Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. Oktober 2006, 08:19

Software::Grafik

Nachfolgeversion für Grafikkern von GIMP vorgestellt

Der GIMP-Entwickler Øyvind Kolås hat die Generic Graphical Library (GEGL) auf der Tagung Piksel in Bergen vorgestellt.

Grafische Oberfläche zur Demonstration von GEGL

Øyvind Kolås

Grafische Oberfläche zur Demonstration von GEGL

Die Generic Graphical Library (GEGL) war als Nachfolger für den alten Grafikkern von GIMP, der bis jetzt immer noch verwendet wird, vorgesehen. Daneben kann die Bibliothek auch in anderen Anwendungen zum Einsatz kommen. Erste Schritte an GEGL wurden 1999 begonnen, jedoch schien das Projekt 2005 tot zu sein.

Sven Neumann, Michael Natterer und Kolås studierten den alten Quellcode und fingen an, weiter an GEGL zu arbeiten. Auf der Tagung Piksel in Bergen stellten sie ihre bisherigen Ergebnisse vor. Dazu hatte Øyvind Kolås eine neue, einfache grafische Oberfläche geschrieben, mit der sich die Funktionalität von GEGL erkunden lässt. Bisher ist GEGL immer noch experimentell und mit limitierter Funktionalität. Aber es existiert eine Live-CD, mit der experimentiert werden kann. (Guido Aselmann/hjb)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung