Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 14. August 2006, 11:37

Software::Distributionen::Debian

HP kündigt Support für Debian an

HP will künftig auf seinen Servern auch die Linux-Distribution Debian GNU/Linux unterstützen.

Das Supportangebot von HP erstreckt sich auf die ProLiant- und BladeSystem-Server sowie den neuen HP t5725 Thin Client-Server. Mit letzterem kann ein anpassbares Debian-System als Thin Client zum Einsatz kommen.

HP unterstützt diesen Angaben zufolge Debian, weil es Debian bereits seit einiger Zeit auf Servern im Bereich der Telekommunikation und dem High-Performance-Computing (HPC) ausliefert. Das Engagement für Debian bei HP reicht sogar bis ins Jahr 1995 zurück.

Der Support wird direkt von HP angeboten, womit HP den Kunden den Umweg über andere Supportfirmen ersparen will. Die genauen Konditionen sind nicht bekannt, es soll sich jedoch um telefonischen Support handeln, der anders als bei anderen Anbietern nicht an Abonnements gebunden ist.

HP gab auch zu Protokoll, dass es in den zwölf Monaten von Juni 2005 bis Mai 2006 1,5 Millionen Linux-Server absetzen konnte, mit denen 6,2 Mrd. US-Dollar Umsatz gemacht wurden. Dies seien fünfzig Prozent mehr als der größte Mitbewerber.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung