Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 16. Januar 2007, 15:17

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag 2007: Wechsel nach Berlin

Der ehemals in Kaiserslautern, Stuttgart, Karlsruhe und Wiesbaden ausgetragene LinuxTag wechselt erneut die Ausstellungsstätte.

Der LinuxTag findet in diesem Jahr erstmals in Berlin statt. Die Linux-Community wird sich vom 30. Mai bis 2. Juni in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm treffen. Das haben LinuxTag e. V. und Messe Berlin vereinbart. Das Konzept einer viertägigen Messe und Konferenz wird beibehalten. Dazu sollen einzelne Konzepte wie Thementage in der Konferenz oder die kostenlose Präsenz von freien Projekten in der Ausstellung noch verstärkt werden.

Laut Oliver Zendel hält Berlin für alle Gruppen »hervorragende Angebote«. Auch Raimund Hosch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, begrüßt den Umzug des LinuxTag nach Berlin. Ingrid Walther, IT-Standortmanagerin in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Berlin, ist von dem Umzug gar »begeistert«. »Der Berliner Senat wird im Rahmen seiner IT-Standortstrategie alles dafür tun, dass der LinuxTag in Berlin zu einem vollen Erfolg wird«, so Walther.

Zum LinuxTag 2006 in Wiesbaden kamen mehr als 9.000 Teilnehmer aus über 30 Ländern. Damit blieben die Organisatoren hinter den ursprünglichen Erwartungen von 15.000 Besuchern zurück. Neben dem Standort Berlin war auch München im Gespräch.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung