Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 30. Januar 2007, 12:24

Software::Datenbanken

Gerücht: Oracle will MySQL-Support anbieten

Nachdem Oracle mit »Unbreakable Linux« bereits den Kampf um die Kunden des Linux-Distributors Red Hat angekündigt hat, will das Unternehmen unbestätigten Gerüchten zu Folge nun auch MySQL angreifen.

Wie Matthew Aslett in einem Blog von Business Review schreibt, wird Oracle im Zuge der »Unbreakable Linux«-Initialive auch eine offizielle Unterstützung für die quelloffene Datenbank aus dem Hause MySQL anbieten. In einem Gespräch mit Aslett deutete Marten Mickos, Chef von MySQL, an, entsprechende Vorschläge bereits von Oracle erhalten zu haben. Mickos sieht das Vorhaben allerdings gelassen. Laut Aussagen des Managers würde eine Unterstützung des RDBMS (Relational Database Management System) die Datenbank selbst aufwerten.

Mit »Unbreakable Linux« liefert Oracle bereits MySQL an seine Kunden aus. Im Zuge der Unbreakable-Initiative wollte der Hersteller allerdings nicht einen direkten Support für einzelne Anwendungen anbieten, sondern vielmehr das System als solches unterstützen und Red Hat Kunden abjagen. Dazu hat Oracle die Preise des Supports teilweise drastisch unterboten.

Derweil will MySQL Kunden an das Unternehmen binden. Dazu haben die Schweden eine neue Lizenz aus der Taufe gehoben. Unter dem Namen »MySQL Enterprise Unlimited« stellte MySQL eine neue Lizenz vor, die für 32.000 Euro im Jahr alle Installationen im Unternehmen abdeckt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Übernahme? (Andiman, Mi, 31. Januar 2007)
Re[2]: Übernahme? (Mensch Andiman, Mi, 31. Januar 2007)
Fehlgriff (nico, Mi, 31. Januar 2007)
Re: Oo (Markus, Mi, 31. Januar 2007)
Re[2]: Übernahme? (Anti-LC, Di, 30. Januar 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung