Login


 
Newsletter
Werbung

Mo, 27. Dezember 1999, 18:01

Unternehmen

7 weitere Sammelklagen gegen Microsoft

Durch weitere Sammelklagen laufen nun gleichzeitig insgesamt 17 Klagen gegen Microsoft.

Bei den Sammelklagen handelt es sich um Klagen von Anwendern, die eine Entschädigung für die jahrelangen überhöhten Preise verlangen. Der Auslöser für diese Klagen war die Festellung von Richter Jackson im Kartellrechtsverfahren, dass Microsoft eine Monoplostellung habe. Das endgültige Urteil wird wohl Ende März 2000 gefällt werden.

Sammelklagen sind in den USA sehr beliebt, da das Prozesskostenrisiko abschätzbar ist.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung