Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 9. November 2006, 09:23

Software::Desktop::Gnome

GNOME 2.17.2 erschienen

GNOME 2.17.2 stellt einen aktuellen Schnappschuss des Entwicklungszyklus zu GNOME 2.18 mit zahlreichen neuen Features und Änderungen dar.

GNOME 2.18 soll im März 2007 fertiggestellt sein.

Version 2.17.2 richtet sich an Entwickler und sollte von normalen Anwendern nicht eingesetzt werden. Pango, eine der grundlegenden Bibliotheken des Systems, wurde auf Version 1.15.0 aktualisiert und enthält erstmals Unterstützung für vertikalen Text. Die Bibliotheken glib und GTK+ blieben dagegen dieses Mal offenbar unverändert.

Die umfangreichsten Änderungen gab es im Desktop-Bereich. Deskbar-Applet kann nun Drag und Drop verwenden. Das Applet »fast-user-switch« soll nun besser mit GDM kommunizieren und wurde um 5 MB erleichtert. GDM unterstützt nun ConsoleKit. Eigene Kommandos zusätzlich zu den üblichen (Herunterfahren und ähnliche) können dem GDM-Menü hinzugefügt werden. gnome-speech erhielt einen Treiber für Loquendo. Der Medienplayer Totem ermöglicht nun die Suche nach Videos mittels Beagle. Das Programm soll als erstes in der Lage sein, eine Sitzung vollständig zu speichern und wieder herzustellen. Verbesserungen gab es auch im Session-Manager, Nautilus, Vino und anderen Komponenten. Zahlreiche Korrekturen und Übersetzungs-Updates runden die Veröffentlichung ab.

Der Quellcode von GNOME 2.17.2 steht auf den Download-Servern des Projektes für die vier Untereinheiten Platform, Desktop, Admin und Bindings bereit. Zum Compilieren kann man die aktuelle Version von GARNOME einsetzen, die zusätzliche Module bietet. Alternativ steht ein Modulset für jhbuild zur Verfügung.

Der Zeitplan sieht bis zu GNOME 2.18 noch Entwicklerversionen am 6. Dezember, 20. Dezember und 10. Januar vor. Am 24. Januar 2007 soll die erste Betaversion (GNOME 2.17.90 oder 2.18 Beta 1), am 14. Februar die zweite (GNOME 2.17.91 bzw. 2.18 Beta 2) und am 28. Februar ein Release-Kandidat (GNOME 2.17.92) folgen. Am 14. März wird, wenn alles nach Plan verläuft, GNOME 2.18.0 bereitstehen.

Auch die stabile Linie von GNOME wird gepflegt. GNOME 2.16.2 soll am 22. November freigegeben werden. Eine weitere aktualisierte und fehlerbereinigte Version soll am 31. Januar 2007 erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung