Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 15. September 2006, 21:41

Software::Distributionen

Deli Linux 0.7 freigegeben

Zwei Jahre nach dem Erscheinen der letzten Version kann das Projekt das Erscheinen von Deli Linux 0.7 bekanntgeben.

Desktop von DeLi Linux 0.7

delilinux.de

Desktop von DeLi Linux 0.7

DeLi Linux steht für »Desktop Light« Linux - »Deli« ist jedoch auch ein türkisches Wort für »verrückt«. Es ist eine Linux-Distribution für alte Computer, vom 386er bis Pentium MMX mit 8 bis 32 MB RAM, auf denen es als Desktopsystem laufen kann. Deli Linux enthält daher nicht die in anderen Distributionen übliche Software, sondern alternative, schlankere Programme. GNOME, KDE, Mozilla oder OpenOffice.org gehören daher nicht zum Lieferumfang. Dennoch findet man einen grafischen Email-Client, Webbrowser, ein Office-Paket und vieles weitere. Entwicklungswerkzeuge wie GCC 3.3.6 und Perl sind ebenfalls vorhanden.

Eine Vollinstallation mit X, Entwicklungstools (GCC, PHP, Perl, Ruby) und allen Konsolen und grafischen Anwendungen belegt lediglich 350 MB auf der Festplatte. Das System wurde so zusammengestellt, dass es auch auf einen 486er mit 16 MB RAM flüssig läuft.

Deli Linux, das unter der General Public License (GPL) herausgegeben wird, wurde in Version 0.7 vollkommen neu geschrieben. Es beruht jetzt nicht mehr direkt auf einer anderen Distribution, verwendet aber einige Werkzeuge von Slackware und CRUX. Statt der Laufzeitbibliothek glibc, die nach Ansicht des Autors pure Platzverschwendung darstellt, setzt die Distribution nun uClibc 0.9.28 ein. Von Kernel 2.2.x hat man sich auf Wunsch der Anwender verabschiedet und liefert Kernel 2.4.33.3 mit. Die GUI wurde von XFree86 auf eine »abgespeckte« Version von X.org 7.1 aktualisiert. Direct Rendering und andere speicherintensive Features wurden weggelassen, sie dürften auf alter Hardware ohnehin selten praktikabel sein. Die Anwendungen werden nun mit einem BSD-ähnlichen Ports-System installiert, das von CRUX »entlehnt« wurde. Die Software wird direkt den Ports-Repositorien von CRUX entnommen.

Eine genauere Beschreibung der Änderungen ist noch nicht verfügbar. Welche Pakete in DeLi 0.7 enthalten sind, kann man in dieser Liste sehen. Deli Linux 0.7 kann als ISO-Datei heruntergeladen werden. Der Autor bietet auch CDs zum Selbstkostenpreis an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 56 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Mein ja nur (linuxer33, Mo, 18. September 2006)
Re[3]: hoppla (Wuddel, Mo, 18. September 2006)
Re[2]: Download-Site down - Neue Download-URL (mpathy, Mo, 18. September 2006)
Re: Bootdisketten (Baldrian, So, 17. September 2006)
Re[6]: Mein ja nur (..., So, 17. September 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung