Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 5. Oktober 2006, 09:53

Software::Distributionen

easys GNU/Linux 3.0 veröffentlicht

Die auf Slackware beruhende Linux-Distribution easys GNU/Linux ist in Version 3.0 erschienen, die bereits auf Slackware 11.0 aufsetzt.

Die bis zur Version 2.0 unter dem Namen »Pocketlinux« bekannte Distribution bietet nun volle Unterstützung für Kernel 2.6 und installiert bei Neuinstallationen den Kernel in Version 2.6.17.13. Der ältere Kernel 2.4 wird in Version 2.4.33.3 mitgeliefert und kann als Alternative eingesetzt werden. Mit udev bzw. hotplug wird die automatische Hardwareerkennung realisiert, die neue Geräte zuverlässig erkennen soll.

Wie Slackware 11.0 enthält das System glibc 2.3.6, GCC 3.4.6 und X.org 6.9.0. Die auf Schlankheit getrimmte Desktopumgebung »KDE light« wurde zugunsten eines vollständigen KDE in Version 3.5.4 aufgegeben. Die Entwickler haben dieses nach eigenen Angaben auf einfache Benutzbarkeit hin optimiert und dahingehend vereinfacht, dass für jede Aufgabe nur eine Anwendung enthalten ist. Wer mit dieser Softwareauswahl nicht einverstanden ist, kann sich weitere Anwendungen aus dem Slackware-Fundus installieren, zu dem easys GNU/Linux 3.0 vollständig kompatibel sein soll.

Die Oberfläche von KDE wurde mit einem eigenen Theme namens waveline ausgestattet, das einfach und unaufdringlich wirken soll. Mit Hilfe des Kiosktools und des KDE-Kiosk-Modus können benutzer- und gruppenspezifische Regelwerke erstellt werden, die es ermöglichen, Internet-Zugangsrechner oder abgesicherte Arbeitsplatz-Systeme zu realisieren. Als weitere Neuerung kommt Amarok als Standard-Musikplayer zum Einsatz. Die Fotoverwaltung Digikam wurde wieder durch den einfacheren Bildbetrachter gwenview ersetzt.

Aufgrund der Platzbeschränkungen haben die Entwickler OpenOffice.org durch eine alternative Office-Umgebung von Softmaker ersetzt. So ist eine Vollversion von Textmaker 2002 und eine Demoversion von Planmaker enthalten. Aktuelle Versionen von OpenOffice.org sind jedoch weiterhin über die Download-Seite des Projekts zu finden.

Da easys 3.0 zu 100% mit Slackware 11.0 kompatibel sein soll, können Softwarepakete mit bekannten Tools wie slackpkg oder pkgtool verwaltet werden. Die Installationsroutine unterstützt die Sprachen Englisch, Deutsch und Französisch. Die Distribution kommt auf einem einzigen ISO-Image, das von der Projektseite und einigen Mirror-Servern heruntergeladen werden kann.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung