Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. November 2006, 09:14

Software::Desktop

Skript-Engine für Flash wird Open Source

Adobe und die Mozilla Foundation entwickeln die nächste Generation der Skript-Engine für den Flash-Player unter freien Lizenzen.

Wie die Mozilla Foundation und Adobe bekannt gaben, wird Adobe den Quellcode für die virtuelle Maschine für ActionScript an die Mozilla Foundation übergeben. Diese wird gemeinsam mit Adobe den Code unter dem Projektnamen Tamarin pflegen und in die eigenen Produkte einbauen. Der Code wird unter der gleichen dreifachen Open-Source-Lizenz stehen wie der restliche Quellcode von Mozilla (MPL, GPL und LGPL).

Mit der Veröffentlichung erster Produkte mit dem neuen Code ist erst im Jahr 2008 zu rechnen. Die derzeit aktuelle Version 9 von Adobes Flash-Player ist von der Öffnung nicht betroffen. Flash Player 9 enthält die ActionScript Virtual Machine (AVM) 1. Deren Nachfolger, AVM2, ist Teil des von Adobe freigegebenen Codes. Ferner wird Adobe einen Prototyp-Compiler für ActionScript freigeben, der selbst in ActionScript geschrieben ist. Adobe wird weiterhin proprietäre Produkte für die Entwicklung mit ActionScript anbieten.

AVM2 ist nach Adobes Angaben eine von Grund auf neu geschriebene Version der ActionScript Virtual Machine, die Unterstützung für die nächste Version von ActionScript bietet. Durch die Integration eines Just-in-Time (JIT)-Compilers soll die Ausführungsgeschwindigkeit erhöht werden. ActionScript ist Adobes Erweiterung von ECMAScript, das als ECMA-262 standardisiert ist. ECMAScript ist auch die Basis von JavaScript. Der aktuelle Flash Player 9 enthält Version 3.0 von ActionScript. Erweiterungen von ActionScript sollen in die für 2007 geplante nächste Version von ECMA-262 (ECMAScript Edition 4) einfließen.

Der Code des Projekts Tamarin soll in die freie JavaScript-Engine »Spidermonkey« einfließen, die von Mozilla in der Programmiersprache C entwickelt wird. Ziel von Tamarin ist eine vollständige Implementation des Standards ECMAScript Edition 4. Die wichtigsten Fragen werden in einem FAQ beantwortet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung