Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 25. Dezember 2006, 22:10

Software::Kernel

Linux-Kernel 2.4.34 freigegeben

Willy Tarreau hat am 23. Dezember Version 2.4.34 des Linux-Kernels freigegeben, der gegenüber dem zuvor veröffentlichten stabilen Kernel vor allem mit Korrekturen bestehender Probleme aufwartet.

Die wohl größten Änderungen gegenüber der letzten stabilen Version erfuhr das i2c-Subsystem, das weitgehend aufgeräumt und von diversen kleineren Problemen befreit wurde. Ferner haben die Entwickler diverse Fehler beim Compilieren mit neueren GCC-Versionen behoben. Zu den weiteren Korrekturen gehört eine für eine Sicherheitslücke im ISDN-Subsystem sowie eine für ein Locking-Problem in mincore. Eine Liste aller Änderungen kann dem Changelog des Kernels entnommen werden.

Vor einiger Zeit führte der neue Betreuer der Kernelreihe 2.4 eine Hotfix-Version des Kernels ein, die als besonders stabil gilt. Mit der Freigabe des Kernels 2.4.33.7, die einen Tag vor 2.4.34 erschienen ist, korrigierte Tarreau bereits das ISDN-Problem.

Der Patch von Kernel 2.4.33 nach 2.4.34 ist, mit bzip2 komprimiert, 61 KB groß. Der Kernel kann wie immer vom Server des Kernel-Projektes sowie dessen Mirrors heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung