Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 21. Oktober 2006, 10:18

Gesellschaft::Politik/Recht

Red Hat aktiv bei Telekommunikationssystemen

Neben einer Beteiligung am Projekt OPUCE der EU erweitert Red Hat auch sein Angebot für die Telekommunikationsindustrie.

Linux-Distributor Red Hat hat angekündigt, am Projekt OPUCE der Europäischen Union teilzunehmen. OPUCE (Open Platform for User-Centric Service Creation and Execution) ist ein Programm der Europäischen Union, das eine Service Delivery Platform (SDP) der nächsten Generation für die Verwendung in der Telekommunikation in der Europäischen Union erstellen soll. Die Beschreibung des Projektes spricht ganz abstrakt von Diensten, die den Benutzern über verschiedene Netze zur Verfügung gestellt werden. Die Dienste sollen von den Anwendern selbst erzeugt und angepasst werden können. So können Unternehmen als Anwender auftreten und im Rahmen dieses Frameworks eigene Dienste für andere Unternehmen oder Endanwender schaffen. Open-Source-Software soll zentral für die Erzeugung dieser Dienste sein.

Ferner erweitert Red Hat sein Angebot für die Telekommunikationsindustrie, in der nach Angaben des Unternehmens der Red Hat Enterprise Server bereits in zahlreichen kritischen Anwendungen zum Einsatz kommt. Mit der JBoss Enterprise Middleware Suite (JEMS) will Red Hat diesen Kunden nun auch eine stabile Plattform für Java-Anwendungen liefern. Während JEMS auf einer Reihe von Plattformen läuft, ist es laut Red Hat optimiert für den Einsatz mit Industriestandard-Software und Red Hat Enterprise Linux.

Um sicherzustellen, dass Red Hat Enterprise Linux den Anforderungen der Telekommunikation gerecht wird, will Red Hat mit führenden Anbietern zusammenarbeiten. Hardware- und Software-Zertifizierungen sollen das Vertrauen der Anwender stärken, dass Red Hat Enterprise Linux wie gewünscht funktioniert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung