Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Testversionen für jedermann

Von Hans-Joachim Baader - 25. Sep 2003, 23:58
Öffentliche Testversionen und das Feedback der Benutzer sind einer der Grundpfeiler von freier Software, dementsprechend haben OpenOffice.org, KOffice, KDE, Slackware, Mandrake und Red Hat neue Release-Kandidaten oder Betaversionen zum Download bereit gestellt. Die Testreihe zur finalen Version von OpenOffice.org 1.1 wird mit dem fünften Release-Kandidaten fortgesetzt. Eine Liste der Fehler, die behoben worden sind, findet man bei OpenOffice.org . Nach Abschluß der Qualitätstests wird entschieden, ob dies die finale Version 1.1 ist. Eine deutschsprachige Version von OpenOffice.org 1.1 RC5 wird in den nächsten Tagen erscheinen. Für alle Fragen rund um OpenOffice.org wenden Sie sich bitte an die Mailinglisten oder an Andre Schnabel . Das KOffice-Projekt hat die vierte Betaversion für... mehr... 31 Kommentare
 

Red Hat zeigt Pläne für Open-Source-Infrastruktur

Von Hans-Joachim Baader - 25. Sep 2003, 23:52
Red Hat hat langfristige Pläne zur Schaffung einer umfassenden und flexiblen Open-Source-Architektur für den Unternehmenseinsatz vorgestellt. Die Open-Source-Architektur resultiert aus der Zusammenarbeit mit den Entwicklern sowie Gesprächen mit führenden Technologieanbietern und Kunden. Sie wird den Kunden Vorteile durch eine komplett Standard-basierte Open-Source-Infrastruktur bieten. Das Hauptaugenmerk gilt dabei dem Systemmanagement und einem breiten Applikations-Support auf einer Vielzahl unterschiedlicher Hardware. Unternehmenskunden greifen häufig auf teure, unflexible Lösungen proprietärer Anbieter zurück, wenn sie eine Infrastruktur für den Einsatz und das Management von Geschäftsanwendungen aufbauen oder erweitern wollen. Red Hats Open-Source-Architektur wird eine sichere,... mehr... 16 Kommentare
 

OfB Open Choice Awards 2003

Von Hans-Joachim Baader - 25. Sep 2003, 23:50
Die Redaktion der Webseite »Open For Business« hat ihre Favoriten unter den GNU/Linux-Produkten gekürt. Die Auszeichnung ist nicht mit Preisen verbunden. Sie hat nach Angaben des Chefeditors Timothy Butler hauptsächlich den Zweck, den Anwendern die Wahl zwischen ähnlichen Produkten zu erleichtern. Ein besonderes Anliegen war es der Redaktion auch, ein freies Produkt (wenn möglich) zu wählen. Die Gewinner wurden in verschiedenen Kategorien ermittelt, und zwar im Einzelnen: Bestes eingebettetes System: TrollTech Qtopia Palmtop Environment, das in PDAs wie beispielsweise Sharp Zaurus zum Einsatz kommt. Beste GNU/Linux-Dienstleistung: Mandrake Club. Unter anderem stehen dort für die Jahresgebühr von 60 USD über 50.000 Software-Pakete für Mandrake Linux bereit. Bestes... mehr... 22 Kommentare
 
Pro-Linux
Traut euch!
News-Hitparade
Letzte Beiträge

dbapp

tests

hilfe

newsletter

lugs

distributionstests

Pro-Linux: Die 6000. Nachricht

Von Hans-Joachim Baader - 25. Sep 2003, 22:12
Mit der vorliegenden Nachricht ist bei der Zahl der News, die auf Pro-Linux seit seinem Bestehen veröffentlicht wurden, ein neues Jubiläum erreicht. Diese Meldung ist die 6000. Nachricht seit dem Juni 1999. Tatsächlich wären es sogar noch mehr, wenn man die vor dem Juni 1999 veröffentlichten Meldungen mitzählen würde. Diese gingen jedoch bei einem Serverumzug verloren. Weniger als zehn Monate ist es her, daß wir die 5000. Nachricht feiern konnten. Nun sind es bereits 6000 und wenn sich nichts ändert, wird bereits im Juli 2004 die 7000 erreicht. Es hat sich viel getan im Linux-Universum in den vergangenen zehn Monaten. Einen Rückblick wollen wir uns an dieser Stelle sparen, aber Sie können alles in unserem Archiv nachlesen. Auch für Pro-Linux war es eine ereignisreiche Zeit. Die nächsten... mehr... 35 Kommentare
 

Linux-Cluster bei BMW-Williams in der Formel 1

Von Hans-Joachim Baader - 25. Sep 2003, 22:06
Das Formel-1-Team von BMW-Williams setzt einen Linux-Cluster zur Modellierung seiner Rennwagen ein. Wie verschiedene Newsticker berichten, nutzt BMW-Williams hochauflösende 3D-Modelle zur Messung und Modellierung der Aerodynamik. Diese Modelle werden auf Linux-Clustern von HP berechnet. Entweder werden mehrere kleine Modelle gleichzeitig berechnet oder die gesamte Rechenleistung, über die leider keine Angaben gemacht werden, wird für ein einzelnes großes Modell eingesetzt. Gegenüber den früher eingesetzten Rechnern konnte der Cluster die Geschwindigkeit bzw. Rechenkapazität verdreifachen. Dadurch können die Techniker des Teams mehr Strömungsberechnungen durchführen. Da die Aerodynamik die am schwersten zu kontrollierende Eigenschaft des Fahrzeugs ist, auf die der Fahrer keinen Einfluß hat,... mehr... 11 Kommentare
 

Samba 3.0 veröffentlicht

Von Mirko Lindner - 25. Sep 2003, 10:08
Das Samba-Entwicklerteam hat die stabile Version der neuen Generation 3.0 von Samba freigegeben. Bereits Ende 2001 hatten die Entwickler die erste Version des Baumes 3.0 freigegeben. Zu den damaligen Neuerungen gehörten unter anderem die Unterstützung von Active Directory, Unicode und eine verbesserte Fehlerbehandlung. Ferner besaß die unter der Versionsummer Alpha0 vorgestellte Applikation ein neues Kommando »net«, das Tools wie smbpasswd ersetzen soll, ein neues Autorisierungssystem-System, das komplett neu geschrieben wurde und überwiegend interne Änderungen, aber auch mehr Konfigurationsmöglichkeiten mit sich bringt, eine neue Dateinamen-Manipulation und eine verbesserte Druckunterstützung für Windows 2000. Samba kann sich nun in der neuesten Version 3.0 einem Active Directory Realm... mehr... 23 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
KDE4.14.3
Gnome3.26.2
KDE Plasma5.11.4
LibreOffice5.4.3
OpenOffice4.1.4
Calligra3.0.0
X.org7.7
Gimp2.9.8
Wine3.0
GStreamer1.12.3
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.7.3
Squid4.0.22
Letzte Kommentare

Pro-Linux: Anti-Viren-Buch, LUG Aschaffenburg und LUG Dresden

Von Hans-Joachim Baader - 24. Sep 2003, 23:51
Pro-Linux möchte Ihnen heute das Anti-Viren-Buch, die LUG Aschaffenburg und die LUG Dresden vorstellen. Mario Schroeder rezensiert heute das Anti-Viren-Buch . Zwar sollte man besser zuerst einmal alle Windows-Benutzer zur Zwangslektüre dieses Buches verdonnern, doch auch UNIX- und Linux-Benutzer werden hier viele Informationen über Viren, Würmer und Trojaner finden. Die Rezension wurde in ähnlicher Form bereits von RadioTux gesendet, wo Mario Schroeder der Redaktion angehört. Desweiteren wollen wir Ihnen die LUG Aschaffenburg (LUGAB) vorstellen. Sie ist gerade erst im Entstehen. Bei Interesse an einer Teilnahme oder mehr können Sie zu einem der Treffen der LUG im Internet-Treff »Zur Maus« kommen. Aber Vorsicht, da der nächste Termin auf den Feiertag 3. Oktober fällt, fragen Sie besser... mehr... 12 Kommentare
 

SCO: Linux ist nicht frei

Von Mirko Lindner - 24. Sep 2003, 21:22
Der selbst ernannte »Kernel-Besitzer« SCO hat Stellung zu Gerüchten genommen, wonach HP seinen Linux-Kunden rechtliche Sicherheit und Garantien geben will. Lange Zeit schwiegen die Lämmer. Nun meldete sich die SCO Group zu Wort und verkündete, dass Linux nicht frei sei. Grund für die nüchterne Feststellung ist das Durchsickern von Plänen von HP, wonach das Unternehmen allen HP-Lizenznehmern Garantie vor möglichen SCO-Klagen geben will. Nach Informationen von news.com wird Hewlett-Packard , selbst ohne Absichten einer möglichen Klage gegen SCO, ein entsprechendes Programm vorstellen. Wie das Vorhaben, das ein Sprecher des Unternehmens als einen »Schritt nach vorn« beschrieb, aussehen wird, ist im Moment nicht klar. Die Optionenen könnten von möglichen Garantien bis hin zu »legalen«... mehr... 24 Kommentare
 

Europäisches Parlament will Einschränkungen für Software-Patente

Von Mirko Lindner - 24. Sep 2003, 16:30
Trotz heftiger Kritik aus der Wirtschaft, Verbänden und der OpenSource-Community hat das Europaparlament der geplanten Richtlinie für Softwarepatente in Straßburg zugestimmt -- Änderungen sollen allerdings den Missbrauch verhindern. So soll die Richtlinie »über die Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen« nach dem Vorschlag der EU-Kommission Herstellern zwar mehr Klarheit verschaffen, durch zahlreiche Änderungen aber auch kleine und mittelständige Unternehmen schützen. Damit gaben die Abgeordneten einer entsprechenden Vorlage von EU-Binnenmarktkommissar Frits Bolkestein einen Korb und schränkten diese erheblich ein. Bei der ersten Lesung eines entsprechenden Richtlinienentwurfs verlangte die EU-Volksvertretung heute eine Reihe von Einschränkungen. Demnach sollen reine... mehr... 44 Kommentare
 

GONICUS übernimmt Service für Alcove-Kunden

Von Mirko Lindner - 24. Sep 2003, 13:44
Mit sofortiger Wirkung übergibt Alcove Deutschland die Betreuung der eigenen Kunden an die GONICUS GmbH. Im Rahmen von Umstrukturierungen des internationalen Alcove-Geschäfts hat das Unternehmen den Service für Alcove Deutschland mit sofortiger Wirkung an GONICUS übergeben. »Mit GONICUS steht ein kompetentes Unternehmen bereit, welches die Politik und das Know-how einer Alcove Deutschland überzeugend vertreten kann«, erklärt der bisherige Alcove Deutschland Geschäftsführer Daniel Riek. Um eine Betreuung von ehemaligen Alcove-Kunden gewährleisten zu können, hat GONICUS darüber hinaus das gesamte technische Personal übernommen. Riek wechselte bereits Anfang September zum Linux-Distributor Red Hat und wird sich dort um den Bereich der öffentlichen Hand in Deutschland kümmern. »Dieser Schritt... mehr... 14 Kommentare
 

Linux als Zusatz zu Festplatten

Von Mirko Lindner - 24. Sep 2003, 13:29
Wie der amerikanische Distributor Lindows bekannt gab, wird die hauseigene Distribution ab Mitte Oktober in den USA Festplatten von Seagate beilegen. »Ein Preis, zwei Waren«, so oder ähnlich könnte schon bald der Werbeslogen des Festplattenherstellers Seagate lauten. Bereits ab Mitte Oktober will Seagate, vorerst nur einem Produkt, der Seagate Barracuda 7200.7 mit 40 GByte Kapazität, die Lindows-Distribution beilegen. Die unter dem Namen » LindowsHD « vorgestellte Strategie des medienpräsenten Unternehmens Lindows wird laut Aussagen von Lindows Chef Michael Robertson den Computermarkt revolutionieren. Lizenzkosten, die im Moment überwiegend an Microsoft gezahlt werden, können drastisch gesenkt werden. Als Einsparung gibt Robertson eine Spanne von etwa 100 USD pro PC an. Angepeilt sind dem... mehr... 21 Kommentare
 

EU-Parlament kurz vor der Abstimmung über Software-Patente

Von Hans-Joachim Baader - 24. Sep 2003, 01:02
Am Tag vor der Abstimmung wurde nach einer Meldung der Tagesschau eine kontroverse Debatte über die Richtlinie zu den Software-Patenten geführt. Bekanntlich würde die Richtlinie die unbegrenzte Patentierbarkeit von Software, Algorithmen und Geschäftsmethoden nach dem Vorbild der USA ermöglichen. Dennoch behaupten der einleitende Text sowie die Befürworter der Richtlinie immer noch dreist das Gegenteil. Dies wurde auch in der heutigen Debatte deutlich, über die die Tagesschau berichtet. Nach deren Informationen zeichnet sich nun eine klare Linie zwischen Befürwortern und Gegnern ab: Die europäische Volkspartei ist dafür, die Fraktion der Vereinten Europäischen Linken dagegen. Der Verein zur Förderung Freier Software (FFS) hat in einer Pressemitteilung seinen Standpunkt zur Debatte... mehr... 30 Kommentare
 

Indix: Linux in Indien

Von Hans-Joachim Baader - 24. Sep 2003, 00:58
Unterstützt von der indischen Regierung, wird es Linux bis zum Ende des Jahres in zwölf indischen Sprachen geben. Als Teil des Projektes Indix, das die Basis für die indische Sprachanpassung legte, wurde Linux bereits früher auf Hindi veröffentlicht. Nun sind fünf weitere Sprachen hinzugekommen: Sanskrit, Marathi, Malayalam, Tamil und Kannada. Weitere sechs sollen bis zum Ende des Jahres folgen: Assamese, Oriya, Bengali, Gurmukhi, Gujarati und Telugu. Diese Veröffentlichung ist besonders bedeutsam, weil sie vielen Menschen erstmals Zugang zu Computern ermöglichen wird. Offenbar existiert keine lokalisierte Version von Windows für Indien. Allenfalls in einzelnen Applikationen ist diese vorhanden. Um das Rad nicht jedesmal neu erfinden zu müssen, sollte diese Unterstützung aber im... mehr... 7 Kommentare
 

Glosse: Intel-Chef warnt vor Linux

Von Hans-Joachim Baader - 24. Sep 2003, 00:57
Craig Barrett, CEO von Intel, hat China, Japan und Südkorea davor gewarnt, einen »regionalen Standard« für Software zu kreieren. Vor zwei Wochen hatten die genannten Länder vereinbart, in der Entwicklung von Applikationen, die auf Linux aufsetzen, zusammenzuarbeiten. Damit sollen die regionalen Software-Firmen gefördert werden. Ein Stück weit würden damit Rivalen aus den USA und Europa ausgeschaltet, die auf einen Massenmarkt für ihre (auf Windows beruhende) Software hoffen. Doch Barrett, Chef des größten Halbleiterkonzerns der Welt, Intel, meint dazu: Mit solch einem Schritt würden sich die Länder von der weltweiten Entwicklung abkoppeln. Dieser Versuch sei zum Scheitern verurteilt. Japan hätte in den Achtziger Jahren ähnliches versucht, ohne Erfolg. Firmen, die für die »lokalen... mehr... 24 Kommentare
 

Slackware 9.1 RC1

Von Hans-Joachim Baader - 24. Sep 2003, 00:54
Bald ist das Ziel erreicht, der erste Release-Kandidat von Slackware 9.1 ist freigegeben. Gegenüber der zweiten, erst vor sechs Tagen erschienenen Betaversion gab es noch einige Änderungen. Die bekanntgewordene Sicherheitslücke in Sendmail wurde gestopft. Der Nameserver BIND wurde aktualisiert und das Feature aktiviert, mit dem man das von VeriSign verursachte Wildcard-Problem beseitigen kann. Der Editor vim und eine Reihe weiterer Pakete wurden aktualisiert. Selbst das wichtige binutils-Paket bekam noch einen Update. Auch auf den Bootdisketten gab es Verbesserungen: Die e2fstools wurden aktualisiert, reiserfsck hinzugefügt. ZipSlack , eine abgespeckte Variante, die weniger als 100 MB auf dem Installationsmedium benötigt, ist nun aktualisiert. Vermutlich war dies der letzte große Punkt... mehr... 4 Kommentare
 

Aus Red Hat Linux wird Fedora

Von Peter Boy - 23. Sep 2003, 10:35
Das Projekt Fedora ist das von Red Hat angekündigte Vorhaben, die Weiterentwicklung der Distribution der Gemeinschaft zu überlassen. Nachdem Red Hat schon vor einigen Wochen angekündigt hatte, die bisherige Distribution »Red Hat Linux« in ein Community-basiertes »Red Hat Linux Project« zu überführen und sich unter Umständen aus dem Boxengeschäft zurückzuziehen, wurde es zunächst sehr still um dieses Unterfangen. Mit der damaligen Ankündigung wurde auch eine neue Website vorgestellt, die das Projekt näher erläuterte, doch dann wurde diese bald wieder entfernt und durch eine weniger schmucke Ankündigung ersetzt, dass das Konzept noch weiter überarbeitet werden müsse. Nun liegt das Ergebnis vor. Red Hat Linux gibt es nicht mehr. Es wird ersetzt durch »Fedora Linux, sponsored by Red Hat«... mehr... 116 Kommentare
 

MandrakeSoft kooperiert mit Shuttle

Von Mirko Lindner - 22. Sep 2003, 22:26
Der französische Software-Hersteller MandrakeSoft hat nach eigenen Angaben einen Vertrag mit Shuttle unterschrieben, wonach Shuttle die zukünftigen Versionen ihres Barebone-Servers auch mit Mandrake Linux ausliefern wird. Shuttle Inc. , Anbieter von Platz sparenden Mini-Servern, wird laut MandrakeSoft bereits in naher Zukunft die Produktfamilie SB52G2, SB62G2, SB7 5G2 und SB75G2 mit Linux als Betriebssystem ausstatten. Zum Einsatz kommt Mandrake Linux, das für die aktuelle Produktpalette zertifiziert und getestet wurde. So bietet der SB62G2, das neueste Mitglied aus der XPC-Serie von Shuttle, einen Dual-LAN-Anschluss, Serial-ATA mit RAID-Funktion, USB 2.0, digitale Ein- und Ausgänge für Sound und weitere Schnittstellen. Ferner unterstützt das System 800 MHz FSB-Frequenz für Intel Pentium... mehr... 9 Kommentare
 

e17 ist tot - es lebe e17

Von Mirko Lindner - 22. Sep 2003, 22:20
Monate nach dem letzten Update haben die Entwickler des Window-Managers Enlightenment die zukünftige Marschrichtung bekannt gegeben und einen Rewrite von e17 angekündigt. Still ist es geworden um den ehemals vor allem durch zahlreiche Gimmicks sehr geschätzten und weit verbreiteten Window-Manager Enlightenment . Das unter dem Namen e16 (Enlightenment 0.16.0) freigegebene Release zählt mittlerweile vier Jahre und eine aktuelle, auf dem neuesten Stand der Technik basierende Version ist nicht einmal am Horizont zu sehen. Noch schlimmer: Wie nun die Autoren von Enlightenment bekannt gaben, wird die komplette CVS-Version von e17 für tot erklärt und die Arbeit an einem neuen e17 angefangen. Die lange Reise beginnt dem Anschein nach von vorne. Grund für die recht überraschende Kehrtwende von... mehr... 40 Kommentare
 

rpmseek.com findet Softwarepakete im Debian Format

Von Mirko Lindner - 22. Sep 2003, 18:13
Nutzern von Debian-basierten Linux-Distributionen steht jetzt eine neue Suchmaschine für Softwarepakete im Debian-Format (.deb) zur Verfügung. Die Suchmaschine rpmseek.com findet jetzt auch Debian Linux-Softwarepakete. Der von Marc Rendenbach erstmals Ende des letzten Jahres vorgestellte Dienst findet nicht nur, wie der Name suggeriert, RPM-Pakete, sondern vermag ab sofort auch DEB-Pakete der Debian-Distribution zu durchsuchen. Weitere Debian-basierte Distributionen sollen in Kürze hinzugenommen werden. Eine Ausdehnung der Suchmöglichkeiten auf tar-Archive ist nach Auskunft des Betreibers ebenfalls geplant. Zusätzlich zu den neuen Möglichkeiten wurden in den vergangenen Monaten zahlreiche neue Funktionen hinzugefügt. Zum Beispiel können Anfragen über die »erweiterte Suche« nun... mehr... 11 Kommentare
 

Knoppix 3.3 ist da

Von Mirko Lindner - 22. Sep 2003, 13:22
Das Team um die CD-basierte Distribution Knoppix hat Version 3.3 vorgestellt. Neben einer großen Anzahl aktueller Applikationen (unter anderem Kernel 2.4.22 mit xfs) bringt das neue Release einen neuen Installer von Fabian Franz namens »knoppix-installer« und diverse Korrekturen. Ferner enthält Knoppix 3.3 einen Flash-Installer (KNOPPIX -> Utilities), einen Thesaurus für OpenOffice und neue Treiber für verschiedene Hardware-Komponenten. Eine Liste aller Änderungen sowie der eingebundenen Applikationen kann auf der Seite des Projektes sowie den zahlreichen Mirrors angesehen werden. Knoppix beruht auf der Debian-Distribution und enthält eine Reihe von Erweiterungen. Die augenfälligste davon ist, dass die zeitaufwendige Installation von Debian entfällt: Das System bootet von CD und ist sofort... mehr... 53 Kommentare
 
Werbung