Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Largo will zu OpenOffice und GNOME wechseln

Von Hans-Joachim Baader - 28. Nov 2003, 07:22
Die Stadt Largo in Florida, die als eine der ersten Kommunen auf freie Software wechselte und damit Schlagzeilen machte, setzt weiter auf freie Software. Mehr als zwei Jahre liegt die schlagzeilenträchtige Umstellung zurück. Vor einem Jahr konnte konstatiert werden, daß sie ein voller Erfolg war. Über 450 Thin Clients auf Linux-Basis laufen absolut zuverlässig und sorgen dafür, daß die Stadt nur 1,3 Prozent ihres Etats für die IT benötigt. Andere US-amerikanische Städte liegen bei 3 Prozent. Derzeit sind die Administratoren damit beschäftigt, die Verteilung von OpenOffice.org auf alle Rechner vorzubereiten. Damit soll WordPerfect abgelöst werden, was eine weitere proprietäre Software eliminiert. Die Umstellung aller Dokumente auf das OpenOffice.org-Format ist das, was den... mehr... 60 Kommentare
 

Malaysia beginnt Förderung von Open Source

Von Hans-Joachim Baader - 28. Nov 2003, 07:19
Die malaiische Behörde für Risikokapital-Verwaltung will in den nächsten zwei Jahren rund vierzig Firmen fördern, die freie Software entwickeln. Die Initiative will sich die Behörde in den nächsten zwei Jahren zwischen 70 und 140 Millionen Riggit (15,4 bis 30,8 Millionen Euro) kosten lassen. Vierzig einheimische Firmen, die sich jetzt um die Förderung bewerben können, sollen berücksichtigt werden. Nach Angaben des zuständigen Ministers für Energie, Kommunikation und Multimedia haben sich bereits zwanzig Firmen beworben. Es gebe einen großen Talentpool von 2000 Open-Source-Anhängern in dem Land, 200 würden für die Initiative nur gebraucht. Ziel ist es, unabhängige Firmen zu schaffen, die ein weites Spektrum von Software für den einheimischen Markt entwickeln, und zwar freie Software. Freie... mehr... 12 Kommentare
 

Linux-Wachstum auf Servern schneller als erwartet

Von Hans-Joachim Baader - 27. Nov 2003, 18:43
Während der weltweite Server-Markt im dritten Quartal dieses Jahres um zwei Prozent wuchs, stiegen die Linux-Umsätze um fast fünfzig Prozent. Zu diesem Ergebnis kommen die Analysten von IDC, die den Servermarkt im dritten Quartal 2003 mit dem entsprechenden Vorjahres-Quartal verglichen. Der Anstieg von zwei Prozent insgesamt ist mehr als erwartet. Die Analysten hatten nur ein Prozent vorausgesehen. Betrachtet man lediglich Linux, so ergibt sich ein Anstieg von satten 49,8 Prozent auf einen Umsatz von 743 Millionen USD. Das ist laut IDC das sechste Quartal in Folge, in dem die Server-Umsätze mit Linux wachsen, während der Gesamtmarkt über zwei Jahre lang rückläufig war. "Linux wächst und wächst und wächst", sagte IDC. Den Bedrohungen von SCO zum Trotz werden Linux-Server in weiter... mehr... 27 Kommentare
 
Pro-Linux
Traut euch!
News-Hitparade
Letzte Beiträge

hilfe

kalender

kurztipps

editorials

buchartikel

dbapp

Doch noch ein 2.6 Test-Release

Von Felix-Gabriel Gangu - 27. Nov 2003, 13:19
Obwohl nicht ganz so geplant, hat sich Linus Torvalds vor dem offiziellen Release des neuen 2.6 Kernels für einen weiteren Test-Release entschieden -- Im kürzlich veröffentlichten Kernel Version 2.6.0-test10 hatten sich ein paar grobere Patzer eingeschlichen. Vor Allem bei den SCSI Treibern gab es wohl noch einige Probleme, weiterhin wurden zahlreiche kleinere Sachen wie z.B. ein Paar Lastminute IEEE-1394 Fixes, integriert. Erwähnenswert bei diesem Release ist noch folgende kleine Anekdote: Linus Torvalds nannte das vorhergehende Release »Stoned Beaver«, folglich zugekiffter Biber. Jedoch war die Befürchtung groß, dass diese Bezeichnung manchem sauer aufstoßen könnte. Also entschied er sich das neue Release sicherheitshalber »Beaver in Detox«, also "Biber auf Entzug" zu nennen ... mehr... 39 Kommentare
 

OSDL startet Kernel Awareness Initiative

Von Hans-Joachim Baader - 27. Nov 2003, 10:46
Die Open Source Development Labs haben eine Initiative gestartet, die Außenstehenden den Entwicklungsprozeß des Linux-Kernels besser verständlich machen soll. Kurz vor der absehbaren Freigabe von Version 2.6 des Linux-Kernels wollen die Open Source Development Labs (OSDL) den Entwicklungsprozeß des Kernels einer breiten Öffentlichkeit besser vermitteln. Die OSDL beschäftigen sowohl Linus Torvalds, den Initiator von Linux, der weiterhin die Kernel-Entwicklung lenken wird, als auch Andrew Morton, der den Kernel 2.6 veröffentlichen und pflegen wird. Finanziert wird die Organisation von zahlreichen Unternehmen, die ein Interesse an der Förderung von Linux haben. Eine Grafik soll verdeutlichen, wie die Entwicklung abläuft. Insbesondere soll sie auch zeigen, daß die Entwicklung keineswegs... mehr... 32 Kommentare
 

Pro-Linux: Linux-Problemlöser und Perl für Profis

Von Hans-Joachim Baader - 26. Nov 2003, 23:44
Pro-Linux stellt Ihnen heute zwei weitere Bücher vor: »Der Linux-Problemlöser« und »Perl für Profis«. »Der Linux-Problemlöser« vom dpunkt Verlag - Titel und Konzept hören sich schon gut an. Bruno Hopp hat dieses Buch unter die Lupe genommen . Während er es positiv empfindet, daß sich das Buch nicht mit Theorie aufhält, sondern ausschließlich Praxis bietet, ist der Eindruck am Ende dennoch zwiespältig: »Einige wenige weiterführende Literaturhinweise, Tips zur Benutzung von Man-Pages und Info-Seiten statt einem Glossar würden den Gebrauchswert des Buches enorm steigern. Ebenso bleibt unklar, auf welche Leserschaft der Autor zielt...« Kann »Perl für Profis«, ebenfalls aus dem dpunkt Verlag, das im Titel enthaltene Versprechen einlösen? Es kann. Dies bescheinigt jedenfalls Bruno Hopp dem... mehr... 21 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
KDE4.14.3
Gnome3.26.2
KDE Plasma5.11.4
LibreOffice5.4.3
OpenOffice4.1.4
Calligra3.0.0
X.org7.7
Gimp2.9.8
Wine3.0
GStreamer1.12.3
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.7.3
Squid4.0.22
Letzte Kommentare

Norman Virus Control kostenlos für Linux

Von Mirko Lindner - 26. Nov 2003, 18:06
Der norwegische Sicherheitsspezialist Norman bietet seinen Viren-Scanner in einer voll funktionsfähigen Version für Linux zum kostenlosen Download an. Als ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk bezeichnet der Hersteller die Veröffentlichung des Tools für Linux. Das Paket umfasst alle Signatur- und Programm-Updates für ein Jahr und kann ohne Einschränkungen unter Linux genutzt werden. Norman Virus Control (NVC) ist mit der aktuellen Version des AmaViS-Wrappers kompatibel und kann mit allen wichtigen Mail-Daemons (MTAs) wie Sendmail, Postfix, Qmail oder Exim eingesetzt werden. Dabei werden Emails wie auch vorher über Port 25 von einem MTA angenommen und AMaViS übergeben. AMaViS entpackt wenn nötig die Mails und übergibt sie dem Scanner. Die besondere Stärke soll dabei die von Norman als... mehr... 58 Kommentare
 

Americas Army - Special Forces 2.0

Von Mirko Lindner - 26. Nov 2003, 18:03
Americas Army , ein Spiel, das die Unreal-Engine von Epic Games verwendet, wurde in der zweiten Version für Linux und Mac OS X vorgestellt. Das vom Department of the Army ("DA") in Auftrag gegebene und von icculus.org auf Linux portierte Spiel bietet in der aktuellen Version 2.0 eine Vielzahl von Erweiterungen und Verbesserungen. Neben neuen Waffen enthält das Spiel sechs neue Maps, einen IRC Chat-Client, einen neuen Server Browser sowie eine Vielzahl kleinerer Verbesserungen. »Americas Army« gliedert sich in zwei Teile: Einen »Karrieremodus« und einen »First-Person Shooter«. Ähnlich wie bei Counter-Strike stehen sich zwei Teams gegenüber, die die gegnerische Mannschaft an der Erfüllung einer Mission hindern sollen. Das Spiel glänzt vor allem durch eine sehr gute Grafik und ein... mehr... 47 Kommentare
 

Linux 2.6 Mitte Dezember

Von Mirko Lindner - 26. Nov 2003, 13:45
Wie der zukünftige Verantwortliche für die Kernel-Familie 2.6, Andrew Morton, bekannt gab, plant er eine Veröffentlichung des Kernels Mitte Dezember. Mit der Veröffentlichung der Kernelversion 2.6.0-test10 hatte Linus Torvalds das nahende Ende der Entwicklung des bis dato experimentellen Kernels 2.6 angekündigt. Wenn alles klappt, sollte dieses die letzte Version vor der Freigabe von 2.6.0 sein. Die endgültige Entscheidung wollte Torvalds allerdings nicht selber fällen, sondern dem ebenfalls bei den Open Source Development Labs (OSDL) beschäftigten Andrew Morton überlassen. Wie nun Morton gegenüber CRN bekannt gab, wird der Kernel aller Voraussicht nach in der zweiten Hälfte des Monats Dezember veröffentlicht werden. Den genauen Tag kann oder will Morton nicht festlegen. Klar ist nur,... mehr... 54 Kommentare
 

Binäre Treiber als Universallösung?

Von Mirko Lindner - 26. Nov 2003, 13:39
Geht es nach dem Willen von SciTech, so dürfte die »Treiber-Krise« schon bald der Vergangenheit angehören - binäre Treiber sollen die Lösung sein. Eine brauchbare Unterstützung von Hardware-Komponenten sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Dass die triste Realität den Wünschen in den seltensten Fällen entspricht und viele Hardware-Hersteller Linux eher stiefmütterlich behandeln, hat jeder Verfechter des offenen Systems erkannt. Petitionen, wie die erst kürzlich gestartete Petition für bessere Matrox Parhelia-Treiber, sind keine Seltenheit, sondern stellen vielmehr eine bittere Wahrheit dar. Geht es nun nach SciTech, so darf die »Treiber-Krise« getrost vergessen werden. Die unter dem Namen System Neutral Access Protocol (»SNAP«) vorgestellte Lösung stellt einen Hardware Abstraction Layer... mehr... 51 Kommentare
 

Interviews mit FreeDesktop-Entwicklern

Von Hans-Joachim Baader - 25. Nov 2003, 23:16
Aus OSNews.com werden fünf Mitglieder von freedesktop.org zu verschiedenen den Desktop betreffenden Themen interviewt. Der daraus resutierende Artikel enthält Interviews mit Havoc Pennington (Gnome, Debian, Red Hat), Waldo Bastian (SuSE, KDE), Keith Packard und Jim Gettys (X, XFree86, W3C) und David Zeuthen (HAL-Projekt). Den Anfang macht Havoc Pennington, der freedesktop.org beschreibt. FreeDesktop.org ist mittlerweile eine Organisation, die Komponenten entwickelt, die alle freien Desktopsysteme gleichermaßen benötigen. Es dient auch als Treffpunkt der Entwickler und als Schnittstelle zwischen verschiedenen Gruppen, beispielsweise von Kernel-Entwicklern und Entwicklern der Direct Rendering-Kernelmodule. Keith Packard wird zu seinem neuen X-Server befragt. Das X Window-System hat seiner... mehr... 103 Kommentare
 

Aurox Linux 9.2 Beta

Von Hans-Joachim Baader - 25. Nov 2003, 23:15
Eine Betaversion von Aurox Linux 9.2 ist jetzt zum Herunterladen zugänglich. Aurox ist eine mit Red Hat kompatible Distribution, die die Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch und einige andere unterstützt. Sie wird in Polen von der Firma Software-Wydawnictwo Sp. z o.o. entwickelt und ist als Beilage zu einem Magazin gleichen Namens oder als Download erhältlich. In Aurox 9.2 wurden u.a. Gnome 2.4.1, KDE 3.1.4 und fluxbox 0.1.14 aufgenommen. OpenOffice.org 1.1 mit den Wörterbüchern für Polnisch (und hoffentlich auch für Deutsch) ist ebenfalls enthalten. Während der Installation hat man neben den üblichen Punkten auch die Möglichkeitet, einen "Light Desktop" auszuwählen. Dieser besteht aus FluxBox, Mozilla Firebird, Rox-Filer, Sylpheed und anderen schlanken Programmen. Das Brennen von... mehr... 14 Kommentare
 

SUSE veröffentlicht Service Pack 3 für Linux Enterprise Server 8

Von Mirko Lindner - 25. Nov 2003, 15:41
Mit Service Pack 3 für den SUSE LINUX Enterprise Server 8 stellt SUSE Unternehmenskunden im Rahmen des SUSE LINUX Maintenance Programms ab sofort die neueste Version der SUSE-Entwicklung zur Verfügung. Service Pack 3 bringt aktuelle Linux-Technologie für alle vom SUSE LINUX Enterprise Server 8 unterstützten Hardwareplattformen - x86, Itanium2 Prozessor Familie, AMD64 mit Support für 32- und 64-bit-Systeme diverser Hersteller, IBM iSeries, IBM pSeries sowie IBM S/390 und IBM zSeries. Mit dem von SUSE angepassten Kernel 2.4.21 steht Unternehmenskunden eine neue Betriebssystembasis zur Verfügung, deren Schnittstellen nach Angaben des Unternehmens intensiv auf ihre optimale Kompatibilität mit bestehenden Softwarezertifizierungen hin getestet wurden. Bewährte Eigenschaften des Kernel 2.4.19 wie... mehr... 37 Kommentare
 

Polnische Lehrer lernen Linux

Von Mirko Lindner - 25. Nov 2003, 15:37
Über 750 Lehrer sollen nach dem Willen des polnischen Ministeriums für Bildung und Sport Kenntnisse über Linux erlangen. Nach dem allseits bekannten Pisa-Debakel des deutschen Schulwesens erklärte Ministerpräsident Sigmar Gabriel (SPD) die Bildung zu einem Schwerpunkt seiner Politik. Einen Schritt weiter scheinen dagegen unsere östlichen Nachbarn zu sein. Das polnische Ministerium für Bildung hat seinen Angestellten einen Kurs angeboten, in dem die Lehrkörper Linux kennen lernen sollen. Bereits Anfang Herbst hatt das polnische Ministerium für Bildung und Sport eine Ausschreibung veröffentlicht: 750 Lehrer verschiedener Fächer sollten in Linux unterrichtet werden. Das Novum: Der Minister wollte nicht die Informatikerzunft, sondern Lehrer anderer Fächer einer Schulung unterziehen. Das... mehr... 17 Kommentare
 

Israel suspendiert Microsoft-Verträge

Von Hans-Joachim Baader - 24. Nov 2003, 23:57
Das israelische Finanzminsterium hat alle Verträge mit Microsoft auf Eis gelegt, nachdem Microsoft offiziell als Monopolist eingestuft worden war. Diese bedeutet zunächst, daß israelische Behörden keine Software-Updates wie beispielsweise auf MS Office 2003 einkaufen dürfen. Stattdessen soll OpenOffice zum Einsatz kommen. Das Arbeitsamt macht den ersten Schritt in diese Richtung und ersetzt auf 550 von 700 Arbeitsplätzen das MS-Produkt durch das freie OpenOffice. Die Rechner bleiben jedoch zunächst bei Windows. Microsoft gab zu der Entscheidung die üblichen Kommentare ab: »Das Arbeitsamt hat ein unreifes und noch nicht bewährtes Software-Paket ausgewählt und dessen Funktionalität ist bestenfalls auf dem Stand von Office 97.« Offensichtlich ist diese Funktionalität dem Amt gut genug, ganz... mehr... 92 Kommentare
 

SuSE 9.0 steht zum Download bereit

Von Hans-Joachim Baader - 24. Nov 2003, 23:56
Ab sofort kann man die aktuelle SuSE-Distribution in der Personal- und der Professional-Edition für i386 von den FTP-Servern herunterladen. Am 15. Oktober erschien die neue SuSE-Distibution in der Version 9.0. Wie üblich hielt SuSE eine Wartezeit für die Online-Verfügbarkeit der Distribution ein, um die Boxenverkäufe nicht zu beeinträchtigen. Nun können auch endlich Anwender, die ein Online-Update von einer älteren Version durchführen wollen, auf die Distribution zugreifen. Der SUSE FTP-Server enthält allerdings wie immer keine ISO-Images, um damit SUSE LINUX-CDs zu erstellen. Pro-Linux hat bereits beide Varianten der Distribution getestet: Die Professional Edition und die Personal Edition . Beide stimmen recht gut darin überein, daß die neue Version keine großen Neuerungen bietet,... mehr... 51 Kommentare
 

Gnome Bounty Hunt

Von Mirko Lindner - 24. Nov 2003, 11:44
Bei einem von GNOME ins Leben gerufenen Wettbewerb können sich Programmierer ein wenig dazuverdienen. Ein neuer von GNOME ins Leben gerufener Wettbewerb will das Niveau der Integration zwischen einigen der Kernbestandteile und diversen Applikationen verbessern und bietet Programmierern und Anwendern satte Preise für Mithilfe. Dass Open Source von der Mitarbeit vieler lebt, dürfte kein Geheimnis sein. Wie nun das Gnome-Projekt bekannt gab, will es Programmierer und Nutzer der Umgebung durch Preisgelder zu mehr Mitarbeit animieren. Deshalb wurde ein unter dem Namen »Gnome Bounty Hunt« initiierter Wettbewerb vorgestellt, in dem es gilt, bestimmte Aufgaben zu erledigen und Geldprämien für die Lösung zu erhalten. Die insgesamt aus 45 Aufgaben bestehende Liste bietet für jeden etwas. So ist die... mehr... 56 Kommentare
 

Debian 3.0r2

Von Mirko Lindner - 24. Nov 2003, 11:38
Ende letzter Woche haben die Entwickler der Debian-Distribution die mittlerweile zweite Revision des stabilen Woody-Release freigegeben. Die zweite Revision von Debian GNU/Linux 3.0 (Woody) ist verfügbar. Wie bei Updates stabiler Versionen üblich, enthält sie an Neuerungen gegenüber der Vorversion hauptsächlich Sicherheits- und Paketkorrekturen. Wer also bereits die Updates von security.debian.org eingespielt hat, der sollte auf der sicheren Seite sein. Unter anderem sind Sicherheitsupdates für glibc, kde, samba und postgresql enthalten. Ferner haben die Entwickler aspell, micq und rocks-n-diamonds wegen Lizenzproblemen sowie tmda und cyrus-sasl2 wegen Paketproblemen aus dem stabilen Zweig der Distribution herausgenommen. Eine komplette Liste der in die neue Version eingeflossenen... mehr... 17 Kommentare
 

Pro-Linux: Fedora Core 1 Test und neue Programme

Von Hans-Joachim Baader - 24. Nov 2003, 00:53
Pro-Linux stellt Ihnen heute einen ausführlichen Testbericht von Fedora Core 1 und die Programmnews der Woche vor. Noch keine drei Wochen ist es her, daß Fedora Core 1 freigegeben wurde . In diesen drei Wochen hat sich Thomas Bludau Zeit genommen, die »neue Red Hat« ausgiebig zu testen. Sein Artikel ist daher kein Standardtest der Sorte »Einfache Installation, ansehnliche Bedienoberfläche, was will man mehr?«, sondern ist ein ausführlicher Erfahrungsbericht, der insbesondere auf die fehlenden Komponenten eingeht. »Leider ist Fedora standardmäßig nicht für den Multimediabereich eingerichtet, was sich aber durch die Installation einiger Programme sehr leicht ändern lässt.« Wie dies geht, beschreibt Thomas Bludau sehr genau. Auch die Installations- und Konfigurationstools kommen nicht zu... mehr... 32 Kommentare
 
Werbung