Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Pro-Linux: Das Folding-Feature von VIM

Von Hans-Joachim Baader - 07. Aug 2003, 05:11
Pro-Linux darf Ihnen heute einen Artikel mit einer Anleitung zum Folding-Feature von VIM präsentieren. »VIM kannste knicken!« hat Rene van Bevern seinen Artikel betitelt. Dieser Satz ist hier nicht als Trollversuch zu verstehen, sondern entspricht den Tatsachen. Wie einige andere, mutmaßlich modernere Editoren unterstützt auch VIM in neueren Versionen das Folding. Folding ist die Möglichkeit, Teile des Textes, die einen gerade nicht interessieren, zu einer einzigen Bildschirmzeile zusammenzuklappen. Dadurch wird die globale Struktur des Textes deutlicher. Fortgeschrittene Anwender können sowohl bei längeren Texten als auch bei der Programmierung Vorteile daraus ziehen. Nun unterstützt auch VIM, der populärste von VI abgeleitete Editor, das Folding. Es ist allerdings nur eine der vielen... mehr... 28 Kommentare
 

Sun tritt OSDL bei

Von Mirko Lindner - 07. Aug 2003, 03:47
Wie der amerikanische Hard- und Software-Hersteller Sun bekannt gab, wird das Unternehmen ein Mitglied der Open Source Development Labs ( OSDL ). OSDL, Arbeitgeber von Linus Torvalds und einer Reihe weiterer Linux-Programmierer, darf in der Zukunft auf weitere prominente Vertretung aus der IT-Branche zählen. Wie Sun im Zuge der Linux Word Conference&Expo bekannt gab, tritt das Unternehmen der Non-Profit-Organisation bei. Sun will vor allem nach eigegen Aussagen sein Know-how bei der Entwicklung von offenen Standards für Software und den Kernel und die Kompetenz in Rechenzentren und Carrier-Grade Märkten in die Organisation einbringen. Gerade im Telekomunikationbereich sieht sich Sun als große Hilfe an, so das Unternehmen . Die in Beaverton, Oregon, beheimatete Organisation OSDL hat sich... mehr... 21 Kommentare
 

Gentoo 1.4

Von Mirko Lindner - 07. Aug 2003, 03:40
Das Team um die Selberbau-Distribution Gentoo hat im Zuge der in San Francisco stattfindenden Linux World Conference&Expo die Verfügbarkeit der neuen stabilen Version der Distribution bekannt gegeben. wie angekündigt hat das Team um Gentoo eine mit zahlreichen Neuerungen gespickte Version des Projektes zum käuflichen Erwerb und zum Download bereitgestellt. Heruntergeladen werden kann Gentoo ab sofort für verschiedene Prozessoren der x86- und PowerPC-Klasse vom Server des Projektes und dessen Mirrors . Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte, der kann das aus zwei CDs und einer ausgedruckten Anleitung bestehende Paket für rund 15 USD im Gentoo-Shop bestellen. Weitere Architekturen sollen bereits in Kürze verfügbar gemacht werden. Zu den wichtigsten Neuerungen der Version 1.4 zählen... mehr... 62 Kommentare
 
Pro-Linux
Traut euch!
News-Hitparade
Letzte Beiträge

veranstaltungen

newsletter

sicherheit

distributionstests

buchartikel

kurztipps

Ruby 1.8.0

Von iGEL - 06. Aug 2003, 16:08
Yukihiro »matz« Matsumoto hat nach sieben Preview-Versionen die stabile Version 1.8.0 von Ruby freigegeben. Der Sommer bringt vieles Neues für Ruby-Fans. Neben einer Reihe von Korrekturen enthält die neue Version unter anderem neue Kommandozeilen-Parameter (-W-Option für Warnings) und bringt eine verbesserte Syntax. Ferner überarbeiteten die Entwickler einige Klassen-Bibliotheken und portierten die Sprache auf die Windows CE- und Win32 BCC-Plattformen. Eine komplette Auflistung aller Änderungen finden interessierte Leser im Changelog der Applikation . Ruby ist eine recht junge Skriptsprache aus Japan, die nun zunehmend auch in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Europa Zuspruch findet. Sie hat ihre Wurzeln in Perl, Smalltalk, Python, LISP und CLU. Ruby zeichnet sich vor allem durch... mehr... 19 Kommentare
 

Novell lässt Netware-Entwicklung »wahrscheinlich« auslaufen

Von Mirko Lindner - 06. Aug 2003, 12:07
Wie einem Bericht des Yahoo!-Portals zu entnehmen ist, planen die Manager von Novell, die Entwicklung des eigenen Betriebssystems Netware nicht weiter zu führen. Statt die eigene Plattform zu nutzen, plant das Unternehmen laut Yahoo! , Netware-Dienste wie eDirectory und Secure Identity Management für die Distributionen Red Hat und SuSE anzubieten. Einen Tag, nachdem Novell die Akquisition von Ximian bekannt gegeben hat, will das Unternehmen nun alle Weichen in Richtung Linux stellen. So ist Novell laut Aussage von Firmenchef Jack Messman fest entschlossen, im Linux-Markt ein starker Partner der Unternehmen zu werden, und »die Gründer von Ximian sind hier (Anm. d. Red: bei Novell), um sicherzustellen, dass das funktioniert«. »Die Zukunft gehört bei uns eindeutig Linux«, so das... mehr... 10 Kommentare
 

SCO stellt Preise seiner »Linux-Lizenz« vor

Von Mirko Lindner - 06. Aug 2003, 10:18
Das amerikanische Unternehmen SCO, das zu zweifelhaftem Ruhm durch eine Klage gegen IBM und Forderungen von Lizenzabgaben auf Linux gekommen ist, stellte gestern im Rahmen einen Telefonkonferenz die Preise der »Linux-Kernel«-Lizenzen vor. Satte 1399 USD pro Prozessor soll es den zwei Millionen potentiellen Kunden von SCO wert sein, das nach eigenen Angaben »unautorisierte Unix-Derivat« Linux auf einem Server mit mehreren Prozessoren einzusetzen. Wer bereits den »Ernst der Lage« erkannt hat, dem bietet die Gruppe noch bis zum 15. Oktober eine kostenvergünstigte Lizenz von 699 USD je Prozessor an. Eine Lizenz für ein einzelnes Desktop-System kostet laut Angaben auf der Seite von SCO 199 US-Dollar. Server-Systeme sind nach Prozessoranzahl gestaffelt und für Embedded Linux werden 32 USD... mehr... 63 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
KDE4.14.3
Gnome3.26.1
KDE Plasma5.11.1
LibreOffice5.4.2
OpenOffice4.1.4
Calligra3.0.0
X.org7.7
Gimp2.9.6
Wine2.0
GStreamer1.12.3
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.7.0
Squid4.0.21
Letzte Kommentare

SAP DB heißt künftig MaxDB

Von Hans-Joachim Baader - 05. Aug 2003, 23:12
MySQL AB, Hersteller der weltweit populärsten Open-Source-Datenbank MySQL, hat heute angekündigt, dass die Open-Source-Datenbank SAP DB ab dem vierten Quartal 2003 unter dem Namen MaxDB vertrieben wird. Durch die im Mai angekündigte Partnerschaft zwischen MySQL AB und SAP AG übernahm MySQL AB das Recht an der Weiterentwicklung und der Vermarktung neuer Releases von SAP DB, der Open-Source-Datenbank für den Unternehmenseinsatz der SAP AG. Unter dem neuen Namen MaxDB adressiert diese Datenbank vor allem Unternehmen, die umfangreiche SAP R/3-Landschaften und andere Anwendungen mit Bedarf an größtmöglichen Datenbankfunktionalitäten betreiben. MySQL AB ist ein SAP Global Technology Partner und arbeitet bei der Entwicklung neuer Open-Source-Datenbanktechnologien eng mit dem Walldorfer... mehr... 39 Kommentare
 

Linux-Desktop-Produkte von Lotus

Von Hans-Joachim Baader - 05. Aug 2003, 23:10
IBM hat auf der LinuxWorld Expo in San Francisco zwei webbasierte Linux-Produkte zum Zugriff auf den Lotus Notes Server angekündigt. Der Lotus Notes Server läuft bereits seit langem unter Linux. Genauso lange fordern die Anwender bereits einen Notes-Client für Linux, bisher jedoch vergebens. Den Client wird es offenbar auch weiterhin nicht geben, dafür will IBM aber die im Browser laufenden Lotus Domino Web Access 6.5 und Lotus Workplace für Linux anbieten. Ambuj Goyal, Chef der Lotus-Abteilung bei IBM, erläuterte, daß der Lotus Domino Web Access auf große Stückzahlen und niedrige Kosten ausgelegt ist. Er bietet die die grundlegenden Groupware-Funktionen wie Email, Kalender, Terminplaner, Instant Messaging und anderes. Es gibt ein zweites Marktsegment bei den Groupware-Produkten, das der... mehr... 19 Kommentare
 

Opie 1.0

Von Oliver Fels - 05. Aug 2003, 17:00
Das Open Palmtop Integrated Environment Opie hat seine lang erwartete Version 1.0 veröffentlicht. Als Abspaltung von der von TrollTech gestarteten Qtopia-Oberfläche hat sich Opie zur am weitesten fortgeschrittenen freien und offenen graphischen Benutzeroberfläche für Linux-basierte eingebettete Geräte und PDAs entwickelt. Opie enthält ein Framework für Personal Information Management (PIM) ebenso wie eine Reihe verschiedener Produktivitäts-Anwendungen, erweiterte Multimedia-Fähigkeiten und Dokumentenmodell, Netzwerk- und Kommunikationswerkzeuge sowie Mehrsprachigkeit für ein Dutzend weltweiter Sprachen. Basierend auf verbreiten Standards wie XML, Obex, IrDA usw. ist das Opie-Framework in der Lage, mit Geräten der verschiedensten Art zu interagieren, vom Mobiltelefon bis hin zu... mehr... 30 Kommentare
 

Linux-Kongress 2003 Call-for-Papers letzter Aufruf

Von Ralf Spenneberg - 05. Aug 2003, 16:58
Der Call-for-Papers für den Linux-Kongress 2003 endet am Freitag, dem 8. August. Der Linux-Kongress 2003, die 10. internationale Linux Technologie-Konferenz, wird von der German UNIX User Group (GUUG) vom 14. bis 16. Oktober in der Saarland-Universität in Saarbrücken durchgeführt. Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich der Linux-Kongress zu einer der wichtigsten Veranstaltungen für Linux-Experten und Entwickler in Europa entwickelt. Die Veranstalter laden alle mit Linux beschäftigten Entwickler dazu ein, bei dem zehnjährigen Geburstag dieses Ereignisses dabeizusein und eine Präsentation ihrer aktuellen Entwicklungsarbeit, ihrer Linux-Erfahrungen und zukünftigen Pläne zu geben. Der Linux-Kongress ist eine der besten Gelegenheiten für die Open-Source Entwickler in Europa, um sich zu... mehr... 0 Kommentare
 

SuSE und IBM erhalten Sicherheits-Zertifizierung für Linux auf IBM eServern

Von Mirko Lindner - 05. Aug 2003, 12:54
SuSE und IBM haben heute das Common Criteria Sicherheits-Zertifikat für den SuSE Linux Enterprise Server 8 auf IBM eServer xSeries erhalten. Common Criteria ist ein international anerkannter ISO-Standard (ISO 15408) und wird von der US-Regierung, europäischen Staaten und vielen anderen Organisationen verwendet, um die Sicherheit von Technologie-Produkten zu bewerten. Er wird bei IT-Anwendern, Regierungsstellen und vielen Unternehmen ebenfalls als Sicherheitsstandard für Unternehmenskritische IT-Produkte anerkannt. Die Evaluierung wurde von der atsec information security GmbH, einem beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) akkreditierten Prüflabor, durchgeführt. Damit wurde laut Aussagen der beiden Unternehmen erstmals ein Linux-System für seine Sicherheit... mehr... 15 Kommentare
 

Red Hat kommt aus der Deckung

Von Peter Boy - 05. Aug 2003, 10:13
Mit Datum vom 4. August hat Red Hat mitgeteilt, dass das Unternehmen eine Klage gegen SCO eingereicht hat. Ziel ist es nach Aussagen des amerikanischen Distributors einerseits zu zeigen, dass Red Hat keine SCO-Rechte verletzt, und andererseits SCO für ihre unfairen Praktiken zur Rechenschaft gezogen werden muss. »Wir reichten die Klage ein, um SCO davon abzuhalten, unwahre Behauptungen gegenüber Red Hat Linux aufzustellen«, so Mark Webbink, Anwalt von Red Hat. Red Hat sieht durch die Aktionen von SCO weiterhin die Integrität der Open-Source-Community verletzt. Als konkrete Gegenmaßnahme hat Red Hat zeitgleich mit der Klage den »Open Source Now Fund« gegründet. Ziel ist es, Firmen, die Software unter GPL entwickeln, sowie non-profit-Organisationen, die solche Entwicklungen unterstützen, bei... mehr... 20 Kommentare
 

Novell übernimmt Ximian

Von Mirko Lindner - 04. Aug 2003, 19:47
Wie Novell heute bekannt gab , hat das Unternehmen den Open-Source-Produzenten Ximian übernommen. Das von Miguel de Icaza und Nat Friedman ursprünglich unter dem Namen Helixcode gegründete Unternehmen soll nach Informationen von Novell das eigene Portfolio an Software für Linux erweitern und das Engagement in diesem Sektor stärken. Gemeinsam mit Novell soll Ximian »den Nutzen für Kunden unglaublich steigern können«, so Ximian-Chef David Patrick. Dazu will das Unternehmen weiterhin die etablierten Bereiche von Ximian wie das Desktop-Environment »Ximian Desktop 2« (XD2), den Email-Client Evolution oder Mono erweitern und in das eigene Support-Angebot aufnehmen. »Linux ist heute die sich am schnellsten verbreitende Plattform, weil sie Kunden dabei hilft, ihre Ziele effektiv umzusetzen«, so... mehr... 40 Kommentare
 

Software-Gesetz UCITA begraben

Von Mirko Lindner - 04. Aug 2003, 16:11
Lange wurde diskutiert und ebenso lange demonstriert über und gegen den umstrittenen Gesetzesvorschlag zur Neuregelung des Vertragsrechts für Software mit dem Namen »Uniform Computer Information Transaction Act« (UCITA) - nun ist das Gesetzesvorhaben offenbar gescheitert. Software-Firmen hatten sich weniger Probleme mit Kunden und mehr Sicherheit für ihre Anwendungen erhofft. US-Bundesstaaten wollten damit Software-Firmen anlocken, klare Regelungen setzen und vor allem die Rechte des Käufers einer Software-Lizenz zugunsten der Hersteller stark einschränken. So hat das in Virginia und Maryland eingeführte Gesetz die Hersteller davon entbunden, Bugs in Programmen zu beseitigen oder Garantiefälle anzunehmen, bei denen die Kunden weit gesteckte Sorgfaltspflichten verletzt haben. Ferner wurden... mehr... 3 Kommentare
 

Civilisation: CTP II als Open Source?

Von Mirko Lindner - 04. Aug 2003, 16:00
Darf man Berichten der Apolyton Civilization-Seite den Glauben schenken, so wird das bekannte Spiel »Civilization: Call to Power II« schon bald im Quellcode veröffentlicht werden. Wie ein ehemaliger Programmierer des Spieles berichtet, wird »Civilization: Call to Power II« komplett im Quellcode und unter einer freien Lizenz veröffentlicht. Weder den Zeitraum, noch weitere Hinweise über den Lieferumfang will er erfahren haben. Gesagt wird nur, dass die Veröffentlichung in »wenigen Wochen« stattfinden soll. Eine Bestätigung seitens Activision, so die Seite, untermauert die Berichte. Bereits Ende der kommenden Woche sollen die Vorarbeiten für eine Veröffentlichung initiiert werden. Ein beauftragter Programmierer soll Kommentare aus Quellen des Spieles entfernen und die Code-Passagen... mehr... 17 Kommentare
 

Debian wird 10... und alle feiern mit

Von Mirko Lindner - 04. Aug 2003, 15:53
In über einer Woche wird die wohl bekannteste und verbreiteteste Open-Source-Distribution Debian zehn Jahre alt. Das am 16. August 1993 durch Ian Murdock ins Leben gerufene Debian-Projekt (Name abgeleitet von dem Namen des Gründers und seiner Frau Debra) gehört zweifelsohne zu den größten Open-Source-Projekten. Über tausend Personen arbeiten an der freien Distribution und befolgen die selbst auferlegten und strengen Richtlinien, eine stabile und vor allem freie Distribution zu kreieren. Nun wird das Projekt in der kommenden Woche zehn Jahre alt. Um das Jubiläum gebührend zu feiern, veranstaltet das Projekt rund um den Globus eine Reihe von Geburtstagspartys. Vor allem interessant für deutschsprachige Freunde des Systems dürften Bonn (Nordrhein-Westfalen), Salzburg (Österreich) und... mehr... 31 Kommentare
 

SCO stellt sich tot: Keine Lizenzgebühren in Europa

Von Mirko Lindner - 04. Aug 2003, 12:18
Wie von Pro-Linux berichtet stehen Vertreter des Vereins zur Förderung Freier Software (FFS) in ständigem Kontakt mit der Rechtsvertretung der österreichischen und deutschen Niederlassungen von SCO, jenem Unternehmen, das Linuxentwicklern und -nutzern seit Monaten die Verletzung geistiger Eigentumsrechte vorwirft. Diese nach wie vor in keiner Weise belegten Anschuldigungen gipfelten jüngst in dem Vorstoß von SCO, für Linux Lizenzgebühren zu verlangen, was - wie ebenfalls berichtet - einer unrechtmäßigen Aneignung von Linux durch SCO gleichkäme, diese also selbst dem Softwarepiraterievorwurf aussetzen würde. Dem FFS liegt nun ein Schreiben des SCO-Anwalts vor, das wörtlich versichert, die hiesige SCO-Vertretung hätte mit diesen Forderungen »nichts zu tun«. Die anwaltliche Vertretung... mehr... 24 Kommentare
 

Integrierter Router, Datei- und Druckserver NAS 180 DSL

Von Hans-Joachim Baader - 04. Aug 2003, 06:28
Das Unternehmen Scheckeler Computer Service bringt mit dem NAS 180 DSL eine auf Linux basierende integrierte Netzwerklösung für den Soho-Bereich zum Endverkaufspreis von 329 Euro auf den Markt. Diese wurde in Kooperation mit der Gesellschaft Express Network Solutions entwickelt. Der auf dem Betriebssystem Linux (Kernel 2.4.20) basierende Server NAS 180 DSL stellt mit einem DSL-Router, einem NAS-Fileserver und einem Printserver die meistbenötigten Netzwerkdienste zur Verfügung. Hinzu kommen eine Firewall und ein Virenscanner. Der NAS-Fileserver bietet eine Kapazität von 80 GB. Drucker können über eine parallele und zwei USB-Schnittstellen angeschlossen werden. Es steht ein 10/100 MBit/s Anschluss für LAN (RJ-45) und ein 10 MBit/s Anschluss für WAN (RJ-45) zur Verfügung. Die Konfiguration... mehr... 20 Kommentare
 

Pro-Linux: Open-Source-Migration der Monopolkommission und Buchrezension

Von Hans-Joachim Baader - 04. Aug 2003, 06:17
Pro-Linux darf Ihnen heute die Beschreibung der Open-Source-Migration der Monopolkommission und eine Rezension des Buches »Linux-Firewalls« von Robert Ziegler vorstellen. Wenn eine Bundesbehörde ihre IT-Systeme wechselt, findet das oft wenig Beachtung. So auch bei der Monopolkommission, die ihre gesamten Systems, Server und Desktops, von Windows 2000 auf Linux umstellte. Thomas Sprickmann Kerkerinck von der mit der Umsetzung betrauten Firma natural computing hat das Konzept und die Ausführung in einem ausführlichen Artikel festgehalten. Trotz des enormen Zeitdrucks konnte die Migration innerhalb von drei Monaten erfolgreich abgeschlossen werden. »Die erstellte Lösung ist geeignet, bei gleichgelagerten Anforderungen für eine schnelle Implementierung einer Open-Source-Software-Lösung zu... mehr... 6 Kommentare
 

Linux und Windows gleichauf

Von Mirko Lindner - 03. Aug 2003, 16:52
In einer Bewertung der Benutzerfreundlichkeit (Usability) eines Linux- und Windows-Systems kommt die Relevantive AG zu dem Schluß, daß beide Systeme praktisch gleichauf sind und viele Desktop-Aufgaben mit Linux sogar schneller durchgeführt werden können. Im Zentrum der fast 100-seitigen Studie des Unternehmens steht die Frage nach der Benutzerfreundlichkeit von Desktop-Anwendungen unter dem Betriebssystem Linux. Der Fokus liegt dabei auf dem Einsatz in Unternehmen und Behörden. "Da es hierfür keine öffentlich verfügbaren Studien gibt, sollte eine Grundlage geschaffen werden, um die Entscheidungsbasis bei einer Migration zu Linux als Desktop-System um den Faktor Benutzbarkeit (Usability) zu erweitern", so das Unternehmen. Basis der Studie sind 60 Einzeltests, in denen die... mehr... 54 Kommentare
 
Werbung