Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 31. Januar 2007, 18:05

Software::Distributionen::Debian

Debian-Support von HP in Deutschland

HP erweitert den Support für Open Source und unterstützt jetzt neben Red Hat, Novell und einer Reihe weiterer Linux-Distributionen auch Debian.

Mit der Auslieferung seiner ProLiant- und BladeSystem-Server unter Debian Linux setzt HP die bestehende Zusammenarbeit mit Debian fort. Das Unternehmen wird ab sofort HP-Hardware auf Verträglichkeit mit Debian 3.1 (Sarge) validieren und optional Interessenten einen Support anbieten. Hinzu kommt ein neuer Thin Client, auf dem Debian vorinstalliert ausgeliefert wird. Auf dem HP t5725 Thin Client können Unternehmen eine Vielzahl von Debian-Applikationen betreiben. Dabei soll sich der t5725 sowohl für den breiten Einsatz in Unternehmen als auch für Branchen mit ganz spezifischen Anforderungen wie dem Handel oder Gesundheitswesen eignen.

Um Unternehmen die Migration auf Open Source und die Integration in ihre Systeme zu erleichtern, bietet HP ab sofort die so genannten Open Source Middleware Stacks (OSMS) an. Diese bestehen aus für HP zertifizierten Anwendungen wie MySQL oder Apache und werden mit Dokumentation, Anleitungen und Dienstleistungen, wie zum Beispiel das Anpassen an bestehende Systeme und spezifische Kundenbedürfnisse, geliefert. Zudem hat HP im Rahmen des HP-Linux-Elite-Programmes und anderen Programmen für den Fachhandel ein spezifisches OSMS bereitgestellt, das bei Bedarf auch Schulungen durch HP umfasst.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung