Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 8. Dezember 2006, 13:23

Software::Kommunikation

Erste Firefox 3.0-Version vorgestellt

Das Mozilla-Projekt hat mit einer Alpha-Version die erste Testversion der kommenden Generation des Firefox-Browsers freigegeben.

Mirko Lindner

Wie schon seine Vorgänger wird auch Firefox 3.0 nach einem öffentlichen Park benannt. Mit der Benennung »Gran Paradiso« wird Firefox »europäisch« und verweist auf den größten europäischen Nationalpark, der sich um den gleichnamigen Viertausender in den italienischen Alpen erstreckt.

»Gran Paradiso« kommt mit einer Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen gegenüber der letzten stabilen Version. Für das komplette Rendering von Grafik- und Text-Passagen setzt der Browser ab sofort auf die freie Grafikbibliothek Cairo. Die Neuerung führt allerdings dazu, dass manche Bilder nicht mehr korrekt angezeigt werden, was allerdings im Stadium einer Alpha-Version mehr als verständlich ist. Cairo wurde bis Dato von Firefox für das Rendering von SVG-Dateien verwendet. Ferner haben die Programmierer das Threading-Modell sowie den DOM-Events überarbeitet. Unter Mac OS X werden darüber hinaus ab sofort die Cocoa-Widgets verwendet.

In der weiteren Phase der Entstehung planen die Programmierer die Spezifikation für skalierbare Vektorgrafiken SVG 1.1 vollständig zu implementieren. Die Entwickler wollen ferner das Layout-Modell der Engine vereinfachen, das canvas-Element erweitern, XUL um Grafikanweisungen erweitern, einen Teil der JavaScript-Erweiterungen aus Edition 4 des vorgeschlagenen neuen Standards sowie eine ganze Reihe anderer Erweiterungen implementieren. Um die Änderungen mit möglichst wenig Risiko verwalten zu können, hat das Entwicklerteam sie in einzelne Schritte eingeteilt, die jeweils als Ganzes nach ihrer Fertigstellung in den Code integriert werden.

Zu den weiteren Neuerungen von Firefox 3.0 wird aller Voraussicht nach eine komplette Überarbeitung der Lesezeichen-Verwaltung (»Places«) gehören. Diese war ursprünglich für Firefox 2.0 vorgesehen, wurde jedoch bereits im April 2006 verschoben, da die Entwickler keine Möglichkeit sahen, bis zum Erscheinen von Firefox 2.0 eine ausgereifte Implementierung zu erstellen.

Firefox 3.0 Alpha1 kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Wie das Team allerdings bekannt gibt, handelt es sich bei dem Release um eine sehr frühe Entwicklungsversion, die noch zahlreiche Neuerungen mit sich bringen wird und noch massive Fehler enthält.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung