Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 25. Juli 2006, 16:19

Software::Virtualisierung

eisXen veröffentlicht

Mit eisXen steht ab sofort eine Variante der eisfair-Distribution zur Verfügung, welche das Aufsetzen und Betreiben eines Xen-Servers besonders einfach machen soll.

Während die gängigen großen Linux-Distributionen inzwischen fast alle über Xen-Unterstützung verfügen und zumeist eine paketbasierte Installation ermöglichen, so ist der Installationsaufwand meist sehr hoch. Außerdem erzeugen die Standard-Distributionen zumeist eine sehr umfangreiche Serverinstallation. Mit eisXen will das eisfair-Projekt automatisch eine minimale und sichere Server-Basis erstellen, auf der dann die einzelnen Gäste mit ihren zumeist dedizierten Diensten laufen können.

eisfair ist ein einfach zu installierender Linux-Server. Das eisfair-Paket ist nun ergänzt um die quelloffene Xen Virtualisierungssoftware. Das lediglich 95 MB große eisXen-Paket installiert einen Xen-Server (Domain 0) und ermöglicht anschließend die menügesteuerte Einrichtung von Xen-Gastmaschinen (domU).

Wie die Entwickler versprechen, soll eisXen vor allem durch seine Einfachheit überzeugen. Dies wird realisiert durch eine fast automatische Installation, durch ein einfaches Menüsystem für Konfiguration sowie durch eine bereits im Installationspaket mitgelieferte »Muster«-Gastmaschine. Damit kann der Nutzer innerhalb von wenigen Minuten eine oder mehrere virtuelle eisfair-Maschinen aufsetzen. Diese können auf gewohnte Weise über das eisfair-Setup mit den gewünschten Paketen ausgestattet werden und erlauben so den Betrieb mehrerer Server auf einer Hardware.

eisXen kann ab sofort in einer ersten Beta-Version vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Die endgültige Version von eisXen wird ebenfalls in Form einer CD zum Buch »Xen 3« von Andrej Radonic und Frank Meyer erhältlich sein, welches voraussichtlich im September 2006 erscheinen wird.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 27 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung