Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. Oktober 2006, 08:42

Software::Desktop::Gnome

GNOME 2.17.1 erschienen

GNOME 2.17.1 stellt einen aktuellen Schnappschuss des Entwicklungszyklus zu GNOME 2.18 dar.

GNOME 2.18 soll im März 2007 fertig sein und wird zahlreiche neue Features und Änderungen bringen.

Version 2.17.1 richtet sich an Entwickler und sollte von normalen Anwendern nicht eingesetzt werden. Eine erste grundlegende Änderung in GNOME 2.17.1 ist, dass der Dateiauswahldialog nun das Durchstöbern von Verzeichnissen im Netz ermöglicht. Der Dateimanager file-roller kann nun mit den Archivformaten ACE und cpio umgehen. Der Displaymanager gdm unterstützt Automount-Homeverzeichnisse besser. Der GNOME-Powermanager erkennt und warnt vor Akkus, die explodieren könnten. Einige der weiteren Änderungen sollen dazu führen, dass das Programm mehrere hundert KB weniger Speicher benötigt. Orca, das neue Hilfsprogramm zum Lesen und Vergrößern des Bildschirms für sehbehinderte Benutzer von GNOME, wurde erheblich erweitert. Auch in den gnome-system-tools und im Videoplayer totem gab es zahlreiche Änderungen. Darüber hinaus wurden in vielen Anwendungen Fehler korrigiert und die Übersetzungen aktualisiert und erweitert.

Der Quellcode von GNOME 2.17.1 steht auf den Download-Servern des Projektes für die vier Untereinheiten Platform, Desktop, Admin und Bindings bereit. Zum Compilieren kann man die aktuelle Version von GARNOME einsetzen, die zusätzliche Module bietet. Alternativ steht ein Modulset für jhbuild zur Verfügung.

Der Zeitplan sieht bis zu GNOME 2.18 noch Entwicklerversionen am 8. November, 6. Dezember, 20. Dezember und 10. Januar vor. Am 24. Januar 2007 soll die erste Betaversion (GNOME 2.17.90 oder 2.18 Beta 1), am 14. Februar die zweite (GNOME 2.17.91 bzw. 2.18 Beta 2) und am 28. Februar ein Release-Kandidat (GNOME 2.17.92) folgen. Am 14. März wird, wenn alles nach Plan verläuft, GNOME 2.18.0 bereitstehen.

Auch die stabile Linie von GNOME wird gepflegt. GNOME 2.16.2 soll am 22. November freigegeben werden. Eine weitere aktualisierte und fehlerbereinigte Version soll am 31. Januar 2007 erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung