Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 13. November 2006, 11:28

Software::Datenbanken

Firebird 2.0

Das Firebird-Projekt hat die Version 2.0 der SQL-Datenbank Firebird freigegeben.

Firebird ist eine freie relationale Datenbank mit vielen ANSI-SQL99 Features für Linux, andere kommerzielle Unixe und Windows, die von Freiwilligen aus dem von Borland freigegebenen Interbase 6 entwickelt wurde. Die neue Version bringt eine ganze Reihe tiefgreifender Veränderungen mit sich. Dazu gehören 64-Bit-Unterstützung, Aufhebung des 3-GB-Limits für Tabellen, Änderungen des WNET-Protokolls, »abgeleitete« Tabellen wie im SQL200x-Standard definiert, verbesserter Index-Code und erneuerte Garbage Collection, eine Vielzahl von Verbesserungen im Abfrage-Optimierer, verbesserte Sicherheits-Features und die Möglichkeit, inkrementelle Online-Backups zu machen. Einzelheiten sind den umfangreichen Release Notes zu entnehmen, die als gezippte PDF-Datei heruntergeladen werden können.

Seit der Freigabe der Vorgängerversion 1.5 sind bereits über zweieinhalb Jahre vergangen. Schon seit dieser Zeit wird an einer Neuimplementation der Datenbank gearbeitet, um die es mittlerweile recht still geworden ist. Dieses als Vulcan bezeichnete Projekt soll mit dem aktuellen Firebird zu Firebird 3.0 verschmolzen werden.

Firebird beruht auf dem von Borland im Jahr 2000 freigegebenen Quellcode von Interbase 6.0. Interbase wurde in den 80er-Jahren von Datenbankpionier Jim Starkey gegründet, der im Februar dieses Jahres zu MySQL wechselte.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung