Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 20. August 2006, 23:47

Software::Multimedia

Pro-Linux: Jacklab ein Jahr später - Audio unter Linux 2006

Pro-Linux präsentiert Ihnen heute den Artikel »Jacklab ein Jahr später«, der auch »Wo steht professionelle Audioproduktion unter Linux heute?« heißen könnte.

Das Thema Audio unter Linux scheint weitgehend erledigt zu sein, zumindest aus der Sicht normaler Anwender. Die meisten Soundkarten werden unterstützt, Abspielen und Aufnahme sind kaum ein Problem, Streaming und Soundserver in breitem Einsatz. Doch als professioneller Musikproduzent stößt man schnell an Grenzen. Audio umfasst wohl doch noch etwas mehr als nur Soundkarten.

Als Musiker, dem diese Grenzen bekannt waren, rief Michael Bohle Anfang 2005 das Projekt Jacklab ins Leben. Jetzt, über ein Jahr danach, ist es an der Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Wir wollen an dieser Stelle nicht das Fazit vorwegnehmen, damit Sie diesen sehr informativen Artikel auch lesen - wir können jedoch festhalten, dass es sowohl Ernüchterung als auch Hoffnung und interessante neue Entwicklungen gibt. Professionelle Musiker und Entwickler freier Audio-Software müssen offenbar erst allmählich Verständnis füreinander entwickeln. So kommt es, dass die vielleicht wichtigste Entwicklung der nahen Zukunft aus dem Bereich der proprietären Programme kommen wird. Es ist allerdings auch schwierig, in diesem Bereich reine Open-Source-Lösungen zu verwirklichen, da eine der wichtigsten Schnittstellen für Audio-Plugins, VST, proprietär und derzeit nur für Windows verfügbar ist.

Der Artikel »Jacklab ein Jahr später - Kommentare eines Insiders zu AudioLinux« von Michael Bohle ist sehr umfangreich und informativ und enthält für jeden etwas: Hintergrundinformationen, Historie, technische Details zu Problemen und Lösungen sowie Neuigkeiten und Ausblicke in die Zukunft. Obwohl eines der Kapitel »Ubuntu vs. SUSE« heißt, geht es nicht darum, Ubuntu zu loben und SUSE schlechtzureden oder umgekehrt, der Autor bittet darum, diese subjektiven Aussagen nicht aus dem Zusammenhang zu reißen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung