreibungen. Sollten... mehr... 6 Kommentare
 

T-Online offeriert T-DSL-Flatrate für 49 Mark pro Monat

Von Hans-Joachim Baader - 17. Aug 2000, 22:30
Zum 1. September 2000 öffnet T-Online eine neue Dimension im Internet: Für 49 Mark pro Monat können T-DSL-Kunden ohne Zeitlimit mit Highspeed surfen. Alle Nutzungs-Entgelte sind in diesem Preis enthalten, die Mindestvertragslaufzeit wird ein Jahr betragen. Ebenfalls im monatlichen Grundpreis enthalten ist der T-Online PC-Schutzbrief, der nahezu alle Hardware-Schäden am heimischen Computer abdeckt. Das Angebot umfasst unter anderem eine hochwertige Software für OnlineBanking, eine komfortable eMail-Software und eine Private Homepage mit 10 MByte Speicherkapazität. Bei Nutzung eines ISDN- oder eines analogen Anschlusses ohne T-DSL - z. B. über ein Laptop im Hotel - beträgt das Nutzungsentgelt 2,9 Pfennige pro Minute (bei Einwahl über die Deutsche Telekom AG). "Die positiven... mehr... 46 Kommentare
 

Bull kündigt Open Source CDSA Sicherheits-Software für Linux an

Von Mirko Lindner - 17. Aug 2000, 17:07
Bull SA hat eine neue Version der Open Source CDSA Lizenz (Common Data Security Architecture) für Linux angekündigt. Die von The Open Group übernommene CDSA-Architektur bietet eine durchgängige, flexibel erweiterbare und auf unterschiedlichen Plattformen einsetzbare Sicherheits-Infrastruktur für die Entwicklung sicherheitsspezifischer Applikationen in einer Internet-Umgebung. Bull hat in enger Zusammenarbeit mit Intel das Open Source Paket dieses Industriestandard Sicherheitssystems entwickelt »Es ist wichtig für uns, an diesem Ereignis im Security-Bereich beteiligt zu sein,« sagte Hervé Mouren, President Infrastructure & Systems, Bull. »Bull ist von der Bedeutung des Linux Betriebssystems überzeugt und wird daher weitere Entwicklungs-Ressourcen überall bereitstellen, wo... mehr... 2 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
News-Hitparade
Letzte Beiträge

veranstaltungen

kurztipps

editorials

hilfeforum

newsletter

distributionstests

Bald Microsoft Office für Linux?

Von Stephan Tijink - 17. Aug 2000, 12:32
Wieder einmal kursieren Gerüchte, dass Microsoft sein Office-Paket auf Linux portieren will. Doch diesmal soll mehr dran sein. Dies zumindest behauptet Paul Thurrott von WinInfo. Hier soll Microsoft stark mit der Firma Mainsoft zusammenarbeiten. Angeblich wird an einer Technologie gearbeitet, die es möglich macht, Win32-API-Aufrufe in Linux-Äquivalente Aufrufe umzusetzen. Sollte diese Technologie wirklich einmal funktionieren, so würde den Einsatz von Windows-Anwendungen unter Linux möglich sein. Allerdings hat das Projekt wohl Probleme, einige proprietäre Schnittstellen umzusetzen, so dass das Projekt ins Stocken kommt. mehr... 112 Kommentare
 

SGI gibt Open Inventor frei

Von Hans-Joachim Baader - 17. Aug 2000, 08:14
SGI hat den Quellcode des 3D-Grafik-Toolkits Open Inventor freigegeben. Der Quellcode ist von oss.sgi.com herunterzuladen. Der Download ist als einzelnes Paket von knapp 8 MB oder als drei Einzelpakete möglich. Open Inventor ist in der 3D-Grafikwelt weit verbreitet. Es ist einfach genug, um in Computergrafik-Vorlesungen behandelt zu werden, doch so leistungsfähig, daß es in Tausenden von professionellen Applikationen Verwendung findet. Mit der Freigabe der Quellen wird nicht nur die Entwicklung von Applikationen für Linux gefördert, sondern auch die weitere Verbesserung des Toolkits durch die Entwicklergemeinschaft ermöglicht. Ferner gab SGI ein neues Lizenzierungsprogramm für Open-Source-Entwickler und -Händler bekannt. Dieses erlaubt die freie Verwendung des OpenGL-Logos für... mehr... 25 Kommentare
 

SSH-Lizenz wird freier

Von Hans-Joachim Baader - 17. Aug 2000, 08:13
Ab Version 2.3 werden die zuletzt sehr restriktiven Lizenzbestimmungen wieder gelockert. In den letzten Versionen erforderte jegliche nicht private Nutzung eine Lizenz. Ab Version 2.3, die ab 24. August unter www.ssh.com zur Verfügung stehen wird, werden alle Benutzer von freien Betriebssystemen SSH kostenlos verwenden können. Die Lizenzbedingungen besagen konkret: Unter Linux, FreeBSD, NetBSD und OpenBSD ist jede Verwendung von SSH kostenlos; Distributionen obiger Systeme können SSH kostenlos verwenden; SSH bleibt frei für nichtkommerzielle Verwendung, sowie für Leute, die für nichtkommerzielle Organisationen, z.B. Schulen, arbeiten. SSH 2.3 wird anfänglich nur als Client für Windows zur Verfügung stehen. mehr... 8 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel3.15
Linux Kernel-dev3.9-rc8
KDE4.13.3
Gnome3.12.2
LibreOffice4.2.5
OpenOffice4.1.0
Calligra2.8.5
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox31.0
Thunderbird31.0
Seamonkey2.26.1
Wine1.7
GStreamer1.2.4
Apache2.4.10
CUPS1.6.2
Samba4.1.9
Letzte Kommentare

SuSE übernimmt Technologieführerschaft bei Linux-Portierung von AMD x86-64

Von Mirko Lindner - 16. Aug 2000, 19:44
Die SuSE Linux AG und Advanced Micro Devices (AMD) kündigen heute auf der Linux World in San Jose, USA, an, dass SuSE die Führung bei der Linux-Portierung auf AMDs 64-Bit-Architektur x86-64 übernimmt. Die möglichst offene Portierung stellt sicher, dass neue 64-Bit-Anwendungen die Vorzüge von AMDs x86-64-Architektur unter Linux voll nutzen können. Darüber hinaus bleibt gewährleistet, dass existierende 32-Bit-Anwendungen auch weiterhin uneingeschränkt lauffähig bleiben. In der letzten Woche veröffentlichte AMD erstmals technische Details seiner x86-64-Architektur. Der x86-64 Architecture Programmers Overview inklusive der vollständigen Spezifikationen und Entwickler-Unterstützung ist unter http://www.amd.com/devconn/index.html erhältlich. Bereits jetzt stehen eine vorläufige... mehr... 66 Kommentare
 

Kurznews: Spiele für FreeBSD, Matrox Treiber für G400&Co

Von Mirko Lindner - 16. Aug 2000, 19:23
Loki Software verkündete ein strategisches Bündnis mit Berkeley Software Design, der bekannte Spiele-Titel für FreeBSD zu Tage tragen soll; Matrox veröffentlichte die ersten Beta-Treiber für G400 und Konsorten. Oliver teilte uns mit, dass der Hersteller »Loki Software« gemeinsam mit BSDI die Spiele-Titel »SimCity 3000 Unlimited«, »Sid Meyer's AlphaCentaur« + »Alien Crossfire« , »Descend3«, »Quake III« als auch »Soldiers of Fortune« für die FreeBSD-Plattform herausgeben will. Eine Zertifizierung der Titel soll sicherstellen, dass die FreeBSD-eigenen Linuxkompatibiltäts-Bibliotheken unterstützt werden. Wie uns Patrick Stuckenberger informierte, stellt Matrox seit gestern die erste Beta-Version ihrer Treiber für die Grafikkarten Matrox G450, G400 und G200 zum... mehr... 15 Kommentare
 

Corel Linux - Second Edition erhältlich

Von Stephan Tijink - 16. Aug 2000, 11:47
Corel hat heute die zweite Version seiner Linux-Distribution herausgebracht. Die Distribution ist mit dem Zusatz "Second Edition" versehen. Corels Linux basiert nun auf Debian in der brandaktuellen Version 2.2. Enthalten ist der Kernel 2.2.16 sowie glibc 2.1. Wie bereits bei der Vorgängerversion sind drei Version von Corel Linux SE erhältlich. Dies ist zum einen die Downloadversion, die frei vom Corel-Server heruntergeladen werden kann, die Standard-Version sowie eine Deluxe-Version. Die Deluxe-Version enthält neben den Standardkomponenten auch noch eine Light-Version von Corel Wordperfect8 für Linux, Corel Photo Paint, IBMs Java Virtual Machine, sowie eine Reihe von kommerziellen Produkten. Ebenfalls nur in der Deluxe-Version sind Demos von Loki-Spielen enthalten. Lokis Spiel... mehr... 39 Kommentare
 

Cowplant verlässt Corel

Von Wolfgang - 16. Aug 2000, 11:17
Dr Michael Cowplant tritt von seiner Tätigkeit als CEO von Corel zurück. Er wird der Firma weiterhin zur Seite stehen, möchte aber seine Zeit lieber neuen Start-Ups im Linux-Bereich widmen. Cowplant meinte, er sehe sich durch das Linux-Engagement von Firmen wie IBM, Dell und HP darin bestätigt, dass Corels Linux-Strategie der richtige Weg gewesen sei. An Cowplants Stelle als CEO tritt nun vorübergehend Derek J. Burney, der seit 1993 bei Corel arbeitet. Es wird nun darüber beraten, wer diese Stellung dauerhaft übernehmen soll. mehr... 16 Kommentare
 

PostgreSQL sprintet Konkurrenz davon

Von Hans-Joachim Baader - 16. Aug 2000, 09:06
In einem kürzlich durchgeführten Benchmark-Test zeigte sich die freie Datenbank PostgreSQL schneller als die getestete Konkurrenz. Sowohl die freien Datenbanken MySQL und Interbase als auch zwei führende kommerzielle Produkte hatten das Nachsehen. Die Namen der kommerziellen Datenbanken können aus lizenzrechtlichen Gründen nicht genannt werden. Im sogenannten ANSI SQL Standard Scalable And Portable (AS3AP) Benchmark, der nur reine Geschwindigkeit und Skalierbarkeit mißt, rannte PostgreSQL im Durchschnitt über 4mal so schnell wie der beste Konkurrent. Die Performance von MySQL und Interbase brach bei hoher Belastung (bis zu 100 Clients) zusammen. Im Benchmark TCP-C lag PostgreSQL gleichauf mit zwei kommerziellen Datenbanken. MySQL konnte hier nicht getestet werden, da die... mehr... 15 Kommentare
 

Gnome von IT-Schwergewichten zum Desktop-Standard erkoren

Von Oliver - 15. Aug 2000, 19:12
Im Rahmen der LinuxWorld in San Jose haben heute Compaq, Hewlett-Packard, IBM und Sun umfangreiche Unterstützung für das Gnome-Project angekündigt. Im Rahmen der Gnome-Foundation soll Gnome nicht nur zum Standard-Desktop für Linux weiterentwickelt werden. Die Gnome-Architektur soll zudem als Basis für die nächste Generation von internet-basierten Anwendungen dienen.Sun will in Zukunft Gnome sogar zum Standard-Desktop seines Solaris-Betriebssystems machen. KDE-Entwickler Richard Moore sieht keine Gefahr für das konkurrierende KDE-Projekt. Er verwies darauf, daß wichtige Linux-Distributoren KDE standardmäßig in ihre Releases integriert hätten. Eine Vertreterin der GIGA Information Group bewertete den Zusammenschluß der IT-Schwergewichte in der Gnome-Foundation als ernsthafte... mehr... 84 Kommentare
 

Photogenics 5.0 Release Candidate 1 erschienen

Von Mirko Lindner - 15. Aug 2000, 16:38
Das in der Amiga-Szene bekannte Programm wurde in einer neuen Version für Linux vorgestellt. Das kommerzielle Programm kann ab sofort in einer eingeschränkten Version vom Server des Autors kostenlos heruntergeladen werden. Die 1.2 MB große Datei beheimatet eine Applikation, die wegen der großen Funktionalität sicherlich als erstklassig bezeichnet werden kann. Eine breite Palette an Funktionen und zusätzlichen Modulen erlaubt allen Benutzern des Programmes, ihre künstlerischen Träume in die Tat umzusetzen.Die Bedienung der Applikation ist dank der gut strukturierten Oberfläche recht einfach und kann sogar durch Anwender mühelos durchgeführt werden, die bisweilen noch keinen Kontakt mit dem Produkt hatten. Die zum Download freigegebene Datei wurde gegenüber der kommenden 99 US$... mehr... 6 Kommentare
 

Sicherheitslücken bei Red Hat und Mandrake

Von Hans-Joachim Baader - 15. Aug 2000, 14:59
Probleme wurden in den Paketen usermode und MandrakeUpdate gefunden, für die bereits Updates existieren. Mandrakes Programm MandrakeUpdate schreibt Dateien ins Verzeichnis /tmp. Das bedeutet eine Sicherheitslücke, wenn MandrakeUpdate auf einem Rechner mit mehreren Benutzern läuft, was nicht empfohlen wird. Ein Update ist verfügbar. Red Hat hat ein Update für das Paket usermode herausgegeben. In früheren Versionen konnte ein unprivilegierter Benutzer den Rechner herunterfahren. Updates gab es auch von verschiedenen anderen Distributoren. Yellow Dog schließt die Lücken in umb-scheme ( wir berichteten ), mailx und Perl ( wir berichteten ). Debian hat einen Update für Zope ( wir berichteten ). SuSE hat Updates für obiges Perl-Problem und das Problem in rpd.statd ( wir... mehr... 1 Kommentare
 

Debian GNU/Linux 2.2 ist da

Von Stephan Tijink - 15. Aug 2000, 10:06
Am heutigen Tage hat das Debian-Projekt offiziell die Version 2.2 ihrer beliebten Distribution freigegeben. Die Entwicklungs- und Testpase des neuen Release hat etwa 18 Monate in Anspruch genommen und wurde von vielen tausenden Entwicklern und Anwendern auf Stabilität, Lauffähigkeit.und Fehlerfreiheit hin getestet. An der Entstehung von Debian GNU/Linux 2.2 waren etwa 500 Personen beteiligt, die allesamt frei an dem Projekt mitwirken. Insgesamt ist das neue Release jetzt für sechs verschiedene Systemplattformen verfügbar. Dazu zählen ix86 (Intel), PowerPC, ARM, SUN Sparc, sowie Macintosh und Amiga-Architekturen. Debian GNU/Linux bietet jetzt eine vereinfachte und verbesserte Installationsroutine, die u.a dazu im Stande ist, die Netzwerkkonfigutation mittels DHCP automatisch... mehr... 82 Kommentare
 

Yahoo's Instant Messenger für Linux

Von Stephan Tijink - 15. Aug 2000, 09:55
Gerade eine Woche nachdem AOL seinenfür Linux herausgebracht hat, ist nun auch der Instant Messenger von Yahoo für Linux sowie für FreeBSD verfügbar. Der Yahoo-Messenger läuft nach Angaben von Yahoo auf Intel-Systemen. Das Programm kann als RPM-Paket oder als TGZ (FreeBSD) heruntergeladen werden. Die RPM-Pakete für Linux wurden auf Red Hat-Systemen von Version 6.0 bis Version 6.2 getestet. Angaben für andere Distributionen liegen nicht vor. Der Sourcecode der Anwendung ist nicht verfügbar. mehr... 7 Kommentare
 

HP baut Linux-Unterstützung aus

Von Hans-Joachim Baader - 15. Aug 2000, 08:07
HP stellte weitere Produkte und Dienstleistungen vor, die Linux in eine Reihe mit HP-UX und Windows 2000 stellen. Anfang 2000 soll MC/ServiceGuard auf Linux laufen. Diese Software ermöglicht Hochverfügbarkeit und automatische Ausfall-Überbrückung für eine Reihe von Applikationen wie SAP, Apache und Samba. HP OpenView und WebQoS sind bereits für Linux verfügbar. HP TopTools, ein Gerätemanager, wird gerade portiert. Ab Herbst wird HP Komplettpakete anbieten, die hochverfügbare Linux-Systeme enthalten. Die Server von HP werden jetzt auch für Caldera, SuSE, TurboLinux und Debian zertifiziert (bisher nur Red Hat). Dies wird von Linuxcare durchgeführt. Die Zertifizierung wird auch auf die Desktop-Systeme ausgeweitet (Red Hat, Caldera, SuSE und TurboLinux). mehr... 13 Kommentare
 

Red Hat kauft C2Net

Von Hans-Joachim Baader - 15. Aug 2000, 07:01
Red Hat setzt seinen Akquisitionskurs fort und kauft den Entwickler des Webservers Stronghold, C2Net . Stronghold ist der führende sichere Webserver. Sein Code beruht auf Apache und SSL, ist aber keine Open Source. Zu den Kunden von C2Net gehören Amazon.com, Ameritrade und IBM. Mit diesem Kauf, dem fünften in diesem Jahr, rundet Red Hat sein Angebot an Internet-Produkten ab. Der Kaufpreis liegt bei knapp 2 Millionen Aktien. mehr... 20 Kommentare
 

apps.kde.com - KDE-Programmauflistung

Von Mirko Lindner - 15. Aug 2000, 01:10
Die Betreiber von kde.com stellten eine neue Seite vor, die sich zur Aufgabe macht, einen Informationspool für KDE-Applikationen zu erschaffen. Für alle KDE-Benutzer, die gezielt nur nach Applikationen für das Desktop Environment Ausschau halten, will apps.kde.com eine kompetente Anlaufstelle schaffen. Gegliedert nach Rubriken, listet die Seite alle bekannten und unbekannten Programme auf und bietet zusätzlich Informationen über jede Applikation. Neben dem eigentlichen Namen, einer Downloadadresse, und einem Verweis auf die Homepage des Autors bieten die Betreiber der Page ebenfalls viele Screenshots der Programme und Verweise auf Dokumentationen. Besonders erwähnenswert sind die Angaben über die KDE-Version, auf der die Applikationen installiert werden können. Verweise auf... mehr... 9 Kommentare
 
Werbung