Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 13. November 2006, 08:54

Software::Netzwerk

Samba kritisiert Novell

Das Samba-Team lehnt die Patentvereinbarung von Novell mit Microsoft strikt ab.

Die Kritik aus der freien Software-Gemeinschaft am Übereinkommen zwischen Novell und Microsoft reißt nicht ab. Besonders die gegenseitigen Vereinbarungen bezüglich Softwarepatenten erscheinen vielen Beobachtern fragwürdig. Nachdem Novells Konkurrent Red Hat die gegenseitigen Lizenzzahlungen für Patente bereits heftig kritisiert hatte, wandte sich Bradley Kuhn vom Software Freedom Law Center in einem offenen Brief an die freie Software-Gemeinschaft und kritisierte die Vereinbarungen als »schlechter als nutzlos«, da sie eine Illusion von Patentsicherheit vorgaukelten, die bei näherer Analyse nicht existiere.

Das Abkommen zwischen Novell und Microsoft besagt bezüglich der Patente im Wesentlichen, dass Novell keine Microsoft-Kunden und Microsoft keine Novell-Kunden verklagen wird. Ferner soll Microsoft 108 Mio. US-Dollar für nicht näher genannte Lizenzen an Novell zahlen, während Novell mindestens 40 Mio. USD, abhängig von der Anzahl der abgesetzten Enterprise-Linux-Abonnements, an Microsoft zahlen soll.

Nun hat sich auch das Entwicklerteam von Samba mit heftiger Kritik zu Wort gemeldet. Das Patentabkommen trenne die Anwender in kommerzielle und nichtkommerzielle Nutzer. Eine solche Trennung sei fundamental unvereinbar mit den Zielen der freien Software-Gemeinschaft und der GPL.

Für das Samba-Team macht die GPL klar, dass alle Distributoren im Kampf gegen Softwarepatente zusammenhalten müssen. Softwarepatente seien eine Gefahr, die nur bei gemeinsamem Vorgehen eliminiert werden könne. »Mit dieser Vereinbarung [...] gibt [Novell] die langfristigen Interessen der freien Software-Gemeinschaft für einen kurzfristigen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten auf«, schreibt das Team.

Die Verwendung von Patenten als Wettbewerbsvorteil sei in der freien Softwarewelt nicht akzeptabel. Daher fordert das Projekt Novell dazu auf, mit dem Software Freedom Law Center zusammenzuarbeiten, um das Patentabkommen rückgängig zu machen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 37 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: RHAT (Moritz, Mi, 15. November 2006)
Softwarepatente (Andreas, Di, 14. November 2006)
Re[4]: Illegaler Ausverkauf (NaJa, Di, 14. November 2006)
RHAT (foo, Di, 14. November 2006)
Re[3]: Illegaler Ausverkauf (Me, Mo, 13. November 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung