Login


 
Newsletter

Distributionsneuheiten

Von Mirko Lindner - 03. Apr 2001, 22:08
Mandrake veröffentlichte eine weitere Beta-Version ihres Produktes; ROOT Linux 1.1 erschienen; Stampede verlegt ihren Sitz teilweise auf SourceForge. Der französische Distributor » Mandrake Soft « stellte zwei Wochen nach der letzten Veröffentlichung einer Beta-Release eine neue Beta-Version vor. Die an diesem Wochenende erschienene Distribution »Mandrake 8.0 Beta 3« bietet nur wenige Neuerungen und wertet vor allem durch stabilere Pakete auf. »Traktopel«, so der Name der Distribution, beinhaltet den Kernel 2.4.2, XFree 4.0.2, KDE2.1, Gnome mit Nautilus 1.0 und Evolution 0.9. Die jeweils knapp 650MByte großen zwei ISO-Images können ab sofort vom Server des Unternehmens heruntergeladen werden. Eine weitere Distribution erblickte in den letzten Tagen das Licht der Welt in einer... mehr... 21 Kommentare
 

Parallax übernimmt VistaSource

Von Mirko Lindner - 03. Apr 2001, 16:30
VistaSource gab gestern die Übernahme durch Parallax Capital Partners aus Irvine (Kalifornien) bekannt. Die hundertprozentige Tochter von Applix , VistaSource, wird nach einer Ankündigung des Unternehmens für eine nicht genannte Summe von Parallax Capital Partners übernommen. VistaSource wird nach Angaben des Unternehmens sehr gut in ParallaxŽ Unternehmens-Portfolio passen. Die eigenen Linux-basierten Produkte für Anwendungsserver und schlanke Clients werden durch das Angebot von VistaSource hervorragend erweitert. Die Kernkompetenz von VistaSource soll weiterhin bei Web-fähigen Echtzeitsystemen für kundenspezifische Daten- und Dokumentenintegration liegen. Neben einer Weiterentwicklung der bekannten Anyware RealTime Produkt-Linie will das Unternehmen schon bald neue Produkte... mehr... 2 Kommentare
 

Linux Gazette April 2001

Von Hans-Joachim Baader - 02. Apr 2001, 23:53
Die Aprilausgabe des freien monatlichen Online-Magazins Linux Gazette ist erschienen. Linux Gazette ist mit über 5 Jahren das älteste und bedeutendste Online-Magazin über Linux und bietet Monat für Monat zahlreiche lesenswerte Artikel und Tips in englischer Sprache. Übersetzungen in deutsch und etliche andere Sprachen werden von Freiwilligen geleistet, sind jedoch meist um Wochen oder Monate hinter der Originalausgabe zurück. Wie immer kann diese Ausgabe der Gazette online gelesen oder als Archiv von einem FTP-Server geladen werden. In letzterem Fall benötigt man die Dateien lg-base-new.tar.gz und lg-issue65.tar.gz. Erstleser benötigen außerdem die Datei lg-base.tar.gz. Es sollten, wenn möglich, immer die Mirror-Server benutzt werden. Die Themen in diesem Monat sind unter... mehr... 1 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
News-Hitparade
Letzte Beiträge

newsletter

sicherheit

kurztipps

dbapp

hilfeforum

kalender

Aethera Beta 2 erschienen

Von Hans-Joachim Baader - 02. Apr 2001, 23:52
theKompany.com, eine auf KDE-Applikationen spezialisierte Firma, veröffentlichte Aethera in der zweiten Beta-Version (Versionsnummer 0.9.1). Aethera ist ein Personal Information Manager (PIM) für KDE und soll in der endgültigen Version Email, Kontakte, Notizen, Aufgaben und Termine verwalten. Noch sind nicht alle Funktionen verwirklicht, so daß Aethera noch nicht als vollwertige Groupware gelten kann. Jedoch sind bereits Email (SMTP, POP, IMAP), Kontakte und Notizen implementiert. Aethera steht unter einer sehr freien Lizenz ähnlich der von X11. Später soll es kommerzielle Plug-Ins geben, die die Funktionalität erweitern. Ein Download von Quellcode und Paketen für verschiedene Distributionen ist von SourceForge möglich. Pakete für weitere Disributionen sollen baldmöglichst... mehr... 9 Kommentare
 

GNOME 1.4 ist da

Von Mirko Lindner - 02. Apr 2001, 21:20
Das Team um GNOME kündigte heute eine offizielle Release einer stabilen Version 1.4 des Desktop Environments an. Am heutigen Tag stellte das GNOME-Team eine stabile Version des Desktop Environments zum Download bereit. Neben Verbesserungen kleinerer Fehler, bettete das Team vor allem den vor kurzem erschienenen Datei-Manager/Web-Browser »Nautilus« in die Release ein. Eine verbesserte Zusammenarbeit mit KDE-Applikationen und X-Anwendungen soll eine noch flüssigere Arbeit garantieren. Eine weitere Neuerung, die in das Environment eingeflossen ist, stellt die Anbindung von »Sawfish« als einen offiziellen Window-Manager in das GNOME-System dar. »Das Ziel der Entwicklung von GNOME stellte die Erschaffung einer Applikation, die von jedem benutzt werden kann«, sagte Miguel de Icaza,... mehr... 59 Kommentare
 

Debian in Trauer

Von Mirko Lindner - 02. Apr 2001, 20:29
Am heutigen Tag verkündete das Debian-Team den Verlust von zwei engagierten Entwicklern. Chris Rutter, Mainteiner des ARM-Ports, ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Das Entwicklertem wird die nächste ARM-Release Chris widmen. Das Team musste heute einen weiteren Verlust der »Familie« bekannt geben - Fabrizio Polacco. Fabrizio betreute verschiedene Pakete der Debian-Distribution und zeichnete sich durch einen sehr großen Sachverstand aus. Fabrizio verschied nach langer Krankheit. Makaber und deshalb auch sehr kritisiert stellte sich ein April-Scherz der Seite » debianplanet.org « dar, in dem das Verscheiden des neugewählten Sprechers ( wir berichteten ) von Debian gemeldet wurde. Das Team reagierte mit Empörung auf solche Art des Humors. mehr... 25 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel3.19
Linux Kernel-dev4.0-rc5
KDE4.14.3
Gnome3.14.0
LibreOffice4.4.1
OpenOffice4.1.1
Calligra2.9.1
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox36.0.4
Thunderbird31.5.0
Seamonkey2.33.1
Wine1.7
GStreamer1.2.4
Apache2.4.12
CUPS2.0.2
Samba4.2.0
Letzte Kommentare

Amiga entwickelt Software für Linux-PDA

Von Mirko Lindner - 02. Apr 2001, 18:08
Wie » Amiga « am Wochenende bekannt gab, wird das Unternehmen in Zukunft im Zuge einer Kooperation mit Sharp Applikationen für Linux-PDA von Sharp anbieten. Das Unternehmen gab in einer Pressemitteilung bekannt, in Zukunft Applikationen für den von Sharp vorgestellten Linux-PDA entwickeln zu wollen. Der Schwerpunkt des auf Spiele, 2D- und 3D-Animation, Video und Musik sich spezialisierenden Unternehmens wird auch in diese Bereiche verlegt. Die von Amiga entwickelten Applikationen sollen entweder durch ein schnurloses Netzwerk von einem herkömmlichen PC oder direkt heruntergeladen werden. Sharp gab an der in Hannover stattgefundenen Messe » CeBIT « bekannt, was viele bereits vermutet haben ( wir berichteten ) - das Unternehmen wolle in naher Zukunft einen Linux-PDA auf den Markt... mehr... 15 Kommentare
 

Pro-Linux: Zwei neue Artikel und Programm-News

Von Hans-Joachim Baader - 02. Apr 2001, 08:26
Pro-Linux freut sich, Ihnen heute einen Artikel zum Thema "Installation auf einem Dell-Notebook", einen weiteren Bericht von der CeBIT und die wöchentlichen Programm-News präsentieren zu dürfen. Thomas Gern beschreibt in seinem ausführlichen Artikel , wie er SuSE Linux 7.1 auf dem Notebook "Dell Inspiron 8000" installierte. Schwerpunkt des Artikels ist die Einbindung der notwendigen Treiber einschließlich der Grafiktreiber für X11. Hier stellte sich PCMCIA als große Hürde heraus, doch nachdem diese umschifft war, war die restliche Installation recht einfach. Einen weiteren Bericht von der CeBIT 2001 in Hannover, die letzte Woche zu Ende ging, dürfen wir Ihnen vorstellen. Wolfgang Jährling nutzte die Gelegenheit, die CeBIT zu besuchen, auch gleich zu einer... mehr... 8 Kommentare
 

Migrationstool erleichtert Windows-Ausstieg

Von Hans-Joachim Baader - 01. Apr 2001, 22:58
Die Entwicklung eines Tools, das Benutzern den Umstieg von Windows auf Mandrake Linux erleichtern soll, wurde in einer Pressemitteilung angekündigt. Die Firma Virtual Access Networks gab ein Abkommen mit Linux Mandrake bekannt, aus dem dieses Programm hervorgehen soll. Weder der Name des Programms noch ein Termin für die Fertigstellung des Programms wurden genannt. Auch die Lizenz ist noch unbekannt, doch ist zu vermuten, daß es wie alles, was von Mandrake stammt, unter der GPL stehen wird. Mit diesem Programm sollen Benutzer, die von Windows auf Mandrake Linux umsteigen wollen, ihre persönlichen Einstellungen, soweit sinnvoll, in Linux übernehmen können. Zu diesen Einstellungen gehören der Desktop-Hintergrund, Lesezeichen, Email-Adreßbücher und persönliche Dateien. Zusätzlich... mehr... 17 Kommentare
 

RadioTux - jetzt online

Von Mirko Lindner - 01. Apr 2001, 20:32
Am heutigen Tag startete das erste Internet-Linux-Radio on demand mit interessanten Beiträgen rund um Linux und OpenSource. Am 1.4.2001 ist RadioTux, ein deutsches Internet-Linux-Radio on demand, gestartet. RadioTux wird alle 14 Tage eine neue Sendung ins Netz stellen, in der ca. 20 Minuten lang über Linux und OpenSource informiert wird. Die Sendungen enthalten dabei nur Sprachbeiträge und keine Musikstücke und werden sowohl im MP3 als auch im Realmedia-Format angeboten. 14 Tage lang haben alle Interessenten die Möglichkeit eine aktuelle Sendung abzurufen, bevor sie durch eine neue Sendung ersetzt wird. Begleitet werden viele Beiträge der Sendung mit schriftlichen Berichten zu dem Thema. In der ersten Sendung gibt es unter anderem folgende Beiträge:- Interview mit Jens Fincke zu... mehr... 8 Kommentare
 

Binäre Windows-Emulation im Kernel 2.5

Von Mirko Lindner - 01. Apr 2001, 12:56
Auf dem in San Jose, Kalifornien, stattgefundenen Treffen der wichtigsten Kernel-Entwickler (wir berichteten ), verabschiedete das Gremium eine weitere Neuerung, die in den neuen Kernel einfließen wird - Binäre Windows-Emulation in Kernel 2.5. Mardenkens Eperimental-Code in Aktion Das an diesem Wochenende stattgefundene Treffen der Kernel-Entwickler brachte eine weitere Neuerung zu Tage, mit der die neue Linux-Version aufwerten wird. Die Entwickler einigten sich, die von Klaus Mardenken entwickelte Wine-Erweiterung, die das automatische Ausführen von Windows-Applikationen ohne zusätzliche Programme ermöglicht, in Kernel 2.5 einfließen zu lassen. Die von Mardenken vorgestellte Kernel-Erweiterung ist im Stande Windows-Aufrufe einer Applikation abzufangen und diese dann in ein von... mehr... 50 Kommentare
 

Linux 2.5 Kernel Summit

Von Mirko Lindner - 31. Mär 2001, 18:16
Kaum sind die ersten stabilen Versionen des Kernels 2.4.x erschienen , richten sich die Augen der Entwickler bereits auf die Features, die den Kernel 2.5 auszeichnen werden. In einem zweitägigen Treffen in San Jose, Kalifornien, besprechen sich 65 eingeladene Kernel-Hacker persönlich, wie die Marschroute in der 2.5er-Entwicklung aussehen soll. Aus einem auf LWN.net veröffentlichten Artikel gehen bereits die ersten Ziele der Entwickler hervor. Neben high-performanten Filesystemen wie XFS , wollen die Entwickler weiterhin den neuen Netzwerk-Treiber API in den neuen Kernel integrieren. Ferner beschäftigte sich das Team mit einer Erweiterung high-performanten Datenbankanbindungen im Kernel und einem Block layer redesign. Weitere Verbesserungen, die in das neue Herz einfließen sollen,... mehr... 35 Kommentare
 

The Open Group veröffentlicht Pegasus

Von Hans-Joachim Baader - 30. Mär 2001, 21:55
Einen Manageability Services Broker namens Pegasus hat die Open Group unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Pegasus ist ein Objekt-Manager nach dem CIM (Common Information Model) Standard. Der CIM-Standard wurde von der Distributed Management Task Force (DMTF) definiert. Pegasus ist in C++ geschrieben und kann von dem Server der Open Group heruntergeladen werden. Die Lizenz ist die MIT-Lizenz. Der momentane Stand ist lediglich ein Schnappschuß; die Entwicklung geht unterdessen weiter. Pegasus bildet ein Grundgerüst zur Verwaltung von Rechnersystemen im großen Maßstab. Es bringt folgende Vorteile: Gemeinsame, standard-basierte Infrastruktur; Daten von Computersystemen können einfacher an Management-Systeme übermittelt werden; Autoren von Management-Systemen können sich... mehr... 14 Kommentare
 

KDE 2.2 im Juli

Von Mirko Lindner - 30. Mär 2001, 10:36
Das KDE-Projekt stellte heute einen vorläufigen Releaseplan vor, der eine Veröffentlichung von KDE 2.2 am 16. Juli bekannt gibt. Wie Waldo Bastian heute bekannt gab, will das KDE-Team bereits am 16. Juli die stabile Version des neuen » K Desktop Environments « in der Version 2.2 veröffentlichen. Neben Bugfixes wird das neue Environment vor allem durch eine Vielzahl an neuen Funktionen glänzen. Verbesserungen des »printing frameworks«, IMAP-Support in KMail, sowie verbesserte Datenbank-Unterstützung mit kdedb sind nur einige wenige Änderungen, die das neue »K Desktop Environment« erfahren wird. Eine erste Alpha-Version von KDE2.2 wir nach Ankündigung von Waldo bereits in zwei Wochen am 13. April stattfinden. Eine weitere Version, die als Beta1 gekennzeichnet wird, erscheint am... mehr... 91 Kommentare
 

Kernel 2.4.3 erschienen

Von Mirko Lindner - 30. Mär 2001, 10:30
Die Version 2.4.3 des Linux-Kernels steht ab sofort auf dem Server des Projektes und allen Mirrors zum Download bereit. Das Kernel-Team stellte heute eine neue Version des Linux-Herzens in einer stabilen Version 2.4.3 allen Interessenten zum Download bereit. Die neue Version erfuhr im Vergleich zum Kernel 2.4.2 eine Vielzahl an kleineren Änderungen, die vor allem einige Bugs beheben. Neben ISDN, ReiserFS und VIA-Updates, verbesserten die Entwickler ebenfalls einige Netzwerk-Treiber. Der neue Kernel kann ab sofort vom Server des Kernel-Projektes und vielen Mirrors auf den heimischen Rechner heruntergeladen werden. mehr... 48 Kommentare
 

Avaya gibt Libsafe 2.0 frei

Von Hans-Joachim Baader - 29. Mär 2001, 23:38
Von Avaya Labs kommt Libsafe 2.0, eine Bibliothek, die Programme auch ohne Neucompilieren sicherer machen kann. Diese wird unter der LGPL frei zur Verfügung gestellt. Sie kann von der Projekt-Homepage heruntergeladen werden. Die Bibliothek ist einfach zu benutzen und kann in wenigen Minuten installiert werden. Libsafe funktioniert so, daß die Bibliothek zur Laufzeit zusätzlich zu dem auszuführenden Programm gebunden wird (durch die LD_PRELOAD-Umgebungsvariable). Sie ersetzt einige als unsicher bekannte Funktionen (z.B. strcpy und gets) durch eigene Versionen. Dies unterbindet viele Pufferüberläufe und Formatstring-Probleme. Selbst Sicherheitslücken, die im Moment noch gar nicht bekannt sind, können mit Libsafe unter Umständen verhindert werden. Die beste Maßnahme gegen... mehr... 13 Kommentare
 

PR: SuSE Linux jetzt auch als Server-Version

Von Hans-Joachim Baader - 29. Mär 2001, 23:08
Auf der CeBIT in Hannover stellt die SuSE Linux AG heute eine für den Servereinsatz optimierte Version von SuSE Linux vor. Beständige Wartung seitens des Herstellers garantiert ein Höchstmaß an Sicherheit und Stabilität. Mit dem "SuSE Linux Enterprise Server" präsentiert Europas führender Linux-Spezialist jetzt ein auf den anspruchsvollen Servereinsatz zugeschnittenes Betriebssystem. Der "SuSE Linux Enterprise Server" umfasst neben einer in puncto Stabilität und Sicherheit optimierten Betriebssystembasis alle unter Linux relevanten Serverdienste. Der "SuSE Linux Enterprise Server" eignet sich sowohl als zuverlässige Plattform für E-Mail- und Internet-Services, als auch zur Realisierung von File- und Printservices in heterogenen Umgebungen (UNIX, Windows... mehr... 32 Kommentare
 

Debian wählt neuen »Anführer«

Von Mirko Lindner - 29. Mär 2001, 16:13
Das Debian-Projekt wählte Ben Collins zum Sprecher der freien Distribution; bitbone offeriert Debian für Arm-Architektur. In einer Abstimmung wählten Entwickler der freien Distribution »Debian« einen neuen »Anführer« und erhoben Ben Collins zum Sprecher des Projektes. Mit insgesamt 311 abgegebenen Stimmen wählte die Debian-Entwicklergemeinde Ben als einen klaren Favoriten. Weitere Personen, die zur Wahl standen, sind Branden Robinson, Anand Kumria und Bdale Garbee. Der Linux-Dienstleister » bitbone « bietet ab sofort allen Debian-Benutzern die Distribution ebenfalls für die Arm-Architektur an. Neben i386, m68k, alpha, sparc und powerpc stellt das Unternehmen mit der Arm-Architektur alle sechs Architekturen, die die Distribution unterstützt, vor. Alle CDs lassen sich wahlweise... mehr... 20 Kommentare
 

Pro-Linux: Zwei neue Artikel

Von Hans-Joachim Baader - 29. Mär 2001, 08:43
Einen hochaktuellen Bericht über die gerade beendete CeBIT und einen Erfahrungsbericht zu Progeny, der auf Debian beruhenden Distribution, dürfen wir Ihnen heute präsentieren. Julius Stiebert war am Samstag auf der CeBIT 2001, der größten Computermesse der Welt, in Hannover. Von dort brachte er uns einen Bericht mit, den er uns dankenswerterweise zur Verfügung stellte. Die zentrale Frage in seinem Bericht ist natürlich: Wo gab es Linux, was zeigten die Aussteller zu diesem Thema? Sowohl Licht als auch Schatten gab es aus seiner Sicht, doch die positiven Eindrücke überwiegen. Die auf Debian beruhende Distribution Progeny hat bereits für einiges Aufsehen gesorgt, besonders nachdem sich ähnlich gelagerte Distributionen wie Corel oder Stormix nicht durchsetzen konnten. Daniel... mehr... 54 Kommentare
 

OCR von Vividata und ScanSoft

Von Hans-Joachim Baader - 28. Mär 2001, 22:59
Die Firmen ScanSoft und Vividata wollen gemeinsam eine OCR (Optical Character Recognition)-Lösung für Linux liefern. Das Abkommen sieht vor, daß ScanSoft seine OCR-Technologie an Vividata lizenziert. Damit kann Vividata diese Lösung an seine Kunden weitergeben. Die ScanSoft-Software kann in der neuesten Version zahlreiche Features aufweisen, unter anderem Unterstützung von 54 Sprachen. Vividata bietet Scan-, Druck- und OCR-Lösungen für UNIX und Linux. Ferner sind Entwicklerkits erhältlich, um diese Funktionen in eigene Programme einzubauen. Ab wann die ScanSoft-Software in die bestehenden Produkte integriert sein wird, ist der Ankündigung nicht zu entnehmen. Das Produkt "OCR Shop" basiert derzeit noch auf OmniPage. Auf 30 Tage begrenzte Testversionen der Produkte Scan... mehr... 21 Kommentare
 
Werbung