Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. Juli 2006, 17:59

Software::Systemverwaltung

MadWifi-Treiber Version 0.9.2 verfügbar

Das MadWifi-Team bringt in Version 0.9.2 des Treibers für WLAN-Geräte auf Basis der Atheros-Chips zwei wichtige neue Features.

In der neuen Version gibt es neben zahlreichen Korrekturen zwei wichtige neue Features. Zum einen stellt das »Sample Rate«-Modul nun wieder statistische Informationen zur Verfügung. Das Modul ist dafür zuständig, die Übertragungsrate auszuwählen, mit der die einzelnen Pakete über Funk versendet werden. Die Statistiken gab es bereits in der alten Codebasis, sie waren bisher aber in der neuen Codebases nicht enthalten.

Die zweite Neuerung ist der Support der sogenannten »iwspy thresholds«. Mit Hilfe des Tools »iwspy« kann man für beobachtete Stationen einen Schwellwert definieren, bei dessen Überschreitung der Treiber einen speziellen Event signalisiert. Dieser Event wiederum kann von Programmen genutzt werden, um automatisiert irgendwelche Aktionen zu starten.

Die nächste Version des Treibers wird wahrscheinlich mehr als einen Monat auf sich warten lassen. Das Entwicklerteam will nach eigenen Angaben diversen Fehlerberichten nachgehen, die sich auf das Scannen und die Herstellung einer Assoziation beziehen.

MadWifi ist ein Open-Source-Projekt, das einen Treiber für den Linux-Kernel entwickelt, der WLAN-Geräte auf Basis der Atheros-Chips unterstützt. Der anfängliche Code des Treibers wurde 2005 vom Hersteller selbst zur Verfügung gestellt. Er enthält gegenüber dem früheren Treiber zahlreiche neue Features, darunter ein neuer, allerdings proprietärer, HAL (Hardware Access Layer) und Unterstützung virtueller Access Points. Ein freier HAL könnte bald vom OpenBSD-Projekt kommen, das einen eigenen HAL entwickelt hat. Dessen Linux-Portierung ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Jedoch hat sich mittlerweile auch ein Projekt formiert, das einen vollständigen Open-Source-Treiber für Linux auf Basis des IEEE 802.11-Subsystems entwickeln will. (Michael Renzmann/hjb)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung