Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 19. September 2006, 08:41

Software::Entwicklung

Red Hat stellt JBoss-basierten »Application Stack« vor

Der Linux-Distributor Red Hat hat den »Red Hat Application Stack« vorgestellt, der als Anwendungsserver auf Basis von JBoss und anderer freier Software dienen soll.

Neben der Verfügbarkeit des »Application Stack« hat Red Hat auch angekündigt, dass alle anderen JBoss-Middleware-Produkte nun über Red-Hat-Partner erhältlich sind.

Der »Red Hat Application Stack« ist ein Server, der besonders für das Ausführen von standardkonformen Java-basierten und anderen Web-Anwendungen ausgelegt ist. Er bietet ein Linux-System mit dem Red Hat Enterprise (oder Advanced) Server als Basis, die üblichen Pakete (Apache, MySQL, PHP, PostgreSQL und andere), die ihn zu einem »LAMP«-System machen, sowie den Java-Anwendungsserver JBoss und Hibernate. Die Abkürzung RHAS für den Server erinnert an den »Red Hat Application Server«, der noch JOnAS als Java-Anwendungsserver verwendete und nach dem Kauf von JBoss durch Red Hat eingestellt wird.

Red Hat sieht weiter wachsenden Bedarf an Open-Source-Lösungen in Unternehmen. Der »Application Stack« wird wie andere Produkte von Red Hat als Abonnement angeboten. Die Preise beginnen bei 1999 US-Dollar jährlich und enthalten Support mit einer garantierten Reaktionszeit von zwei Tagen. In den teureren Abonnements wird eine Reaktionszeit von vier Stunden bzw. einer Stunde garantiert. Client-Lizenzen sind nicht erforderlich. In Zukunft will Red Hat auch »Stacks« für spezialisierte Anwendungsgebiete wie Telekommunikation oder Gesundheitswesen herausbringen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Entsprechende Hardware nötig? (Jörg, Di, 19. September 2006)
Re[2]: Entsprechende Hardware nötig? (Mike, Di, 19. September 2006)
Re: Entsprechende Hardware nötig? (Fedora-User, Di, 19. September 2006)
Entsprechende Hardware nötig? (Mike, Di, 19. September 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung