Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 20. Dezember 2006, 14:59

Software::Entwicklung

Qtopia 4.2.0 fertiggestellt

Das norwegische Unternehmen Trolltech hat Qtopia 4.2.0 vorgestellt, das erstmals vollständig unter einer freien Lizenz angeboten wird.

Qtopia soll eine flexible und kostengünstige Möglichkeit darstellen, Linux-basierte Geräte wie Handys und Medienplayer mit einer grafischen Oberfläche auszustatten. Im Januar 2006 wurde die erste Komponente von Qtopia 4 vorgestellt, Qtopia Core, das dieselbe Programmierschnittstelle und dieselbe Lizenz wie die GUI-Bibliothek Qt 4 besitzt.

Das nun bereitstehende Qtopia 4.2.0 bietet erstmals vollständige VoIP- und WiFi-Funktionalität und verbessert auch die bereits vorhandenen Telefoniefähigkeiten. Zusätzlich wurde ein verbesserter Multimedia-Player integriert, der auf Helix von RealNetworks beruht. Selbst MIDI wird nun zumindest in Grundzügen unterstützt. Auch der Einsatz von SVG-Grafiken und mehreren Displays gleichzeitig ist nun möglich.

Qtopia 4.2.0 enthält umfangreiche Grafikunterstützung, ein Window-System, Internationalisierung einschließlich der Unterstützung verschiedener Schriftsysteme, mehrere Eingabemethoden, Unterstützung von SQL-Datenbanken und diverse Entwicklungswerkzeuge.

Mit Qtopia 4.2.0 hat der Hersteller zudem die Lizenz geöffnet. Während der Kern des Systems, Qtopia Core, bereits früher unter der GPL verfügbar war, aber nur jeweils eine Anwendung gleichzeitig ausführen kann, ist nun fast das gesamte Qtopia-Produkt unter der GPL erhältlich. Die »Qtopia Open Source Edition« enthält nach Angaben von Trolltech alles, was die kommerzielle Version enthält, mit Ausnahme von DRM- und Telefoniekomponenten. Daneben ist die gesamte Qtopia-Suite wie gewohnt auch unter einer kommerziellen Lizenz erhältlich. Es stehen verschiedene Lizenzierungsoptionen zur Verfügung.

Der Download der GPL-Version und einiger Demo- und Binärversionen ist von der Qtopia-Downloadseite möglich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung