Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 3. August 2006, 08:38

Software::Kommunikation

Firefox 1.5.0.6 und Seamonkey 1.0.4

Die Entwickler von Mozilla haben neue Versionen des Webbrowsers Firefox und der integrierten Websuite Seamonkey freigegeben, um einen in der letzten Version eingeführten Fehler zu beheben.

Kurz nach der Freigabe von Firefox 1.5.0.5 und Seamonkey 1.0.3 wurde ein Fehler gemeldet, der in früheren Versionen nicht vorhanden war. Das Windows Media Player Plugin konnte keine Mediendateien mehr abspielen, die das Microsoft Media Services (MMS)-Protokoll verwenden. Die Ursache war eine Korrektur für einen anderen Fehler. Nun wurde das MMS-Protokoll als extern angesehen und blockiert.

Version 1.5.0.6 von Firefox behebt dieses Problem und enthält ansonsten keine weiteren nennenswerten Änderungen. Windows-Benutzer können den Update auf die neue Version über die Update-Funktionalität in Firefox beziehen. Für Anwender auf anderen Systemen besteht kein Grund zum Update. Der komplette Browser kann von der Firefox-Produktseite heruntergeladen werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass den Entwicklern ein von vielen Anwendern bemerkbarer Fehler durch die Lappen geht. Firefox 1.0.5 enthielt eine Änderung, die dazu führte, dass ältere Erweiterungen nicht mehr funktionierten. So wurde eine Woche später Firefox 1.0.6 veröffentlicht.

Auch der Nachfolger der Mozilla Suite, Seamonkey wurde in einer neuen Version veröffentlicht. Version 1.0.4 enthält ebenso wie Firefox die Korrektur des MMS-Problems. Darüber hinaus wurden weitere Fehler behoben, so dass allen Anwendern der Update empfohlen wird. Die Release-Notes nennen mehrere Sicherheitskorrekturen, die jedoch noch nicht einzeln aufgeführt sind, sowie einige kleinere Punkte.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 19 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung