Login


 
Newsletter

Agnula: Ein wenig Debian, ein wenig RedHat

Von Mirko Lindner - 28. Mai 2002, 22:30
Unter dem Namen Agnula kündigt sich eine neue Distribution an, die speziell für die Bedürfnisse von Audio-Benutzern zugeschnitten sein wird. Der Titel Agnula bildet sich aus dem Akronym »A GNU/Linux Audio distribution« und bedeutet nichts weiteres als eine Distribution, die sich dem Audio- und Multimedialen-Bereich widmen will. Eine Neuerung der Distribution stellt eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen Debian- und RedHat-Entwicklern dar, die zwei Subprojekte starteten um so zwei Distributionen bedienen zu können. Unter den wohlklingendem Namen »DeMuDi« (Debian Multimedia Distribution) und »ReHMudi« (Red Hat Multimedia Distribution) sollen nach Willen der Entwickler zwei Distributionen erscheinen, die eine große Sicherheit bieten und leicht zu administrieren/aktualisieren sein werden. Zu... mehr... 8 Kommentare
 

irssi 0.8.4 Backdoor

Von Mirko Lindner - 28. Mai 2002, 22:28
Wie das irssi-Projekt bekannt gab, befindet sich ein Backdoor in dem bekannten irc-clienten, das Fremden Zugriff auf den eigenen Rechner ermöglicht. Wie die Programmierer des bekannten Consolen-Clienten irssi bekannt gaben, wurde kurz nach Erscheinen der letzten Version 0.8.4 die Seite gehackt und die Applikation so verändert, dass sie einen fremden Zugriff auf den eigenen Rechner ermöglicht. Die Angreifer veränderten nach Informationen der Betreiber das Configure-Script und luden die Applikation wieder auf die Projekt-Seite. Alle Benutzer, die Sources der Applikation heruntergeladen haben, sollen diese auf mögliche Schwachstellen überprüfen. Besitzer bereits compilierter Versionen, sollen laut Auskunft der Programmierer nicht betroffen sein. Ferner sollen auch jene keinen Backdoor haben,... mehr... 23 Kommentare
 

Opera 6.01

Von Mirko Lindner - 28. Mai 2002, 16:15
Nach einer stabilen Version stellt die norwegische Softwareschmiede Opera nun die erste Update-Version ihres Browsers für Linux zum Download bereit. Nur zwei Wochen nach dem letzten Release, stellte »Opera Software« eine neue Version ihres Browsers für Linux vor. Die in der Version 6.01 verfügbare Applikation basiert auf der QT2-Bibliothek und wurde nach Aussagen des Unternehmens von diversen Bugs befreit. Die aktuelle Version behebt unter anderem eine Sicherheitslücke, die beim Hochladen von Dateien den Angreifer in die Lage versetzte, lokale Dateien einzusehen. Der Download der neuen Version, die wie ihre Vorgänger kostenlos, aber mit Werbeeinblendungen versehen ist, ist direkt von Opera möglich. Eine dynamich, wie aber auch statisch gelinkte Version des Browsers kann ab sofort vom... mehr... 49 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
News-Hitparade
Letzte Beiträge

newsletter

editorials

tests

spiele

lugs

hilfe

Pro-Linux in Karlsruhe

Von Mirko Lindner - 27. Mai 2002, 22:24
Auch dieses Jahr wird Ihnen Pro-Linux auf der bedeutenden Messe »Rede und Antwort« stehen und Interessantes aus dem Linux-Umfeld präsentieren. Dank freundlicher Unterstützung des LinuxTag-Teams wird Pro-Linux auch dieses Jahr auf der bedeutenden Linux-Messe vertreten sein. Neben einem attraktiven Programm, stehen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch zu allen Fragen betreffend Pro-Linux und OpenSource zu Verfügung. Eine Live-Berichterstattung aus dem »Badischen Land« wird allen Interessenten, die Karlsruhe nicht besuchen konnten, stets aktuelle Trends und Neuerungen von der Messe liefern. Der LinuxTag ist traditionell der Treffpunkt der deutschsprachigen Linux-Community und hat sich in den letzten Jahren zu einer der weltweit wichtigsten Events für an Freier Software interessierten... mehr... 39 Kommentare
 

Erste Version von GnomeMeeting für GNOME2

Von Mirko Lindner - 27. Mai 2002, 22:20
Die Videokonferenz-Applikation GnomeMeeting wurde komplett auf das neue Environment portiert und überzeugt durch eine Vielzahl neuer Funktionen. Eine der wichtigsten Änderungen von GnomeMeeting gegenüber der letzten Version stellt eine komplette Unterstützung von GNOME2 inclusive Anti-Aliasing der Fonts. Ein »Configuration Assistant« ermöglicht jedem Anwender, der die Applikation zum ersten Mal startet, einen reibungslosen Ablauf der Konfiguration. Ferner unterstützt GnomeMeeting in der neuen Version Quicknet, Call forwarding und bietet eine Verbesserte Qualität der Bilder an. GnomeMeeting wurde von Damien Sanders als Projekt in seinem Abschlussjahr an der Universität von Löwen östlich von Brüssel entwickelt. Es läuft unter Linux und FreeBSD. Es ermöglicht eine Videokonferenz über den... mehr... 8 Kommentare
 

Das Postfix-Buch

Von Mirko Lindner - 27. Mai 2002, 22:18
Ab 6. Juni ist bei SuSE PRESS die Erstauflage von »Das Postfix-Buch - Sichere Mailserver mit Linux« verfügbar. »Mit diesem Buch, das sich an designierte wie erfahrene Postmaster wendet, wird erstmals eine ebenso verständliche wie technisch umfassende Anleitung zum Aufbau eines Mailservers auf der Grundlage von Postfix vorgelegt«, schreibt der Anbieter. Nach einer Erläuterung der unabdingbaren theoretischen Grundlagen, kommt der Autor rasch zu den konkreten Aspekten der Installation und Konfiguration. Vom simplen Einsatz als Home-Mailserver über den Umgang mit SPAM bis hin zur Verwaltung von Mailinglisten mit Mailman wird die Funktionalität eines Mailservers Schritt für Schritt beschrieben. Auch die für Postmaster besonders relevanten rechtlichen Fragen werden ebenso tiefgehend erörtert wie... mehr... 28 Kommentare
 
Umfrage
Poll Resultate

Programmversionen
Linux Kernel4.7
Linux Kernel RC4.5-rc7
KDE4.14.3
Gnome3.20.2
KDE Plasma5.2.2
LibreOffice5.1.4
OpenOffice4.1.2
Calligra2.9.2
X.org7.7
Gimp2.9.4
Wine1.9
GStreamer1.9.1
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.4.5
Squid4.0.12
Letzte Kommentare

Debian GNU/Linux 3.0 bei Lehmanns

Von Mirko Lindner - 27. Mai 2002, 17:06
Der Liefertermin der Distribution wurde auf Juni 2002 festgelegt - Kernel 2.4.18, KDE 2/3 und  gcc 3.0.x inklusive. Im Gegensatz zum »offiziellen« Debian enthält die final-Version von Debian GNU Linux 3.0 bei Lehmanns auch aktuelle Updates wie Kernel 2.2.20+2.4.18, KDE 2/3 und gcc 3.0.x. Das neue Debian Anwenderhandbuch enthält auf ca. 750 Seiten ausführliche deutschsprachige Dokumentation zu Debian GNU Linux als PDF und HTML Version. Dieses Buch beschreibt die Installation des Debian GNU Betriebssystems und führt dann über die Installation von weiteren Paketen und deren Konfiguration zu einem kompletten, sinnvoll konfiguriertem System. Hierbei wird nach Aussagen des Anbieters besonders Wert darauf gelegt, dass ein hoher Bezug zur Praxis gewahrt bleibt. Als Besonderheit wird auch auf die... mehr... 31 Kommentare
 

Pro-Linux: DHCP-Server und neue Programme

Von Mirko Lindner - 27. Mai 2002, 01:38
Pro-Linux freut sich Ihnen auch heute einen Interessanten Artikel vorstellen zu dürfen und lädt Sie zur Lektüre von "DHCP-Server" und neuen Programmnews der Woche ein. Frank Eichentopf erweiterte HJBs überaus ausführliche Anleitung zur Einrichtung und Konfiguration eines DHCP-Servers unter Linux um Boot-PROM-Einstellungen und Booten über das Netz. "Dieser Artikel beschreibt, wie man einen DHCP-Server unter Linux installiert und konfiguriert. Genau genommen gibt es keinen DHCP-Server speziell für Linux, so dass der Artikel fast genauso für UNIX allgemein gilt", schreibt der Autor in seinem Beitrag. Wenn sie es also satt haben, immer wieder beim Anschluss eines neuen Rechners eine IP-Adresse vergeben zu müssen, oder einfach nur ein wenig experimentieren wollen, so sei Ihnen... mehr... 18 Kommentare
 

Kurznews: Slackware 8.1RC1 und Mozilla 1.0RC3

Von Mirko Lindner - 26. Mai 2002, 20:22
Das Slackware-Projekt gab die Verfügbarkeit der ersten Release-Candidate der Distribution bekannt; Mozilla veröffentlichte die dritte Vorab-Version (RC3) der kommenden Version 1.0 des OpenSource-Browsers. Die letzte stabile Version von Slackware liegt schon ein wenig zurück. Vor knapp einem Jahr veröffentlichte das Team die Release 8.0 der bekannten und geschätzten Distribution. Wie nun aus dem aktuellen Change-Log des Produktes zu entnehmen ist, wurde Slackware 8.1 in die erste RC-Version entlassen. Die aktuelle Version von Slackware basiert auf glibc 2.2.5 und beinhaltet Kernel 2.4.18. Ferner wird Slackware 3.1rc1 mit KDE 3.0.1, GNOME 1.4, XFree 4.2.0, gcc 2.95.3 oder 3.1 und Mozilla 1.0rc3 ausgeliefert. Eine weitere Neuerung gegenüber der Version 8.0 ist die Namensgebung der Pakete... mehr... 25 Kommentare
 

StarOffice 5.2: Download eingestellt

Von Mirko Lindner - 26. Mai 2002, 18:41
Mit der Einführung von StarOffice 6.0 soll auch der kostenlose Download von StarOffice 5.2 eingestellt werden. Wie Sun bekannt gab, wird der kostenlose Download der Version 5.2 nur noch bis zum 29. Mai Seitens des Unternehmens angeboten. Bereits ab dem ersten Juni wird nach Aussagen von Sun keine Download-Version des Paketes mehr verfügbar sein. Das Unternehmen plane nach der Einstellung die alte Version der Applikation allen Interessenten in einer Box-Variante zum Preis von 39.95 USD. Ein "StarOffice 5.2 Slim Kit" soll nach Informationen von Sun 9.95 USD kosten. In wie Fern auch Distributoren StarOffice 5.2 noch in ihren Paketen anbieten werden, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. In diesem Monat gab der amerikanische Soft- und Hardware-Gigant Sun die Verfügbarkeit der... mehr... 24 Kommentare
 

Open Watcom Sources veröffentlicht

Von Mirko Lindner - 26. Mai 2002, 18:37
Nachdem Sybase vor fast zwei Jahren die Veröffentlichung des Quelltextes des Watcom-C/C++-Compilers bekannt gab, stehen nun die ersten von Third-Party-Bibliotheken und -Tools befreiten Quellen des Pakets, allen Interessenten zum Download bereit. Bereits im September 2000 kündigte Sybase die Absicht an, die Quellen des bekannte Watcom C/C++/Fortran-Compiler unter eine OpenSource-Lizenz zu stellen. Die ursprünglich für den dritten Quartal 2001 angekündigten Quellen wurden nach Angaben des Herstellers nun vollständig von Erweiterungen der Fremdhersteller befreit und enthalten neben dem eigentlichen Compiler, ebenso alle notwendigen Tools für die Herstellung von eigenen Applikationen. Neben einem Linker, Assembler und Editor, beinhaltet das Paket ebenso einen Debugger und eine integrierte IDE... mehr... 13 Kommentare
 

Streit um Red-Hat-Patente

Von Mirko Lindner - 26. Mai 2002, 14:48
Nach einem Bericht des italienischen Nachrichtentickers FREEgo! , stellte der amerikanische Distributor Red Hat einen Patentantrag auf drei Erfindungen. Zu welchen Auswirkungen Patente führen können, bewies manch ein Unternehmen in der Vergangenheit. Willkürlich vergebene Patente können nicht nur die Innovation blockieren, sondern auch Mitbewerber wirkungsvoll bremsen. Wie nun bekannt wurde sind auch OpenSource-Unternehmen nicht von Patenten frei. So stellte Red Hat einen Antrag auf drei Patente, die das geistige Eigentum des Distributors schützen sollen. Die von Ingo Molnar, einem durchaus sehr aktiven und durch viele Implementierungen im Linux-Kernel geschätzten Kernel-Hacker, angemeldeten Patente, sorgen derweil für Unruhe im OpenSource-Lager. Embedded Protocol Objects , eine Mixtur aus... mehr... 22 Kommentare
 

META Group: Viele Distributoren werden sterben

Von Mirko Lindner - 24. Mai 2002, 01:13
Aus einer Studie der META Group geht hervor, dass Linux immer mehr an Verbreitung findet und "hoffähig" geworden ist, doch eine Konsolidierung auf dem Distributionssektor steht dem Open-Source-Betriebsystem noch bevor. Seit Ende 2001 entwickelte sich Linux nach Meinung der Analysten der META Group zu einer ernstzunehmenden Alternative zu Windows und Unix. Das Unternehmen mahnt aber die Anwender zur Vorsicht bei der Wahl der Distribution. Bereits in naher Zukunft werden sich die Riegen der Distributoren lichten und nur wenige System-Anbieter die Bereinigung des Marktes überleben. Um ein profitables Umsatzwachstum zu realisieren, gehen die Distributoren nun zielorientierter vor und positionieren sich als Dienstleister für Großunternehmen. Bei dieser Zielgruppe muss aber in den... mehr... 66 Kommentare
 

Neue nVidia-Treiber

Von Mirko Lindner - 24. Mai 2002, 01:12
Am heutigen Tag hat der Hersteller von Grafikkarten, nVidia, neue Linux-Treiber für seine Grafik-Produkte vorgestellt. Die neue Version der Treiber trägt die Versionsnummer 1.0-2960. Neben Bug-Fixes enthält die neue Release einen vollständigen Support für GeForce- und Quadro-basierenden Karten. Nach Angaben des Herstellers verbesserten die Programmierer signifikant die Geschwindigkeit der Darstellung, unter dem letztgenannten Chipsatz. Zu weiteren neuen Funktionen der Version 2960 gehört die Abschaltung der Render-Extentions und eine neue XvMC-Bibliothek, die eine Unterstützung für XvMC-Kompression anbietet. Der neue und verbesserte Treiber besteht wie seine Vorgängerversionen ebenfalls aus zwei Teilen. Dies ist zum einen der GLX-Treiber und dann der Kernel-Treiber. Beide Module können... mehr... 60 Kommentare
 

Win4Lin in der vierten Version lieferbar

Von Mirko Lindner - 23. Mai 2002, 20:04
Die texanische Firma NeTraverse gab gestern die sofortige Verfügbarkeit der virtuellen Maschine Win4Lin für Linux bekannt. Mit dieser Software ist es möglich, Windows-Programme ohne Änderung unter Linux auszuführen. Diese laufen dabei nach Angaben des Herstellers mit normaler Geschwindigkeit. Es ist keine eigene Partition und kein Reboot erforderlich, was die Produktivität gegenüber einer Dual-Boot-Lösung erheblich verbessert. Eine lizenzierte Kopie von Windows 95/98 ist erforderlich, wie bei VMWare auch. Das neue Release bietet neben einer besseren Unterstützung verschiedener bislang problematischer Windows-Programme wie z.B. Norton AntiVirus 2002 oder Office XP jetzt volle Cut&Paste-Unterstützung zwischen Windows- und Linuxprogrammen. Die Version 4.0 der Applikation unterstützt Windows... mehr... 24 Kommentare
 

Richard Stallman in Stuttgart

Von Mirko Lindner - 23. Mai 2002, 17:32
Am 12. Juni spricht Stallman in Rahmen des European Media Master Forums der Merz Akademie in Stuttgart über »Copyright vs. Community«. Vom 11.- 14. Juni findet an der Merz Akademie Stuttgart zum sechsten Mal ein einwöchiges Arbeits- und Diskussionsforum der europäischen Partnerhochschulen des Masterstudiengangs "European Media Master of Arts" (EMMA) statt. Wie die Veranstalter bekannt geben, wird am 12. Juni der der Präsident und Gründer der FSF in einer Keynote über die Probleme des Copyrights für die freie Community sprechen. Die unter dem Motto »Controlling the Wired - new conditions of media work« ausgetragene Veranstaltung findet im Württembergischen Kunstverein, Schlossplatz, Stuttgart, statt. In verschiedenen Vorträgen und Workshops werden die neuen Bedingungen der Arbeit... mehr... 14 Kommentare
 

Linux für die Börse

Von Mirko Lindner - 23. Mai 2002, 16:14
Der mit Abstand größte Nachrichten- und Informationskonzern Reuters will künftig sein Marktdaten-System ebenfalls unter Linux anbieten. Reuters gehe davon aus, dass Kunden in Zukunft ihren Handel aus Kostengründen auf die zunehmend verbreitete Linux-Software überführen werden, teile das Unternehmen mit. Das unter der Bezeichnung "Reuters Market Data System" (RMDS) entwickelte Produkt soll bereits im dritten Quartal, die erste Testphase erfahren, so Reuters weiter. Einer der wichtigsten Gründe für die Unterstützung des freien Betriebsystems sei nach Aussage von Mark Hunt, Direktor des Bereichs Unternehmensmarketing bei Reuters, eine stetig wachsende Nachfrage nach Lösungen für Linux. In jüngster Zeit hätten laut Hunt, vor allem große Bankhäuser und Finanzmakler Interesse bekundet,... mehr... 6 Kommentare
 

Pro-Linux: Schach-Engines für Linux

Von Mirko Lindner - 23. Mai 2002, 00:28
Nach einer Vorstellung der bekanntesten Schachbretter für Linux, widmet sich HJB in seinem neuen Artikel den logischen Bausteinen jedes Programmes - den Engines. Was wäre ein Brett ohne eine logische Einheit, die dem Spieler Paroli bieten und gegen die er antreten kann. In seinem neuen Artikel stellt der Autor, des bereits veröffentlichten Artikels " Schachbrett-Programme unter Linux " die "Motoren" jedes Schach-Programmes vor und setzt sich mit der Stärke der Applikationen auseinander. "Ein Schachbrett-Programm stellt ein Schachbrett grafisch dar, kann aber nicht selbst Züge berechnen", schreibt HJB in seinem neuen Artikel . "Schachbrett-Programme habe ich in einem eigenen Artikel vorgestellt. Hier besprechen wir nur die Engines." Neben der Installation... mehr... 10 Kommentare
 

Sun stellt Solaris9 mit GNU-Tools vor

Von Mirko Lindner - 23. Mai 2002, 00:23
Schon bald könnte Solaris in GNU/Solaris umgetauft werden - die neue Version von Solaris9, wird mit einer Vielzahl an GNU-Tools ausgeliefert und einer noch besseren Linux-Kompatibilität. Das heute offiziell vorgestellte System beinhaltet nach Auskunft von Sun über 300 neue Funktionen und macht die Arbeit mit dem System noch leichter. Eine der wohl auffallendsten Änderungen aus Linux-Sicht stellt eine Vielzahl an GNU-Tools, die Sun nun standardmäßig mit Solaris9 ausliefern wird, dar. Neben grep, tar, wget und Ncftp wird die neue Version des Systems, mit dem einen GNU/gettext kompatiblen API daher kommen. Als Update will das Unternehmen zudem die nächste Generation des GNOME-Environments, in der Version 2.0 allen Benutzern von Solaris9 anbieten. Wie allerdings einem Artikel auf... mehr... 24 Kommentare
 

KDE 3.0.1 erschienen

Von Mirko Lindner - 22. Mai 2002, 23:54
Eine neue Bugfix-Release des bekannten Desktop-Environments verspricht Performance-Verbesserungen, neue Übersetzungen und weniger Fehler. Das KDE-Team gab heute die Verfügbarkeit einer neuen Version von KDE bekannt. Die unter der Versionsnummer 3.0.1 veröffentlichte Ansammlung von Applikationen erfuhr nur wenige neue Funktionen und wurde weitgehend stabilisiert und von kritischen Bugs bereinigt. Zu den wichtigsten Neuerungen gegenüber der im April erschienenen Version 3.0 des Environments, gehören weitere Übersetzungen für verschiedene Sprachen. Die größten Änderungen gegenüber der letzten Version erfuhr die Basis-Bibliothek "kdelibs", die von einer großen Zahl an Fehlern bereinigt wurde. Mit neuen Funktionen ist wieder bei der Version 3.1 von KDE zu rechnen. Sollte es zu keinen... mehr... 73 Kommentare
 
Werbung