Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 25. August 2006, 12:38

Software::Kommunikation

Mozilla nimmt Microsoft-Hilfe an

Vertreter der Mozilla Corporation zeigten sich interessiert an Microsofts Angebot, bei der Portierung von Firefox und Thunderbird auf Windows Vista zu helfen.

Wie Mike Beltzner in einer Antwort auf die Anfrage des Konzerns schreibt, befindet sich das Team bereits in Gesprächen mit Microsoft. Zugleich würde Mozilla gerne die angebotene Hilfe in Anspruch nehmen. Zwar haben die Entwickler bereits unter Windows Vista die Applikation getestet und bereits diverse Funktionen der neuen Infrastruktur eingebunden, es bestünde aber noch Klärungsbedarf. Unter anderem sei die Integration mit InfoCard, dem neuen Vista-Kalender und dem Adressbuch noch nicht geklärt.

Beltzner appellierte zugleich an Microsoft, Informationen der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Laut Aussagen des Programmierers könnte eine offene Politik nicht nur Mozilla, sondern auch anderen Projekten helfen, die wichtigsten Änderungen in Windows Vista zu verstehen und ihre Anwendungen entsprechend anzupassen.

Anfang der Woche bot Sam Ramji, Leiter des Open Source Software Lab bei Microsoft, dem Mozilla-Team Hilfe bei der Anpassung des Browsers auf Windows Vista an. Als Teil seiner Mission könnte er externen Programmierern Arbeitsmöglichkeiten schaffen, die bei der Arbeit genutzt werden könnten. Neben Büroräumen und Hardware würde Microsoft den Programmierern auch einen 1:1-Zugang zu Produktentwicklern und Support-Personen anbieten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung