Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 23. August 2006, 12:32

Software::Desktop::KDE

Kickoff: Neues Startmenü für KDE

Das KDE-Team arbeitet an einem neuen Startmenü für die kommende Version der Desktop-Umgebung und stellt erste Resultate der Arbeit unter dem Namen »Kickoff« vor.

Das neue Startmenü der openSuse 10.2

kde.org

Das neue Startmenü der openSuse 10.2

Mit der aktuellen Version des Suse Linux Enterprise Desktop 10 (SLED10) hat es Novell bereits vorgeführt (Testbericht auf Pro-Linux) und änderte das komplette Startmenü von Gnome (Flash-Animation). Wie Novell nie müde war zu betonen, steckte das Unternehmen erhebliche Zeit in Usability-Tests und nahm alle Anpassungen aus ein und demselben Grund vor - damit die Software leichter zu bedienen ist.

Nun soll auch das KDE von openSuse 10.2 ein neues Menü spendiert bekommen. In einer Zusammenarbeit zwischen Suse und KDE entstand ein neues Menü. Die Neuerung soll laut Aussagen der Entwickler die tägliche Arbeit mit KDE erheblich erleichtern. Dazu haben die Programmierer die bekannten Ansätze der Menüstruktur teils verworfen und neue Lösungen gesucht.

Der unter dem Namen »Kickoff« vorgestellte Prototyp zeigt ein in der Größe gewachsenes Menü, das in zwei separate Bereiche unterteilt wurde. Während im unteren Bereich die Hauptgruppen des Menüs angeordnet sind, wechselt der Hauptbereich je nach ausgewählter Hauptgruppe den Inhalt. Auch unter KDE stellt die erste Seite des Menüs Favoriten dar, die um eigene Einträge erweitert werden können. Eine Demonstration der Erweiterung zeigt das neue Menü »bei der Arbeit« (Flash, OGG, MPEG).

Bei Kickoff handelt es sich keinesfalls um ein fertiges Produkt. Wie Stephan Kulow auf seiner Seite schreibt, ist der aktuelle Vorschlag als Prototyp gedacht. Das neue Menü befindet sich im Moment in einer Evaluierungsphase im Suse Usability Lab und wird diversen Benutzbarkeitstests unterzogen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung