Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Zaurus mit doppelter Geschwindigkeit

Von Hans-Joachim Baader - 12. Nov 2002, 23:17
Sharp baut bei den PDAs weiter auf Linux - der Zaurus SL-5600 soll einen doppelt so schnellen Prozessor wie bisher und WLAN-Funktionen enthalten. Der SL-5600 sieht seinem Vorgängermodell ähnlich. Er verfügt über eine Xscale-CPU (Weiterentwicklung der ARM-Architektur) von Intel mit 400 MHz, ein Farbdisplay mit 320x240 Pixeln und 65536 Farben, 64 MB Flashspeicher und 32 MB RAM. Zur Ausstattung sollen auch ein CompactFlash- und ein SD/MMC-Slot, integrierter Lautsprecher und Mikrofon gehören. In den CF-Slot kann man WLAN, Ethernet- oder andere Erweiterungen stecken. Durch den SD-Slot kann man im Bedarfsfall den Speicher erweitern. Die Software enthält neben den typischen PDA-Tools einen Mail-Client, Web-Browser, Media-Player, Java und Handschriftenerkennung. (Dank an Reiner Schischke.) mehr... 27 Kommentare
 

rpmseek.com

Von Hans-Joachim Baader - 12. Nov 2002, 23:16
Ein neuer »Suchdienst« für RPM-Pakete wurde von Marc Rendenbach aus der Taufe gehoben. rpmseek.com soll es erlauben, ein benötigtes RPM-Paket schnell und unkompliziert zu finden. Die meisten wichtigen Linux-Distributionen verwenden dieses Format für ihre Binärpakete, jedoch sind die Pakete unterschiedlicher Distributionen trotz gleichem Format nicht immer kompatibel. Daher ist es meist am besten, wenn man ein Paket für seine Distribution findet. Gegenüber rpmfind.net hat rpmseek.com vor allem eine übersichtliche Browsing-Funktion und umfangreichere Suchkriterien zu bieten. Während rpmfind.net nur Indexe nach Kategorie, Datum, Name, Maintainer und Distribution und eine Suchfunktion nach Name anbietet, sucht rpmseek.com nach Paketname und Architektur und bietet eine erweiterte Suche nach... mehr... 15 Kommentare
 

KDE 3.1 RC3

Von Hans-Joachim Baader - 12. Nov 2002, 23:15
Eine Woche nach dem zweiten Release-Kandidaten steht nun nochmals eine neue KDE-Version zum Testen bereit. Gegenüber der letzten Version wurden einige kritische Fehler beseitigt. Doch auch von RC3 sind bereits Fehler bekannt. Es handelt sich um zwei Sicherheitslücken , die auch in KDE 3.0 enthalten sind. Es wird daher in Kürze KDE 3.0.5 erscheinen. Ob KDE 3.1 in knapp zwei Wochen erscheinen kann, wird am 18. November entschieden. Treten noch einmal kritische Fehler auf, wird sich die Freigabe um eine Woche verschieben. Der Download ist von www.kde.org möglich. Derzeit gibt es noch keine Binärpakete. Alle Tester müssen daher die Quellen herunterladen und erst einmal selbst übersetzen, was die Zeit zum Testen leider einschränkt. Zum Testen dieser Version muß man seine bestehende stabile... mehr... 10 Kommentare
 
Pro-Linux
Happy New Year 2017
News-Hitparade
Letzte Beiträge

distributionstests

lugs

kurztipps

hilfe

newsletter

dbapp

Evolution 1.2

Von Hans-Joachim Baader - 12. Nov 2002, 09:18
Evolution 1.2 wartet mit zahlreichen Verbesserungen gegenüber der Vorgängerversion 1.0 in allen Bereichen auf. Die Entwicklung des freien Mail- und Groupware-Clients für GNOME wird hauptsächlich von der Firma Ximian getragen, doch sind auch viele Freiwillige daran beteiligt. Evolution besteht aus Mail, Kalender, Adreßverwaltung, Aufgabenverwaltung und Synchronisation mit PDAs und ähnlichen Geräten. Die neue Version bringt Verbesserungen in Funktionalität, Benutzbarkeit und Geschwindigkeit. Die wichtigsten neuen Funktionen sind: Eingebauter Editor für HTML-Signaturen mit Auswahl zwischen verschiedenen Signaturen Konfiguration vollständig dialogbasiert Arbeit mit der Tastatur und Tastenkürzeln verbessert Verbesserungen bei der automatischen Vervollständigung von Email-Adressen... mehr... 35 Kommentare
 

KDE-Fanartikel zur Förderung von Entwicklern

Von Hans-Joachim Baader - 12. Nov 2002, 09:17
Shawn Gordon, Geschäftsführer der KDE-Firma theKompany.com, will mit einer neuen Initiative KDE-Entwickler fördern. Nach Gesprächen mit KDE-Entwicklern stellte Gordon fest, daß es keine KDE-Fanartikel gibt, die einen weiten Personenkreis ansprechen. Also ließ er solche Artikel herstellen. Mit dem Verkauf will Gordon allerdings keinen Gewinn machen. Vielmehr soll jeden Monat ein KDE-Entwickler mit den Gewinnen aus dem Verkauf gefördert werden. Entwickler, die an diesem Geld interessiert sind, müssen sich bei theKompany.com registrieren. Jeden Monat wird einer der Entwickler nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, der dann die Gewinne aus den Verkäufen des Vormonats enthält. Die Fanartikel reichen von T-Shirts über Taschen bis zu Uhren. Alle sind mit einem ansprechenden größeren oder kleineren... mehr... 19 Kommentare
 

Red Hat integriert Oracle Cluster File System

Von Hans-Joachim Baader - 12. Nov 2002, 09:14
Red Hat kündigte an, in eine kommende Version des Red Hat Advanced Server das Oracle Cluster File System zu integrieren. Mit dem Oracle Cluster File System (OCFS) soll es möglich sein, Datenbank-Cluster mit geringerem Aufwand als bisher zu realisieren. Die Datenbank läuft dann verteilt auf mehreren Rechnern. Jeder Rechner hat auf die Dateisysteme aller anderen Rechner im Cluster direkten Zugriff. Die Daten sind auf die Rechner verteilt und auch bei Ausfall eines Rechners weiter verfügbar. Oracle hatte OCFS vor einiger Zeit unter die GNU General Public License (GPL) gestellt. OCFS für Linux ist derzeit noch im Betastadium. Es kann von otn.oracle.com heruntergeladen werden. Als Termin für die Auslieferung der stabilen Version wurde das erste Quartal 2003 genannt. mehr... 7 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Linux Kernel4.9
Linux Kernel RC4.5-rc7
KDE4.14.3
Gnome3.22.2
KDE Plasma5.2.2
LibreOffice5.2.4
OpenOffice4.1.3
Calligra2.9.2
X.org7.7
Gimp2.9.4
Wine2.0
GStreamer1.11.1
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.5.4
Squid4.0.17
Letzte Kommentare

Pro-Linux: Editorial und neue Programme

Von Hans-Joachim Baader - 11. Nov 2002, 09:51
Um das wichtige Thema Softwarepatente geht es in unserem heutigen Editorial, außerdem dürfen wir Ihnen wieder die Programmnews der Woche präsentieren. In der Europäischen Kommission steht bald eine Abstimmung über einen Entwurf an, der den meisten Menschen übel aufstoßen wird. Es geht um die Zulassung von Softwarepatenten, und es besteht die Gefahr, daß sich die Kommission über die Bedenken vieler Menschen, Firmen und Organisationen hinwegsetzen wird. Markus und Peter Gerwinski von die.linuxzeitung haben zu diesem Thema recherchiert. Ihren Artikel, der auch in der nächsten Ausgabe der linuxzeitung erscheinen wird, dürfen wir Ihnen heute schon als Editorial präsentieren. Lesen Sie das Editorial hier und helfen Sie mit, diese Richtlinie zu verhindern, die nur großen Konzernen nützt und... mehr... 27 Kommentare
 

MySQL und Nusphere legen Rechtsstreit bei

Von Hans-Joachim Baader - 10. Nov 2002, 22:01
MySQL AB, die Firma hinter der beliebten freien Datenbank MySQL, hat sich mit ihrem Konkurrenten Nusphere geeinigt. MySQL steht seit geraumer Zeit unter der GPL und darf daher frei verwendet und weitergegeben, jedoch nur eingeschränkt in unfreien Produkten verwendet werden. Genau daran hatte sich der Streit entzündet, da Nusphere ihr Produkt Gemini statisch mit MySQL gelinkt hatten. Zudem gab es Streitigkeiten um die Marke MySQL und die Webseite mysql.org, die ursprünglich von Nusphere registriert worden war, aber nach Einschreiten von MySQL AB mittlerweile auf mysql.com verweist. Alle Fragen sind nun geklärt. MySQL AB wird das Copyright an allen Beiträgen erhalten, die Nusphere zu MySQL geleistet hat und gleichzeitig Nusphere bescheinigen, mit der GPL konform zu sein. Beide Firmen... mehr... 13 Kommentare
 

Mandrake Linux 9.0 jetzt lieferbar

Von Hans-Joachim Baader - 10. Nov 2002, 22:00
Die aktuelle Linux-Distribution von MandrakeSoft, die bereits seit über vier Wochen zum Download bereit steht, ist jetzt auch als Box in den Läden erhältlich. Die Distribution ist in drei Varianten erhältlich. Die Standard- und PowerPack-Ausgaben sind eher für private Nutzer, die Prosuite-Ausgabe eher für Firmen. Die Standard-Edition ist der preisgünstige Einstieg in Mandrake. Dieses Paket entspricht der Download-Version mit drei CDs, Installations-Kurzanleitung und 30 Tagen Support übers WWW und kostet 35 EUR. Die Powerpack-Edition enthält sieben CDs, darunter eine Vollversion von StarOffice 6.0, zwei Handbücher und bietet 60 Tage Support übers WWW. Sie kostet 79 EUR. Die ProSuite-Edition schließlich geht für 199 EUR über die Ladentische. Sie enthält acht CDs und eine DVD, StarOffice... mehr... 77 Kommentare
 

NVDIA-Treiber für FreeBSD

Von Hans-Joachim Baader - 10. Nov 2002, 21:58
Unter der Versionsummer 1.0-3203 hat NVIDIA erstmals Treiber für FreeBSD herausgegeben. Die Treiber für das populärste der freien BSD-Betriebssysteme können kostenlos von der angegebenen URL heruntergeladen werden. Der Treiber funktioniert mit FreeBSD 4.7 und neuer und setzt XFree86 4.2 voraus. Ältere Versionen oder die Entwicklerversion FreeBSD-CURRENT werden nicht unterstützt. Wie unter Linux besteht der Treiber aus einem proprietären Binärmodul, um das herum einige Quelldateien zur Anpassung an FreeBSD gelegt wurden. Bei der Installation wird der Treiber compiliert und mit dem proprietären Modul gelinkt. Das README beschreibt die notwendigen Schritte im Detail. Es ist dabei auch möglich, Kompatibilität mit Linux-OpenGL-Anwendungen herzustellen, um solche Linux-Applikationen direkt... mehr... 36 Kommentare
 

Süddeutsche: Das Linux-Experiment Teil II

Von Mirko Lindner - 08. Nov 2002, 17:47
Die Süddeutsche Zeitung (SZ) scheint Freude an Linux gefunden zu haben und berichtet in einer neuen Ausgabe über das Linux-Experiment des Redakteurs Bernd Graff oder über »eine Reise zum Mittelpunkt der Hölle - und wieder zurück«. So furchterregend scheint die Hölle nicht zu sein, denn der Autor des ersten Teils setzte seine Arbeit mit Linux fort. Die Resonanz war groß auf Graffs erste Erfahrungen mit Linux. »Liebe Mails, aufmunternde Mails, aber auch rüde und "Wie kannst Du es nur wagen, wenn du keine Ahnung hast"-Mails«, schreibt der Autor. Und so setzte sich Graff wieder mit dem Biotop, »mit einem ganz eigenen, teils befremdend-befremdlichen Zungenschlag, der vermutlich aus der langjährigen Beschäftigung mit nicht nachvollziehbaren Befehlszeilen herrühren muss«, auseinander -... mehr... 49 Kommentare
 

TurboLinux Server 8

Von Hans-Joachim Baader - 08. Nov 2002, 00:29
Etwa zwei Monate nach der Freigabe von TurboLinux 8 Workstation ist nun auch die Server-Variante der in Asien populären Linux-Distribution erschienen. Seit der vorangegangenen Version 7 ist bereits rund ein Jahr vergangen. Somit war es Zeit für ein Update der Distribution. TurboLinux 8 enthält Kernel 2.4.18 mit etlichen Patches, darunter asynchrone I/O, O(1) Scheduler, die Dateisysteme JFS und XFS (neben ReiserFS und ext3), Kernel Crash Dump, LVM und EVMS und Event Logging. Des weiteren sind glibc 2.2.5, XFree86 4.2.0, gcc 2.96, gcc 2.95.3 und gcc 3.2 mit dabei. Besonderen Wert wurde auf Sicherheit gelegt. Der Kernel selbst wurde mit den »Bastille Linux«-Patches sicherer gemacht. IPsec, SMTP über SSL, SSL und Kerberos sind enthalten. Die Standardinstallation ist auf maximale Sicherheit und... mehr... 8 Kommentare
 

»The Elite Experience« CD-ROM

Von Hans-Joachim Baader - 08. Nov 2002, 00:19
Der Hard- und Software-Händler »Faces of Mars« bietet eine CD-ROM mit Software rund um das Kultspiel »Elite« an, die frei verteilt werden kann. Während die CD für 3 EUR plus Versandkosten direkt von »Faces of Mars« bestellt werden kann, sollte es auch möglich sein, sie von lokalen Amiga-Händlern für maximal 7,50 EUR zu erstehen. Die CD enthält nur freie oder zumindest frei kopierbare Software. Die CD selbst kann ebenso frei kopiert werden; wer sie jedoch zum Kauf anbieten will, darf nicht mehr als 7,50 EUR dafür verlangen. Auf der CD ist neben dem Spiel Elite selbst eine Menge an Software enthalten, darunter weitere Spiele, Editoren für gesicherte Spielstände, Emulatoren, Bilder, Papiermodelle, Kurzgeschichten mit Elite-Hintergrund und Songs. Es sind verschiedene Programme für Windows,... mehr... 2 Kommentare
 

Evolution 1.2 RC1

Von Hans-Joachim Baader - 08. Nov 2002, 00:17
Version 1.1.90 des freien Mail- und Groupware-Programmes Evolution ist der erste Release-Kandidat für Version 1.2. Dies kündigte die Firma Ximian Inc. heute an, die den Großteil der Entwicklung der Applikation leistet. Gegenüber Evolution 1.0.x ist eine große Zahl von Features hinzugekommen. Das Format einiger Konfigurationsdateien hat sich geändert. Beim ersten Start der neuen Version werden diese automatisch konvertiert. Die alten Dateien werden gesichert, so daß eine Rückkehr zur alten Version möglich ist. Einige der neuen Features sind: Konfiguration von Evolution nun vollständig dialogbasiert Es ist möglich. Standard-Ordner festzulegen Zahlreiche Verbesserungen im Kalender LDAP-Adreßbuch kann über eine verschlüsselte Verbindung bearbeitet werden Schnellerer Mailindex und generell... mehr... 36 Kommentare
 

LinuxInfoTag Dinslaken

Von Hans-Joachim Baader - 07. Nov 2002, 20:00
Am kommenden Samstag findet in Dinslaken der LinuxInfoTag 2002 statt. Die LUG Niederrhein und die LUG Xanten veranstalten in Zusammenarbeit mit der VHS Dinslaken den diesjährigen LinuxInfoTag Dinslaken. Er findet am 9. November von 11:00 bis 17:00 Uhr in den Räumen des Dachstudios an der Friedrich-Ebert-Str. 84, 46535 Dinslaken statt. Mit dieser Veranstaltung, deren Eintritt frei ist, soll die Öffentlichkeit auf Linux aufmerksam gemacht werden, ferner werden Applikationen und Linux-Lösungen präsentiert. Geplant sind eine Reihe von Vorträgen, eine Diskussionsrunde über Sicherheit, Vorführung von Linux-Installationen, Vorstellung von GIMP, fli4l, Spieleservern u.a. Der Themenschwerpunkt der Vorträge soll auf dem Einsatz von Linux im Netzwerk, in kleinen Firmen und auf dem Desktop liegen... mehr... 4 Kommentare
 

Zope 2.6

Von Hans-Joachim Baader - 07. Nov 2002, 19:58
Die Version 2.6 des freien Web-Applikationsservers wurde erstmals nicht ausschließlich von der Firma Zope entwickelt. Gut ein halbes Jahr nach dem letzten Update Zope 2.5.1 ist nun Zope 2.6 verfügbar. Nach Angaben des Unternehmens ist dies die erste Version, die überwiegend von einer Gemeinschaft von Entwicklern erstellt wurde. Damit ist das Entwicklungsmodell von Zope nun so offen wie das der meisten freien Software-Projekte. Die Firma bezeichnet diese Entwicklung als großen Erfolg und sieht darin ihr Geschäftsmodell bestätigt. Dieses besteht darin, auf Basis von Zope Content-Management-Systeme (CMS) für Unternehmen zu entwickeln, wobei der Quellcode mit ausgeliefert wird. Zope steht unter der GPL-kompatiblen Zope Public License (ZPL). Die Lizenz legt den Benutzern kaum Einschränkungen... mehr... 19 Kommentare
 

Pro-Linux: Drei neue LUGs

Von Hans-Joachim Baader - 07. Nov 2002, 08:51
Pro-Linux darf Ihnen heute drei neue Linux User Groups (LUGs) vorstellen. LUGs folgen der langen Tradition der Unix User Groups und bieten Interessierten die Möglichkeit, sich zu treffen, Erfahrungen zu Linux auszutauschen oder gemeinsame Projekte und Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. In dieser Woche können wir unsere LUG-Liste um drei Einträge erweitern. Die LUG Holzminden trifft sich einmal im Monat in Höxter und sieht natürlich Gäste auch gerne. Die LUG Vorarlberg ist der Ausrichter des LinuxDay Vorarlberg, der dieses Jahr am 16. November in Dornbirn stattfindet. Die Gruppe hofft auf rund 1000 Besucher und freut sich auch auf Ihre Teilnahme. Sie finden den LinuxDay auch in unserem Kalender. Die LUG Vorarlberg ist erst die zweite österreichische LUG in unserer Liste. Nun... mehr... 4 Kommentare
 

Neues Halloween?

Von Mirko Lindner - 06. Nov 2002, 23:24
Die Tradition scheint auch dieses Jahr ihre Fortsetzung zu finden - Eric S Raymond stellte ein neues Halloween-Dokument vor. Alle Jahre wieder? Die bereits zum Kult-Status aufgestiegenen Microsoft-Dokumente, die am Halloween erscheinen, sollten auch dieses Jahr ihre Fortsetzuzng finden. Ein dem Open-Source-Papst Eric S. Raymond zugespieltes Dokument erregt zwar nicht mehr wie seine Vorgänger die Gemüter, doch sorgt auch dieses für Diskussionen. Der Adressat sollte das Papier am 2. November erhalten. Das aus Deutschland stammende Papier stellt die Ergebnisse einer in den USA, Brasilien, Deutschland, Japan und Schweden durchgeführten Umfrage unter den Kunden von Microsoft dar. Die Ergebnisse sehen, wie es sich für ein Halloween-Dokument gehört, nicht günstig für den Redmonder Riesen aus und... mehr... 5 Kommentare
 

Anjuta 1.0.0 (Diwali)

Von Mirko Lindner - 06. Nov 2002, 21:59
Die Programmierer der GNOME-basierten Entwicklungsumgebung Anjuta veröffentlichten die erste stabile Version. Die nach Aussagen der Autoren »führende IDE« für die GNOME1-Plattform wurde von den Programmierern in der Version 1.0.0 veröffentlicht. Neben zahlreichen Bugfixes implementierte der Kreis der Entwickler eine Vielzahl neuer Funktion in die Anwendung. So beherrscht die aktuelle Version von Anjuta den CVS-Support für Projekte und einzelne Dateien und unterstützt GnomePrint mit Syntax-Hervorhebung. Ein Patch-Plugin für Diffs soll jedem das Einspielen von Patches erleichtern. Ferner wurde die Anwendung besser in GNOME integriert und der mitgelieferte Applikations-Wizard unterstützt wxWindows, Xlib, GNOME2, Gtk2 and libglade2. Die neueste Version von Anjuta kann ab sofort vom Server des... mehr... 39 Kommentare
 

Xine 1-alpha0

Von Mirko Lindner - 06. Nov 2002, 21:57
Fast zwei Jahre nach der Initiierung des Xine-Projektes, eines freien DVD-Players für Linux, BSD und weitere Systeme, kündigten die Entwickler die erste Alpha­Version der Applikation an. Der in der Version Alpha0 veröffentlichte freie DVD-Player »Xine« erfuhr gegenüber seiner letzten Version eine Reihe von Verbesserungen, die das Programm noch skalierbarer machen sollen. So wurde der dvd-Plugin durch dvdnav ersetzt und ermöglicht Xine eine Unterstützung von DVD-Menüs. Ferner erhielt die neue Version von Xine eine Reihe neuer Decoder und Demuxer, die der Applikation ermöglichen, eine Vielzahl weiterer Formate abzuspielen. Mit der Veröffentlichung der ersten Alpha-Version läutet das Team eine Stabilitätsphase ein, die die Anwendung vor allem robuster machen soll. Die in den nächsten Tagen... mehr... 33 Kommentare
 
Werbung