Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 28. September 2006, 12:03

Software::Distributionen

Erste Version von Cross Linux From Scratch

Die Anleitung zum Selberbauen eines Linux-Systems »Linux From Scratch« hat Zuwachs durch »Cross Linux From Scratch« erhalten.

Cross Linux From Scratch (CLFS) ist wie »Linux From Scratch« eine Anleitung, ein vollständig lauffähiges Linux-System vollständig aus dem Quellcode zu erstellen. Im Unterschied zum Original beschreibt es aber insbesondere die Möglichkeit der Cross-Compilierung, um beispielsweise auf einem x86-System die Software für einen SPARC64-Rechner zu generieren.

Die Entwickler haben nun Version 1.0.0 von CLFS, Codename »Bender«, vorgestellt. In diesem Buch werden glibc 2.4, GCC 4.1.1 und Binutils 2.17 verwendet. Die Architekturen x86, x86-64, SPARC, PowerPC, PowerPC64, MIPS, MIPS64 und Alpha werden unterstützt. Das System, auf dem das Zielsystem konstruiert wird, kann eine andere Architektur haben als das Zielsystem und muss nicht einmal ein Linux-System sein. Auch Solaris, *BSD und Mac OS X sind verwendbar. Das Buch kann online angesehen, heruntergeladen oder aus dem Versionsverwaltungssystem bezogen werden.

Der Hauptvorteil von Cross Linux From Scratch liegt nach Angaben der Autoren im Erlernen der Funktionsweise und Konfiguration eines Linux-Systems. Als Nachteil stellt sich auch hier der hohe Aufwand dar, den man investieren muss, um ein lauffähiges System zu erhalten. Die Anpassung an eigene Bedürfnisse und die Verwendung von neuen Programmen erfordern zusätzliche Arbeit. Dennoch ist (C)LFS für alle diejenigen von Interesse, die tiefe Einblicke in die Funktionsweise eines Linux-Systems erhalten wollen. CLFS erweitert dies noch um die Einrichtung einer »Cross Compiler Toolchain«, also die Kombination aus Tools (insbesondere den binutils) und Compilern für die Cross-Compilierung. Ferner zeigt es auch die Konstruktion eines Multilib-Systems.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung