Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. Januar 2007, 13:13

Software::Business

Novell vergleicht Enterprise Desktop 10 und Windows Vista

Trotz des Abkommens mit Microsoft versucht Novell, dem Konkurrenten Marktanteile abzunehmen, und hat eine Webseite zur Werbung für SUSE Linux Enterprise Desktop 10 im Vergleich mit Windows Vista eröffnet.

»SUSE Linux Enterprise Desktop 10 ist die überzeugende Alternative zu Windows Vista«, verspricht die Webseite in großen Lettern. Allerdings hat Novell bisher keine große Ankündigung hierzu gemacht und die Seite ist auch über die Novell-Hauptseite kaum zu finden.

Kern der Seite ist ein Whitepaper, das Kosten und andere Aspekte des SUSE Linux Enterprise Desktop 10 mit Windows Vista vergleicht. Die Kosten werden von Novell als wichtigster Faktor hingestellt. Das Abonnement des SUSE Linux Enterprise Desktop 10 kostet mit Updates 50 US-Dollar im Jahr, 125 US-Dollar für drei Jahre. Demgegenüber zahlt man bei Windows Vista 385 USD für ein Jahr und 557 USD für drei Jahre. Da bei Linux jedoch bereits Produktivitäts-Software wie OpenOffice.org vorhanden ist, die unter Windows noch zusätzlich erworben werden muss, dürfte der Unterschied real meist höher liegen.

Sodann nimmt Novell schonungslos die Sicherheitsprobleme von Windows Vista auseinander. Während Linux laut Novell bereits inhärent sicherer als Windows ist und durch AppArmor und andere Features noch sicherer wird, hält Novell die neuen Sicherheitsfeatures von Windows für so benutzer-unfreundlich, dass sie kaum genutzt werden dürften. Generell seien Microsofts Sicherheitsfeatures völlig unzureichend. In Vista seien einige der größten Sicherheitsprobleme von Windows wieder einmal nicht behoben worden. Würde Microsoft jetzt die Sicherheitslücken schließen, hätte das inkompatible Änderungen zur Folge, so dass zehntausende von Programmen nicht mehr laufen würden. Die vorhandenen Sicherheitsfeatures seien sehr intrusiv und würden von vielen abgelehnt. Die Sicherheitsprobleme von Windows kosten nach Angaben von Novell weitere 200 USD pro Arbeitsplatz jährlich.

In Bezug auf Benutzbarkeit und Funktionalität hat SUSE Linux Enterprise Desktop 10 Windows Vista überholt. Es bot bereits im Juli 2006 mehr Features als das erst vor kurzem ausgelieferte Vista. Novells Empfehlung ist klar: Bevor man die teuren Windows-Systeme anschafft, sollte man einen Blick auf SUSE Linux Enterprise Desktop werfen.

Die Webseite bietet weiter eine Präsentation, Video-Demos und weitere Informationen zu SUSE Linux Enterprise Desktop 10. Eine Liste von Referenzkunden rundet die Informationen ab.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung