Login


 
Newsletter

Interview mit Lars Wirzenius

Von Hans-Joachim Baader - 29. Mai 2000, 21:54
Der Linux-Pionier wurde vom Linux Journal interviewt. Wer noch nicht so lange bei Linux ist, hat den Namen vielleicht noch nicht gehört. Denn Wirzenius ist zwar immer noch mit Open Source beschäftigt (er ist Projektleiter in einem Open Source Projekt), doch im Zusammenhang mit Linux hat er sich rar gemacht. Wirzenius war ein Studienfreund von Linus Torvalds und somit einer der ersten, die mit Linux bzw. seinem legendären Vorläufer, der in 2 parallelen Prozessen die Buchstaben "A" und "B" auf den Bildschirm ausgab, in Berührung kamen. Außer der printk-Funktion hat Wirzenius nichts zum Kernel beigetragen, doch war er einer der Gründer des Linux Documentation Projektes (LDP), lange Zeit der Moderator der Newsgroup comp.os.linux.announce (c.o.l.a.), sowie Betreuer... mehr... 0 Kommentare
 

LinuxTag Business-Kongress am 29. Juni 2000 im Messezentrum Stuttgart

Von Mirko Lindner - 29. Mai 2000, 20:36
Im Rahmen des diesjährigen LinuxTag findet am 29 Juni 2000 im Messezentrum Stuttgart erstmals der LinuxTag-Business-Kongress statt. Im Mittelpunkt der auf Business-to-Business fokussierten Veranstaltung steht der professionelle Einsatz von Open-Source-Software und das Betriebssystems Linux als Basis für datenverarbeitende Prozesse in Unternehmen. Eröffnet wird der Kongress durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), das die Schirmherrschaft für den LinuxTag 2000 übernommen hat. Der LinuxTag-Business-Kongress richtet sich speziell an IT-Entscheider und IT-Experten. Vorgestellt werden Lösungen und Erfahrungen im Zusammenhang mit Open-Source-Software. Darüber hinaus wird grundlegende Aufklärung zum Phänomen der "Freien Software" geleistet. Es werden... mehr... 5 Kommentare
 

Künftig nur noch ein Standard-GUI !

Von Oliver - 29. Mai 2000, 19:22
Das neue Linux-Standardisierungsgremium Free Standards Group ist offenbar den ewigen Zweikampf der grafischen Benutzerschnittstellen "KDE" und "Gnome" leid. Die Organisation will sich dafuer einsetzen, dass Linux kuenftig mit nur noch einem Standard-GUI (Graphical User Interface) versehen ist. "Anwender sollten nur einmal auf Linux portieren muessen, und nicht auf unterschiedliche Spielarten", erklaerte Daniel Quinlan, Vorsitzender von Free Standards. Ob allerdings KDE oder Gnome das Rennen macht, ist noch offen. Zwar geniesse KDE derzeit noch die Unterstuetzung der meisten Anbieter und Distributoren, Gnome habe aber in letzter Zeit etliches dazugelernt. Man werde die Markt-Trends verfolgen und anhand der Verbreitung bei den Nutzern entscheiden, was Standard-GUI... mehr... 110 Kommentare
 
Pro-Linux
Frohe Ostern
News-Hitparade
Letzte Beiträge

hilfeforum

distributionstests

newsletter

sicherheit

spiele

editorials

Sicherheitslücken in gdm und gpm

Von Hans-Joachim Baader - 29. Mai 2000, 08:20
Sicherheitslücken wurden in gdm und gpm gefunden, zwei Programmen mit ähnlichem Namen, die aber nichts miteinander zu tun haben. gdm ist der GNOME Display Manager. gdm erlaubt durch einen Pufferüberlauf einem Angreifer von entfernten Rechnern, root-Rechte zu ergattern. Updates gibt es bereits von SuSE. TurboLinux, Mandrake, Debian und Slackware sind anscheinend nicht betroffen. gpm, der Konsolen-Maustreiber, kann durch einen Fehler im Programm einem lokalen Benutzer zu root-Rechten verhelfen. Bisher hat nur TurboLinux Updates herausgegeben. Andere Distributionen könnten aber auch betroffen sein, sofern sie das gid-Bit bei gpm setzen und die Gruppe "root" ist. mehr... 1 Kommentare
 

Erste europäische Apache-Konferenz

Von Hans-Joachim Baader - 29. Mai 2000, 08:20
Im Oktober soll die erste Apache-Konferenz auf europäischem Boden stattfinden. Die Veranstaltung, die natürlich von einer Ausstellung begleitet ist, findet am 23.-25. Oktober 2000 in London im Olympia Conference Centre statt. Details zum Programm, zu den Vorträgen und dem Veranstaltungsort sind in Kürze auf der ApacheCon Homepage zu finden, die momentan aber noch recht leer ist. Interessierte können sich auf eine Mailingliste setzen, um die neuesten Ankündigungen zu erhalten. Die Konferenz wird von der Apache Software Foundation präsentiert und von Camelot Communications organisiert. mehr... 4 Kommentare
 

Pro-Linux: fvwm2, Firewall und neue Programme

Von Mirko Lindner - 29. Mai 2000, 00:23
Pro-Linux stellt Ihnen auch heute interessante Artikel vor; Vorstellung von fvwm2, Paketfirewalling unter Linux und die neusten Programme der letzten Woche. Kristian Peters erklärt Ihnen den schnellen und speicherschonenden Windowsmanager »fvwm2« und stellt Ihnen die Funktionalität der Applikation vor. Lesen Sie in Kristians Artikel alles Wissenswerte zu dem immer noch populären Programm und überzeugen Sie sich über die Funktionalität von fvwm2. Sollten Sie auf der Suche nach einem schnellen und resourceschonenden Manager sein, so legen wir Ihnen diese Beschreibung wärmstens an Herz. Rainer Budde überarbeitete dagegen die sich bereits auf unserem Server befindende Anleitung über »Paketfirewalling unter Linux« und stellt Ihnen eine angepaßte Version der Beschreibung vor... mehr... 9 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel3.14
Linux Kernel-dev3.9-rc8
KDE4.13.0
Gnome3.6.2
LibreOffice4.2.3
OpenOffice4.0.1
Calligra2.8.2
X.org7.7
Gimp2.8.10
Firefox28.0
Thunderbird24.4.0
Seamonkey2.25
Wine1.7
GStreamer1.0.5
Apache2.4.9
CUPS1.6.2
Samba4.1.7
Letzte Kommentare

Sicherheitslücken in Xemacs, Mailman, dump und Netscape

Von Hans-Joachim Baader - 28. Mai 2000, 19:30
In den letzten Tagen wurden Sicherheitslücken in mehreren Programmen bekannt. Eine Sicherheitslücke wurde in Xemacs bis Version 21.1.9 gefunden, die es Benutzern erlaubt, die Tastatureingaben anderer Benutzer mitzulesen. Zumindest von Mandrake und Caldera gibt es bereits Updates. Der "Secure Web Server" von Red Hat hat eine Sicherheitslücke im Programm mailman. Updates sind erhältlich. Mandrake meldet eine Sicherheitslücke in dump 0.4b16, die durch die beliebte Kombination von Pufferüberlauf und gesetztem gid-Bit verursacht wird. Ein Update ist erhältlich. Andere Distributionen können auch betroffen sein, zumindest wenn sie dump mit gesetztem gid-Bit installieren. Schließlich meldet CERT eine Sicherheitslücke in Netscape Navigator bis einschließlich Version 4.73. Ein... mehr... 6 Kommentare
 

Kurzmeldungen: Die Woche aus Linux-Sicht

Von Hans-Joachim Baader - 27. Mai 2000, 12:54
Diese Nachricht faßt einige Meldungen dieser Woche zusammen, die es nicht auf unsere Hauptseite geschafft haben. Linux@Work war ein Erfolg. Mehr als 2500 Besucher waren auf der Tour durch Europa ( wir berichteten ) zu verzeichnen. Wegen der großen Nachfrage wird es im November weitere Termine in Wien, Rom und Madrid geben. Ein Bericht mit Bildern ist online. Red Hat arbeitet mit DigitalThink Inc. zusammen, um Kursmaterial für seine RHCE-Zertifizierung online zu bringen. Das Resultat wird für Juli erwartet . Ein neues Motherboard (CerfBoard) mit dem StrongArm RISC-Prozessor bringt Intrinsyc heraus. Das Board ist bestens für Linux geeignet und zielt auf den Markt der Internet-Geräte. Version 2.1 des freien GoAhead Webservers ( wir berichteten ) ist erschienen. Neben dem bekannten... mehr... 7 Kommentare
 

Telekom-Flatrate

Von Stephan Tijink - 26. Mai 2000, 10:23
Ab dem ersten Juni, also in etwa einer Woche will die Telekom-Tochter T-Online eine Flatrate für Vielsurfer anbieten. Der Preis der Flatrate wird 79 DM pro Monat betragen. Laut Angaben fallen bis auf diesen Pauschalpreis keine weiteren Kosten an. Der Pauschaltarif wird auschließlich Nutzern des Onlinedienstes T-Online angeboten werden. Als negativ kann allerdings gewertet werden, dass die Vertragslaufzeit für diese Flatrate ein ganzes Jahr beträgt. mehr... 49 Kommentare
 

eBiz und LinuxMall fusionieren

Von Hans-Joachim Baader - 26. Mai 2000, 01:06
Zwei der größten Anbieter von Linux-Produkten haben ihre Fusion bekannt gegeben. eBiz wird den Online-Shop LinuxMall für Aktien im Wert von 20 Mio. Dollar übernehmen. Das neue Unternehmen wird jedoch unter dem Namen LinuxMall firmieren, und LinuxMall wird auch im Vorstand maßgeblich sein. Eigentlich wollte LinuxMall an die Börse gehen, doch in der momentan eher schlechten Stimmung an der Börse gegenüber Internet-Aktien wäre die Gefahr eines Flops zu groß gewesen. eBiz dagegen, das die Webseiten The Linux Store , Linux Lab und Linux Wired betreibt, wollte sich vergrößern, um in die US-Börse NASDAQ zu kommen. Die Fusion scheint für beide Partner optimal zu sein. Die neue LinuxMall wird rund 115 Beschäftigte haben. mehr... 0 Kommentare
 

Kernel 2.4 nicht mehr weit

Von Hans-Joachim Baader - 26. Mai 2000, 00:48
Ohne offizielle Ankündigung veröffentlichte Linus Torvalds einen Testkernel mit der Bezeichnung "2.4.0-test1". Die Ankündigung versteckte Linus in einem README auf dem FTP-Server, doch es dauerte vermutlich nur Minuten, bis sich die Neuigkeit verbreitete. In der Ankündigung schreibt Linus: "Ich werde für 3 Wochen weg sein, hier ist für die Zwischenzeit Kernel 2.4.0-test1". Es werde noch weitere Testkernel vor dem endgültigen 2.4.0 geben. Alan Cox werde in der Zwischenzeit die Patches koordinieren und Zwischenstände veröffentlichen. Das bedeutet, daß Kernel 2.4.0 frühestens in 4 Wochen erscheinen kann, wahrscheinlich jedoch später. Vielen Dank an Frank Quotschalla für die Einsendung. mehr... 11 Kommentare
 

GNOME 1.2 erschienen

Von Mirko Lindner - 26. Mai 2000, 00:26
Das Entwicklerteam des GNOME-Environments veröffentlichte eine stabile Version der Programmansammlung. Wie uns Kai Lahmann in Kenntnis setzte, enthält die neue Release sehr viele Neuerungen, die GNOME noch benutzerfreundlicher und vor allem funktionsreicher gestalten. Als Highlight der Veröffentlichung dürfte die Library gnome-print zählen.Zusätzlich implementierte die Softwareschmiede » Helix Code « in die von ihnen vertriebene Xelix-Gnome-Version die Office-Komponenten »Abisuite« und »gnumeric« und zahlreiche Anwendungen, die eine Arbeit mit Gnome noch angenehmer gestalten sollen.Wer eine Compilierung der Sources scheut, der kann bereits compilierte Binary-Files für die gängigsten Distributionen vom Server bei www.helixcode.com herunterladen .»Helix Code ist das führende... mehr... 24 Kommentare
 

Powered by Linux and Potatos

Von Stephan Tijink - 25. Mai 2000, 23:04
Diesmal gibt es wahrlich erheiterndes zu berichten. In Grossbritannien ist vor kurzem ein Server ans Netz gegangen, der seinen Strom vollkommen aus Kartoffeln bezieht. Das Gerät hat folgende Systemkonfiguration, und wird von einem Linux-System getrieben : Low Power 386 Prozessor Bootvorgang über Netzwerkkarte (keine beweglichen Teile) 2 MB RAM 2 MB ROM Betrieben wird das Wunderding nur durch Kartoffeln, die dem Gerät die notwenige Energieversorgung liefern. Wer jetzt jedoch denkt, seine hochverfügbare Rechnerfarm auch mit Erdknollen zu betreiben, der sollte diesen Gedanken schnell verwerfen. Alle 15 Stunden geht dem Gemüse der Saft aus, und muss durch neues Erdgemüse ersetzt werden. Auf der Webseite, die auf dem Gerät lauft, werden Systemzeit, sowie Uptime angezeigt. Jedoch werden... mehr... 13 Kommentare
 

Kurzmeldungen : Heavy Gear II bei SUSE und Neue ToDo-Liste für Kernel 2.4

Von Stephan Tijink - 25. Mai 2000, 10:01
Wie uns Patrick Spingys informierte, bietet der deutsche Distributor SuSE seit kurzer Zeit, in Zusammenarbeit mit Lokigames , das Spiel Heavy Gear II an. Das Linux-Game wird mit einer benutzerfreundlichen Installationsroutine, wie von Loki gewohnt, ausgeliefert. Lokigames hat zum Erscheinen von Heavy Gear II bei SuSE eine Pressemitteilung veröffentlicht. Der bekannte Kernel-Entwickler Alan Cox hat eine neue ToDo-Liste für den Kernel 2.4 veröffentlicht. In dieser Liste führt er auf, welche Aufgaben noch zu erledigen sind, und welche bereits aufgearbeitet wurden. Hier lässt sich in etwa erkennen, welche Aufgaben die Entwickler noch vor sich haben. mehr... 13 Kommentare
 

Linux auf Primergy-Servern von Siemens

Von Gideon - 25. Mai 2000, 00:11
Fujitsu Siemens bietet ab sofort Linuxunterstützung für seine Primergy Server an. Vorinstalliert werden die zertifizierten Distributionen Red Hat oder SuSE. Interessant an diesem Angebot ist der kostenlose 90 Tage Support.Hierbei wird nicht nur Hilfe für Linux selbst angeboten, sondern auch für einige populäre Programme wie Apache, Samba oder sendmail. Der Support gilt dabei nicht automatisch ab Kaufdatum, sondern kann gesondert bis zu zwei Monaten später bestellt werden und somit auch nach Ablauf des Supports durch die Distributoren noch in Anspruch genommen werden. Fujitsu Siemens reagiert nach eigenen Aussagen mit diesem Angebot auf die immer steigende Akzeptanz von Linux im professionellen Umfeld. »Die rasante Akzeptanz von LINUX als Open Source Betriebssystem und die ständig... mehr... 0 Kommentare
 

Pro-Linux: »Proxy Server unter Linux«, »Linux im Netz« und Befehl »alias«

Von Mirko Lindner - 25. Mai 2000, 00:10
Pro-Linux stellt allen Lesern die Grundlagen eines Proxy Systems, »Linux im Netz - Das Handbuch zu LAN und WAN«-Buchvorstellung und eine Erklärung des Befehls »alias« vor. Rainer Budde stellt Ihnen einen neuen Artikel unter dem Titel »Proxy Server unter Linux« vor. In dieser Beschreibung erklärt Ihnen der Autor die Funktionsweise eines Servers und führt Sie in die Geheimnisse der Konfiguration von Squid2. Lesen Sie in unserem Artikel, wie Sie Ihre Online-Zeit verkürzen können und somit bares Geld sparen können. Sollten Sie über eine Standleitung verfügen, so profitieren Sie von der Einrichtung eines Servers durch eine erhöhte Übertragungsrate ebenfalls. Stephan Tijink erklärt Ihnen dagegen die Funktionsweise des Befehls »alias«.»Unter Unix/Linux gibt es die... mehr... 15 Kommentare
 

Sicherheitslücke in XFree86

Von Hans-Joachim Baader - 25. Mai 2000, 00:06
Eine Sicherheitslücke eher theoretischer Art wurde in neueren Versionen von XFree86 entdeckt (3.3.x und 4.0). Es handelt sich um einen möglichen Denial of Service (DoS), wodurch der Server für geraume Zeit "einfrieren" kann, jedoch ist noch keine konkrete Ausnutzung des Problems bekannt. Die Gefahr besteht nur bei einer bestimmten Konfiguration des Servers. Wenn das folgende Kommando einen oder mehr Treffer liefert, ist der X-Server gefährdet: strings /path/to/XF86_SVGA | grep "XC-QUERY-SECURITY-1" Wer sicher gehen will, kann die Option "-nolisten tcp" zum Aufruf des X-Servers (oft im Skript startx) hinzufügen, bis Updates von XFree86 erscheinen. mehr... 12 Kommentare
 

Bald einfachere Kernel-Konfiguration

Von Hans-Joachim Baader - 25. Mai 2000, 00:05
Kein Geringerer als Eric Raymond hat ein neues Kernel-Konfigurations-System vorgestellt, das erhebliche Vorteile gegenüber dem bisherigen verspricht. Die Grundlagen des bisherigen Systems, das sich hinter "make config", "make menuconfig" und "make xconfig" verbirgt, gehen noch auf Kernel 0.99 oder früher zurück. Mit zunehmender Größe des Kernels ist es immer weniger in der Lage, alle Abhängigkeiten korrekt zu behandeln. Das neue System steht jetzt zum ersten Betatest bereit. Man benötigt den aktuellsten Entwicklerkernel, um es zu testen, doch sind Tests ausdrücklich erwünscht. Derzeit gibt es noch keine graphische Oberfläche wie bei "make xconfig", diese wird aber in den nächsten Wochen hinzukommen. Für das neue System entwarf Eric kurzerhand... mehr... 11 Kommentare
 

PHP4 erschienen

Von Boris - 24. Mai 2000, 12:13
Gestern wurde die Final-Version von PHP4 freigegeben. Nach über 1 1/2 Jahren Entwicklungszeit steht die Server-Scriptsprache nun zum freien Download bereit. Herunterladen kann man die Version 4.0.0 vom Server des PHP-Projektes. Allerdings scheinen diese Möglichkeit zur Zeit sehr viele Personen wahrzunehmen, so dass der Server im Moment sehr ausgelastet ist, und nicht immer gut zu erreichen ist. Weitere Informationen zur neuen Version von PHP können hier gefunden werden. Weiterführende Informationen können auch dem Changelog entnommen werden. mehr... 7 Kommentare
 

Freie Software für Firmen und Behörden

Von Mirko Lindner - 24. Mai 2000, 10:32
Das Bundeswirtschaftsministerium möchte den Einsatz von freier Software in Unternehmen und in der Verwaltung fördern. Nach Meldung des LinuxTages will BMWI eine Broschüre herausgeben, die Informationen über die freie Softwarelandschaft und Einsatzgebiete anhand praktischer Beispiele erklären wird.Als weitere Maßnahme wird ein OpenSource-Zentrum eingerichtet, welches als Ziel haben wird, freie Programmierer zu unterstützen. Zu diesem Zweck richtete bereits die GMD FOKUS eine Sourceforge-Ähnliche- Plattform unter dem Namen BerliOS ein, welche die erste Anlaufstelle für freie Programmierer aus Deutschland und Ausland werden soll."Der Auftrag des BerliOS Open-Source-Zentrums ist die Förderung und Verbreitung der Open-Source-Idee, insbesondere im Umfeld von kleinen und... mehr... 9 Kommentare
 
Werbung