Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. Januar 2007, 11:29

Software::Büro

OpenOffice.org ODF Toolkit soll neue Anwendungen ermöglichen

Die Entwickler der freien Büro-Suite OpenOffice.org haben das Projekt ODF Toolkit vorgestellt, mit denen sich neue Anwendungen rund um das Dateiformat ODF einfacher schreiben lassen sollen.

ODF Toolkit im Kontext von OpenOffice.org

OpenOffice.org

ODF Toolkit im Kontext von OpenOffice.org

Nach der Vorstellung des OpenOffice.org-Projekts werden mit Hilfe des Toolkits neue Anwendungen entstehen, die die Büro-Suite auf alle erdenklichen Arten ergänzen. Grundbaustein hierzu ist das OpenDocument-Format (ODF), das von ISO und OASIS standardisiert wurde.

Das standardisierte Dateiformat befreit die Benutzer von der Abhängigkeit von einem einzelnen Hersteller. Das ODF Toolkit soll diese Freiheit einen Schritt weiter führen, indem es ermöglicht, neue Anwendungen zu schreiben, die das ODF-Format lesen, bearbeiten und speichern können.

Ziel des ODF-Toolkits ist es, OpenOffice.org als Framework anstatt als Desktop-Anwendung zu nutzen. Dies wird erreicht, indem eine Teilmenge des Codes den Entwicklern als Bibliothek zur Verfügung gestellt wird. Ferner will das Projekt Komponenten bereithalten, die zur Verarbeitung von ODF dienen und entweder auf dem ODF-Toolkit beruhen oder es ergänzen.

Das Projekt ist derzeit im Planungsstadium. OpenOffice ist zur Zeit noch eine relativ monolithische Anwendung. Sobald das ODF Toolkit zur Verfügung steht, soll OpenOffice selbst Gebrauch von dem Toolkit machen, um Code-Duplikation soweit wie möglich zu reduzieren. In fernerer Zukunft ist eine weitergehende Modularisierung des Toolkit-Codes geplant.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung