Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 2. Dezember 2006, 13:35

Software::Desktop

Adobe über Flash 9 und Flash 10 für Linux

In einem Artikel auf Linux.com erläutert Adobe, warum Flash 9 für Linux so lange braucht und wie es weitergeht.

Adobes proprietärer Flash-Player ist in Version 9 bereits für Windows und Mac OS X erschienen, die Linux-Version liegt aber erst als Betaversion vor, nachdem eine Portierung von Flash 8 auf Linux ganz ausgelassen wurde.

Paul Betlem, Entwicklungsleiter bei Adobe, sprach nun mit Linux.com über die Gründe für die Verzögerung. Seiner Meinung nach ist es eine komplexe Aufgabe, den Player auf Linux zu portieren, da es zwischen den Distributionen Unterschiede in verschiedenen benötigten Bibliotheken für Sound, Video und Schriftdarstellung gibt.

Betlem ist sich bewusst, dass die Linux Standard Base (LSB) solche Probleme lösen soll. In der aktuellen Version sind aber einige wichtige Bibliotheken, darunter Freetype und OpenSSL, noch nicht standardisiert. Betlem glaubt aber, dass die LSB Fortschritte macht und dieses Problem in absehbarer Zeit verschwinden wird.

Eine weitere Schwierigkeit stellt laut Betlem dar, dass die Browser, namentlich Firefox, unter Windows, Mac OS X und Linux erhebliche Unterschiede aufweisen. Dadurch wird die Entwicklung des Flash-Plugins ausgebremst. Der Test der Software in den verschiedenen Umgebungen ist für den Manager ebenfalls ein großer Aufwand, der die Freigabe verzögert.

Flash ist laut Paul Betlem plattformübergreifend konzipiert und die Portierung an sich bereitete daher wenig Schwierigkeiten. Aus Performancegründen enthält die Software jedoch einige Optimierungen, die stark plattformspezifisch sind. So werden die erweiterten Befehlssätze der x86-Prozessoren genutzt, wenn möglich, und dabei gab es unter Linux mit GCC noch einige Probleme. Diese scheinen jedoch gelöst zu sein und als Resultat soll der Flash-Player 9 für Linux in einigen Bereichen schneller sein als der für Windows. An anderen Stellen wird noch an der Optimierung gearbeitet.

Eine 64-Bit-Version von Flash 9 wird es in absehbarer Zeit nicht geben, jedoch will Adobe auf jeden Fall eine entwickeln oder ist bereits dabei. Die endgültige Version von Flash 9 für Linux soll im ersten Quartal 2007 fertig werden. Für Flash 10 will Adobe seine Entwicklung soweit im Griff haben, dass die Versionen für Windows, Mac OS X und Linux gleichzeitig erscheinen können. Einen Termin für Flash 10 gibt es jedoch noch nicht.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 98 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung