Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Linux in Largo voller Erfolg

Von Hans-Joachim Baader - 10. Dez 2002, 00:29
Mehr als ein Jahr ist es her, daß die Stadt Largo in Florida als eine der ersten ihre Verwaltungsrechner auf Linux umstellte und damit für Schlagzeilen sorgte. Anlaß für die Newsseite »NewsForge«, in Largo nach dem Stand der Dinge zu fragen. Vor einem Jahr waren mehrere hundert Windows-Rechner entsorgt und durch Linux ersetzt worden. Dabei kamen überwiegend Thin Clients zum Einsatz, die keine beweglichen Teile haben und daher eine lange Lebensdauer erwarten lassen. Sie können KDE 2 problemlos ausführen mit ausreichender Leistung für die täglichen Verwaltungsausgaben. Vor kurzem konnte die Stadt sogar gebrauchte Thin Clients über Ebay ersteigern und damit weiteres Geld sparen. Daß es nicht die neuesten Modelle waren, störte dabei nicht, da die Leistung immer noch ausreichte. Störungen im... mehr... 17 Kommentare
 

Freie Alternative zum SourceForge-Code

Von Hans-Joachim Baader - 10. Dez 2002, 00:23
Nachdem der Quellcode der Entwicklerseite SourceForge proprietär geworden war, formten sich Entwicklerteams, um den verfügbaren freien Code weiterzuentwickeln, doch für geraume Zeit waren diese Projekte nahezu eingeschlafen. Mit derzeit über 52.000 Projekten und 526.000 registrierten Benutzern hat SourceForge eine einzigartige Bedeutung für freie Software. Ihr Verschwinden würde zumindest für einige Verwirrung sorgen. Daher gab es schon früh Stimmen, die vor einer zu starken Konzentration auf eine Stelle warnten. Das Savannah-Projekt von GNU und BerliOS waren Versuche, die Entwicklung zu dezentralisieren. Daneben gibt es andere. Allen gemeinsam ist, daß sie auf früheren Versionen des Codes beruhen, der die einzelnen SourceForge-Komponenten miteinander verbindet. Dieser Code war unter dem... mehr... 9 Kommentare
 

TheOpenCD - freie Software für Windows

Von Hans-Joachim Baader - 10. Dez 2002, 00:21
Freie Software mehr ins Bewußtsein von Windows-Benutzern zu rücken ist das Ziel des TheOpenCD-Projekts. Die erste Version der CD steht als ISO-Image nun auf der Webseite des Projektes zum Download bereit. Andere Möglichkeiten, die CD zu bekommen, scheint es noch nicht zu geben. Sie liegt momentan auch nur in englischer Sprache vor. Die CD enthält einen Applikations-Browser, mit dem man interessante Programme installieren kann. Sie ist ausschließlich für Windows gedacht, auch wenn die Quellen aller enthaltenen Programme mitgeliefert werden. TheOpenCD wendet sich vor allem an weniger erfahrene Computer-Anwender, daher ist eine einfache Bedienung und Installation natürlich Pflicht. Anders wäre das Ziel, möglichst viele Benutzer durch die Demonstration besonders gelungener Programme auf Open... mehr... 39 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
News-Hitparade
Letzte Beiträge

dbapp

distributionstests

lugs

spiele

editorials

hilfeforum

OpenHBCI 0.9.4

Von Christian Stimming - 09. Dez 2002, 19:04
Das OpenHBCI-Entwicklerteam meldet die Veröffentlichung von OpenHBCI 0.9.4, der ersten freien Implementierung des Homebanking-Standards HBCI für Linux und UNIX. HBCI ist eine bankunabhängiger Standard, der die Kommunikation zwischen beliebigen Finanzapplikationen eines Kunden einerseits und dem Server einer beliebigen HBCI-fähigen Bank andererseits beschreibt. Die OpenHBCI-Bibliothek ermöglicht es jedem Programmierer von Finanzapplikationen, problemlos die vielfältigen Möglichkeiten der HBCI-Spezifikation zu nutzen, ohne sich um HBCI-spezifische Details kümmern zu müssen. Geschäftsvorfälle aus HBCI, wie Abruf der Kontoumsätze, Beauftragung von Überweisungen oder Initiierung eines Bankeinzugs können durch wenige Code-Zeilen in einer Applikation verwendet werden. Die Bibliothek läuft stabil... mehr... 20 Kommentare
 

Pro-Linux: Editorial, zwei LUGs und neue Programme

Von Hans-Joachim Baader - 09. Dez 2002, 00:47
Pro-Linux darf Ihnen heute das Editorial für den Dezember, die LUGs Mönchengladbach und Naumburg und die Programmnews der Woche präsentieren. Gehören Sie auch zu denen, die Open Source nur deshalb verwenden, weil sie vorinstalliert auf Ihrem Rechner mitgeliefert wurde? Hegen Sie nicht schon lange den Wunsch, von dieser Bananensoftware (reift beim Kunden), die von inkompetenten Studenten geschrieben wurde, auf ein professionelles System umzusteigen? Genau das hat Jascha Berberich vor, doch zuvor gilt es, einige wichtige Fragen zu klären. Leider hat er von denen, die es genau wissen müßten, noch keine Antwort erhalten. Lesen Sie hierzu unser Editorial Umstieg auf Windows, oder: Fragen über Fragen... Wir dürfen Ihnen heute ferner die Linux User Groups (LUGs) in Mönchengladbach und ... mehr... 42 Kommentare
 

»Codec Counter« - MPlayer 0.90rc1 erschienen

Von Fabian Franz - 08. Dez 2002, 14:42
MPlayer ist in der Version 0.90rc1 erschienen und unterstützt jetzt die proprietären Codecs von Quicktime Sorenson 3 und WMA9. Die Vorbereitungen für das wahre Release laufen. Jetzt gibt es aber erst einmal den ersten Release-Kandidaten als Pre-Release der 0.90. Durch die neuen Features unterstützt MPlayer jetzt alle modernen Codecs, also RealAudio/Video 9, Windows Media Audio/Video 9, Quicktime Sorenson 3 und QDesign Music Audio. Dazu wird WINE nicht benötigt. Erwähnenswert ist auch das Entstehen der »MPlayer Weekly News (MWN)«. Al3x startete dieses Projekt als wöchentliches Forum und die erste Augabe kann von http://www.mplayerhq.hu/homepage/mwn/ heruntergeladen werden. In dieser ersten Ausgabe geht es unter anderem darum, wie man den richtigen Track im Two-Towers Trailer findet und... mehr... 31 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel4.8
Linux Kernel RC4.5-rc7
KDE4.14.3
Gnome3.22.2
KDE Plasma5.2.2
LibreOffice5.2.3
OpenOffice4.1.3
Calligra2.9.2
X.org7.7
Gimp2.9.4
Wine1.9
GStreamer1.10.2
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.5.1
Squid4.0.16
Letzte Kommentare

Mehr Quellcode von Real Networks

Von Markus Gans - 08. Dez 2002, 10:41
Real Networks will weiteren Quellcode zu seiner Streaming-Software Helix veröffentlichen. Im Kampf mit dem scheinbar übermächtigen Gegner Microsoft ist dem Streaming-Experten Real Networks offensichtlich jedes Mittel recht. Um zu verhindern, dass Microsoft mit seinem Media Player eine ähnliche Dominanz erreicht wie mit Produkten in anderen Geschäftsbereichen, will Real Networks weiteren Quellcode seiner Software veröffentlichen. Das gab amerikanischen Medienberichten zufolge ein Unternehmenssprecher bei einer Streaming-Konferenz in London bekannt. Der Quellcode für die Helix-Client-Software wurde bereits im Oktober veröffentlicht. Innerhalb eines nicht näher bestimmten Zeitraums will nun Real Networks auch den Quellcode für die Server-Software freigeben. Die komplette Freigabe von Helix... mehr... 8 Kommentare
 

KNOPPIX-Home-Verzeichnis auf die Festplatte

Von Hans-Joachim Baader - 08. Dez 2002, 10:34
Mit einem Tool von Friedemann Schuetz ist es möglich, ein persistentes Home-Verzeichnis unter KNOPPIX anzulegen und damit seine Einstellungen und Daten dauerhaft zu sichern. KNOPPIX ist eine Distribution auf Debian-Basis, die direkt von der CD-ROM gestartet wird und normalerweise nicht auf die Festplatten des Systems zugreift. Sie verfügt über eine automatische Hardware-Erkennung und einen gut eingerichteten Desktop mit allen für das tägliche Arbeiten nötigen Applikationen. Damit eignet sie sich besonders für Demo- und Schulungszwecke. Wie uns der Autor mitteilte, ist es nun mit dem »knoppix persistent home«-Skript möglich, sein Home-Verzeichnis auf eine Festplatte, Zip-Laufwerk oder USB-Thumbdrive zu legen. Dies benötigt keine eigene Partition, da das Dateisystem in einer Datei angelegt... mehr... 22 Kommentare
 

KDE 3.1-Release auf Anfang 2003 verschoben

Von Mirko Lindner - 06. Dez 2002, 10:28
Wie der Release-Koordinator der dritten Generation von KDE bekannt gab , wird sich die Veröffentlichung einer stabilen Version des Environments bis Anfang nächstes Jahres verzögern. Als Grund für die Verschiebung gibt Dirk Mueller , der derzeitige Release-Koordinator von KDE 3.1, eine Reihe von Sicherheitsproblemen an. Nach Aussage von Mueller scheinen diverse Systeme und Applikationen betroffen zu sein, die unter Umständen dem Angreifer einen Zugang zum Rechner mit der Kennung des KDE-Nutzers ermöglichen. Ähnliche Konstrukte in anderen Anwendungen zwingen den Koordinator dazu, das Release neu zu überdenken. So plant Mueller, die stabile Version von KDE 3.1 entweder nach dem 12. Dezember 2002, oder erst nach dem 8. Januar 2003 freizugeben. Als wahrscheinlich gilt dabei das letztere Datum,... mehr... 73 Kommentare
 

SuSE PRESS: Netzwerkanalyse unter Linux

Von Hans-Joachim Baader - 05. Dez 2002, 23:51
Das Buch »Netzwerkanalyse unter Linux - Grundlagen - Werkzeuge - Techniken« wendet sich an die Netzwerkexperten im Linux-Bereich. Die Autoren sind Wolfgang Barth und Jens Banning, ersterer schrieb auch das Firewall-Buch in der gleichen Reihe. »Netzwerkanalyse unter Linux« geht zunächst auf die Grundlagen von Netzwerktechnik und Protokollen ein. Danach kommt die Fehleranalyse, sowohl Hardware als auch Software umfassen kann. Das große Arsenal an Tools, die unter Linux verfügbar sind, wird vorgestellt und im Hinblick auf seine Einsatzmöglichkeiten erläutert. Vor allem Netzwerk-Administratoren, die bei der Fehlersuche planvoll vorgehen wollen, sollten sich für dieses Buch interessieren. Dabei spielt die Größe des Netzes keine Rolle, da Fehler im Zusammenspiel von Hard- und... mehr... 19 Kommentare
 

MobiliX.DE eröffnet

Von Hans-Joachim Baader - 05. Dez 2002, 23:50
Allem Streit um den Namen MobiliX zum Trotz gibt es nun die deutschen Inhalte von MobiliX unter der Domain MobiliX.DE. Werner Heuser, der Betreiber von MobiliX.org, läßt nicht locker und bietet nun die deutschsprachigen Inhalte seiner Webseite unter MobiliX.DE an. Auf der neuen Seite ist das Angebot an Informationen zwar noch längst nicht so umfangreich wie auf der englischen, doch findet man auch hier bereits zahllose Infos zu Linux, BSD und anderen UniXen mit mobilen Computern (Laptop, PDA, Handy u.a.). Für alle Benutzer mobiler Geräte dürfte kein Weg an dieser Seite vorbeiführen. Das Angebot ist zwar noch im Aufbau, wird aber ständig ergänzt. Neben Installationsbeschreibungen und Links findet man die Folien zu Werner Heusers Linux-Vorträgen und eine Auswahl von Büchern, CDs und DVD zum... mehr... 16 Kommentare
 

Linux-Server auf POWER4-Basis von IBM

Von Hans-Joachim Baader - 05. Dez 2002, 22:56
IBM hat nach eigenen Angaben mit der Auslieferung seiner neuen Server p630 begonnen, die mit vorinstalliertem Linux kommen. Der p630 enthält eine bis vier POWER4-CPUs, einen 64-bit-Prozessor mit beachtlicher Leistung. Neben Linux kann auf der Maschine auch AIX5L eingesetzt werden, bei Bedarf sogar gleichzeitig mit Linux, wobei die Maschine in verschiedene logische Partitionen, also im Prinzip virtuelle Maschinen, aufgeteilt wird. Die Prozessoren laufen mit einem Takt von 1 GHz. Bis zu 32 GB Speicher sind pro Rechner möglich. Vier Festplatten-Einschübe stehen ebenso zur Verfügung wie vier PCI-X-Slots, alles ist im laufenden Betrieb austauschbar. Die Preise beginnen bei 16.827 USD für die kleinste Konfiguration. Big Blue zufolge ist der neue Server deutlich billiger als ein vergleichbares... mehr... 18 Kommentare
 

Ausverkauf der Red Hat 7.3-Pakete bei ixsoft

Von Hans-Joachim Baader - 05. Dez 2002, 22:54
Nach dem Erscheinen von Red Hat 8.0 bietet ixsoft die ältere Version 7.3 zu stark reduzierten Preisen an. Damit können alle, die nicht die allerneuesten Versionen von allem haben müssen, sehr günstig den Einstieg in Linux wagen. Sowohl die Personal Edition als auch die Professional Edition werden angeboten. Die Ausstattung der Personal Edition ist: 8 CDs, eine DVD, deutsches Installationshandbuch, 30 Tage Web-Support und Abo des Red Hat Network. Dieses Paket kostet nur noch 4,95 EUR gegenüber 45 EUR für die aktuelle Version 8.0. Die Professional Edition umfaßt 10 CDs, eine DVD, vier gedruckte deutsche Handbücher, 60 Tage Telefon-Support, 90 Tage Abo des Red Hat Network und kostet nur noch 45 EUR (aktuelle Version 8.0: 179 EUR). Restbestände der Versionen 7.2 und 7.1 werden sogar noch... mehr... 10 Kommentare
 

Adabas und Natural auch für Linux verfügbar

Von Mirko Lindner - 05. Dez 2002, 09:41
Die Software AG mit Sitz im hessischen Darmstadt kündigte gestern Linux-Versionen von Adabas und Natural an. Unterstützt werden laut Ankündigungen des Unternehmens der SuSE Linux Enterprise Server 7 sowie der Red Hat Linux Advanced Server 2.1. Bereits im ersten Quartal 2003 soll das Datenbanksystem Adabas und die Entwicklungsumgebung Natural auch Linux auf dem Mainframe unterstützen. Langfristig verspricht die Software AG, die komplette Produktlinie des Unternehmens unter Linux verfügbar zu machen. Adabas stellt ein Datenbanksystem dar, welches laut Ankündigungen des Unternehmens vor allem durch eine hohe Geschwindigkeit die Nutzer zu überzeugen vermag. So soll das Produkt nach Aussagen der Software AG »von mehreren tausend Unternehmen für geschäftskritische Anwendungen eingesetzt« werden... mehr... 14 Kommentare
 

Pro-Linux: LUG Oberhausen und neue Programme

Von Hans-Joachim Baader - 05. Dez 2002, 08:15
Pro-Linux darf Ihnen heute die LUG Oberhausen und die Programmnews der Woche präsentieren. Die LUG Oberhausen (Rheinland) ging aus der Fusion der Oberhausener Linux Group (OLUG) und der LUG Oberhausen (LinuxOB.de) hervor. Auf der Homepage der LUG finden Sie nähere Informationen zu der Gruppe, wie beispielsweise zu dem monatlichen Stammtisch. Der findet das nächste Mal am 16.12.2002 statt. Hier können sich alle Linux-Interessierten treffen, um Probleme oder auch aktuelles Zeitgeschehen zu diskutieren. Aus Zeitgründen etwas verspätet finden Sie heute die Programmnews in unserer wöchentlichen Rubrik. Hans-Christian Hönes hat wieder interessante Programme aus dem großen Kuchen gepickt, darunter Applikationen wie ein Frontend für photopc, ein Songtext-Manager, eine Verwaltung für die eigene... mehr... 0 Kommentare
 

Die Zukunft von Gentoo Linux

Von Mirko Lindner - 04. Dez 2002, 21:59
Daniel Robbins (drobbins) veröffentlichte auf Seiten von Gentoo die weiteren Pläne der Gentoo-Distribution - eine stabile Version soll noch Ende dieses Jahres erhältlich sein. Vor der Veröffentlichung Ende Dezember dieses Jahres gibt es noch viel zu tun. So will drobbins die von ihm gepflegte Live-CD weiterhin ausbauen und um weitere Funktionen erweitern. Gentoo Linux, normalerweise bei der Installation komplett aus den Quellen compiliert, wurde bereits im August dieses Jahres auch auf einer CD vorgestellt, die selbstbootend ein lauffähiges Linux-System startet. Besonders interessant stellt sich die Möglichkeit dar, das System nicht nur direkt von einer CD zu betreiben, sondern auch auf eine Festplatte zu installieren. In diesem Fall erhält der Anwender eine voll funktionsfähige... mehr... 79 Kommentare
 

Gimp-Lehrfilme

Von Mirko Lindner - 04. Dez 2002, 21:55
Hans Werner Hofmann von der Staatlichen Fachschule für Lebensmitteltechnik Kulmbach stellte fünf Lehrfile vor, die den Umgang mit Gimp erleichtern sollen. Gimp gilt als ein professionelles Werkzeug für Web- und Print-Grafiken. Gerade aber seine Bedienung schreckt immer noch viele Nutzer ab. Vor allem Windows-User scheinen die für diese Welt ungewöhnliche Oberfläche als kompliziert zu betrachten. Hans Werner Hofmann stellte nun allen Gimp-Neulingen eine Reihe von Lehrfilmen als Viewlet vor, die die Grundlagen der Applikation und die fundamentalen Funktionen von Gimp näherer Betrachtung unterziehen. Neben dem Thema der Zuschneidung von Bildern widmet sich der Autor der Farbwerte-Einstellung, Skalierung, Klonen, Pinseleinstellung, Weißabgleich oder Masken und Transparentverlauf. Alle... mehr... 39 Kommentare
 

SuSE auf neuen Rechnern

Von Mirko Lindner - 04. Dez 2002, 15:09
Die Nürnberger Distribution SuSE Linux soll es in Zukunft vermehrt auch vorinstalliert auf neuen Computern geben. Speziell für Computerhersteller bietet das Softwareunternehmen deshalb jetzt eine so genannte OEM-Version (Original Equipment Manufacturer) der Software an. Diese ist nach Unternehmensangaben über den IT-Distributor Ingram Micro erhältlich. Die drei CDs enthalten laut SuSE alle Anwendungsprogramme, die ein effizientes Arbeiten am PC garantieren: Mit KDE 3.0.3 liefern die Nürnberger eine neue Version des Environments. OpenOffice.org 1.0.1 stellt freie und ausgereifte Werkzeuge für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation zur Verfügung. Der Netscape Navigator, der Open Source-Browser Mozilla oder der im KDE integrierte Browser und Dateimanager Konqueror unterstützen... mehr... 45 Kommentare
 

Windows 2000 billiger als Linux

Von Hans-Joachim Baader - 03. Dez 2002, 23:28
Eine Studie von IDC verglich die Langzeitkosten von Linux- und Win2000-Servern in 104 nordamerikanischen Firmen. Der Auftraggeber der Studie ist Microsoft, daher ist das Ergebnis nicht weiter verwunderlich. Trotzdem konnten die Analysten selbst im günstigsten Fall nur 11 bis 22 Prozent Kostenvorteil für Windows sehen. Wie sich dies mit der Realität verträgt, kann jeder selbst entscheiden. Andere Studien sahen bei Linux einen Kostenvorteil von über 50%. Nach IDC ist der Linux-Server in der Anschaffung günstiger, nach fünf Jahren im Betrieb jedoch der mit Win2000. Untersucht wurden die Funktionen Netzwerkmanagement, Print-/ Fileserver und Sicherheit. Als Hauptkostengrund im Langzeitverlauf wird der höhere Pflege- und Personalbedarf bei Linux genannt. Nicht untersucht wurden die... mehr... 89 Kommentare
 
Werbung