Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 19. August 2006, 14:18

Software::Desktop::KDE

Erster Entwickler-Schnappschuss von KDE 4

Das KDE-Team hat den ersten Entwickler-Schnappschuss von KDE 4 unter der Versionsnummer 3.80.1 veröffentlicht.

In erster Linie ist KDE 3.80.1, passenderweise »Krash« genannt, eine Referenz für Entwickler, die sich entweder an der Entwicklung beteiligen oder mit der Portierung von Anwendungen auf KDE 4 oder der Entwicklung von neuen Anwendungen für KDE 4 beginnen wollen. Allerdings sind die Programmierschnittstellen noch nicht endgültig und können sich in den nächsten Monaten in einzelnen Bereichen noch ändern.

Wer KDE 3.80.1 installiert, wird nach Angaben der Entwickler auf den ersten Blick noch nicht viel Neues sehen. Die meisten bisherigen Änderungen betrafen die interne Struktur des Systems. Jetzt sind die Entwickler der Anwendungen gefragt, ihre Software zu portieren und dabei die neuen Möglichkeiten zu nutzen.

Die wichtigsten Änderungen seit KDE 3.5 sind unter anderem die Portierung von kdelibs, kdebase und kdepimlibs auf Qt 4. Die Versionen 4.0 und 4.1 von Qt werden dabei gleich ausgelassen, es wird vielmehr auf eine Vorabversion von Qt 4.2 gesetzt. Die Interprozess-Kommunikation setzt auf den kommenden Desktop-Standard DBus auf und macht DCOP obsolet. Eine anfängliche Implementation von DBus ist im aktuellen Stand enthalten. Für Multimedia-Anwendungen ist Phonon nun das bevorzugte API. Das Ganze wird nun von einem auf Cmake aufbauenden Build-System generiert.

Andere für KDE 4 geplante Änderungen wie der Desktop Plasma, die Hardware-Abstraktionsschicht Solid, das Theme Oxygen und die Kommunikations-Architektur Decibel sind KDE zufolge in Arbeit.

Der Schnappschuss ist nur als Quellcode verfügbar und besteht lediglich aus den drei Modulen kdelibs, kdepimlibs und kdebase. Um die Software zu compilieren, sollte man sich an die Anleitungen halten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung