Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 2. August 2006, 09:56

Software::Business

Linux Business Campus Nürnberg eröffnet

Heute feiert der Verein Linux Business Campus Nürnberg seine Gründung und weiht ein Innovationszentrum für junge Unternehmen ein.

Der im Mai gegründete Verein leitet den Aufbau eines Innovationszentrums für junge Unternehmen, die freie Software entwickeln. Das im Maxtorhof angesiedelte Zentrum bietet eine günstige Miete, die Nutzung einer gemeinsamen Infrastruktur und hochwertige technische Ausstattung.

Sogenannte Campus-Coaches sollen den Mitgliedsfirmen des Vereins ihre Berufserfahrung ohne Berechnung zur Verfügung stellen. Derzeit bieten dreizehn Campus-Coaches Beratungsleistungen an. Diese reichen von der Vermittlung von hochrangigen Kontakten zu internationalen Softwareunternehmen, der Unterstützung im Bereich Open-Source-Technik und Geschäftsmodelle, Beratung beim Aufbau eines Produkt- oder Vertriebsmanagements, der Entwicklung von Vermarktungs-Strategien bis hin zur Unterstützung bei der Finanzierung.

Der Linux Business Campus Nürnberg will Hochschulen und Mitgliedsunternehmen an einen Tisch bringen und Beziehungen zu anderen IT-Netzwerken der Metropolregion Nürnberg gestalten. Ein wichtiger Kernpunkt wird die Durchführung eines europaweiten Businessplanwettbewerbes »OpenSource Competition« sein.

Der LBCN e.V. wird vom ehemaligen SUSE-Manager Richard Seibt geleitet, der das Projekt auch initiiert hat. Zu den Mitgliedern des Vereins gehören die Unternehmen Ancud IT, Emlix, Microdoc, Nürnberg Messe, Open Xchange, Siteforum und Sparkasse Nürnberg. Die Stadt Nürnberg, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und die IHK Nürnberg für Mittelfranken sind ebenfalls im Verein engagiert. Auch Privatpersonen können dem Verein beitreten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung